Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Trampolin » ""Bandscheibenvorfall-Trampolin"" » Antwort erstellen

Antwort erstellen in: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""
Ihr Name
Titel
Nachricht
Fettschrift Kursivschrift Unterstrichen Durchgestrichen Zitat
Liste einfügen Link einfügen Grafik einfügen    
zwinkern glücklich breites Grinsen cool überrascht nunja unglücklich ärgerlich verliebt
Optionen
BB-Code verwenden
Smilies verwenden
Spamschutz Bitte geben Sie das Wort schlank ein:

(nur beim Speichern notwendig, nicht bei der Vorschau)

Bisherige Beiträge in diesem Thema
beast
24.01.2009 • 14:43
Hallo,
also mit dem Rücken, wenn ein bißchen Geld da ist würde ich mal zu einem Osteopathen oder Physiomenschen gehen der Cranio-Sacral macht. Muss man zwar selber bezahlen, aber das lohnt sich oft!
Die ham mir scho mal bei sachen geholfen, wo der arzt nur meinte, das wäre psychisch...
Liebe Grüße!
Yonda
23.01.2009 • 12:18
Liebe Bille,

gib nicht auf. Bei mir hat es ein Jahr gedauert und drei Ärzte, bis überhaupt einer mal gemerkt hat, dass ich einen ausgerenkten Rückenwirbel hatte. Das hat dann die Physiotherapeutin gemerkt, bei der ich Rückengymnastik bekam, die der letzte Arzt mir aufgeschrieben hatte.
Beim vierten Arzt, der immerhin auch Chiropraktiker ist, wurde mir der Rücken noch mal richtig eingerenkt und ich bekam Reizstrom, weil sich der Schmerz schon verselbstständigt hatte, die Muskulatur mächtig verspannt war.

Das muss ja bei dir jetzt nicht os sein, zeigt aber, dass viele Ärzte einfach keine Ahnung von dieser Materie haben. Da sollte auf jeden Fall ein Facharzt ran, der auch die richtige Diagnose stellen kann.

Wenn du fühlst, dass leichtes Schwingen und Walken auf dem Trampolin gut tu, dann mache es, ganz locker nicht verbissen. Sonst lasse es lieber und warte deinen Arztbesuch ab, ob der was neues bringt.

Gute Besserung
Gabi
Bille
23.01.2009 • 09:37
Hallo zusammen,

erstmal Danke für eure Antworten.

Also 'nen Termin beim Spezialisten hab ich ja schon mal, dauert leider noch zwei Wochen, aber wenigstens weiß ich schon mal, daß ich daort hinkomme.

Und bei meinem Hausarzt hab ich eh das Gefühl, daß der total genervt ist, wenn ich wieder auf der Matte stehe. Aber ich denk mir dann auch, da mußt Du jetzt durch, Du hast mir ja bis jetzt nicht helfen können.

Und zum Trampolin: Hüpfen tu ich auf keinen Fall, daß weiß ich, daß ich das nicht darf. Und ich teste dann jetzt einfach mal, was passiert, wenn ich nur 3 Minuten drauf gehe...

Also viele Grüße nochmal,

Bille
caro_baby
23.01.2009 • 09:09
Liebe Bille,

bei dauernden Schmerzen, da ist es verständlich, wenn du völlig kaputt bist.

Zum Trimilin kann ich dir nichts sagen, aber andauernde Schmerzen können ja eigentlich nicht richtig sein.

Die Schmerzen im Po (seitlich), die dann ins Bein strahlen, das sind eindeutig Ischiasschmerzen. Da würde ich nochmals einen Arzt aufsuchen.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Julia
Joseph Haydn
22.01.2009 • 20:18
Hallo,

ich bin jetzt zwar nicht der Fachmann, aber ich würde vorsichtshalber mal eine Zeit aufhören mit dem Trampolin oder nur sanft schwingen. Dann wird man ja schnell sehen, ob die Schmerzen besser werden oder nicht. Wenn sich am Schmerz nichts verändert, dann ist zumindest das Trampolin nicht schuld. An Ihrer Stelle würde ich hohes Hüpfen vermeiden. Ich halte es bei meinen immer mal ieder auftretenden Rückenschmerzen so, dass ich teste, ob es mir mit Trampolin besser oder gleich geht oder schlechter, bei letztem lasse ich es dann lieber für eine gewisse Zeit.

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden