Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Motivation, Erfolge, Abnehmkrisen » Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline labello80  

nicht registriert
Beitrag Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 09:22


Hallöchen an alle,
ich bin total verzweifelt und wütend. Wer in mein Profil schaut kennt so ungefähr meinen Werdegang. Vor 6 Jahren habe ich erfolgreich meine Ernährung umgestellt und gut abgenommen von 97 kg auf 75 kg, konnte das Gewicht auch ziemlich gut halten(ca. 4 Jahre). Drei Monate bevor ich mit meinem jetzigen Frend zusammenkam, habe ich mir eine "Hautpille" verschreiben lassen und so wie sich mein Hautbild verbessert hat, habe ich stetig zugenommen, konnte die Ursache aber zunächst nicht feststellen, da ich umgezogen bin und meinen Studiengang gewechselt habe und etwas Probleme mit der Eingewöhnung hatte und meine Mutter und meine Oma beide unter Knoten in der Schildrüse zu leiden hatten. Jetzt ist alles überprüft und den entscheidenen Gedanken hatte meine neue Hausärztin. Ich muss dazu sagen, dass mir meine damalige Frauenärztin die Pille nicht zur Verhütung verschrieben hat, sondern wegen zu vieler männlicher Hormone, denn ich hatte ca. 3 Monate keine Tage. Im Juni 2003 habe ich die Pile völlig abgesetzt, weil ich der Meinung bin, dass sie Hauptursache meiner Gewichtszunahme ist. Seitdem habe ich nicht groß ab oder zugenommen. Seit geraumer Zeit habe ich auch das Schlanktippsprogramm zur Unterstützung. Tja nun kommt mein Problem. Seit Ende Dezember 2003 hatte ich meine Tage nicht. Deshalb war ich auch Anfang März beim Arzt. Diagnose: zu viele männliche Hormone -> ca. 4 Eibläschen, die nicht alleine rauswollen. Wir helfen nach mit ner neuen Pille. Dann äußerte ich wieder mal meine Bedenken. Diesmal war meine Frauenärztin sehr aufgeschlossen und stimmt mir zu, als ich sagte, dass ich der Meinung bin, dass ich durch die Pille so viel zugenommen habe. Trotzdem muss alles wieder in Gang kommen, sonst kann ich nicht (nie) schwanger werden. Sie meinte, dass sie mehrere Patientinnen hat, denen es ähnlich geht und ich sollte froh sein, wenn ich mein Gewicht einigermaßen halten kann. Es ist fast unmöglich jetzt abzunehmen. Das war ein Schlag ins Gesicht. Ich hab schonmal gut abgenommen, ich sagte, ich könnte mich zur Not noch mehr einschränken, ich meine ich ernähre mich gesund. Naja dann hatte ich angeblich noch zu hohen Blutdruck-> zu viel Fett. Sonst habe ich immer zu niedrigen Blutdruck. Das hat sich auch Gott sei dank geklärt. So und jetzt nehme ich seit einem Monat eine neue Pille. Seit zwei Wochen bin ich ganz auf Vollwertkost umgestiegen (nach Bruker) und fühle mich so ganz wohl. Dennoch habe ich gemerkt, dass die Hosen spannen. Vorgestern war ich dann auf der Waage und wiege jetzt 2,5 kg mehr (2,5 kg in 3 Wochen !!!) und 05 % mehr Fett. Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll. Wenn das jetzt wieder losgeht, kann ich mir bald wieder neue Sachen kaufen. Am liebsten würde ich alles wieder absetzen, ich weiss aber nicht, wie der Hormonhaushalt wieder in Ordnung kommt.
Tja das war ganz schön lang. Gibt es irgendwie noch andere Methoden, um die Hormone ins Gleichgewicht zu bringen außer irgendwelche hormonelle Zufuhr?
Auch wenn die Ärztin gesagt hat, dass es fast unmöglich ist, da jetzt abzunehmen, kann ich das so nicht akzeptieren. Wenn ich das anderen Ärzten erzähle, dann kommt immer: Ich hätte zu wenig Disziplin, so viel kann man nicht mit der Pille zunehmen und ich sollte mich ordentlich ernähren. Die wollen das nicht wahrhaben. Mein Hausärztin war die einzige, die mir das sagte, weil es ihr selbst so ergangen ist. Und es kann irgendwie auch nichts mit der Ernährung zu tun haben, denn als ich krank war, habe ich 2 Wochen nur max ein trockenes Brötchen am Tag runterbekommen, danach hatte ich wiedermal 2 kg mehr auf der Waage.
So das war's erstmal. Ich überlege, ob ich alles absetzte und versuche mit meiner Hormonstörung zu leben.
Einen schönen Tag noch.
Liane
 
    top
offline Marion-Mary  

215 Beiträge

D - GP
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 10:41


Hi Liane,

also ich kenne mich nicht mit zuviel männlichen Hormonen aus - allerdings hab ich nun seit Montag Gewissheit, dass meine Schilddrüse chronisch entzündet ist - war seit 7 J von Arzt zu Arzt unterwegs (siehe gestrigen Tagebucheintrag...) Ich hatte auch riesige Gewichtszunahmen (12 kg in 2 Monaten usw. )

Meine Frage an dich, wie wurde deine Schilddrüse untersucht?

Gibt´s die Möglichkeit, dass du mal nen Internisten aufsuchst? - evtl. stimmen ja auch andere Hormone nicht - ich weiß, das ist alles mit viel Aufwand verbunden, nämlich den richtigen Arzt zu finden, den es auch interessiert und der sich mit Hormonen beschäftigt, ich denke weder Frauenärzte noch Hautärzte noch Praktische Ärzte kennen sich da richtig aus, außer sie sind darauf spezialisiert...

Liebe Grüße und viel Kraft,
Marion



Humor ist das Salz der Erde,
und wer gut durchgesalzen ist,
bleibt lange frisch.
(Karel Capek)
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 10:51


Liebe Liane,

wenn du nach Bruker lebst: hältst Du wirklich alles konsequent ein? Auch die strengen Nahrungspausen zwischen den 3 Mahlzeiten?

Zu den Hormonen kann ich leider nichts sagen...

Gruß Katrin



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
offline Arabella  

nicht registriert
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 11:48


hallo Liane,
ich hatte zwar nicht so eine starke Zunahme, als ich vor Jahren wegen WEchseljahresbeschwerden HOrmone bekam, aber die Kilos gingen dann auch nicht runter. Und kaum ein Arzt wird zugeben, daß es an den HOrmonen liegt, außer Du mußt Cortison schlucken. Hinzu kommt, daß die meisten Ärzte von Ernährung (richtiger Ernährung) gar nicht viel Ahnung haben, weil es nicht zu ihrem Fachgebiet gehört. So hat unser Hausarzt meinem Mann mal empfohlen, er möge 800 - 1000 kcal täglich zu sich nehmen, um abzunehmen. So ein Quatsch, da ist JoJo vorprogrammiert.
Wie auch immer, ich würde auch meine Schilddrüsenfunktion testen lassen und mich ansonsten auch gründlich durchchecken lassen. Vielleicht gibt es ja auch leichtere HOrmontabletten. Übrigens hatte ich mit 29 mal eine Phase in der ich 7 Monate lange meine Periode nicht bekam, hat sich dann mehr oder weniger von selbst wieder eingependelt. Äußern sich denn die "überzähligen männlichen" HOrmone irgendwie durch verstärkten Körperhaarwuchs oder so? lg
 
    top
offline Manuela24  

74 Beiträge

D - Münsterland
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 12:45


Hallo,

ich habe auch "zuviele männliche Hormone"..
Als ich (mit 16 Jahren) mit der Pille angefangen bin habe ich die Diane35 bekommen. Für einige Jahre dann meinte meine Frauenärztin es gäbe eine neue Pille, die Jasmin.. (würde man nicht so von zunehmen, nicht so eine Hammerpille).

Aus Zeitgründen (Ärztin war in einer anderen Stadt, lange Wartezeiten)
bin ich dann zu einem Frauenarzt bei uns in den Ort gewechselt.
Da ich mit der Jasmin nicht mehr so klar kam, habe ich die Valette bekommen (letztes Jahr)..

Meine Hautprobleme waren bei allen Pillen weniger. Bei der Valette hatte ich jedoch immer das Gefühl das ich vermehrten Haarausfall hatte und die Haut fettiger war. Seit ca. 1 Jahr habe ich auch Probleme mit einer Pilzinfektion und mit Zwischenblutungen. Also habe ich Anfang März bei meinem Arzt auf eine Blutuntersuchung bestanden.. Siehe
da "zuviele männliche Hormone" also bin ich wieder auf die DIANE35
umgestiegen.. diese nehme ich jetzt seit Montag wieder und es geht mir
schon besser.

Die anderen Pillen waren alle etwas niedriger dosiert und haben bei mir auch für teilweise heftige stimmungsschwankungen und Lustlosigkeit
gesorgt. Ich denke mit der Diane bin ich auf dem richtigen Weg und
bekomme hoffentlich die Pilzinfektion in den Griff (sind nur noch Sporen da..) damit ich mich endlich dagegen impfen lassen kann...

Informier Dich doch mal im Internet über die verschiedenen Pillen..
und die Meinungen anderer Frauen.
Gruß, Manuela



Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
- von Daphne du Maurie -
 
    top
offline labello80  

nicht registriert
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  02.04.2004 • 15:03


Also erstmal danke an alle, die geantwortet haben.

Die Schilddrüse wurde als erstes von meiner Hausärztin untersucht und dann nochmal per Ultraschall, ich glaube bei einer Internistin. Das ist bei mir ne schwierige Angelegenheit, weil sowohl meine Oma als auch meine Mutter schon Knoten entfernt worden sind. Der Befund war in Ordnung. Ich überlege jetzt allerdings, ob ich mich mal von dem Internisten meiner Mutter untersuchen lasse.
Ansonsten muss ich mal sehen, ob ich hier einen guten finde.

Nochmal kurz zu Bruker: Bruker kenne ich erst seit ca. 2 Monaten. Ich habe aber festgestellt, dass ich mich wietestgehend so ernährt habe, als ich mit 16 angefangen habe abzunehmen. Kein Zucker und damals auch kein Fleisch (tote Tiere). Mittlerweile esse ich Pute oder Hännchen. Um Ernährungsmethoden geht es mir hier gar nicht. Denn ich weiss, wie ich mich gesund ernähre und dies mache ich, seitdem ich 16 bin. Natürlich gibt es ab und zu einen Ausrutscher, sowie Eisessen oder so, aber ich hab das denke ich gut im Griff. Das Programm hier war/ist insofern sehr hilfreich, dass ich bestimmte Sachen (Trinkmenge) usw. dazulerne. Aber der Grundstein einer gesunden Ernährung ist vorhanden. Was jetzt durch Bruker noch dazukommt sind die Einhaltung der 3 Mahlzeiten ( manchmal esse ich nachmittags ein Volkornbrot mit Banane) und die sehr sehr frische Zubereitung der Sachen.
Aber das mit der Ernährung ist genau das, was mir als erstes von den Ärzten vorgehalten wird: stellen sie ihre Ernährung um und sie nehmen ab ODER sie haben zu wenig Disziplin.

Nochmal kurz zu den Pillen ich hatte Neo Eunormin (nicht vertragen-> Ausschlag), dann Valette (gut vertragen aber stark zugenommen), Jasmin (nicht vertragen-> Migräne), dann wieder Valette und dann aufgehört. Jetzt nehme ich Belara und habe seitdem knapp 3 Kilo zugenommen und jetzt in der Woche zum Aussetzen morgens migräneartige Kopfschmerzen (erst seit 3 Tagen). Sollte sich das nicht bessern, setze ist sie wieder ab.

Mich würde am meisten interessieren, was mir pasieren kann, wenn ich die Pille nicht mehr nehme. Ob sich der Hormonhaushalt alleine wieder reguliert? Was passiert, wenn es immer mehr Eibläschen werden-> Tumor oder sowas? Ansonsten könnte ich sicher auch gut mit zu vielen männlichen Hormonen leben.
Die Ärztin meint, dass sich das nicht von allein gibt und dass ich später Probleme bekomme schwanger zu werden.
Achso Blutwerte sind in Ordnung (männliche Hormone nur leicht erhöht).

Vielleicht hat ja noch jemand einen Rat. Ich hab Angst, dass es von vorn anfängt, so wie vor zwei Jahren, damals war ich knapp 24 Kilo leichter.

Aber zum Internisten geh ich auf jeden Fall, danke für den Tipp.
Ansonsten alles Liebe und einen schönen Tag.
Labello80
 
    top
offline labello80  

nicht registriert
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  03.04.2004 • 10:28


Mir ist da jetzt noch was eingefallen.
Ich werde mal versuchen über einen längeren Zeitraum, alles in mein Tagebuch zu schreiben, was ich täglich esse.
Später, wenn ich genügend Zeit habe dann auch den Sport, den ich mache. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich mich im Fitnessstudio anmelde, jetzt wo das Wetter draußen so schön ist.
Wenn die Uni anfängt, fahre ich sowieso jeden Tag 45 Min. hin und 45 Min zurück mit dem Rad zu S-Bahn. Außerdem wollte ich ja einen Tanzkurs mit meinem Freund zusammen belegen.
Das Tanzen fehlt mir ganz schön, früher waren es jeden Dienstag 4 Stunden Salsa. Heute traue ich mich nicht, weil ich so dick geworden bin. Außerdem kann mein Freund momentan garnicht "zusammen" tanzen. Ich weiss auch nicht, ob das seine Musik wäre. Naja und ohne ihn will ich eigentlich auch nicht, weil ich beim Salsa sehr viel Vertrauen für meinen Tanzpartner brauche (für die Figuren).
Erstmal schreibe ich ins Tagebuch, was ich gegessen habe.
So das war's.
 
    top
offline selene  

323 Beiträge

D - RLP
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  03.04.2004 • 11:07


hallo labello,

wenn ich alles richtig gelesen habe, hast du das gleiche problem wie ich vor 13 jahren.
nennt sich dein "problem" polyzystische ovarien?
ich hatte (ob ich jetzt noch habe, weiß ich nicht) auch zuviele männliche hormone. ich nahm die pille bis ca. 1988/89... dann wollte ich die hormone nicht mehr nehmen, außerdem war es bei mir so, dass ich bis zum zeitpunkt der pillenverschreibung meine tage nicht regelmässig bekam... ich wollte auf jeden fall wissen, wie es denn ohne die pille ist... u.a. auch wegen kinderwunsch.. ok, nach dem absetzen bekam ich meine tage auch so gut wie nie... zig ärzte habe ich damals aufgesucht, alle grinsten und meinten, dass ich schwanger wäre, was aber nicht der fall war (es gibt ja auch noch andere verhütungsmaßnahmen)... 1990 kam ich dann endlich bei "meinem" frauenarzt an und der machte als erstes eine hormonanalyse und siehe da, ich hatte zuviele männliche hormone... ok, auch er machte mir den vorschlag wieder die pille einzunehmen, wollte ich aber nicht. in diesem jahr habe ich geheiratet und die andere behandlungsmöglichkeit bestand aus einer kinderwunschbehandlung (war auch der rechtschaffenheitsgrund meines arztes wegen der hormonanalyse für die krankenkasse)..
da wir sowieso kinder haben wollten entschieden wir uns für die kinderwunschbehandlung, denn ohne diese behandlung, bei der diagnose, wäre ich wahrscheinlich jetzt nicht mama von zwei jungs...
trotzdem tat sich bei der medikamentösen behandlung (mit temperaturmessung jeden morgen) nichts, so dass ich zu einer bauchspiegelung ins krankenhaus musste, bevor bei der kinderwunschbehandlung weitere schritte eingeleitet werden sollten.
bei dieser bauchspiegelung wurde eine kleine zyste entfernt UND ein keilförmiges stück aus dem eierstock. durch die entfernung des stückes hatte ich wieder eisprung! und zwei monate danach war ich schwanger!
das ist jetzt schon sehr lange her und ich habe seit dem nie mehr die pille genommen und trotzdem bekomme ich meine tage... zwar habe ich einen langen zyklus, aber das ist mir völlig egal!
ich weiß nicht, ob ich dir mit meinem beitrag helfen konnte... vielleicht für später, wenn du kinder haben möchtest zwinkern...

liebe grüße
heike



Nicht das Ziel ist der Weg, sondern der Weg ist das Ziel!
 
    top
offline labello80  

nicht registriert
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  03.04.2004 • 17:42


Vielen lieben Dank. Das bringt neues Licht ins Dunkel. Meine Ärztin hat nur gesagt: zu viele männliche Hormone.
Jetzt habe ich mich im Internet über alles mögliche belesen. Ich weiss nicht, ob es das Syndrom ist, was du auch hast. Und deshalb werde ich einen Termin bei einem Endokrinologen machen. Ich glaube, die sind auf Hormone spezialisiert. Ich hab auch wieder gelesen, dass es mit der Schilddrüse zusammenhängen kann und, dass man es äußerlich nicht unbedingt erkennen muss.
Ich gucke mal, was dabei rauskommt. Das Schlimme ist, dass dies oft mit Übergewicht einhergeht, z.T. dadurch verursacht wird, dass der Stoffwechsel aber dadurch auch träger ist und alles langsamer abläuft. Das würde dann auch erklären, warum ich nicht abnehme.
Was mich jetzt nochmehr erschreckt hat, ist die Möglichkeit einer depressiven Verstimmung. Durch einen gestörten Hormonhaushalt kann es sein, dass Frau sher stark dazu neigt. Das war bei mir Anfang Februar so. Ich hatte solche Phasen schon öften, aber nie so schlimm. Da hab ich hier auch geschrieben. Ich denke, ich habe das ganz gut im Griff. Aber ich werde das bei der Untersuchung mal erwähnen.
Erstmal muss ich jetzt einen Endokrinologen finden, der hier in der Nähe arbeitet.
Vielen Dank nochmal.
Ich hoffe, es wird alles gut.
LG Liane
 
    top
offline selene  

323 Beiträge

D - RLP
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  03.04.2004 • 20:37


ganz bestimmt!
und ich hoffe, dass du einen guten endokrinologen findest!
und wenns dir wieder mal schlecht geht (aber auch, wenns dir gut geht!) schreib dein leid hier rein! hier sind ja immer menschen, die verstehen und die mit rat und tat da sind...

schreib doch auch, was bei deiner untersuchung herauskam... mich würde es interessieren!

liebe grüße
heike



Nicht das Ziel ist der Weg, sondern der Weg ist das Ziel!
 
    top
offline Manuela24  

74 Beiträge

D - Münsterland
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  05.04.2004 • 10:15


Hallo,

mir sind die "Zuvielen männlichen Hormone" auch auf die Psyche
geschlagen..

Ich war manchmal wirklich schlecht drauf und auch mein Freund hat
darunter gelitten.. Ich war total empfindlich und schnell gereizt und
hatte auch wenig Lust..

Ich habe die ganze Zeit überlegt woran es liegen kann.. Dann habe ich bei meinem Frauenarzt darauf bestanden das das Blut untersucht wird..
Die Pille war viel zu niedrig dosiert und hat dann zu unter anderem für die Zwischenblutungen gesorgt..

Ich habe mich auch erst im Internet schlau gemacht.. und ganz wichtig ist wenn Du beim Arzt bis ... fragen, fragen und nochmal fragen..
Schreib Dir vorher einen Zettel z. B.: Ich fühle mich oft: lustlos, bin empfindlich usw.... Vielleicht kannst Du auch so eine Art Tagebuch führen z. B. Regel von bis, Pilleneinnahme von bis.. an welchen Tagen Du dich wie fühlst usw. Das hilft Dir vielleicht auch herauszufinden in
welchen Zusammenhängen das steht.

LG Manuela



Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
- von Daphne du Maurie -
 
    top
offline labello80  

nicht registriert
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  05.04.2004 • 11:36


Momentan geht es mir ganz gut. Die neue Ernährungsweise bekommt mir von Tag zu Tag besser (auch seelisch). Außerdem scheint sich der Hormonhaushalt langsam wieder zu normalisieren. Deshalb beobachte ich die ganze Sache erstmal die nächsten drei Monate. Dann muss ich eh wieder zur Ärztin, um zu gucken, ob sich alles einpegelt. Bis dahin mache ich mir eine Liste mit Fragen und Problemen, die aufgetaucht sind/noch auftauchen. Dann kann ich mir auch eine Überweisung für den Endokrinologen geben lassen. Bis dahin habe ich sicher auch einen guten gefunden. Das werde ich auf jeden Fall machen (schon wegen den Schiddrüsenproblemen in meiner Familie). Aber drei Monate beoachte ich erstmal, wie es läuft.
Vielleicht habe ich auch etwas überreagiert. Aber es hat mich so erschreckt, dass ich innerhalb kürzester Zeit schon wieder 2,5 Kilo zugenommen habe. Ich hoffe, dass sich alles einpegelt und ich dann auch abnehmen kann.
Ich danke euch allen für die hilfreichen Tipps.
Einen schönen Tag noch.

LG Liane
 
    top
offline Hanna53  

348 Beiträge

A - Oberösterreich
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  07.04.2006 • 18:43


Da habe ich doch eben etwas von einer Hormonspirale gelesen.
Meistens machen Verhütungsmittel mit Hormonen dick.
Frauen, welche bereits eine Geburt hinter sich haben, empfehle ich persönlich immer - Verhütung ohne Hormone (wenn sie mich fragen) glücklich
wie zum Beispiel: Kondome, Femidom, Lea Contraceptivum: http://www.leadirekt.de/
bei Letzterem ist etwas Trockentraining nötig, meiner Meinung aber das Bequemste von den Mitteln, welche ich alte Haut kenne
breites Grinsen



Lieben Gruß
Hanna53
 
    top
offline wilbur  

209 Beiträge

D - Dorsten
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  08.04.2006 • 18:08


Wie alt ist deine Haut,würde mich interessieren!
Meine ist samtweiche 54Jahre und ein bisschen. zwinkern

gruß Walburga
 
    top
offline Hanna53  

348 Beiträge

A - Oberösterreich
Beitrag Re: Gestörter Hormonhaushalt=Pille und ich nehme wieder zu  08.04.2006 • 21:00


*rotwerdjetzt* nuja äähm nu ned ganz 40 mei haut is breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen



Lieben Gruß
Hanna53
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden