Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Wohlbefinden » Beauty & Wellness » keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline erdbeerelch  

nicht registriert
Beitrag keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  12.08.2004 • 11:05


Hallo ihr lieben,

nach langer Zeit lass ich mal was von mir hören.
Im letzten schlankmagazin war ja ein super Artikel zum Kleiderschrank drin. Das Thema beschäftigt mich schon eine ganze Weile, so sehr das mein Kleiderschrank schon fast lehr ist. Aber so richtig hilft er mir auch nicht weiter, aber vielleicht ihr???
Ich brauche unbedingt neue Kleider in Größe 44 bzw. 22 (Kurzgröße), bin 1,60m groß und bin ein H-typ. Die Sachen sollten eher konservativ sein (d.h. nicht bauchnabelfrei, ich finde aber meistens fast nur Oberteile die bis zum Bauch gehen max. 63cm lang). Am liebsten ziehe ich nach unten ausgestellte (weitere) Hosen (ich glaube die heißen Marlenehosen) und dadrüber Tunikas an. Aber nach dem "letzten" Ausmisten sind nur noch 2 "Sommeranzüge" (d.h. gerade geschnittene Hose mit einer Bluse die bis zum Oberschenkel geht und leicht tailliert ist in dem gleichen Stoff in blau und grau) und 3 Trägershirts übriggeblieben.

Wozu brauche ich die Kleidung?
Da ich tagsüber in die Uni gehe und nachmittags bin ich meist mit meinen beiden Kleinen auf dem Spielplatz brauche ich also nicht sooo elegante Kleidung. Aber jeden Tag in Jeans und Schlaberpulli find ich auch nicht schön. Ich bin schon jemand der gern mal ne Bluse und eine schöne Hose oder Rock dazu anzieht.

Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Internetseiten für die Mindestausstattung eines Kleiderschrankes, die würden mir auch schon weiterhelfen.

Schon mal vielen Dank im voraus.

Viele Grüße von der Elchin
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  12.08.2004 • 11:23


Hallo!

Wenn ich mir neue Kleidung kaufen müsste, würde ich die Chance nutzen und vorher eine Farb- und Stilberatung in Anspruch nehmen. Gibt es am günstigen in einem VHS-Kurs. Vielleicht hast Du auch eine Freundin, die sich damit auskennt?

Oder nimm mal die alten Kleider und schaue, wie Du damit wirkst. Man kann sich vor einen Spiegel stellen und sich die Kleider anhalten. Es ist verblüffend. Manche Farben lassen einen blass aussehen, manche jünger, manche ...

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline erdbeerelch  

nicht registriert
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  12.08.2004 • 11:43


Hallo Ute,

also eine Farbeberatung (keine professionelle) hab ich schon gemacht.
Ich bin ein Somertyp, d.h. mir stehen am besten kühle Farben, Pastelltöne.

Viele Grüße von der Elchin
 
    top
offline Bellissima  

577 Beiträge

A - Telfs
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  12.08.2004 • 12:06


Hallo!
Ich habe mal in einer Frauenzeitschrift einen super Artikel gelesen, was man im Schrank haben muß, aber ich habe mir den leider nicht aufgehoben. Mal schauen, ob mir das noch einfällt....

Da stand zB, dass man ruhig Sachen, die einem gut stehen, in verschiedenen Farben kaufen soll - also ein und dasselben in verschiedenen Farben.
Außerdem wurde empfohlen, sich auf eine Grundfarbe zu einigen: also Hosenanzüge entweder schwarz oder dunkelblau, damit man untereinander gut kombinieren kann (schwarz und dkl.blau beißt sich).
Überhaupt darauf schauen, dass man die Teile untereinander farblich gut kombinieren kann.

Wenn ich jetzt eine neue Garderobe kaufen würde wäre das


  • einige schwarze Hosen in Bootcut-Form (unten ausgestellt)
  • 1 - 2 Hosenanzüge mit tailliertem Blazer (manchmal gibt es schon die Kombi Hose-Rock-Blazer zu einem Preis)
  • taillierte Blusen in verschiedenen Farben, die nicht über den Hintern gehen (das trägt meiner Meinung nach auf)
  • Shirts/Feinstrickpullis mit V-Ausschnitt ("V" streckt)
  • Jeans natürlich dürfen nicht fehlen glücklich Die kann man kombiniert mit Blazer und schicken Schuhen ins Büro anziehen.
  • Twinsets (ich liebe die Teile, kann man gut kombinieren)
  • vielleicht ein Etui-Kleid


So, das fällt mir spontan dazu ein! glücklich

LG von Isabella

PS: Hach, ich beneide dich! Ich freue mich jetzt schon darauf, meinen Schrank neu zu bestücken, aber ich habe mein endgültiges Gewicht noch nicht erreicht.... zwinkern



Lächeln ist die eleganteste Art dem Gegner die Zähne zu zeigen.
 
    top
offline ibe  

251 Beiträge

D - Sennfeld/Schweinfurt
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  13.08.2004 • 12:55


Hi ich muß auch mal wieder ausmisten. Mein Kleiderschrank platzt fast aus allen Nähten, bin schon von meinem Mann gefragt worden, wo er den 3 Schrank denn noch aufstellen soll.*gg*
Da ich mir ja alles selber nähe, habe ich eher zuviel als zu wenig Kleidung. Kann schwer einem schönem Stoff oder Schnitt widerstehen.
Füe den Herbst ist jetzt ein Hosenanzug in Wollstoffqualität in Planung.(Schnitt und Utensilien sind schon vorhanden, der Stoff liegt auch schon da.) Dann will ich mir eine Wendejacke für Herbst und Winter nähen. Habe mir im Frühjahr schon 5 Hosen genäht, mal sehen was da noch passt. Ansonsten stehen Änderungen,oder wenns zuviel ist neu nähen auf dem Plan. Ja 1-2 Jeans will ich mir auch noch nähen. Da ich auch im Winter immer so arg schwitze, sind auch noch ein paar Langarmshirts geplant.Den Jersey muß ich mir noch besorgen.
Manchmal denke ich, ich bin nicht mehr ganz bei Trost, aber das Nähen bringt mir sehr viel Spass und Entspannung,dann das Wissen das mir nicht Jedi und Pleti damit entgegen kommt.

LG Inge



Leben und leben lassen
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  09.09.2004 • 18:23


Ich achte meist drauf, dass ich gleichermassen Röcke und Hosen in gleichen Farben habe, weil dann mit allen Oberteilen varriert werden kann. Besonders wenn man verreist und flexibel sein will. Also: z.B. hat man ein Lieblingsoberteil, dann dazu wahlweise eben Hose oder Rock zb in Schwarz zur hand. Äa, ist das verständlich...??? rrftbd



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Beate  

215 Beiträge

D - Suhl/Thüringen
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  22.09.2004 • 01:47


Also,ich habe in den letzten Monaten meine "Kleiderordnung"umgestellt.
Habe z.Zt. Gr.44 und bin ca.1,62m klein. D.h. ich brauche auch öfter mal Gr.22. nunja
Meine Hosen sind jetzt entweder in Bootcut-Form(nach unten weit) oder gerade aber weit vom Bund bis zum Saum.Außerdem habe ich oft Schuhe an, die eine dickere Sohle(kein extra hoher Absatz)haben,d.h. ich mogele mich ein paar cm größer,laufe aber sehr bequem und gerade darin. glücklich
Meine langen Shirts und Blusen (70 cm Länge u.ä.) habe ich ausrangiert. Ich kaufe jetzt Shirts,Blusen und Jacken, die nur die Hälfte d. Po`s bedecken(ca.63-65cm).Das sieht sportlicher aus und ist sehr bequem. Außerdem habe ich Westen entdeckt. Z.Zt. habe ich gar keine richtige Übergangsjacke. Ich habe eine dicke Strickjacke und eine Weste drüber an und das sieht aus, wie eine Jacke aus Materialmix. Also, ich bin zufrieden mit meinem neuen Outfit und meine Tochter(20J.)hat mich auch schon mehrmals gelobt. breites Grinsen
Gruß Beate



Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.(chin.Sprichwort)
 
    top
offline Traeumerle  

32 Beiträge

D - Vaihingen/Enz
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  22.09.2004 • 02:32


Hallo Beate,

den Tipp mit der Weste über der Strickjacke finde ich ganz super.

Werd ich ausprobieren.

Klingt nach chic und praktiabel. Genau was ich schon so lange suche.

Auf das einfachste kommt man einfach nicht- zwinkern

Vielen Lieben Dank dafür

Traeumerle



Genieße dein Leben du hast nur das eine.
 
    top
offline Beate  

215 Beiträge

D - Suhl/Thüringen
Beitrag Re: keine Kleider mehr, was habt ihr für Basics  22.09.2004 • 23:53


Hi Traeumerle, ich freue mich immer wieder, wenn ich etwas Gutes beitragen kann. glücklich
Bei der Auswahl meiner Kleidung lege ich viel Wert auf die Meinung meiner Tochter. Irgendwie glaube ich manchmal, dass man ab einem bestimmten Alter die Verbindung zum Aktuellen verliert. Ich weiß gar nicht, wie ich`s ausdrücken soll, ich will sagen, dass ich manchmal glaube altmodisch zu werden. Und um dem entgegen zu wirken, hole ich mir gern Rat von der Jugend. glücklich
Viel Spaß beim experimentieren.
Gruß Beate



Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.(chin.Sprichwort)
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden