Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Rezepte » Rezept gesucht! » Frühstücksideen für Kinder!

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Starspell  

263 Beiträge

D - Ruhrpott
Beitrag Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 07:37


Hallo zusammen!

Ich suche tolle Frühstücksideen für Kinder! Was essen Eure Kinder so morgens? Wie gestaltet ihr die Schulbrote?

Für Tips und Anregungen bin ich sehr dankbar!



Liebe Grüße Patricia
Der Weg zu meinem *schlanken ICH*!
 
    top
offline bubbles  

259 Beiträge

D - Gießen
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 07:49


Hallo Big Mama,

meinem Sohn (6) gebe ich immer Obst und Gemüse (Weintrauben, Äpfel, Birnen, Paprika, Karotten etc.) mit.
Ich habe festgestellt, dass er es am liebsten isst, wenn der Apfel oder die Birne in handliche Streifen geschnitten ist. Außerdem gebe ich ihm von jeder Sorte immer nur z. B. einen halben Apfel mit. Ich glaube Abwechslung ist wichtiger als Masse.
Auf sein Vollkornbrot (kein dunkles, das sieht zu gesund aus) mache ich im Frischkäse oder Butter und Fruchtaufstrich (aus dem Bioladen ohne Zuckerzusätze). Meistens gebe ich ihm noch einen Joghurt mit und dann eine Trinkflasche mit Tee (im Sommer auf eigenen Wunsch Selters).
glücklich



liebe grüße, bubbles
 
    top
offline mokus  

nicht registriert
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 07:57


Meine große Tochter frühstückt meist Cornflakes oder andere Cerialien, die Kleine liebt Obst oder Joghurt. Beide trinken Zitronen- oder Früchtetee. Am Wochenende wird ausgiebiger gefrühstückt, da gibt es dann ein weiches Ei Toast, Wurst, Käse, worauf sie halt Lust haben, aber da artet das Frühstück auch meist zu einem Brunch aus und wir essen dann erst Mittag-u. Abendessen in einem am Nachmittag .
Schulbrote : Hier mach ich ihnen manchmal Sandwich mit Salat, Tomate,Gurke etwas Wurst und Käse und Gervais. Manchmal gibt es auch nur Obst oder ein ganz gewöhnliches Butterbrot, was halt grade zu Hause ist.
Außerdem gibt es täglich ein Stück Obst oder Gemüse ( kleine Karotten, Gurkenscheiben, 1 Tomate, Radieschen, Paprika)mit und ein Getränk Saft oder Mineralwasser. Natürlich kann es auch vorkommen dass ich ihnen ein Stück Kuchen mitgebe.
Es kommt immer darauf an wie lange sie die Schulbank drücken müssen.
 
    top
offline mokus  

nicht registriert
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 08:00


Hab noch was vergessen ! Meine Große ist 12 und die Kleine 11. Mein Sohn mit 17,5 frühstückt m.E. immer "eine halbe Kuh", d.h. Schinken-Käse-Toast, Eierspeise, Suppe,etc. naja alles was halt da ist. Er kann es sich leisten. zwinkern
 
    top
offline Marion-Mary  

215 Beiträge

D - GP
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 08:32


Guten Morgen Big Mama,

meine Tochter (7J) will morgens auf jeden Fall Milch, meist warm - mal pur, mal mit Müsli mal mit Corn Flakes, je nach Lust und Laune, aber Milch immer

als Pausensnack nimmt sie auch je nach Laune mal Obst (am liebsten Äpfel/Birnen in Stücke geschnitten) mal Brot (wir haben nur körniges Brot von schwarz bis grau *grins*) mal ne Brezel (gibt´s halt hier im Süden) auf Wunsch belegt mit. Meist geb ich ihr noch ne kleine extra Tupper-dose gefüllt mit kleinen Tomaten oder Essiggurken oder Gurke mit auf den Weg..

Manchmal bringt sie fast alles wieder mit heim, manchmal ist alles verputzt - sie muss nichts essen (im Kindi war des schwieriger, da hat sie oft kein Vesper mitgenommen, denn dort wurden die Kinder gezwungen, das zu essen was sie dabei hatten - obwohl ich mich mehrmals darüber beschwert hatte und ihnen sagte, dass sie ausgiebig daheim frühstückt...so hatte sie eben oft gar nix mitgenommen...)

Mein Großer (18 J) lebt inzwischen ja in ner WG, er nahm schon als Kind lieber en geschmiertes Brot mit, als dass er sich ne Brezel (oder Brötchen oder so) kaufen sollte - allerdings stellte ich ihm das frei - da ich mit so vielen Esszwängen aufgewachsen bin (bei uns zu Hause gab es ausschließlich Vollwerternährung...), war es mir wichtig, dass meine Kids immer frei entscheiden konnten was sie essen möchten - bisher funzt des prima, sie wählen einfach das, was der Körper gerade braucht...

So, jetzt habe ich fertig zwinkern

Liebe Grüße
Marion-Mary



Humor ist das Salz der Erde,
und wer gut durchgesalzen ist,
bleibt lange frisch.
(Karel Capek)
 
    top
offline Laurinello  

217 Beiträge

D - WW
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 08:57


Meine drei lieben zum Glück alles was gesund ist.

Und sie lieben es auch sehr deutlich zu sagen: "Stimmt's Mama, das ist ganz gesund!!!"

Also Vollkornbrot, Obst, Rohkost, alles kein Thema. Wird in Mengen verzehrt. Ab und zu darf es auch mal Nutella sein, oder süße Flakes. Aber eben die Ausnahme.
Zu trinken gibt es meist Wasser, Tee oder Milch.

Der absolute Renner ist es die ganzen guten Sachen auf Spieße zu stecken. Mache ich zwar selten, aber wenn dann sind sie happy.

Für die Geburtstagsfeier in der Schule gebe ich demnächst Spieße aus Gurken, Paprika, Käse, Minwürstechen, Mandarinen, Kiwi (nein nicht alles auf einem Spießzwinkern mit.
Der Kleine findet das viel besser als Kuchen.
Bin schon gespannt, was die anderen sagen.

Tina
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 09:25


Hallo!

Meine Kinder (11 und 14) wissen, was gesund ist und was nicht, essen aber auch gerne "Ungesundes". Sie müssen um kurz nach 7 aus dem Hause und frühstücken morgens nur noch selten. Da sie dann Weißbrot mit Nutella (Tochter) bzw. Cerealien mit Milch (Sohn) gegessen haben, bin ich auf diesen Frühstücksausfall auch nicht böse, zumal ich auch erst oft gegen 10 Uhr das erste essen mag.

Sie dürfen entscheiden, was ich ihnen mitgeben soll. Bei meinem Sohn sieht das so aus, dass er seit Wochen zwei Körner-Brote mit Leberwurst mitnimmt. Meine Tochter nimmt mal nur ein Brot mit Salami oder zusätzlich auch einen Apfel mit. Sie darf auch in den Pausen zum Einkaufen in die Stadt (ab Klasse 9 erlaubt).

Mein Sohn findet die Brote am praktischsten, die lassen sich beim Tischtennisspielen in den Pausen am besten handhaben.

Um 14 Uhr sind beide meist zu Hause und dann gibt es warmes Essen. Bis zum Schlafengehen essen sie dann fast nur noch Obst und Rohkost. Selten mal ein Brot. Ab und an auch mal Süßigkeiten oder Knabbereien, aber wenn ich in der Nähe bin (und das bin ich fast immer, weil ich zu Hause arbeite), bestellen sie bei mir immer, z. B. Apfelsalat (Apfel in kleine Teile geschnitten), Gurken in Scheiben mit Salatdressing, Paprika, Käse mit Weintrauben, Mohrrüben usw.), dazu auch gerne ein Stück Hartkäse oder Joghurt. Die Schnippelei mache ich gerne für sie, weil sie sonst zu den Süßigkeiten greifen würden oder zu Toastbrot und Nutella oder zu den Cerealien (die m. E. auch Süßigkeiten sind - siehe Inhaltsstoffe).

Meine Tochter nimmt Leitungswasser oder kalten mit Wasser verdünnten Früchtetee mit, mein Sohn Apfelschorle.

Beinahe hatte ich vergessen, zum Kindergeburtstag für die Schule Süßigkeiten zu kaufen (auch zu Halloween musste ich extra los), weil wir kaum noch davon zu Hause haben. Ich habe mich wirklich erschrocken, wie viel wir beim Aldi für so ein paar Tüten bezahlen mussten. Einmal hatte ich den Kindern statt Süßigkeiten leckere Käse-Häppchen mit Obst und Rohkost in die Schule mitgegeben, das ist leider gar nicht bei den Kindern angekommen. Seitdem gibt es wieder Süßigkeiten. Auch beim Kindergeburtstag zu Hause sind die wieder eingeführt worden, weil die Kinder mit anderen Kleinigkeiten (wie ausgefallene Buntstifte, Kaleidoskop, Kartenspiel usw.) nicht zufrieden waren.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Birgit H.  

971 Beiträge

D - Rastede
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 09:29


Hallo,

ich tue neben Vollkornbrot, Obst/ Gemüse oft noch Trockenobst (Rosinen, Aprikoen, Pflaumen...) mit in die Frühstücksdose. Das ist der absolute Hit.
Und wenn es bei uns mal Frikadellen gab, dann mache ich ein paar Mini-Frikadellen und die gibt es dann am näüchsten Tag mit.

Gruß, Birgit





Werden heißt Ringen.
 
    top
offline Laurinello  

217 Beiträge

D - WW
Beitrag Kindergeburtstag zu Hause  12.11.2004 • 09:40


Und Geschenke für die Gäste....

Ich bin so froh, dass wir das hier abgeschafft haben.
Beim ersten mal hatte ich noch ein toal schlechtes Gewissen, weil es ja alle so machen.
Aber nach drei Jahren sind es jetzt sicher die Hälfte der Eltern, die ebenfalls nichts mehr für die Gäste mitgeben.
Es ging wohl einigen so wie mir...

Ich überlege noch was ich für dieses Jahr für eine Ritterparty zu Essen machen werde. Vielleicht hat jemand eine Idee glücklich .
Kuchen essen die Kids immer weniger finde ich und da der Geburtstag auf einen Samstag fällt haben wir überlegt Kaffe und Kuchen ganz weg zu lassen und mittags zur Rittertafel zu laden...
Über Anregungen würde ich mich seeeeehr freuen...

Liebe Grüße

Laurinello
 
    top
offline tremi  

540 Beiträge
Beitrag Re: Kindergeburtstag zu Hause  12.11.2004 • 11:18


Hallo,

mein Sohn (6) muß um kurz vor sieben Uhr aus dem Haus. Er möchte nie frühstücken.

In die Schule nimmt er einen Müsliriegel aus dem Reformhaus mit und ab und zu einen geschnittenen Apfel oder etwas Salatgurke dazu. Montags auch gerne übrig gebliebene Muffins oder Kuchenstücke vom WE. Zum Trinken nimmt er Leitungswasser mit.

Mittags darf er entscheiden, was ich kochen soll. Während das Mittagessen vor sich hin kocht, stelle ich Salat oder Rohkost auf den Tisch (Tomaten, Äpfel, Salat, Gurke, Karotten), welche mein Sohn mit Begeisterung ißt.

Vor dem Abendessen mache ich es genauso: Die Rohkost bzw. der Salat kommt immer zuerst auf den Tisch!

Am Wochenende gibt es oft nachmittags noch einen kleinen Snack: Kuchen, Lebkuchen oder Obst.

Kindergeburtstag steht bei uns auch bald wieder an. Dann herrscht Ausnahmezustand. Aber einmal im Jahr muß das auch sein. zwinkern
Immerhin haben wir uns durchgesetzt und die traditionellen Pommes frites zum Abendessen durch Nudeln mit Tomatensoße ausgetauscht.

LG,

tremi



Essen macht schlank!
 
    top
offline Starspell  

263 Beiträge

D - Ruhrpott
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 15:48


Ihr seid echt spitze! Dankeschön!

Also soviel anders sieht es bei uns auch nicht aus! Dachte vielleicht mach ich doch noch was falsch und könnte von euch noch etwas lernen!

Nur das Frühstück zuhause missfällt mir doch noch sehr..........Vollkorntoast mit Nutella, Weißbrot mit Nutella, Brötchen mit Nutella........grrrrrrrrrrr Ich glaube ich kauf kein Nutella mehr!

Aber was essen sie stattdessen, murren sie noch lange? Fragen über Fragen! Was ist mit selbstgemachten Müsli so mit Leinsamen usw. haben das Eure Kinder schon gegessen?

Der kleinen (11) kann ich morgens einen Obstsalat machen ob mit oder ohne Joghurt, egal er wird gegessen! Die Große (14) mag nur o.g Nutellaorgien, soll ich sie ohne Frühstück losschicken? Au mann..........

Schulbrote sind bei uns auch meist Salatbrötchen oder Brote, Obst gehört immer dazu, hin und wieder geschnippelte Möhrchen oder Kohlrabi, also nicht viel anders!



Liebe Grüße Patricia
Der Weg zu meinem *schlanken ICH*!
 
    top
offline Laurinello  

217 Beiträge

D - WW
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 16:13


Mir fäält gerade unsere Gruppe ein: Nur heute
Wie wäre es mit ihr gemeinsam zunächstmal einen Tag zu vereinbaren, an dem sie ihr gesundes Wunschfrühstück bekommt?

Kaltentzug führt sicher nur zu Rebellion. Meinen fehlt es zwar nicht, aber die waren auch von Beginn an gewohnt, dass Nutella eine Ausnahme (so 2 - 3 mal im Jahr ein Glas) ist.
Körnerfutter lieben sie auch. Von daher ist es bei uns echt unkompliziert.

Ich würde auch hier sagen: kleine Schritte und Du kannst gar nicht genug von Deinem leckeren Frühstück schwärmen! (Nicht predigen ggg)

Hat nun noch wer ne Ritteridee???

Mal ganz lieb frag

Laurinello
 
    top
offline bubbles  

259 Beiträge

D - Gießen
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  12.11.2004 • 17:30


Hallo,

ich habe mit meinem Sohn vereinbart, dass er einmal in der Woche Smacks essen darf, dann aber auch 2 oder drei Schüsseln. Ansonsten gibts nur weniggesüßte Vollkornflakes oder Müsli aus dem Bioladen.



liebe grüße, bubbles
 
    top
offline Zaubermaus911  

123 Beiträge

D - bei Bielefeld
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  15.11.2004 • 15:29


Kuckuck glücklich

Bei uns wird es so gehandhabt wie bei den meisten hier. Meine Tochter bekommt zum Frühstück eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse und Marmelade oder Käse oder je nach Tagesverfassung auch nur mal nen Joghurt. Mit zur Schule bekommt sie dann auch Vollkornbrot mit Käse oder Wurst, aber vor allem Obst wie Äpfel und Mandarinen (jetzt für sie megawichtig zwinkern ) aber bitte schön auch noch mit 12 Jahren in Handgerechte Portionen zerteilt breites Grinsen
Was ich ganz schrecklich finde, in der Mensa gibt das dann einen Kiosk der schon vor Unterrichtsbeginn geöffnet hat und sich die Kinder da schon ihre Süßigkeiten kaufen können und aber auch zusätzlich noch einen Süßigkeitenautomaten unglücklich .... Wir haben es jetzt endlich nach langen langen Diskussionen geschaft das Jana da nicht mehr oder auf jeden Fall nicht täglich hingeht. Ich gebe ihr dann immer noch eine süße Sache wie z.B. einen Schokoriegel mit und das ist dann ok. Leider ist auch meine Tochter ein wenig moppelig, aber sie versucht jetzt auch ernsthaft mit uns ihre Ernährung umzustellen. Aber ich will ihr dann ja auch nicht alles verbieten, weil ich denke dann geht das ganze Taschengeld auf einmal nur noch für diese Sachen drauf und das hat dann den Gegenteiligen effekt.
Was meint ihr dazu?
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, das sie auf eine Ganztagsschule geht. Sie ist also morgens um 7 aus dem Haus und kommt nachmittags um 16 Uhr wieder zu Hause. Da ißt sie dann warm und zum Abendessen gibt es dann meist noch mal nen Apfel oder ähnliches...

Liebe Grüße

P.S. Was ist denn ein Ritteressen liebe Laurinello überrascht



Karin
 
    top
offline Birgit H.  

971 Beiträge

D - Rastede
Beitrag Re: Frühstücksideen für Kinder!  15.11.2004 • 23:27


Hallo Laurinello,

ich habe mal für meine Tochter ein Ritterfest gegeben. Damals habe ich einen Kuchen, der wie eine Burg aussah, gebacken. Falls es Dich interessiert, kann ich es Dir gerne näher beschreiben.

Ansonsten gab es die fast üblichen Pommes. Gegessen haben wir ohne Besteck, also mit den Händen, halt wie die Ritter auch. Das kam bei den Kindern toll an. Und fließend Wasser gab es ja auch nicht, deswegen haben wir uns danach die Hände in einem Eimer gewaschen. Konsequenz: ein sauberes Badezimmer! breites Grinsen

Gruß, Birgit





Werden heißt Ringen.
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 12 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
noomi (42), Süsse1984 (33)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden