Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Wohlbefinden » Die Glücksoase » Die Weisheit der Tiere - Hunde

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Die Weisheit der Tiere - Hunde  22.02.2005 • 23:23


... ich habe niemals beobachtet, dass ein Hund Schwierigkeiten hätte, sich selbst als Hund zu akzeptieren - und, darüber hinaus, sich als der Hund zu akzeptieren, der er nun einmal ist. Ich habe niemals gesehen, dass ein Deutscher Schäferhund-Welpe jemals versucht hätte, das Aussehen eines 3 Jahre alten Windhundes anzunehmen. Ich habe niemals beobachtet, dass ein Hund sich selbst eine schlechte Note für sein Bellen gegeben hätte oder dass er deprimiert gewesen wäre, weil der Hund am anderen Ende der Strasse volltönender als er selbst gebellt hätte. Ein Hund schreibt sich nicht in einer Bellschule ein und rauft sich dann die Haare, wenn er im Bellen nicht eine Eins bekommt.

aus: Wayne W. Dyer "Sie sollten nach den Sternen greifen", mvg-Verlag 1990, S. 104-105



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline Nicky2705  

165 Beiträge

D - Waiblingen
Beitrag Re: Die Weisheit der Tiere - Hunde  27.02.2005 • 20:34


Habe das eben gelesen und mußte richtig schmunzeln. Wie viel Wahrheit aber steckt dahinter. Ich habe selber 2 Hunde, der eine ein Rottweiler, groß, muskulös, stark, leider schon recht alt und daher nicht mehr der flinkeste und für viele furchteinflösend. Die andere ein Schäfer-Husky Mischling, ein junges Mädel in der Blüte ihres Lebens, schnell, wendig, offen, neugierig und irgendwie sind die beiden ziemlich verschieden.
Doch die beiden lieben sich heiß und innig, ich liebe beide jeden wegen seiner eigenen Art. Die Hunde machen sich keine Gedanken darüber wer der schnellere, der stärkere, der schönere ist oder auch der der lauter bellen kann.
Vielleicht sollten wir auch endlich aufhören uns anhand irgendwelcher außerlichkeiten einzuschätzen und es so machen wie die Hunde und uns als das sehen was wir sind : Als MENSCHEN!

Liebe Grüße Nicky aus m Schwobaland



Das mir der Hund das Liebste sei sagst du- oh Mensch- sei Sünde,
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde.
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden