Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Sport-Frustriert :(

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Balua  

570 Beiträge

D - Bamberg
Beitrag Sport-Frustriert :(  02.03.2005 • 11:13


Ich bin so blöd! Ich war die letzten zwei Wochen total Sport-faul (na ja, eigentlich nicht nur Sport-faul, auch sonst hab ich nicht viel produktives geschafft ärgerlich ). Ich war nicht Schwimmen (und hab mal wieder die virtuelle Aqua-Gruppe hängen lassen unglücklich ), ich war nicht spazieren (keine Kilometer für die virtuelle Laufgruppe unglücklich ), hab kein Yoga gemacht, NICHTS... Und natürlich kriegen ich sofort die Quittung: mein Rücken ist richtig böse auf mich diese Woche. ärgerlich

Ich weiß es eigentlich ganz genau, dass das dabei rauskommt! Ich war auch total motiviert, dieses Mal meinen tollen Sportplan durchzuziehen (siehe mein Tagebucheintrag vom 15. Januar) und das hat dann auch erst mal alles ganz gut geklappt. Und jetzt ist wieder alles dahin. Ich weiß gar nicht, warum ich überhaupt wieder so aus dem Tritt gekommen bin. unglücklich

Na ja, aber ich versuche mal, nicht zu sehr zurück zu schauen. Hätte ich mal.... bringt sowieso nichts. (Hättste und wennste dann wärste nicht, sagt mein Papa immer zwinkern )
Die Frage ist vielmehr: Wie komm ich wieder rein? Wie leg ich wieder los? Gleich wieder in die vollen gehen? Wieder von vorne anfangen? Ich weiß es nicht.... Nichts davon scheint richtig zu sein.... nunja Und wie schaffe ich es dieses Mal, am Ball zu bleiben?

Danke schon mal fürs "zuhören".

LG, eine etwas frustrierte Anna



Keep Smiling!
 
    top
offline Conni  

169 Beiträge

D - München
Beitrag Re: Sport-Frustriert :(  02.03.2005 • 11:44


Hallo Anna,

Du bist mit Deinem Problem nicht allein ärgerlich !!! Auch ich bin sowas von faul was den Sport betrifft, das gibt es fast nicht mehr.

Ich hab hier einen Crosstrainer stehen, den ich benützen könnte, ich hab Joggingschuhe die auf ihren Einsatz warten und mein heißgeliebtes Fahrrad, steht in der Garage und wartet daß ich wieder in die Pedale trete. ärgerlich ärgerlich ärgerlich ! Faul kann man da nur sagen !!! Na gut, mit dem Radfahren bei diesem Schnee und bei dieser Kälte ist auch nicht unbedingt toll, aber ich kann mich auch nicht zu anderen Sachen aufraffen nunja .
Schön zu wissen, das ich nicht alleine mit meinem schlechten Gewissen da stehe.

Liebe Grüsse, Conni zwinkern
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Sport-Frustriert :(  02.03.2005 • 12:16


Hallo Ihr,
dito cool
Die letzten 2 Wochen schon war ich unglaublich antriebslos. Ich hatte meine Sporttasche sogar im Auto zur Arbeit mit. Aber bin ich dann tatsächlich zum Studio gefahren (wäre nichtmal ein Umweg gewesen)? NEIN!!
Meine Erfahrung: Wenn ich mehr als ~2 Tage aussetze, ist meine Motivation dahin. Und dann finde ich es wahnsinnig schwer, wieder welche zu bekommen. Ich brauche den Rhythmus, dass es einfach zum Tagesablauf gehört.
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Sport-Frustriert :(  02.03.2005 • 12:35


Hallo ihr Drei,
och glaube jeder von uns kennt, daß mal keinen Bock auf Sport zu haben, häufig ist die Demotivation aber vorprogrammiert, weil man sich zuviel vorgenommmen hat. Anna, du hast dir richtig viel vorgenommen - eigentlich jeden Tag verplant. Wo ist der Tag an dem du einfach frei hast? Hey, ich schaffe die tägliche Rund nur, weil ich einen "äußeren Schweine"- Hund habe, der ziemlich nervig wird wenn ich die Schwerkraft nicht überwinde.

Wir sollten mehrere Dinge überlegen:
ist das genau der Sport, die Bewegung die mir richtigSpaß macht?
ist es das richtige Pensum, was ich mir vorgenommen habe?
welche Alternativen gibt es, wenn ich diesen Sport mal nicht machen kann (zBs. Regen, Schnee, Verletzungen, Reisen...)?
Muss ich andere Dinge wegen Sport/Bewegung vernachlässigen, die mir dann fehlen?

Außerdem nie Vorwürfe machen, wenn man den Sport mal schwänzt - ist wie beim Essen, am nächsten Tag einfach weitermachen. Es gibt kein: "jetzt ist eh´ schon egal".

Die zwar klug schnacken kann - aber auch gern mal aus dem Tritt kommt cool

Gruß Christa
 
    top
offline mokus  

nicht registriert
Beitrag Re: Sport-Frustriert :(  02.03.2005 • 18:01


Liebe Anna,

mir geht es ganz genauso. Ich hab es bis jetzt nicht einmal geschafft 14 Tage durchzuhalten. Da gehe ich Nordic Walken , blöderweise mit neuen Schuhen, hol mir die Megablasen und schon hab ich wieder eine Ausrede. Ist jetzt 3 Wochen her und war seitdem nicht mehr unterwegs, nur spazieren ohne Stöcke.

Du kannst doch stolz auf Dich sein. Du hast es schon mal längere Zeit geschafft regelmäßig Bewegung zu machen. Das kann nicht jeder von sich behaupten. Also keim falscher Ärger. Du schaffst den Einstieg wieder. glücklich
 
    top
offline Balua  

570 Beiträge

D - Bamberg
Beitrag Nicht mehr Sport-Frustriert :)  02.03.2005 • 22:38


Danke für eure Antworten, ihr Lieben!

Tremi hat mir einen tollen Spruch als PM geschrieben: "Hinfallen ist nicht schlimm - Liegenbleiben schon!" Mensch, das stimmt, hab ich mir gedacht! Und hab dann gleich noch ein paar Minuten Yoga gemacht (denn das beruhigt meinen Rücken, wenn er böse ist zwinkern ). Und dann war ich am Nachmittag noch eine gr0ße Runde spazieren - EIN TRAUM!!!! Schnee überall, blauer Himmel, Sonnenschein - ich hätte nichts besseres machen können! breites Grinsen

Morgen Abend werde ich endlich wieder mit den Jungs schwimmen gehen anstatt sie wieder zu vertrösten! Und Freitag wieder spazieren gehen, dann mit den Mädels, die auch nicht mehr vertröstet werden! zwinkern Am Samstag hab ich dann aber frei. @Christa: danke für den tipp.... glücklich Sonntag dann vielleicht wieder spazieren gehen, oder noch ein freier Tag, mal gucken. Und juchu, am Montag kommt mein Freund! Dann kann ich nächste Woche mit ihm tolle Winterspaziergänge machen. *freu*

Also noch mal Danke für eure Antworten! glücklich

Liebe Grüße, Anna



Keep Smiling!
 
    top
offline Stephchen  

280 Beiträge
Beitrag Re: Nicht mehr Sport-Frustriert :)  05.03.2005 • 09:59


Liebe Anna,

ich kenne das (leider) auch, glaube aber, dass das Hauptproblem die riesigen Erwartungen sind, die wir an uns stellen. Dein geplantes Sportprogramm war beachtlich!!! Und es ist noch beachtlicher, dass Du das so gut durchgehalten hattest. Wenn dann mal eine Flaute kommt - was solls!?? Vielleicht macht es mehr Sinn, sich wirklich max. drei konkrete Ziele pro Woche zu stecken (also z. B. jeden zweiten Tag 10 Minuten Yoga und mittwochs 1 Stunde schwimmen). Damit bist Du dann auf jeden Fall eine "Gewinnerin", denn die kleinen Dosen kann man schaffen. Wenn Du dann noch Lust hast, machst Du einfach mehr - wenn nicht, bist Du aber nicht gefrustet glücklich

Liebe Grüße
Stephie
 
    top
offline lunija  

nicht registriert
Beitrag Nicht zwingen, genießen!  17.03.2005 • 11:03


Hi Stephchen,

keine Bange, obwohl ich jetzt shcon fast ein Jahr lang regelmäßig jogge (!!!) hab ich auch oft solche Phasen, wo ich wegen Stress oder Krankheit aus dem Training rauskomme. nunja Aber mich packt dann schnell der Ehrgeiz - nach den letzten 2 Wochen Pause war ich so schlapp, dass ich erst mal drei Tage lang täglich gelaufen bin, weil ich es gehasst habe, dass ich so langsam war!

Ich jogge aber auch aus Genuss. Ich finde es phantastisch, wenn ich morgens meine Runde im Park drehe im Morgenlicht. Egal, ob die Vögel (wie jetzt) singen oder im Winter ein schnuckeliger RAuhreif Wiesen und Bäume durchzieht - ich liebe es, morgens Bewegung und Frischluft zu tanken und mich erst dann auf meinen Bürostuhl zu sitzen, wo ich dann den Rest des Tages vergammle ärgerlich

Versuch doch mal, alles, was Du beim Sport machst, zu genießen: Mehr Sauerstoff brauchen, die Muskeln beanspruchen, das Herz auf Hochtouren bringen, tief atmen, danach Stretchen, diese wohlige Entspannung "danach". Probier mal andere Sportarten aus, vielleicht eher was, was man in der Gruppe macht?

Wenn man sich "zwingen" muss, weil man "danach" erst die Belohnung bekommt (ein Pfund weniger, straffere Konturen, eigene Belohnung wie ein gutes Essen), hält man meiner Erfahrung nach nicht so gut durch wie wenn der Sport schon selbst den Kick bringt.

Vielleicht konnte ich Dich mal zum Nachdenken anregen?
Liebe Grüße & rein in die Sportshcuhe!
Lunija cool Mit Frühlingsgefühlen
PS: Ich stehe alle zwei Tage morgens 1 Stunde früher auf, um joggen zu gehen - hätte ich mir vorher auch nie träumen lassen, aber ES IST SO SCHÖN DRAUSSEN!!!
 
    top
offline jojo  

447 Beiträge

D - Ingolstadt
Beitrag Re: Nicht zwingen, genießen!  18.03.2005 • 16:32


Ich kann euch trösten: Obwohl ich seit 11 Jahren jogge, habe ich auch ab und zu Duchhänger. Sei es dass es mal wegen Glätte nicht geht, oder im Sommer wenn es extrem heiß ist.

Nach solchen Phasen ist der Einstieg oft wieder ziemlich schwer. Was mir dann oft hilft, dass ich mir sage, läufst halt bloß ne halbe Stunde. Wenn ich dann mal am Laufen bin und warmgelaufen bin, will ich gar nimmer aufhören, so schön ist das. Ich stresse mich auch nicht, laufe ganz gemütlich, und werde manchmal von so nem Rotgesicht überholt, was mir aber gar nichts ausmacht. Dafür lächle ich! glücklich

Liebe Grüße,
jojo



Der Himmel hat uns Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben, den Schlaf, die Hoffnung und das Lachen. Immanuel Kant
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden