Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Nie hungern und trotzdem abnehmen?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Nie hungern und trotzdem abnehmen?  18.04.2005 • 18:24


Jetzt habe ich gerade den Artikel „Schluss mit dem Diätenwahn“ von Angelika & Helmut gelesen. Dort heißt es auszugsweise:

Zitat

Wenn sie abnehmen möchten, brauchen sie 2 Komponenten:
- Lernen sie, wie ein Natürlich Schlanker zu essen …
- Absolvieren sie ein Power-Programm mit Bewegung, Mentaltraining und Nahrungsmitteln, die den Stoffwechsel pushen …
Mit diesen beiden Komponenten können Sie es schaffen …. schlank zu werden. Und wenn sie schlank sind, dann essen sie einfach weiter wie ein Natürlich Schlanker. Die Bausteine aus dem Power-Programm können Sie dann weglassen – falls Sie dann überhaupt noch auf sie verzichten möchten.
Beide Teile müssen synchron vonstatten gehen: Wenn Sie nur das Power-Programm absolvieren, werden Sie zwar abnehmen, aber Sie werden Ihr Gewicht nicht halten – weil sich im Kopf nichts verändert hat. Lernen sie nur, wie ein Natürlich Schlanker zu essen, dann werden Sie vermutlich Ihr jetziges Gewicht beibehalten.

Wenn ich wie ein Natürlich Schlanker esse, dann esse ich wenn ich hungrig bin und höre auf, wenn ich satt bin. Auch hungere ich nie!

Wie soll ich dabei abnehmen? Mein Körper will ja alles was er hat versorgen – auch meinen Speck! Wenn da was an Energie fehlt, bekomme ich Hunger. Wenn ich dann immer esse, dann halte ich doch bestenfalls mein Gewicht. – Habe ich übrigens schon ausprobiert.
Aber man soll ja nicht hungern, da sonst der Körper auf Sparflamme schaltet. Um nun einen Einwand vorweg zu nehmen: Ja natürlich heize ich meinen Stoffwechsel durch Bewegung und bestimmten Nahrungsmitteln an. Aber trotzdem wird mein Körper, wenn ich auf ihn höre, die verbrauchte Energie wieder zugeführt haben wollen.

Versteht jemand mein Verständnisdilemma? Soll ich nun doch hungern?

Kann es jemand entwirren? Aufklären?

Ich wäre sehr dankbar für Aufklärung

LG
peros
 
    top
offline globine74  

282 Beiträge

CH - Zürcher Weinland
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  18.04.2005 • 18:52


Hallo peros

Ich denke, es geht darum, mehr Früchte/Gemüse und Ballaststoffe in unseren Speiseplan einzubauen, dafür weniger Fett zu verspeisen.
Viele beleibte Personen neigen halt einfach dazu, viel zu viel Fettes zu verdrücken.
Daher sollten wir versuchen, uns auf "gesund" zu polen.
Ich hab dank dem vielen Trinken, viel Bewegung und mehrheitlich vollwertiger Ernährung seit Februar 7 kg bzw. 1 Kleidergrösse abgenommen und das ohne zu Hungern, ehrlich!

Grüessli

Heidi
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  18.04.2005 • 19:03


@ globine74
Hmmmm? Und was mach ich dann falsch? überrascht Irgendwo steckt bei mir der Wurm. Auch in meinem Denken.
Auf alle Fälle, danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich werde ihn mir gründlich überlegen.
Und du hast wirklich immer gegessen, wenn du Hunger hattest? überrascht
Und du hast auf deinen Körper vertraut und nicht eine Karotte gegessen, wenn er nach Brot verlangt hat? überrascht

Eine sehr nachdenkliche
peros
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  18.04.2005 • 19:11


Hallo Peros,
wenn du viel Obst und Gemüse ißt wirst du ausreichend Nahrung bekommen um satt zu werden - auch dann, wenn du viel Sport treibst.

Das dabei die Energiebilanz aber viel besser wegkommt, als wenn du zBs. Pizza essen würdest ist ja klar. Außerdem bleibst du bei gesunder ausgewogener Ernährung auch länger satt als mit Junk Food und ganz viel Süßkram. Davon abgesehen, daß du dich natürlich auch fitter fühlst.

Ich weiß das klingt für deinen Ausgangspunkt nicht unbedingt logisch funktioniert aber. Also ich habe (außer jetzt während der Fastenwoche) schon über ein Jahr nicht mehr "gehungert" und habe immerhin schon zwei Kleidergrößen weniger und das gute Gefühl, daß da noch weitere Kleidergrößen fallen werden.

Hab´ Vertrauen - es funktioniert.

Gruß Christa
 
    top
offline globine74  

282 Beiträge

CH - Zürcher Weinland
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  18.04.2005 • 19:39


Genau Christa, so sehe ich das auch.
Natürlich muss ich mich manchmal überlisten, und bei Hunger erstmal ein Glas Wasser oder Tee trinken und dann vielleicht noch ne Frucht dazu...
Mit der Frucht stille ich meinen Süsshunger und das ist sicher besser als mit Schokolade oder sonstigem Süssem...
Übrigens merke ich mittlerweile sehr gut, dass es mir besser geht, wenn ich auf Industriezucker verzichte. Das hoffe ich auch bei meinen Kids, dass sie ausgeglichener sind ohne Industriezucker, leider machen sie nicht wirklich mit und mein Mann sabotiert mich auch (wenn auch unabsichtlich, zumindest meistens...*grummel*).
Wenn wir mal Fast Food essen gehen auf Wunsch der Kids, begnüge ich mich meist mit einem Salat, weil Hamburger, Pommes und Co mich gar nicht mehr anmachen.

Bei der Bewegung war das anfänglich immer wieder ein Überlisten, heute fehlt mir was, wenn ich drei Tage nichts gemacht habe.

Grüessli

Heidi
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 07:16


Hallo Christa und globine74!

Interessant! Interessant!

Nun aber noch eine dumme Frage. Nach dieser Theorie hätte ich da gestern noch was essen sollen?
Ich habe brav in der Früh mein Vollkornweckerl (selbstgebacken) mit Schinken und frischem rotem Paprika gefuttert,
bin dann 60 Minuten "laufen geganen", und
zu Mittag hat Schatzi (er ist Koch) Spätzle mit Gulasch gemacht. Ich war jedoch ganz brav und habe nur ganz langsam und genüsslich gegessen, daher genügte mir auch ein kleiner Teller voll.
Als Nachtisch gab es Obstsalat. Und stellt euch vor, nach dem 3. Löffel sagte mir mein Körper plötzlich, dass ich satt sei! breites Grinsen Das habe ich in dieser Form schon lange nicht mehr erlebt. - Leider habe ich dann doch noch ~5 Löffel genommen. Dann aber aufgehört.
Am NM habe ich dann den Obstsalat fertiggegessen, und damit war Schluss. Dann gab es nur noch heißes Wasser. Doch am Abend hatte ich so richtig Hunger! Nach der Theorie, dass man nicht hungern soll, hätte ich da was essen sollen? Andererseits habe ich doch auch schon öfters gelesen, dass es gut wäre, nach 16 Uhr nichts mehr zu essen. Na ja, das ist dann wieder diätdenken - oder?
Ihr merkt schon. Ich kämpfe mit mir herum was ich nun tun soll: Auf meinen Körper hören und nicht hungern, oder doch die Ratschläge von Abends nix usw. anwenden?

LG
peros
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 07:30


Hallo Peros,
ich handhabe das so: normalerweise esse ich nach spätestens 18:00 Uhr auch nichts mehr. Es gibt aber Tage, an denen ich viel Sport gemacht habe, da bekomme ich dann gegen 20:00 Uhr noch einmal Kohldampf. Bevor ich jetzt unkontrolliet über den Kühlschrank herfalle versuche ich herauszufinden, was mein Körper denn will - vielleicht einfach ein Joghurt oder ein Stück Obst? - manchmal aber auch doch noch ne´ Scheibe Brot. Wenn ich dann das richtige herausgefunden habe bin ich auch ganz schnell wieder satt. Wichtig ist aber auch dann sich für diesen Abendsnack wirklich Zeit zu nehmen und in Ruhe ohne Ablenkung zu essen.

Was ich allerdings auch unterscheiden lernen musste ist, habe ich hunger oder falle ich nur gerade auf eine Fernsehwerbung herein?

Ich freue mich für dich, daß du gerstern so schön dein "satt" spüren konntest. Mit etwas Übung wird auch das bald selbstverständlich sein.

LG
Christa
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 07:56


Ahaaa!

Interessant.

Wißt ihr, es ist für mich nicht leicht, meinem Körper zu vertrauen. Ich hatte es ja schon versucht. Aber da sind so viele "Kleinigkeiten", die das Ergebnis dann doch verfälscht haben, wie z. B. doch nicht aufgehört, wenn satt, Essen als Ersatz usw. Da habe ich ja noch einen weiten Weg vor mir. Aber immerhin habe ich nun seit 2 Tagen den Einstieg wieder geschafft.

Ich finde es toll, dass ihr beide, christa und globine74, so viel Erfolg hattet. Glückwunsch! Und danke nochmals für eure Antworten. Sie helfen mir in meinem inneren (noch) Kampf.

Schönen Tag noch
peros
 
    top
offline tremi  

540 Beiträge
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 10:31


Hallo peros,

beim Schlanktippsprogramm geht es darum, die Nahrungsqualität zu erhöhen. Dadurch bekommt der Körper sehr viel mehr essentielle Stoffe, als mit der heute weit verbreiteten 08/15-Kost (Maggitüten, Fertiggerichte, verkochter Kantinenfraß, Süßigkeiten, Snacks, usw).
Heißhunger und spezielle Gelüste aufgrund von Nährstoffmangel werden vermieden. Leider geschieht das nicht von heute auf morgen, sondern ist ein längerer Prozess, denn der Körper hat nach jahrelanger Fehlernährung oftmals gewisse Defizite aufzufüllen. In dieser Umstellungsphase ist es besonders wichtig, auf seinen Körper zu hören und ihm das zu geben, wonach er verlangt. Schokolade enthält beispielsweise viel Magnesium. Nüsse führen dem Körper wichtige Fettsäuren und Calcium zu.
Ich habe selbst bei Verzehr von 200 Gramm Nüssen pro Tag abgenommen. Auch 125 Gramm Bitterschokolade waren nicht hinderlich. Allerdings dauerten diese Phasen meist nur 3-4 Tage.

Ich halte nicht viel davon, sich starre Grenze zu setzen. Nach 16.00 Uhr nichts mehr zu essen ist m. E. nur praktikabel, wenn man früh zu Bett geht. Ich denke, dieser Ratschlag wurde irgendwann fälchlich verallgemeinert und stammt ursprünglich von der durchaus sinnvollen Empfehlung, 2-4 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen. Wer um 20.00 Uhr ins Bett geht (wie das früher vor dem TV-Zeitalter üblich war), der sollte in der Tat um 16.00 Uhr die letzte Mahlzeit einnehmen. Aber wer geht heutzutage regelmässig so früh zu Bett?

Gehungert und gequält habe ich mich während meiner lowfat-Phase im letzten Jahr.
Seit ST/Logi bin ich immer gut gesättigt und zufrieden. Und nehme nebenbei auch noch ab. Zwar ganz langsam (1kg pro Monat) - aber stetig!

Liebe Grüße, und weiterhin viel Erfolg,

tremi



Essen macht schlank!
 
    top
offline kara  

141 Beiträge

CH - Zürich
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 10:45


wie macht ihr das mit eurem partner / familie (die, die nicht alleine leben)?

für meinen freund (und mich) ist es sehr wichtig, dass wir wenigstens eine mahlzeit in ruhe zusammen einnehmen. dabei erzählen wir uns auch immer, was während des tages so alles passiert ist.

zwar essen wir nicht unbedingt riesige menues; meistens gemüse, salat und brot/käse. doch auch so wird es oft 19.00 uhr oder noch später ...

mir würde eigentlich ein frühes nachtessen gleich nach der arbeit besser passen, aber ich will auf diese soziale komponente auch nicht verzichten. und wenn ich ohne zu essen daneben sitze, esse ich oft meistens nochmals mit ...
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 10:57


Hallo Peros

Hungern sollst du auf keinen Fall! das würde ja den Körper veranlassen, vermehrt Fett einzulagern.
Abnehmen funktioniert 2-stufig:
1. Lernen wie ein Natürlich Schlanker zu essen = keine weitere Gewichtszunahme
2. Zusätzlich was tun fürs Abnehmen

Zitat

- Absolvieren sie ein Power-Programm mit Bewegung, Mentaltraining und Nahrungsmitteln, die den Stoffwechsel pushen …

Wer wie ein Natürlich Schlanker isst, der isst ausgewogen- er nimmt nicht ab und nicht zu.
Die Goodies machen es (Stoffwechsel anregen, Bewegen, Mentaltraining (siehe Kopfkino im Programm)
beides muss vorhanden sein
Und wichtig: Bei der BEwegung auch die Intervalle: Wer jeden Tag 1 Stunde mit gleichmäßig 10 Stundenkilometern fährt, hat zwar Bewegung, aber der Körper gewöhnt sich daran..also: ab und zu mal sprinten!

lg
Angelika


Beitrag geändert von Angelika am 19.04.2005 • 10:57
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 11:28


Hallo Kara,
ich habe es aufgegeben zusammen mit meinem Freund zu Abend zu essen. Denn vor 20:30 gäbe es dann nichts. Je nachdem, ob er in der Mensa ißt oder nicht bereitet ich eine größere Mahlzeit zu, so daß er Abends dann noch etwas davon essen kann.

Für mich war dieses spätes Essen nämlich katastrophal. Wenn ich nach Hause kam hatte ich schließlich hunger - hab dann schon irgend etwas gegessen - aber nicht richtig. Also Abends dann richtig Kohldampf und dann zuviel gegessen. Das ich dabei immer dicker wurde ist ja eigentlich klar.

Eigentlich gibt es nur noch zuverlässig das gemeinsame Wochenend-Frühstück. Das dehnen wir aber auch entsprechend lange aus. Ansonsten setzen wir uns, wenn Zeit ist, einfach so zusammen und Quatschen-das geht auch ohne essen zwinkern

Gruß Christa
 
    top
offline globine74  

282 Beiträge

CH - Zürcher Weinland
Beitrag Re: Nie hungern und trotzdem abnehmen?  19.04.2005 • 11:38


Bei uns sind die Familienmahlzeiten heilig. Ich finde es toll, dass mein Mann zum Mittagessen heimkommt, da wird auch richtig gekocht.
Zum Abendessen gibt's meistens Brot, Käse etc., mittlerweile halt vorzugsweise dunkles und Vollkornbrot, aber das stört hier kaum mehr jemanden.
Das Abendessen lasse ich ab und zu ausfallen, weil ich wiedermal durchschlafen will, aber das ist bei mir ja wirklich ein Sonderfall, da ich nachts zwischen halb ein und eins aufstehe (n muss).

Grüessli

Heidi
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 8 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
noomi (42), Süsse1984 (33)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden