Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Cappucchino  

nicht registriert
Beitrag Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 14:29


Hallo!
Weiß jemand, ob man trotz Erkältung (Schnupfen, Stirn- und Nebenhöhlen dicht, Halsschmerzen) und Antibiotikaeinnahme sporteln darf?? Ich fühle mich manchmal total ko, dann aber wieder recht fit und möchte mein Sportprogramm nicht ganz unterbrechen. Mehr als 45-60 Min. Ergometer und Krafttraining schaff ich aber im Moment nicht ... oder sollte ich es ganz lassen?? 1-2 Std. frische Luft kommen eigentlich täglich noch dazu.

Viele Grüße, Susanne
 
    top
offline Andidrea  

nicht registriert
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 15:00


Also wenn ich am Anfang einer Erkältung stehe, dann tut mir Sport gut. Auf alle Fälle draussen, denn die kalte Luft lässte deine Schleimhäute nicht so anschwellen (Zimmerluft = Erstickungsgefahr) und bei mir lassen dann die Kopfschmerzen nach.
Aber ich würde ein leichtes Training vorschlagen - walken oder mal einfach nur spazieren, nur nicht soviel schwitzen, sonst erkältest du dich ja wieder.
Mir gehts danach immer besser und die Müdigkeit ist verschwunden.
Wenns dich richtig erwischt hat und dein Körper nicht rauswill, würde ich ihn auch nicht zwingen, dann gönne dir halt ein paar Tage Ruhe!
Aber immer gut durchlüften von wg. Erstickungsgefahr!
Ich glaube ich bin ein Freiluftfanatiker! breites Grinsen
 
    top
offline Azur  

nicht registriert
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 16:43


STOP!
Bei Erkältung is nix mit Sport!
Das kann böse ins Auge gehen,bis zur Ohnmacht!
 
    top
offline Treets  

nicht registriert
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 17:11


auf keinen fall! sporteln darfst du bei einer erkältung wenn nur schnupfen da ist. auf keinen fall bei einnahme von antibiotika. du fühlst dich übrigens nur wegen dem medikament fit. die pause bis du wieder fit bist, macht an deinem training keinerlei abstriche. machst du jetzt sport, kannst du dir schwere komplikationen einfangen bis zur herzmuskelentzündung und wirklich bringen tut es für einen sowieso geschwächten körper überhaupt nichts.

gute besserung!
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 17:28


@Susanne:

absolutely NO!

Gut einpacken und spazierengehen (frische Luft) ist ok, alles andere *strictly not*.

Dein Koerper braucht jetzt alle Kraft fuer die Abwehr, und die Medikamente verbieten koerperliche Anstrengung.

Schone dich, lass dich verwoehnen und sammle deine Kraefte. Je nach Dauer der Erkaeltung dann erst mal wieder etwas diskret sporteln und nicht gleich volle Power, um alles nachzuholen. Frage deinen Arzt, wann du wieder loslegen kannst / darfst.

Betrachte die Erkaeltung als eine Auszeit, die dein Koerper dir verordnet hat, weil er sie braucht zwinkern

Liebe Gruesse & gute Besserung

Helmut



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline vlinder  

524 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  21.10.2003 • 19:05


Frag mal deinen Arzt oder Apotheker nach einer Nasendusche.. die ist fuer eine Nasenspuelung, das ist nicht ganz angenehm, aber sehr wirksam und macht die Nebenhoehlen frei..meine Freundin bekam den Rat von Ihrer Aerztin, die viel mit Hömophatie arbeitet..mir hat es auch sehr geholfen.
Die Dusche kostet ca 12 Euro und wird mit leichtem Salzwasser benutzt

Gute Besserung

vlinder



Ein Tag ohne ein Laecheln ist ein verlorener Tag:)
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Sporteln bei Erkältung&Antibiotika?  25.10.2003 • 16:55


Hallo!

So eine Nasendusche kann ich auch sehr empfehlen.

Erst konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass ich überhaupt Wasser in der Nase aushalten kann, aber es ging mit der richtigen isotonischen Salzlösung ganz prima und ich werde es öfter anwenden - bei Schnupfen sowieso.

Bei sogenannten Fenstern in den Nebenhöhlen,
akuten Entzündungszuständen und
nach operativen Eingriffen im Hals-, Nasen- und Rachenraum
sollte vor der Nasenspülung der Arzt befragt werden.

http://www.verlag-ganzheitlich-leben.de/neti.html
(mit ausführlicher Anleitung)
http://www.emser.de/de/rhino.htm
(Anwendungsgebiete der Nasendusche)
http://www.pari.de/deutsch/300/350/352/01/index.html
(Infos zur Salzlösung und zur Wasserqualität)http://www.naturundheilen.de/downpdf/beratungs.pdf
(Seite 2 - u. a. Heilpflanzen für Nasenspülungen)
http://www.osnanet.de/famrueh/
(siehe unten "Druck auf dem Trommelfell)
http://www.scand-yoga.org/deutsch/shop/ty_neti.html
(u. a. Was sagt die Physiologie?)
http://www.naturheilkunde-online.de/Erfahrungsheilkunde/nasenwaesche.htm
(mit Hinweisen zur Nasen- bzw. Mundatmung und Atemübungen)
http://www.urinheilen.ch/behandlung.htm
(Wer's mag ...)

Viele Grüße
Ute


Beitrag geändert von Ute am 25.10.2003 • 17:08
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 18 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden