Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Einstiegsfragen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Igelina  

20 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag Einstiegsfragen  08.05.2005 • 13:01


Hab schon ein bißchen im Forum gestöbert, da ich gehofft hatte auf ein paar Fragen mögliche Antworten zu finden. Es sind aber noch einige offen geblieben. Wäre für Hilfe dankbar.

1. Wie finde ich ein realistisches Zielgewicht. Kann man sich, wie bei anderen Programmen auch vornehmen ca. 1 Pfund die Woche abzunehmen oder ist das schon zuviel?

2. Trinkmenge: Ich bin echt erstaunt, wieviel ich trinken muß und dachte schon ich läge mit meiner Berechnung falsch, aber es ist wohl gut, wenn ich 5 Liter pro Tag trinke. Bei WeightWatchers wird behauptet, man müßte die Getränke schluckweise trinken, damit der Körper das Wasser überhaupt aufnehmen kann. Ist das so? Dann wäre ich ja den ganzen Tag nur noch am Trinken. Ich schaffe es gut mal eben 0,3 Liter wegzutrinken, aber dann fast in einem Zug. Wißt Ihr etwas dazu.

Hat jemand Tipps, wie ich meine Familie einbeziehen kann beim Trinken. Ich finde meine Kinder (5 und 8) trinken auch zuwenig. Wird bei Kindern die Trinkmenge nach der gleichen Formel berechnet? Es ist z.B. ein Problem, daß meine Tochter im Kindergarten fast nichts trinkt. Hat jemand Tipps, wie man das verbessern kann oder hat jemand Erfahrungen dazu?

Viele Fragen. Es wär toll, die eine oder andere Antwort zu bekommen.

Liebe grüße Igelina



Liebe Grüße Igelina

 
    top
offline Annette  

32 Beiträge

D - Karlsruhe
Beitrag Re: Einstiegsfragen  08.05.2005 • 13:32


Hallo liebe Igelina,
ich versuch mich mal im Antworten. cool
1. Das mit dem Zielgewicht dürfte ja kein Problem sein, du weißt sicherlich, wieviel du gerne wiegen möchtest. Nur kann leider voraussehen, wie lange du brauchen wirst, es zu erreichen. Ich stöbere auch schon eine Weile hier im Forum rum und habe schon die unterschiedlichsten Geschichten dazu gelesen. Es gibt Leute, die schaffen in einem Jahr 20 kg, andere schaffen in einem Jahr nicht mal ein kg. Und dazwischen ist auch alles möglich. Ich habe das auch so verstanden, dass man es nicht so "bierernst" nehmen sollte. Der Vertrag hat eher symbolische Bedeutung: jetzt habe ich ein konkretes Ziel! Das hilft deinem Unterbewusstsein auf die Sprünge. Sollte sich herausstellen, dass es so nicht klappt, gibts eben eine Vertragsänderung.
2. 5 Liter Trinkmenge ist für den Anfang unrealistisch, das steht aber auch so im Teil 1 des Schlanktrainings. Hast du das schon? Du musst die Trinkmenge langsam steigern. Trinke 2 Liter bis du das als normal empfindest (das kann Wochen dauern), dann steigere es. Ob du schlückchenweise oder sturzflutartig trinken "sollst", wird dich dein Körper (im Zusammenspiel mit deiner Blase) schon wissen lassen.
Zur Familie: Ich habe gemerkt, dass Trinken ansteckend ist breites Grinsen Meine Tochter (6) trinkt mehr, seit ich mehr trinke, sie sieht mich ja auch andauernd trinken. Da habe ich gar nichts zu gemacht, das kam von selber.
Das allerwichtigste: Das hier ist keine Diät, die dir vorschreibt wann du wieviel wovon essen darfst! Es gibt einige Anregungen (ne ganze Menge sogar), die dir helfen. Nicht alles passt zu dir, du musst selber stöbern und ausprobieren. ABER: Hab Geduld mit dir! Ein jahrelang gelebtes Fehlverhalten lässt sich nicht einfach so umstellen, es braucht Zeit (und auch einige Rückschritte!). Gib nicht auf. Mach einfach weiter.

So, liebe MitleserInnen: falls ich Quatsch erzähle, bitte korrigiert mich, ich habs dann nämlich selber falsch verstanden nunja



Wem das Wasser bis zum Halse steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Einstiegsfragen  08.05.2005 • 19:44


Zitat von Igelina

1. Wie finde ich ein realistisches Zielgewicht. Kann man sich, wie bei anderen Programmen auch vornehmen ca. 1 Pfund die Woche abzunehmen oder ist das schon zuviel?

Hallo Igelina
erst einmal herzlich willkommen!
Also was das Zielgewicht betrifft: Du kannst dir gerne 1 Pfund die Woche vornehmen- je nach Ausgangslage ist das nicht unrealistisch...

Zitat

2. Trinkmenge: Ich bin echt erstaunt, wieviel ich trinken muß und dachte schon ich läge mit meiner Berechnung falsch, aber es ist wohl gut, wenn ich 5 Liter pro Tag trinke. Bei WeightWatchers wird behauptet, man müßte die Getränke schluckweise trinken, damit der Körper das Wasser überhaupt aufnehmen kann. Ist das so? Dann wäre ich ja den ganzen Tag nur noch am Trinken. Ich schaffe es gut mal eben 0,3 Liter wegzutrinken, aber dann fast in einem Zug. Wißt Ihr etwas dazu.

Also: 5 Liter halte ich für ein Gerücht glücklich Dann isst du kaum Obst und Gemüse? Ich würde dir lieber vorschlagen, den Konsum an wasserhaltigem Gemüse und Obst hochzufahren (Gurke, Erdbeeren etc) udn dann vielleicht noch 3-3,5 Liter zu trinken..
Das ist der bessere Weg!

Zitat

Hat jemand Tipps, wie ich meine Familie einbeziehen kann beim Trinken. Ich finde meine Kinder (5 und 8) trinken auch zuwenig. Wird bei Kindern die Trinkmenge nach der gleichen Formel berechnet? Es ist z.B. ein Problem, daß meine Tochter im Kindergarten fast nichts trinkt. Hat jemand Tipps, wie man das verbessern kann oder hat jemand Erfahrungen dazu?

Auch bei Kindern gilt: viel wasserhaltiges Obst und Gemüse geben: Regelt den Wasserhaushalt und wenn der Bauch voll mit leckeren Erdbeeren ist, dann ist da nciht mehr so viel Platz für Schoki und co glücklich
Anette hat das schon sehr schön geschrieben: Gutes Verhalten (hier Trinken) ist ansteckend .. Einfach vorleben, das ist das Wichtigste..
Und: Kaufe den Kids doch ganz tolle Gläser oder lasse sie selbst Gläser bemalen- die werden dann viel lieber genutzt..
Eine tolle Idee findet sich auch in
Lichtkinder von Bärbel Mohr
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3936862524/unito
Da geht es zwar darum, wie man Kindern hilft, sich zu entwickeln, aber es geht auch um das Energetisieren von Wasser. Wie man das macht und dass die KIds begeistert sind, beschreibt die Autorin ganz nett...


Herzliche Grüße und viel Erfolg!
Angelika
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Einstiegsfragen  10.05.2005 • 14:22


Hallo Igelina,
auch meine Kinder trinken zwischenzeitlich mehr.
Da es im Kindergarten auch nur Tee und Wasser gibt, was sie leider noch nicht mögen, trinken sie vor dem Kindergarten einen Becher (ca. 0,3l) weg, da gibt es auch noch einen Trinklernbecher für meinen sechsjährigen. Geht einfacher im Bett. Morgens so beim Kuscheln und Trinken. Ich hab dann schon mein Glas mit Wasser mitgebracht und kuschel dann auch noch eine Runde. Beim Frühstück dann meist Milch oder Trinkjoghurt. und wenn sie aus dem Kingergarten kommen ist es das erste was sie machen einen Becher trinken. Der Hunger ist zwar dann erst weg aber nur für eine halbe Stunde, dann essen sie auch was.
Bei uns ist es gerade die Mode Aufkleber irgendwo aufkleben zu wollen. Die dürfen sie jetzt auf die bunten Plastikbecher kleben, so daß sie auch immer wieder den einen oder den anderen Becher mal haben wollen oder was neues aufkleben. Meine Kinder trinken über den Tag verteilt bis zu 1,5 Liter. Allerdings Saftschorle und kein Wasser - und sie haben gute Zähne. Außerdem frag ich sie immer, wenn ich was trinke, ob sie auch was wollen. So kriegen sie auch mit, daß ich viel trinke.
Es gehört im übrigen auch zu unserem Abendritual noch einmal einen Becher zu trinken. Nach dem Abendessen geht jeder mit einem vollen Glas oder Becher aus der Küche und dann Sandmännchen schauen.

Liebe Grüße
Petra



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Igelina  

20 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag Re: Einstiegsfragen  10.05.2005 • 14:44


Ihr habt recht, 5 Liter ist wohl zuviel. 4 Liter sind genug. Obst und Gemüse esse ich reichlich, leider trinke ich noch viel zuviel Kaffee. Das erhöht den Bedarf natürlich. Zur Zeit entdecke ich ein ganz anderes Hindernis: ich hab manchmal keine Lust soviel zu trinken. Es nervt immer dran zu denken, kostet Zeit etc. Ich denke, daß werd ich auch hinkriegen, ich muß nur ein wenig über mich selbst lachen, wenn ich merke, womit ich mich selbst boykottiere.

Hallo Petra, danke für die Tipps für die Kinder. Ich werd mal einiges ausprobieren. Ich glaube wir werden mal darüber reden,. warum man viel trinken sollte und die Kinder fragen, welche Ideen sie selbst haben.



Liebe Grüße Igelina

 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden