Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Motivation, Erfolge, Abnehmkrisen » frustrierte Grüße!

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  03.11.2005 • 06:53


Hallo rrftbd!

Du hast mein volles Verständnis und Mitgefühl, da ich diese Lage kenne.

Mein Gewicht stand mal für 1 Jahr lang – trotz intensivster Anstrengungen. Der Grund war, dass ich 2 x Gelbkörperhormone zu mir genommen hatte – nie wieder! Dann wandte ich alles an, was ich so wusste: Bewegung! Trinken! Speisen und Getränke die die Fettverbrennung ankurbeln! Magnetfeld! Und dann plötzlich ging es wieder bergab. – o. k. mittlerweile habe ich wieder zugenommen, aber das liegt daran, dass ich oft esse, wenn ich keinen Hunger habe ….

Was die Schokosucht angeht, so habe ich bemerkt, dass das regelmäßige essen von Walnüssen, den Drang nach Schoko fast ganz zum erliegen gebracht hat. – Es gibt natürlich Ausnahmen – vor den Tagen z.B.

Fazit: Gib nicht auf. Es ist schon viel wert, dass du nun gesünder isst. Und mit der Zeit wird dein Körper loslassen. Leider braucht man dazu oft viel Geduld.

LG
peros
 
    top
offline Annette  

32 Beiträge

D - Karlsruhe
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  03.11.2005 • 18:37


Hallo rrftbd,
genau das ist unser Problem: wir sind zu klein!!! Bei meinem Gewicht müsste ich.......1,85 m sein. breites Grinsen

Spaß beiseite. Hast du auch noch diese Fressattacken? Ich kenne die nur zu gut nunja
Ich habe diesen Workshop bei Angelika mitgemacht. Da gehts um genau dieses Thema. Wenn man die Hintegründe versteht, kann man diese Anfälle in Griff bekommen. Ganz habe ich es (noch) nicht geschafft, aber ich fühle mich nicht mehr ganz so hilflos, wenn es über mich hereinbricht. Vielleicht wäre dieser Workshop auch was für dich?

Liebe Grüße aus Karlsruhe
von Annette



Wem das Wasser bis zum Halse steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  04.11.2005 • 11:50


Tja, danke....

Für den Workshop hab ich Angelika ein Mail geschickt, mal sehen.

Danke nunja rrftbd



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Amigo  

400 Beiträge

D - Frankfurt a. Main
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  04.11.2005 • 13:17


Hallo rrftbd!

Du schreibst das sich Dein Gewicht nicht verändert hat obwohl Du schon so viel verändert hast.

Ich will hier keine Diskussion lostreten aber bei mir hat es sehr geholfen als ich vor ein paar Wochen meine Ernährung umgestellt habe.

Zur Erklärung:
Ich war schon immer etwas dicker als der durchschnitt, aber nie wirklich dick. Das konnte ich auch ganz gut halten bis ich vor sechs Jahren das Rauchen aufgegeben habe. Seid dem schleppe ich 15 Kilo zuviel mit mir herum. Durch das ST-Forum habe ich gelernt, mir selbst zu verzeihen. Einfach toleranter mit mir zu sein und mich nicht ständig unter Druck zu setzten.

Da ich mich auch schon vor ST ausgewogen mit viel Gemüse und Obst. Alles frisch gekocht etc. ernährt habe (ich bin leiderschaftliche Köchin) konnte ich an meiner Ernährung nur wenig verbessern. Durch mein Pferd habe ich eigentlich auch genug Bewegung. Ich nahm einfach nicht ab und ich wußte nicht wie ich jemals wieder schlank werden könnte.

Vor ein paar Wochen habe ich mich auf das Experiment LOGI eingelassen. Getreu dem Motto "Ausprobieren kann ich es ja mal" Also habe ich mein Essen auf die Dinge untersucht, die in der Logi-Pyramiede ziemlich oben stehen. Weißmehl, Kartoffeln, Vollkornbrot, Reis und Nudeln etc. Die habe ich erst einmal aus meinem Speiseplan gestrichen bzw. drastisch reduziert. Und Du glaubst nicht was passiert ist. Seid ich diese Nahrungsmittel kaum noch esse nehme ich ab und das wichtigste keine Fressattaken mehr, kein Süßigkeitenrausch mehr. ich kann es kaum in Worte fassen wie toll ich das finde, vor allem weil ich nie geglaubt hätte das ich damit wirklich zufrieden leben könnte. Dazu muß ich sagen das ich vor der Umstellung täglich Brot, Kartoffeln oder Nudeln gegessen habe. Probier es doch einfach mal aus und schau wie es Dir damit geht. Mir hat es geholfen.

Liebe Grüße
Amigo



Diät - nie wieder !!!!!!
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  04.11.2005 • 20:50


Hallo rrftbd,

ich hatte mich schon gewundert, daß dieser "alte" Thraed wieder auftaucht... mir geht es aber genauso... hatte zwar mein kleines Etappenziel (31.08. 70,00 KIlo) geschafft, aber mittlerweilen auch wieder zugenommen.
Bei mir liegt es aber daran, daß ich zu gerne fett esse, bzw. zu viel... und mich manchmal nicht zusammenreißen kann unglücklich . Anders ausgedrückt der Schweinehund gewinnt manchmal viel zu oft...manchmal glaube ich, ich habe ein kleines Teufelchen auf der Schulter sitzen, der mir immer zuflüstert: Iss jetzt die Teller von den Kindern leer - schmeckt doch auch kalt... *schäm* nunja

Manchmal "erwische" ich mich selber dabei (Meist wenn ich Frust habe) und höre dann auch auf. Ich denke, dass dies wieder ein gutes Zeichen ist. Auch motiviert mich dieses Forum hier immer wieder, bzw. erinnert mich an verschiedene Sachen...auch ans Sporteln...

Als ich letztes Jahr mal Abstand von diesem Forum genommen habe, merkte ich das - alles schlief ein, vergessen zu trinken, Sport? Warum denn? Hier les ich immer wieder von anderen...

Gib nicht auf, du schreibst ja schon, daß du etwas umgestellt hast. Immerhin ein Anfang und jetzt mach weiter...

Alles Gute, Petra



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline anrai  

58 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  05.11.2005 • 13:07


Hallo !!

Ich muß sagen, mir geht es auch leider zu oft so, wie Big Mama. Süßigkeiten sind kein Thema, außer vor den bewußten Tagen, aber ich steh nun mal auf fetthaltige Nahrung. Nun ist das Problem dabei auch, das ich auf dem Land lebe, und meine Gefriertruhe beinhaltet so ziemlich alles, was das gemeine Hausschwein zu bieten hat. Gestern z.B. gabs Bratwurst und Karottengemüse (Karotten und Kartoffeln als Kartoffelbrei zusammen zermanscht). Ein halbes Würstchen für mich auf meinen Teller und ne ordentliche Portion Gemüse. Alles kein Problem, ich war locker satt. Aber dann beim Tisch abräumen. Auf dem Teller meiner Kinder jeweils noch lecker Bratwurst. Ich war voll satt, mußte mir aber die Reste noch reinschieben. Nacher war mir natürlich schlecht.

Dies ist im Moment die Aufgabe, mit der ich am meisten zu tun habe: Meinen Fettkonsum in Grenzen halten. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich, wie ich mich selber überlisten kann!!?? zwinkern

Ansonste muss ich üben, üben und nochmals üben.

Wünsch Euch ein schönes Wochenende
Gruß
anrai



 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: frustrierte Grüße!  06.11.2005 • 18:45


Hallo anrai,

das kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei mir war es allerdings die Schokolade.

Mir hat es geholfen, mir eine große Salatschüssel voll mit Schokolade vorzustellen , die ich jeden Tag essen muß. Allein von der Vorstellung wurde mir schlecht und inzwischen habe ich das Schokoproblem ganz gut im Griff.

Stell Dir vor, du must jeden Tag eine große Schlachtplatte verdrücken. Vielleicht hilft es Dir ja auch.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
 
Seiten (2): < zurück 1 (2)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 6 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden