Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Kräuter & Gewürze » Pimpernelle, oder auch Bibernelle

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Sloompie  

nicht registriert
Beitrag Pimpernelle, oder auch Bibernelle  29.06.2005 • 23:01


Pimpernelle (lateinischer Name: Sangiusorba minor)

Nun vielleicht habt ihr , wenn ihr selber kocht, ja schon mal von diesem Kraut gehört.
Die Pimpernelle, die auch Wiesenknopf oder vielleicht noch von Oma gehört Bibernelle genannt wird, hat ihr zu Hause in Europa und natürlich ist sie auch in unserem Land vertreten. Ich glaube wir alle haben als Kinder diese Pflanze bei toben auf Wiesen schon mal gesehen, aber wie so oft kaum Beachtung geschenkt.
Es handelt sich bei der Pimpernelle um ein Doldenblütler, der Wild auf trockenen Wiesen, Waldrändern und Geröllhalden wächst. Die jungen Blätter schmecken frisch, würzig, und ein wenig nach Gurke.

Sie paßt ideal zu Salat, Gurkensaucen oder Gemüsesuppen eines der wohl bekanntesten Rezepte in denen Pimpernelle vorkommt ist die Frankfurter GRÜNE SOSSE, für das Rezept setzte ich Euch unten einen Link, denn sie enthält wirklich sehr viele schmackhafte frische Kräuter..

Auch in der Gesundheit finden die Wirkstoffe durchaus Anwendung, wo hierbei vor allem die Wurzel eine Rolle spielt.
Es handelt sich um ein schleimlösendes, schweißtreibendes Mittel, daß auch bei Durchfall Anwendung findet.
Sie wirkt entzündungshemmend und ist somit sehr wirkungsvoll, bei Sonnenbrand , Verbrennungen oder Wunden.
Die Pimpernelle wirkt auch blutstillend durch die in Ihr enthaltenen Gerbstoffe.

Man sollte die Pimpernelle immer frisch nutzen, zum Trocknen ist sie nicht geeignet..
Auch wie bei vielen anderen Gewürzen sollte man sie beim Kochen erst kurz vor Schluß hinzugeben.
Sie ist leider ein wenig aus der Mode geraten, dabei kannten unsere Großmütter sie noch und es gibt wirklich viele Rezepte wo Pimpernelle genutzt wird.
Sie läßt sich ohne großen Aufwand im Garten ziehen und mann kann sie auch wenn man genug hat, wie Spinat dünsten und als Beilage verwenden.
Probiert es einfach mal aus... ich geb am Ende mal ein paar links in denen ich Rezepte gefunden habe die Pimpernelle als Zutat haben.

Wer unter Pimpernelle nachschaut, wird im Lexikon oft feststellen, daß dort noch ein weiteres Gartenkraut erwähnt wird, welches bei uns aber in der Küche nicht mehr so oft genutzt wird.

Ein tolles Rezept mit noch anderen leckeren Kräutern findet ihr hier, die bereits erwähnte GRÜNE SOSSE
http://www.urchs.de/LogOn/Archiv/2005/05/grane_soae.html

Kräutereispeis für eine Person, schnell und lecker
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/stadtland/01528/

warum nicht mal selber Würzessig mit Pimpernelle anrichten?
http://www.kochrezepte.us/rezept_Pimpernell-Essig_27164.html

Oder Fischkotelett mit Spinat-Mayonaise
http://www.asamnet.de/~schwemmr/kochbuch/data/fischkotelett%20mit%20spinat-mayonnaise.htm

Pimpernellenquark ,sicher lecker bei der warmen Jahreszeit:
http://www.aok.de/bund/monats_spezial/spezial0502/content2.php#1
 
    top
offline Sloompie  

nicht registriert
Beitrag Re: Pimpernelle, oder auch Bibernelle  30.06.2005 • 21:21


Hallo ihr, hab hier noch nen Foto von der Pimpernelle gefunden,
wenn ' s interessiert...

http://www.blackstein.de/pflanzenfotos/pimpinelle.html

LG
Sylvia
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 22 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden