Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Kräuter & Gewürze » Giersch

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Schneeglöckchen  

594 Beiträge
Beitrag Giersch  29.06.2005 • 23:16


Giersch - Aegopodium podagraria
(Podagra bedeutet Fußgicht)
Ist anspruchslos und verbreitet sich schnell.


Giersch ist vor allem als Unkraut bekannt, viele Gartenbesitzer verzweifeln schier daran.
Da wir auch sehr viel davon im Garten haben, suchte ich anfangs auch, wie man es bekämpfen kann, bis ich dann irgendwo las, die beste Strategie sei, es einfach zu verzehren, alles andere hätte eh keinen Sinn! Ich muss zugeben, ich habe mich immer noch nicht getraut es zu essen...


Zubereitung:
Am besten schmecken zarte, junge Blätter. Man kann sie wie Spinat zubereiten oder kleingehackt z.B. für Kräuterquark oder Salat. Giersch soll ein wenig nach Möhren schmecken.

Inhaltsstoffe:
Die ätherischen Öle des Giersch und die in ihm enthaltene Kaffeesäure geben allen mit ihm zubereiteten Gerichten eine besonders würzige Note. Außerdem enthält er Carotin, Vitamin C, Kalium und Eisen.

Wirkungsweise:
harntreibend, krampflösend, entzündungshemmend, leicht zusammenziehend
Als Tee zubereitet wirkt er gegen Rheuma, Gicht und Arthritis. Zwei bis dreimal täglich werden dafür zwei Esslöffel frisches Kraut pro Tasse übergossen. Fünf Minuten ziehen lassen, und fertig ist die Giersch-Medizin.

Rezepte: http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?topic=291&forum=3

http://www.kerstin-pumm.de/HK/Zubereitungen/Giersch_Z.html
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 15 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
noomi (42), Süsse1984 (33)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden