Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Yoga

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Yoga  10.08.2005 • 10:37


Guten Morgen,

habt Ihr Erfahrung mit Yoga? Was hat sich bei Euch dadurch verändert? Ich würde gerne einen Yoga Kurs besuchen, trau mich aber nicht so recht. Wenn ich die Yoga-Figuren so im Fernsehen sehe dann vergeht mir das eigentlich schon, das krieg ich doch mit meinem Bauch nie hin breites Grinsen

Viele Grüße
Simone
 
    top
offline Morgaina  

41 Beiträge
Beitrag Re: Yoga  24.08.2005 • 11:32


Hallo Simone,

habe gerade gesehen, dass Dir noch niemand auf Deinen Beitrag geantwortet hat!

Die Frage ist ja eigentlich, was Du von Yoga erwartest, bevor Du Dir einen Kurs suchst.
Geht es Dir mehr um das sportliche oder um das spirituelle? Lieber mehr Power und Anstrengung oder lieber mehr Meditation?

Ich habe vor ca. 2 1/2 Jahren einen Hatha Yoga- Kurs besucht, dabei habe ich schon gemerkt, dass sich an meiner Haltung einiges geändert hat und dass die Übungen meinem Rücken gut tun.
Allerdings war es mir ein bisschen zu wenig anstrengend!
Mittlerweile besuche ich einen Ashtanga-Yoga-Kurs, da kann ich mich richtig gut auspowern!
Ich bin viel beweglicher geworden und mein Körpergefühl hat sich wesentlich verbessert.

Der Fokus liegt bei mir eindeutig auf der Bewegung, deshalb kann ich über spirituelle Erfahrungen
(leider) nichts berichten! Aber ich denke, je länger man dabei ist, desto mehr beschäftigt man sich von selbst mit der Materie und was nicht ist, kann ja noch werden!

Einfach mal probieren, man findet vielleicht nicht beim ersten Mal den für sich richtigen Kurs/Lehrer, aber die Suche lohnt sich!

Liebe Grüße
Morgaina
 
    top
offline lunija  

nicht registriert
Beitrag Re: Yoga  24.08.2005 • 11:59


Hallo,

sorry, hab Deine Frage auch jetzt erst entdeckt. Ich habe vor 13 Jahren meinen ersten Yoga-Kurs besucht und bin seither süchtig!!!!! Allerdings habe ich in München noch keinen Yoga-Lehrer gefunden, bei dem ich mich wohl fühle. Am besten, ich mache mal ein paar Anmerkungen:

* Es gibt ungefähr eine Million unterschiedlicher Yoga-Wege, jeder Lehrer hat einen anderen Stil und es gibt auch ganz unterschiedliche Formen - Hatha-Yoga, das klassicherweise statisch ist und sehr auf den Atem achtet, Kundalini-Yoga, das eher dynamische, fließende Bewegungen ausübt, und natürlich zig Power-Wellness-Luna-Fatburner-Versionen. Ich glaube, dass jeder eine Yoga-Form finden kann, die ihm zusagt, sezte aber spersönlich lieber auf die "klassische" Variante, weil sie mir viel gibt

* Yoga ist auch eine Geisteshaltung - zumindest, wenn man es etwas intensiver und traditionell betreibt und nicht im lauten Fitness-Studio "McYoga" übt

* Yoga stärkt auf sanfte ARt und Weise Herz, Kreislauf und Muskulatur. Das Argeument "zu wenig anstrengend" hab ich schon oft gehört und das nervt mich ehrlich gesagt etwas. Wenn ich Yoga üben will, übe ich Yoga (und das kann auf seine Weise VERDAMMT anstrengend sein, sogar mit Muskelkater), wenn ich Gymnastik oder mich auspowern will, mach ich TAe bo oder gehe Joggen. Yoga dehnt und stretcht auch den ganzen Körper - anders als z.B. der Bauch-Beine-Po-Kurs.

* Ich finde Yoga sehr entspannend. Gleichzeitig gibt es aber Übungen, die viel Kraft und Energie verleihen. Das eine übe ich lieber morgens, das andere abends - klingt logisch, oder?

* Wichtig ist beim Yoga, das man sich nicht zwingt. Es geht nicht darum, die Beine ganz zu strecken und mit der flachen Hand auf den Boden zu kommen oder so. Man lernt, auf seinen Körper zu hören, und übt nur soweit, wie es einem gut tut. Dafür dann lieber regelmäßiger praktizieren!

* Im klassischen Yoga sind die Körperübungen "nur" Vorbereitungen für Atemübungen und letzten Endes für die Meditation, wenn man sehr lange still sitzen muss, denn dafür müssen die Muskeln stark und dehnbar sein.

* Du braucht keine Angst haben, Übungen nicht richtig ausführen zu können. Ein guter Lehrer hat bei den anspruchsvollen Haltungen immer eine Alternative parat, nicht nur für Anfänger, sondern auch für Knieschäden, Rückenshcmerzen etc. Und denk dran: Es gibt auch Yoga für Schwangere. Wenn die das mit ihrem Bauch hinkriegen, kannst Du das auch! zwinkern

Ich kann Dir nur empfehlen, einen Yoga-Kurs zu besuchen, eine kostenlose Probestunde sollte eigentlich selbstverständlich sein (außer bei Volkshochschule oder so). Lass Dich mal drauf ein, aber sei nicht frustriert, wenn es Dir nicht zusagt, sondern probiere es mal woanders aus. Überlege Dir vorher, wo Du suche möchtest. Am besten wirkt Yoga in einer kleinen Gruppe in einem überschaubaren Kreis und einem "gemütlichen" Raum ohne Ablenkung.

Ich möchte Yoga in meinem Leben nicht mehr missen, auch wenn ich nicht täglich übe. In schweren Zeiten, als meine Ausbildung zuende ging und ich nicht übernommen wurde, aber auch sonst kein Job in Sicht war, hab ich täglich eine halbe Stunde geübt. Das hat mir enorm viel Kraft gegeben, ich denke mir oft, ohne Yoga hätte ich das damals nicht geschafft!

Lunija glücklich
 
    top
offline Morgaina  

41 Beiträge
Beitrag Re: Yoga  24.08.2005 • 14:00


Das ist eine super-schöne Beschreibung, Lunija!


überrascht Oooooh, ich wollte auch mit meiner Bemerkung

"Allerdings war es mir ein bisschen zu wenig anstrengend!"

niemanden angreifen, der Hatha-Yoga betreibt - ganz sicher nicht!


Das war einfach ein klassischer Fall von "hat nicht zu mir gepasst"!

LG zwinkern
Morgaina
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Yoga  18.07.2006 • 10:39


...*in den Forumstiefen wühlt*
Gibts noch jemanden, der Yoga macht hier?
Würde mich sehr freuen!
Ich hab 2 Kurse an der VHS gemacht, eher einfache Übungen. Aber wenn man sie regelmäßig macht spürt man sehr sehr viel glücklich
Bin gerade wieder dabei, es regelmäßig zu üben (in letzter Zeit etwas schleppend gewesen) und versuche mich auch an die ein oder andere schwierigere Übung zu wagen...
Was anderes als sehr sanftes Hatha Yoga gibts leider nicht in der Nähe hier, aber das ist schon Erholung pur für den Rücken!
Würd mich freuen von euren Erfahrungen zu lesen!
GlG
beast



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Yoga  24.07.2006 • 19:15


Hallo Beast,
irgentwie habe ich bislang Deinen Beitrag überlesen nunja .

ja, ich mache Hatha Yoga - so 1x die Woche, bzw. alle 2 Wochen. Wenn mir danach ist..
ich hab das 3 Jahre bei einer sehr netten yogalehrerin gemacht bis sie und ich weggezogen sind.
Seitdem mache ich allein weiter. Im November will ich sie besuchen und bekomme dann Privatunterricht - freu.
ich mach das gern, weil es mich entspannt. Aber viele übungen mache ich aufgrund meines Gewichts nicht kerze und so, bzw. weil mein Bauch im Weg ist..
viele Grüße Sabine
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Yoga  31.07.2006 • 09:56


*freu* glücklich
Hallo Sabine!
Das ist schön glücklich
Klingt so nach meinem Level! Wir haben das Glück, daß bei uns an der VHS Yoga angeboten wird von nem sehr netten Lehrer glücklich Momentan ist grade Sommerpause, aber ab morgen will ich wieder jeden Tag so mein "Programm" machen; die Bewegungen der Wirbelsäule, Heuschrecke und sowas halt. Einmal den Körper durch und danach Meditation quasi *g*
Kerze mach ich auch nicht so gerne, das zieht im Nacken :|
Meine Lieblingsübung is der Baum - ich halt ihn länger und müheloser als unser Lehrer breites Grinsen Bin halt einfach die Ruhe selbst, meistens.
Privatunterricht klingt echt super! Da bin ich auf Deine Erfahrungen gespannt!
Viele liebe Grüße
beast



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline biziema  

49 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Yoga  31.07.2006 • 11:14


Hallo Simone,

ich mache seit über 20 Jahren Yoga - auch während der Schwangerschaft mit richtig dickem Bauch!!!! Lass dich nicht von den perfekten Abbildungen in den Büchern abhalten. Dort werden immer !!!! die Endhaltungen gezeigt. Es gibt aber für alle Übungen Variationsmöglichkeiten, die den jeweiligen körperlichen Bedingungen entsprechen. Ich habe festgestellt, dass auch schlanke Menschen die Übungen nicht unbedingt besser können als etwas dickere. Ich gehöre auch eher zu der Modellreihe "Rubens" und hab mich bisher nicht davon abhalten lassen, Yoga zu üben. Gerade Flexibilität und Beweglichkeit haben überhaupt nichts mit der Körperfülle zu tun. Probier es einfach mal aus. VHS-Kurse sind als Einstieg sicher gut, besser angeleitet wirst du in der Regel in privaten Yogaschulen.
Viel Spass dabei.
Biziema



Es gibt nichts Gutes - außer man tut es !!!
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Yoga  31.07.2006 • 12:17


hallo beast,
ich werde berichten, wie es gewesen ist... aber bis dahin vergeht erst noch einige Zeit. Jetzt fahr ich erst mal in Urlaub. Super Freu
Und was heißt eigentlich dieses"g", daß ich hier sooft lese..
Ich kenne mich mit diesen Abkürzungen nicht so gut aus..
viele Grüße Sabine
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Yoga  03.08.2006 • 23:20


Hallo ihr beiden!

Schön zu lesen, daß auch andere nicht gleich die Lehrbuch-Haltungen schaffen breites Grinsen
Übrigens, nur nebenbei: in der Früh fällt's mir voll schwer mit den Händen auch nur annähernd richtung Boden zu kommen... Abends dagegen kein Problem! Sollte ich schon so steif sein morgens? Ich bin doch erst 20! Wisst ihr woran das liegen könnte?

Also dadurch, daß die Yoga gruppe recht klein ist fühl ich mich da recht gut aufgehoben glücklich Im Moment war ich allerdings nachlässig überrascht

Dieses *g* steht für *grins*, das sind sogenannte emoticons weil man ja im internet keine mimik oder gestik sieht. Gibts auch in englisch als *s* also *smile*, einfach für ein lächeln - aber eigentlich haben wir ja die schönen Bilder glücklich aber man gewöhnt sich so an das *g* wenn man viel chattet zwinkern

Viele liebe Grüße - und: heute Abend mach ich Yoga! verliebt



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Odem  

101 Beiträge

D - Köln
Beitrag Re: Yoga  07.08.2006 • 00:45


Moin beast,

Zitat

Übrigens, nur nebenbei: in der Früh fällt's mir voll schwer mit den Händen auch nur annähernd richtung Boden zu kommen... Abends dagegen kein Problem! Sollte ich schon so steif sein morgens? Ich bin doch erst 20! Wisst ihr woran das liegen könnte?

dass man morgens nicht so beweglich ist liegt einfach daran, dass der komplette Bewegungsapparat von der Nacht noch steif ist. Das ist bei jedem Menschen so.

Der Grad dieser Steifheit hängt stark vom eigenen Training- und Allgemeinzustand ab. Auch eine gewisse Veranlagung spielt eine Rolle.

Wenn man morgens mit Körperübungen des Yoga beginnt, empfiehlt sich eine körperliche Lockerung. Einige Yogaschulen setzen einige eher "sportich" ausgeführte Sonnengrüße (surya namaskar) vor die eigentliche Praxis.

Wenn die Sommerpause vorüber ist, sprich deinen Yogalehrer doch mal an, ob er nicht ein paar Stunden 'Lockerung' mit euch macht. Vielleicht empfiehlt er Dir auch für dich spezielle Übungsfolgen? Dann ist die Gewähr gegeben, dass die Übungen auch zum Konzept des Lehrers passt.

Viele Grüße

Odem
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Yoga  14.08.2006 • 14:31


Hallo Odem!

Na dann bin ich ja schon mal beruhigt, daß ich noch keine Rente beantragen muß breites Grinsen
Hab's jetzt ein paar mal ganz sanft geübt und es wird besser. Allerdings muß ich in der Früh einfach vorsichtiger sein und mach jetzt einfach eher Übungen die mir leicht von der Hand gehen - sorgt auch für nen perfekten Start in den Tag, ganz nebenbei.

GlG, schönen Tag!



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Odem  

101 Beiträge

D - Köln
Beitrag Re: Yoga  14.08.2006 • 21:22


Moin beast,

das mit der Rente muß noch nicht wirklich sein glücklich

Das mit dem sanften Üben ist ohnehin sinnvoll.

Morgens ein komplettes Yoga-Programm schaffe ich selber übrigens selten. Dann belasse ich es bei ein paar Sonnengrüßen.

Soll schlank machen ... sagt jedenfalls meine Lehrerin zwinkern

Viele Grüße

Bernd
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Yoga  15.08.2006 • 16:11


Hallo Odem!

Sonnengrüße kann ich leider net aber sowas wie der Baum oder so liegt mir sehr und gibt Stabilität für den ganzen Tag glücklich
Momentan fehlt die Routine - aber ich brauch auch net so viel Kraft, hab ja frei zwinkern
Deswegen soll's okay sein. ist schwierig ne Routine reinzukriegen wenn man mal um 8 aufsteht und mal um 11 und immer unterwegs... breites Grinsen

In der Früh in Schwung kommen macht bestimmt schlank! Und schön straff macht Yoga!

GlG
beast



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Odem  

101 Beiträge

D - Köln
Beitrag Re: Yoga  15.08.2006 • 18:05


Moin beast,

na, wenn Du keine Anleitung für einen Sonnengruss hast, kann ich Dir eine liefern (vielleicht gibt es ja noch mehr Interessenten).

Hier eine relativ einfache Version aus dem Fersensitz. Für morgens, wenn man noch nicht wirklich wach ist. Vorschlag zum Üben: Erstmal die einzelnen Figuren im Kopf klar machen und für sich alleine üben. Dann erst die Bewegungsfolge zusammen setzen.

So, wie die Übung hier aufgebaut ist, kann sie die Knie belasten. Wenn hier Probleme sind, nicht in den Kniestand gehen, sondern nur die Arme hochstrecken, also im Fersitz bleiben. Die sonstigen Übungen sollten eigentlich von vielen ausübbar sein. Einfach mal probieren.

Die textliche Anleitung geht davon aus, dass man die Übung im Fluss des Atems macht. Das dürfte die ersten mal nicht so einfach gehen, weil man erst die Bewegung lernen muss. Das ist nicht schlimm. Erst die Bewegungsfolge als solche lernen und dann versuchen sie im Fluss das Atems zu machen (eins nach dem anderen eben). Ich bin sicher, dass man die Übung nach 4, 5 Tagen im Atemrhythmus schafft.

Bei Fragen oder Problemen versuche ich gerne zu helfen.



Sonnengruss aus dem Sitz


1.



Mein Körper ruht auf den Zehenspitzen und den Knien. Das Gesäß sitzt auf den Fersen. Meine Wirbelsäule richte ich bewußt auf. Die Handflächen liegen locker auf den Knien.

Ich sammle mich. Lasse meinen Atem gehen. Lasse meinen Atem kommen. Ganz bewußt. Mein Atem kommt und geht und ich lasse ihn eine Weile seinen eigenen Rhythmus nehmen.

/../ (2-3 Minuten)


2.



Wenn mein nächstes Einatmen kommt, hebe ich mein Gesäß und richte mich auf. Ich hebe meine Arme in die Höhe, erst locker, dann strecke ich sie in die Höhe. Mein Blick bleibt gerade.


3.



Mit dem Ausatem lasse ich mein Gesäß zurück auf die Fersen kommen. Ich strecke die Arme aus und mein Kopf liegt auf dem Boden.


4.



Mit dem nächsten Einatem lasse ich die Hände wo sie sind und komme mit dem Oberkörper in die Haltung des Tisches.


5.



Mit dem nächsten Ausatem mache ich einen Katzenbuckel und lasse den Kopf locker fallen. Der Blick geht zu meinen Beinen.


6.



Der kommende Einatem bringt mich zurück in die Haltung des Tisches.


7.



Mit dem Ausatem lasse ich mein Gesäß zurück zu den Fersen sinken. Die Hände bleiben dabei auf ihrem Platz liegen.


8.




Mit dem Einatem krabbele ich mit den Händen in Richtung meines Körpers zurück und richte ich mich auf. Hebe dann die Arme, erst locker, dann strecke ich sie. Der Blick geht gerade aus.


9.




Mit meinem Ausatem gehe ich zurück in den Fersensitz.


Wenn ich keinen neuen Zyklus beginne, bleibt ich in der Haltung sitzen, achte noch einmal darauf, dass meine Wirbelsäule aufrecht und gerade ist. Schließe die Augen und beobachte, wie mein Atem fließt. Spüre, ob er sich durch die Bewegung verändert hat und warte ab bis er sich beruhigt. Dann mache ich nichts mehr und schaue mit meinem inneren Auge nur zu, wie mein Atem geht und wiederkommt.

/../ (3 bis 4 Minuten)

Ich atme ein paar mal tief durch, seufze tief und hörbar, öffne die Augen, strecke und dehne mich und sehe dem, was kommt, voll Vorfreude entgegen zwinkern


Viele Grüße

Bernd
 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 14 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden