Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Jonglieren

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Jonglieren  11.09.2005 • 23:52


Huhu breites Grinsen,

Gibt's hier eigentlich noch mehr Jonglierwütige??? Mich hat der Virus vor einer reichlichen Woche gepackt, ich bin total fasziniert und kann gar nicht wieder aufhören überrascht !

Neugieriger Gruss
Lauscherin



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline Morgaina  

41 Beiträge
Beitrag Re: Jonglieren  12.09.2005 • 13:38


Hallo,

naja, eine wirklich Wütige bin ich nicht! glücklich

Ich habe vor etlichen Jahren im Sportunterricht ein bisschen Jonglieren gelernt und war damals
total begeistert, wie schnell man den Dreh raushat.
Die Bälle liegen immer noch griffbereit zu Hause und ab und zu packts mich auch, dann übe ich
mal wieder ein bisschen (soll ja ein gutes Training für beide Gehirnhälften sein).

Aber über 3 Bälle und 10-12 Runden jonglieren bin ich noch nicht rausgekommen...

Und Ihr?

VG
Morgaina
 
    top
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Re: Jonglieren  12.09.2005 • 14:02


Zitat

war damals total begeistert, wie schnell man den Dreh raushat.

Ich auch. Die erste Sportart, wo ich nach wenigen Tagen schon wirklich sichtbare Erfolge habe, wo es ganz spürbar vorangeht, wenn auch in keinster Weise kalorienmässig messbar breites Grinsen. Ich muss keine Pläne mehr aufstellen, mich zu nichts mehr zwingen oder überreden, es macht einfach Riesenspass. Ich bin v.a. fasziniert von der Kombination zwischen "Ziele erreichen" (z.B. einen neuen Trick können) und "locker bleiben", und davon, wie sich mit zunehmender Übungszeit der Erfolg fast automatisch einstellt.

Zitat

(soll ja ein gutes Training für beide Gehirnhälften sein).

Nicht nur das. Ich hab letztens sogar gelesen, dass dabei ein bestimmtes Gehirnareal WÄCHST. Ich fühl mich auf jeden Fall besser, kann mich leichter konzentrieren, lasse mich weniger ablenken und hab seit Jonglierbeginn so viele Sachen gebacken gekriegt, wie schon lange nicht mehr. Bin jetzt nur mal gespannt, ob das die allgemeinen Energieschwankungen sind, wie ich es sonst auch erlebe, oder ob's wirklich am Jonglieren liegt.

Zitat

Aber über 3 Bälle und 10-12 Runden jonglieren bin ich noch nicht rausgekommen...
Und Ihr?

Soll ich mal angeben? breites Grinsen cool

3 Bälle - 50 Runden (dann hab ich mit Zählen aufgehört, allerdings wurden da dann auch die Arme ganz schwer)
3 Bälle, einen zwischendurch hochwerfen und eine halbe Drehung machen geht auch schon
2 Bälle in der rechten Hand geht schon ziemlich gut
2 Bälle in der linken Hand beginnt langsam zu funktionieren

Ich denk langsam drüber nach, mir einen 4. Ball zuzulegen überrascht .
Mit 3 Orangen und 3 Birnen hab ich's schon probiert, mit den rohen Eiern wart ich noch ein paar Wochen zwinkern.
Mit 2 Keulen hab ich's am Freitag mal versucht - das war 'ne Katastrophe, aber mit den 3 Bällen war's am Anfang genauso, da hilft wohl nur weitermachen.

LG
Lauscherin



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline Morgaina  

41 Beiträge
Beitrag Re: Jonglieren  13.09.2005 • 11:42


RESPEKT! überrascht
Da kann ich mich nur verneigen! glücklich

Vielleicht spornt mich das ja an, doch mal ein wenig öfter zu üben!
Ein bisschen mehr Konzentrationsfähigkeit und ein bisschen mehr "Speicherplatz" wären
schließlich nicht schlecht!

...auf jeden Fall bleibe ich erstmal bei den kleinen, süßen Bällen, die nicht wehtun, wenn sie mir auf den Kopf fallen! zwinkern

Denkst Du Dir Deine Tricks selbst aus, oder hast Du eine "Jonglier-Anleitung"?

LG
Morgaina
 
    top
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Re: Jonglieren  13.09.2005 • 12:33


Zitat von Morgaina

RESPEKT! überrascht
Da kann ich mich nur verneigen! glücklich

Vielleicht spornt mich das ja an, doch mal ein wenig öfter zu üben!

Ich glaub, es ist wirklich reine Übungssache, bei dem einen geht's schneller, bei dem anderen vielleicht ein bisschen langsamer, aber ES GEHT auf jeden Fall glücklich. Sollen wir uns gegenseitig anspornen?

Zitat

Denkst Du Dir Deine Tricks selbst aus, oder hast Du eine "Jonglier-Anleitung"?

Ich hab hier ein Buch, das ich mir vor 10 Jahren mal gekauft hab, das hilft mir aber nicht soooo viel weiter.
Es gibt einige Internetseiten zum Jonglieren. Besonders nett sind da immer die kleinen Filmchen und Animationen.
Z.B. http://www.jong.de/jonglieren.html
http://www.jonglieren.de/
http://www.jonglieren.at/

Ich war zwei Mal bei einem Jongliertreff. Der fällt diese Woche aus, und da hab ich jetzt mal noch ein bissel gegoogelt und hier in Berlin einen Jonglierverein gefunden, der für fast jeden Tag der Woche an verschiedenen Orten in der Stadt 1,5-5 Stunden Trainingszeit anbietet, kostet nur 30 Euro im Jahr. Auf meine Mail an den Verein, ob ich mal gucken kommen kann, haben sofort zwei Leute ganz lieb geantwortet. Das ist kein direkter Kurs, aber man kann sich dann sicher Tricks von den anderen abschauen und erklären lassen, bzw. zusammen jonglieren. Das haben wir bei den beiden Treffs auch probiert und es macht Heidenspass: 2 Menschen jonglieren einander gegenüber und z.B. jeder 3. Ball wird ausgetauscht.
Momentan üb ich noch "Tennis" (normale 3-Ball-Kaskade, aber ein Ball fliegt immer aussen über die anderen Bälle drüber), ich teste mal aus, wo der Ball hinfliegt, wenn ich ihn am Arm, Bein, Kopf usw. abprallen lasse (manchmal autsch!), ich probier's unterm Bein durch (gutes Bauchtraining breites Grinsen) - aber da fliegt er einfach irgendwohin, an Fangen ist noch nicht zu denken.

Zitat

...auf jeden Fall bleibe ich erstmal bei den kleinen, süßen Bällen, die nicht wehtun, wenn sie mir auf den Kopf fallen! zwinkern

Ich hab's gestern mal mit 1 Orange und 2 gleichgrossen runden Rüben versucht - sah sehr surrealistisch aus breites Grinsen, und ging sogar leichter als mit den Bällen.

Also - mach ruhig weiter, ist gut für's Gehirn und für Arme und Rücken auch cool .

Lieber Gruss
Lauscherin



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline Adaxl  

nicht registriert
Beitrag Re: Jonglieren  15.09.2005 • 07:25


Hallihallo!

Hab mich von euch beiden bissl inspirieren lassen und habs gestern auch mal ausprobiert.
Ääähhhm, also meine Gehirnhälften scheinen noch recht Entwicklungspotential zu haben, denn noch funktioniert gar nix *gg*.
Aber es macht Spaß und ich bleib an den Bällen.

Auf jonglieren.de fand ichs für Anfänger toll erklärt. Und für meine Tochter, die schon etwas fortgeschrittener ist hab ich mir neue Tricks ausgedruckt. Wirklich eine gute Empfehlung diese Seite!

Danke Lauscherin für die Anregung glücklich

LG
Susanna
 
    top
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Re: Jonglieren  15.09.2005 • 19:49


Zitat

Ääähhhm, also meine Gehirnhälften scheinen noch recht Entwicklungspotential zu haben, ... *gg*.

Das ist schon mal 'ne super Einstellung breites Grinsen .
Ich kann dir nur sagen - üben, üben, üben und irgendwann macht's klick und du hast immer mehr Spass verliebt.

Wenn deine Tochter schon fortgeschritten ist, hast du ja 'ne super Lehrerin cool. Wie weit ist sie denn schon und wie lange hat sie dafür gebraucht?

Ich hab aus der Bibliothek DAS Standardwerk (Autor Dave Finnigan) zum Jonglieren ausgeliehen und hab mich gestern sehr amüsiert, als ich gelesen hab, dass die Kaskade mit 3 Bällen die Ruheposition des Jongleurs ist, zu der man immer wieder zum Pausemachen zurückkehren kann.

Freut mich sehr, dass wir mehr werden glücklich.

Lieber Gruss
Lauscherin



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline Adaxl  

nicht registriert
Beitrag Re: Jonglieren  19.09.2005 • 07:08


Hallo Lauscherin!

Meine Tochter hatte an einem Nachmittag den Dreh heraußen. Sie nahm an einem Jonglierworkshop im Jugendzentrum teil und als sie heimkam konnte sie es.....die Kaskade beherrscht sie ausgezeichnet, ich glaub solang sie will oder bis die Arme halt müde werden.
Die neuen Tricks interessieren sie offenbar nicht - jonglieren scheint ihr zuwenig "Action" zu bieten zwinkern

Üb ich halt alleine weiter breites Grinsen

LG
Susanna
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 17 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden