Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Motivation, Erfolge, Abnehmkrisen » Wieder in den Tritt kommen....

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Balua  

570 Beiträge

D - Bamberg
Beitrag Wieder in den Tritt kommen....  16.09.2005 • 12:16


Ja, ich bin zurück in Deutschland... aber so richtig angekommen bin ich noch nicht, glaube ich. Die letzten Wochen in Schweden hatte ich ja einen Mitbewohner, dadurch hab ich meine ganzen guten Essgewohnheiten durcheinander bringen lassen. Ich hab so oft Pizza und Fertiggerichte gegessen, wie schon ewig nicht mehr. nunja Dann kamen die letzten Partys, bei denen natürlich einiges an Alkohol im Spiel war... Auch die ersten eineinhalb Wochen hier hab ich den Dreh noch nicht wieder bekommen. Es ist schon etwas besser, aber ich ess immernoch zu viel und falsch.

Ich weiß genau, dass ich zugenommen hab, auch ohne mich zu wiegen. Meine Klamotten sitzen enger, ich seh's in meinem Gesicht. Dafür brauch ich keine Waage. Das schlimme ist, dass ich damit anfange, es ständig zu sagen. "Ich bin dicker geworden", "mein Bauch ist dick" usw. Dabei bin ich gar nicht dick. Klar, ein paar Kilo mehr sind's schon, aber das ist auch alles. Und ich ärgere mich, dass ich die gerade jetzt wieder drauf hab, weil ich zwei Wochen Ehemaligen Treffen an meiner Schule ist und ich mich doch so gern so schlank gezeigt hätte, wie ich noch vor eineinhalb Monaten war. unglücklich Ich fühl mich nicht schlecht dabei, so hinzugehen, aber ein kleiner Triumph bleibt aus.... (Ist das nicht völlig schwachsinnig???).

Aber eigentlich war ich auch so stolz auf mich. Ich habe die letzten 7 Wochen in Schweden richtig gut mein Sportprogramm durchgezogen: 3x/Woche joggen (mit Gehpausen halt) und 3x/Woche Kraftübungen für meinen Rücken. Zurück hier klappte das noch nicht ganz so gut, aber ein paar mal Laufen war ich schon. Dummerweise hab ich die Kraftübungen nicht gemacht, was sich gleich wieder in Schmerzen geäußert hat, die von meinem Gleitwirbel kommen (ich nehme zumindest an, dass es an den nicht gemachten Übungen liegt). Also war ich diese Woche mal wieder beim Orthopäden. Er nun gesagt, ich muss erst mal meine (wirklich ziemlich schlechte) Rumpfmuskulatur aufbauen und stärken. Ich wollte ja eh in Bamberg mit Kieser-Training anfangen, das ist also ok, geht aber auch erst in drei Wochen. Aber er meinte leider auch, dass ich so lange das Joggen erst mal lassen soll, bis meine Rückemuskulatur die "Stöße" ordentlich abfangen kann und ich keine Schmerzen mehr bekommen. unglücklich Na toll, jetzt war ich zum ersten mal sooooo nah an den 30 Minuten und jetzt muss ich aussetzen. Und das Doofe ist, ich weiß grad gar nicht so recht, was ich stattdessen machen soll. Mittwoch war ich mit meinem Freund im Schwimmbad, aber Bahnen zu ziehen hatte ich so gar keine Lust. Obwohl ich vor ein paar Monaten noch fast zwei mal die Woche Schwimmen war. Die ganze Schwimmkondition scheint dahin zu sein, zumindest hat das mit dem Kraul am Mittwoch gar nicht geklappt. (Brustschwimmen ist ja wieder Mist für den Rücken... )
Immerhin hab ich mich heute morgen für 20 Minuten auf das Ergometer meiner Eltern gesetzt. Mensch war das anstrengend! überrascht Aber das werde ich jetzt öfter machen, zumindest, wenn ich halt mal hier bin zwischendurch. Und ich will wenigstens versuchen, täglich die Dehn- und Kraftübungen vom Physio zu machen, damit ich zumindest etwas für den Rücken tue.

Ich weiß momentan nicht so richtig, wie/wo ich anfangen soll. Dadurch, dass ich die nächsten zwei/drei Wochen eh noch ständig unterwegs bin, scheint es überflüssig. Mir ist klar, dass das die falsche Denkweise ist. Aber ich konnte mich noch nicht überzeugen. nunja

So, jetzt hab mich ein bisschen ausgeheult... Ich hoffe ich krieg bald wieder den Dreh....

Liebe Grüße, Anna



Keep Smiling!
 
    top
offline Lauscherin  

1.407 Beiträge
Beitrag Re: Wieder in den Tritt kommen....  16.09.2005 • 12:36


Huhu Anna,

Schön, dass du wieder hier bist glücklich . Hatte dich schon vermisst, aber mir schon gedacht, dass es am Umzug liegt.

Aus eigener Erfahrung ... So ein Landeswechsel ist meistens mit sehr viel Anstrengung verbunden, physisch und psychisch. Das allerwichtigste ist jetzt, dass du hier wieder ankommst, dir eine gute Grundlage schaffst. Mach dir keinen Stress wegen Sport und Ernährung. Guck einfach (naja, das sagt sich so einfach nunja ), dass es dir gut geht. Und wenn du keine Energie hast, dich um Sport und gesunde Ernährung zu kümmern, dann lass es erstmal. Mach, was dir Spass macht, tank deine Energie wieder auf. Und wenn du es brauchst, dann mach einfach NICHTS!!! Ein paar Minuten, Stunden oder Tage lang. Alles andere kommt dann von allein.

Dass du mit dem Joggen aussetzen musst, ist nicht doof, sondern wichtig für deinen Rücken. Wenn du weiter joggst und dem Rücken keine Erholung gönnst, wird die nächste Pause vielleicht noch länger.

Zitat

Und das Doofe ist, ich weiß grad gar nicht so recht, was ich stattdessen machen soll.

Hast du Jonglierbälle in der Nähe? breites Grinsen
Falls ja, probier mal. Sonst nimmste halt Äpfel oder Kartoffeln zwinkern.

Sei lieb zu dir, ja?

Bis bald
Lauscherin



Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht. (www.pachizefalos.de)
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Wieder in den Tritt kommen....  16.09.2005 • 14:02


Hallo Anna,
schön, das du wieder hier bist.

Komm´ doch erst einmal wieder richtig in Deutschland an. Ich bin davon überzeugt, wenn du deinen Rythmus hier gefunden hast klappt das auch wieder mit dem gesunden Essen und der Bewegung.

Apropo Bewegung - wie siehst aus mit Inline Skate, Walking oder Radfahren? Das sind doch auch schöne Ausdauersportarten. Es gibt bestimmt etwas was dir genauso viel Spaß macht wie das Laufen.

Aber eigentlich rate ich dir genieße es wieder Zuhause zu sein und triff dich mit deinen Leute, habe Spaß und lass es dir einfach nur Gutgehen.

Vielleicht achtest du nur auf folgende Dinge:
-ausreichend trinken
-mind 30 Minuten Bewegung (und wenns auch "nur" ein Spaziergang ist)
-5 am Tag.

Alles andere kommt dann schon wieder von selbst.

Liebe Grüße
Christa
 
    top
offline Balua  

570 Beiträge

D - Bamberg
Beitrag Re: Wieder in den Tritt kommen....  11.10.2005 • 13:50


Danke für eure lieben Antworten!

Die ersten stressigen Wochen, die auf den ersten Blick fast nur aus hin-und-her-fahrerei und es-niemandem-recht-machen-können bestanden, haben sich letzte Woche dann erst mal damit gerächt, dass ich am Freitag heftige Magenkrämpfe bekommen hab, die übers Wochenende nicht ganz weggehen wollten. unglücklich

Aber das ist ja jetzt vorbei. Und in Wirklichkeit waren die ersten Wochen bei all dem Stress natürlich auch sehr schön, weil ich alle wieder gesehen hab und auch ein paar ruhige Tage mit meinem Freund genießen konnte. verliebt Heute nehme ich mir ENDLICH Zeit, mein Zimmer wieder richtig einzuräumen, damit es hier wieder wohnlich ist und ich mich zu Hause fühle. Wobei ich es auch so schon wieder sehr genieße in Bamberg bei meinen Freunden zu sein. Das tut gut! Und das WG-Leben, quatschen mit meiner Mitbewohnerin, wie ich das vermisst habe! Wenn jetzt das Zimmer noch wieder gemütlich ist, dann bin ich zufrieden! glücklich glücklich

Ich hab schon wieder ein bisschen versucht auf das Trinken usw (wie Christa vorgeschlagen hatte) zu achten, aber bisher eher halbherzig. Aber das ist jetzt auch ok so. Gaaaaaanz langsam wird es jetzt wieder laufen. Am Donnerstag hab ich einen ersten Termin im Kieser-Studio bei dem Arzt dort. Ich bin gespannt. Und ich haben schon einen groben Schlachtplan, wie ich in die ST und mein Sportpensum wieder reinkommen. Natürlich nicht alles auf ein mal sondern schön in kleinen Schritten. Es drängt ja nichts. Ein gutes Gefühl, das sollte ich mir öfter verdeutlichen.

Ich freue mich auf jeden Fall wieder auf den Austausch hier im Forum! glücklich

Liebe Grüße aus dem schönen Bamberg,

Anna



Keep Smiling!
 
    top
offline lunija  

nicht registriert
Beitrag Re: Wieder in den Tritt kommen....  11.10.2005 • 14:57


Liebe Smiling Anna,

nach der Feiererei und üppigstem Essen muss ich mich jetzt auch mal wieder etwas am Riemen reißen und wieder in den Tritt kommen. Von daher Grüße auch von mir an Dich - wir schaffen das schon! Kleine Schritte...

Lieben Gruß nach Bamberg,
Lunija verliebt verliebt verliebt
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden