Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Affirmationen laut sprechen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 10:53


Hi "Gemeinde" zwinkern

Ich habe es endlich geschafft, den 2. Teil durchzuarbeiten. Dabei gab es dann die Spiegel-Aufgabe.

Jetzt muß ich mal ernsthaft fragen: Was sagen Eure Partner/Mitbewohner zu Euch, wenn Ihr Euch vor den Spiegel stellt und Euch "schöne Worte" macht? Wie ist das mit Euch selbst: Ist Euch das nicht peinlich? Sprecht ihr so richtig laut oder eher leise oder doch nur per Gedanken?

Ich möchte diese Aufgabe auch gerne machen, komme mir aber gegenüber meinem Mann ziemlich doof vor, wenn ich mich vor den Spiegel stelle und laut mit mir spreche... (Der muß doch dann denken, daß ich bekloppt bin!?)

Da ich diese Aufgabe noch nicht gelöst habe, soll ich da überhaupt schon Teil 3 anfangen?
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 11:19


Hi Elfenschatz,
also vor meinem Mann würde ich auch nicht laut rum-affirmieren. käme mir schon ziemlich blöd vor.
Wir haben einen großen Spiegel am Schlafzimmerschrank und einen relativ großen im Bad. Wenn ich mal wieder daran denke, Affirmationen zu sagen, dann ziehe ich mich in eine dieser "Einsamkeiten" zurück. Überallhin kann er mir ja nicht folgen, im Zweifel renne ich und schließe schnell zu breites Grinsen Man braucht für sowas eh Ruhe und keine Zuschauer...

Nein, im Ernst: Nimm dir eine ruhige Minute, wenn er nicht gerade in diesem Zimmer ist. Im Extremfall bitte ihn doch einfach, dich im Schlafzimmer kurz allein zu lassen.

LG
7schlaeferchen
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 13:18


Hm, also das sollte kein Problem sein. Ich habe leider keinen großen Spiegel. Nur den Badezimmerspigel, aber für den Anfang sollte das vielleicht auch reichen.

Aber ich denke, selbst wenn ich ins Bad gehe und die Tür abschliesse... wenn ich normal rede, dann hört man das doch durch die Tür... Stört Dich das nicht?
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 13:28


Hm... bei mir ist das vielleicht auch nicht so das Problem, weil mein Freund oft nicht da ist zwinkern
Aber ich denke, du kannst bestimmt auch leise reden, flüstern oder so. Wichtig ist ja wohl hauptsächlich, dass du dir in die Augen schaust und dir klar machst "Ja, genau so isses und ich glaube das". Und das geht auch leise breites Grinsen
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 13:30


Da hast Du wohl recht zwinkern

Danke! glücklich
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 13:40


Hallo,

am Anfang hatte ich das gleiche Problem und habe Zeiten gesucht in denen ich das machen kann, wenn Uwe nicht in der Wohnung ist. Bis er es doch einmal mitgekriegt hat.

Er fand es weder lustig noch lächerlich sondern gut. Seitdem mache ich es wenn mir danach ist, egal ob er da ist oder nicht.

Manchmal machen wir uns vielleicht einfach zu viele Gedanken darüber, wie andere reagieren als darüber was gut für uns ist.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Annette  

32 Beiträge

D - Karlsruhe
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 18:20


Hallo elfenschatz,

bei mir gab es auch mal eine Zeit, da hatte ich keinen großen Spiegel. Ich wollte mich sowieso nicht sehen nunja
Da hat mir mal eine Therapeutin geraten, mich mal vor einen Ganzkörper-Spiegel zu stellen und mich einfach mal ganz aufmerksam zu betrachten. Ich sage dir, das war ein fast unheimliches Ergebnis. Mittlerweile habe ich einen Schlafzimmerschrank mit Spiegeltüren.
Ich bin ziemlich sicher, dass es sogar einen großen Unterschied macht, ob du dir vor einem großen oder vor einem Badezimmerspiegel (ich meine damit so einen Hängespiegel über dem Waschbecken) "die Liebe erklärst". Probiers mal aus. Du wirst überrascht sein.
Ich mache die Übung (wenn ich mal dran denke *schäm*) auch, wenn meine Tochter in der Nähe ist. Ich habe ihr erklärt, dass ich "so ein komisches Programm zwinkern " mache, und dass "die" meinen, das könnte mir beim Abnehmen helfen. Sie fand das spannend und macht manchmal sogar mit breites Grinsen

Liebe grüße aus Karlsruhe



Wem das Wasser bis zum Halse steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 19:02


Jetzt hatte ich einen ellenlangen Sermon zu diesem Thema geschrieben.und als ich ihn speichern wollte, war alles weg. Mal sehen, ob ich meine Gedanken noch einmal zusammen bekomme.

Vorneweg muss ich gestehen, dass ich diese Übung noch keine 42 Tage am Stück geschafft habe. unglücklich Ich weiß nicht, beim wievielten Anlauf ich mittlerweile bin.

Am Anfang habe ich mich fast halb tot gelacht. Mein Mann auch, da er die Übung mit mir machte. Er meinte, ihm könne dies auch nicht schaden. breites Grinsen
Der Spiegel hängt bei uns im Flur. Mein Endziel ist, diese Übung zu einem morgendlichen Ritual werden zu lassen, bevor ich aus dem Haus gehe.

Gestern sah ich so besch.... *ups, beinahe*... aus und konnte mich überhaupt nicht leiden. Ich wäre unglaubwürdig gewesen, hätte ich mein Sätzchen vor'm Spiegel aufgesagt.

Diese Übung ist mir allerdings nicht fremd. Es gab schon vor Schlanktipps eine Zeit, wo ich mit dieser Übung arbeitete. Damals habe ich mich noch zusätzlich dabei umarmt. Das tat mir sehr gut und hat mir sehr geholfen.

Deshalb bin ich guter Dinge und glaube fest daran, dass die Spiegelübung mich meinem Ziel näherbringt.

Gruss
Christine


P.S. mich hätte mal interessiert, wer von euch die 42 Tage am Stück bereits geschafft hat und wie es demjenigen nach dieser Zeit damit ergeht.
 
    top
offline mokus  

nicht registriert
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  03.11.2005 • 19:16


@christine

mich hätte mal interessiert, wer von euch die 42 Tage am Stück bereits geschafft hat und wie es demjenigen nach dieser Zeit damit ergeht.



Gestehe: Ich auch nicht. Massbänder hätte ich schon tonnenweise kaufen müssen. breites Grinsen
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  04.11.2005 • 06:57


Zitat

Zitat von Christine: P.S. mich hätte mal interessiert, wer von euch die 42 Tage am Stück bereits geschafft hat und wie es demjenigen nach dieser Zeit damit ergeht.

Ich habs geschafft! glücklich Und ich finde, dass sich in meinem Gefühl schon etwas getan hat.

Aber es ist nun schon länger her. Ist sowieso eine gute Idee Affirmationen wieder einzubauen. Ich habs immer in der Früh vor dem Spiegel gemacht. Der Zettel war neben der Zahnbürste. Und so selbstverständlich wie man sich die Zähne in der Früh putzt, so selbstverständlich gehörte dann die Übung und das Abhacken dazu.

LG
peros
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Spiegelübung- so nicht :-)  04.11.2005 • 09:26


Hallo Christine

Die Spiegelübung ist nciht dazu da, dir bestätigen, dass du gut aussiehst..LACH glücklich
Im Ernst: Genau darum geht es: Sich genau an solchen Tagen sagen, dass man sich bedingungslos mag. Die Betonung liegt auf Bedingungslos
Also auch mit ungekämmten Haaren und Falten im Gesicht. Auch, wenn die Hose spannt oder man gerade irgendeinen Mist gebaut hat.
Genau dann brauchen wir den Zuspruch von uns selbst am meisten!!!!!!!!!!!!

lg
Angelika

Zitat

Gestern sah ich so besch.... *ups, beinahe*... aus und konnte mich überhaupt nicht leiden. Ich wäre unglaubwürdig gewesen, hätte ich mein Sätzchen vor'm Spiegel aufgesagt

 
    top
offline charlieblümchen  

737 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Spiegelübung- so nicht :-)  04.11.2005 • 12:39


Zitat von Angelika

Sich genau an solchen Tagen sagen, dass man sich bedingungslos mag. Die Betonung liegt auf Bedingungslos
Also auch mit ungekämmten Haaren und Falten im Gesicht. Auch, wenn die Hose spannt oder man gerade irgendeinen Mist gebaut hat.
Genau dann brauchen wir den Zuspruch von uns selbst am meisten!!!!!!!!!!!!

Wer kann das? (Ernstgemeinte Frage an alle!)
Ich kann das bis jetzt nicht, ob ich das in meinem Leben noch einmal lerne, weiß ich nicht.

Ich glaube wohl, dass das gut tut, aber so eine große Liebe habe ich bis jetzt nur meinen Kindern gegenüber verspürt.

Gruß charlieblümchen



Es ist normal, verschieden zu sein.
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Spiegelübung- so nicht :-)  04.11.2005 • 14:59


Naja, laut der 2. Lektion geht es ja auch nicht darum, daß man sich selbst das glaubt. Das ist erstmal nebensächlich. Es geht darum, daß man es sagt und es sich im Kopf festsetzt...

Leute, ich selbst finde mich im Moment auch nicht besonders toll und ich denke, daß ich bestimmt die ersten Male mir selbst nicht glauben werde... zwinkern
 
    top
offline charlieblümchen  

737 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Spiegelübung- so nicht :-)  04.11.2005 • 15:30


Zitat von elfenschatz

Naja, laut der 2. Lektion geht es ja auch nicht darum, daß man sich selbst das glaubt. Das ist erstmal nebensächlich. Es geht darum, daß man es sagt und es sich im Kopf festsetzt...

Leute, ich selbst finde mich im Moment auch nicht besonders toll und ich denke, daß ich bestimmt die ersten Male mir selbst nicht glauben werde... zwinkern

...also wie ein Vertreter der ein Produkt verkaufen möchte, von dem er selbst nicht überzeugt ist breites Grinsen



Es ist normal, verschieden zu sein.
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Spiegelübung- so nicht :-)  04.11.2005 • 19:19


Seht ihr, genau damit habe ich meine Probleme. Mit der Glaubwürdigkeit nämlich. überrascht

Bis zu TEIL 2 ging ja alles gut und ich habe diese Übung auch regelmäßig gemacht. Dass sie wirkt weiß ich ja bereits aus der Vergangenheit.

Bereits 10 Tage nach TEIL 2, kam auch schon TEIL 3 mit einer neuen Übung, nämlich:

ICH GLAUBE AN MICH, BEDINGUNGSLOS.


Allerdings waren bei Eintreffen des dritten Teiles die 42 Tage, die Veränderungen bewirken sollen, noch nicht um. Ich hoffe ihr versteht jetzt, was ich meine. Habe ich dann einen derart schlechten Tag, wie z.B. vorgestern, so widersprechen sich die Übungen in meinen Augen. Ich muß abwägen, ob ich mich nun bedingungslos mag oder ob ich bedingungslos an mich glaube. Ich weiß jetzt nicht so recht, was mir lieber ist. ... überrascht

Oh Leute, das ist vielleicht kompliziert. Ich habe mir jetzt meine eigene Übung zusammengestellt. Gleich am Anfang habe ich von der Strategie der kleinen Schritte gelesen. Diese nutze ich, seit gestern, auch für die Spiegelübung.

Ich stelle mich vor den Spiegel, schaue mich an und sage:

Zitat

"Manchmal , mag ich mich bedingungslos."

Ich denke mal, dass ich damit, insbesondere an schlechten Tagen, besser zurecht komme.
Vielleicht brauche ich das "manchmal" irgendwann nicht mehr. Darauf arbeite ich hin.

Ein schönes Wochenende wünscht
Christine
 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 11 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden