Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Affirmationen laut sprechen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
offline hagazussa  

30 Beiträge

D - Taunus
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  04.11.2005 • 21:45


Hallo an Alle,

ich schaffe es zwar nicht jeden Tag, aber ich merke schon eine Verbesserung!
Ich seh´nicht mehr zufällig irgendwo mein Spiegelbild und denke darüber nach wie grottenschlecht ich aussehe, sondern ich denke dann : Ich mag mich, bedingungslos.
Das ist doch ein ganz anderes Thema und tut mir gut.

An Christine:
Mit dem Zusatz "manchmal" kommst Du Dir vielleicht nicht so komisch vor. Verstehe ich schon. Aber Du affimierst damit, daß Du nur manchmal an Dich glaubst und nicht immer- das wolltest Du , glaube ich, nicht erreichen, oder?

Grüße an Alle!



Liebe Grüße von Nicole !
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  05.11.2005 • 17:56


Hallo du,


irgendwie kam das jetzt falsch rüber. Ich dachte eigentlich, wenn man selbst TEIL 2 und TEIL 3 durchgearbeitet hat, dürften meine Gedankengänge verständlich sein.

Also nochmal:
in TEIL 2 heißt die Übung : Ich mag mich selbst - bedingungslos.

Diesen Satz sollen wir LAUT sagen, vor einem Ganzkörperspiegel und zwar 42 Tage hintereinander. 42 Tage deshalb, da unser Unterbewusstsein angeblich so lange braucht, um eine Überzeugung aufzunehmen. Das war das Eine.

Das Andere: 10 Tage nach TEIL 2 kam bereits TEIL 3 mit der nächsten Übung, die auch täglich LAUT zu sagen ist und wie folgt lautet:

Ich glaub an mich, bedingungslos. Soweit noch alles klar?

Siehst du, genau damit hatte ich Probleme. Die 42 Tage der ersten Übung waren noch nicht um. Diese Botschaft war bei Eintreffen von TEIL 3 in meinem Unterbewußtsein noch nicht gefestigt, d.h. ich war noch nicht zu 100 Prozent davon überzeugt, das ich mich bedingungslos mag.
Die beiden Übungen kamen sich bei mir in die Quere. Ich nehme mal an, dass ich deshalb die 42 Tage nie zusammenhängend geschafft habe.

Stehe ich an einem Tag, an dem es mir so richtig dreckig und beschissen geht vor'm Spiegel und sage mein Sprüchlein auf, ist das bei mir mit dem sich selbsts mögen eine kurzfristige Angelegenheit. Warum? Weil diese Überzeugung zu diesem Zeitpunkt nicht zu mir passt. Ich muss davon überzeugt sein und mir selbst glauben, dass ich mich mag. Ich kann vielleicht andere an der Nase herum führen, aber mich selbst doch nicht. zwinkern Kannst du mir noch folgen?

Ich denke mal, eine neue Überzeugung muss nicht euphorisch sein sondern, was viel wichtiger ist, sie muß glaubwürdig sein und zwar für mich und nur für mich allein. Und wenn für mich glaubwürdig ist: Manchmal mag ich mich bedingungslos, dann ist das meine neue Überzeugung, die sich für mich auch mit der "Ich glaub an mich Übung" aus TEIL 3 verträgt.

Sobald ich mir eingestehe, dass ich mich manchmal so richtig lieb hab, nehme ich die Möglichkeit wahr, die ich vorher einfach nicht wahrgenommen habe, weil mich meine alte Überzeugung, nämlich: - ich sehe beschissen aus -, daran gehindert hat.
Stehe ich dann wieder mal vor'm Spiegel und kann mich gar nicht leiden, so kann ich mit meiner neuen Überzeugung in den Spiegel lachen und sagen: breites Grinsen

Zitat

"Ätsch, stimmt doch gar nicht! Manchmal mag ich mich sogar richtig gerne."

Und manchmal wird, so hoffe ich sehr, dann immer öfter. (Ich werde von meinen Erfahrungen berichten)


Sicher mögen mir jetzt einige Hobbypsychologen widersprechen und sagen, das sei zu wenig, damit bewirkt man nichts. Ich persönlich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass die euphorischen Sprüche, die ich auf Persönlichkeits- und Motivationsveranstaltungen immer wieder zu hören bekomme, nicht einmal bis zum Ende der Veranstaltung wirken, weil sie mit der Realität überhaupt nicht vereinbar sind und sie oft mit positivem Denken verwechselt werden.
Oft sind sie auch nicht stimmig - und das ist ein weiteres wichtiges Kriterium: die neue Überzeugung muss zu mir passen und ich muss an sie glauben.

Christine
 
    top
offline Sternschnuppe  

266 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  05.11.2005 • 21:07


Hallo, ihr Lieben!
Ich finde es sehr wichtig, den Satz "Ich glaube an mich, bedingungslos UNEINGESCHRÄNKT - d.h. ohne ein "manchmal" sagen und denken zu lernen, denn wir haben ja auch gelernt, dass wir sind, was wir denken - also auch ICH BIN, WAS ICH DENKE - Das heißt für mich: wenn ich denken und sagen kann "Ich glaube an mich, bedingungslos" - dann erst glaube ich an mich bedingungslos. Und warum soll es nicht auch umgekehrt funktionieren: erst kommt das Denken und Sagen, dann kommt das Gefühl schon nach! - Da vertraue ich fest drauf!
Schönes Wochenende wünscht
Sternschnuppe



Sternschnuppe
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  07.11.2005 • 06:42


Hallo!

Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist es unwichtig, ob man die Affirmation nun persönlich glaubt oder nicht. Das ist so, als ob man sich selbst etwas einsuggeriert das man dann irgenwann einmal glaubt. Wenn ich es schon intus hätte, bräuchte ich diese Affirmation nicht.

Und außerdem ist das egal, wenn man sich mehrere Dinge gleichzeitig einredet. Außerdem ist das kein Wiederspruch:
"Ich mag mich selbst benigungslos" und "Ich glaub an mich". Das ergänzt ja nur mein positives Selbstbild.

Ich habe zu Anfang nicht an einen positiven Effekt geglaubt. Ich dachte mir nur, dass es mir ja nicht schaden kann, wenn ich mir so etwas einrede. Und ich finde, dass es schon was bei mir bewirkt hat.

LG
peros
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  07.11.2005 • 17:07


Zitat von peros

Und ich finde, dass es schon was bei mir bewirkt hat.

Das freut mich sehr für dich Peros. glücklich Ich wünsche mir, dass ich auch mal dahin komme. Ich folge jetzt der Empfehlung aus TEIL 1 und fange klein an, so dass ich mich eben nur "manchmal" mag. Das ist für mich ehrlich und ich kann mir das auch glauben.

Siehst du, aber genau das ist ja das schöne hier, dass es keine starren Regeln gibt. Wir alle werden aufgefordert zu experimentieren und unseren eigenen Weg zum schlanken ICH zu finden. Und "manchmal" ist nun mal im Moment noch mein Weg mit dem Ziel, dass aus machnmal immer öfter und schließlich "immer" wird.

LG
Christine
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Affirmationen laut sprechen  08.11.2005 • 06:14


Zitat von christine

Wir alle werden aufgefordert zu experimentieren und unseren eigenen Weg zum schlanken ICH zu finden. Und "manchmal" ist nun mal im Moment noch mein Weg mit dem Ziel, dass aus machnmal immer öfter und schließlich "immer" wird.

LG
Christine

Ist doch klar Chiristine. DU findest sicher deinen Weg zum schlanken ich - und auch das Ziel! Außerdem finde ich es ganz toll, dass du so ernsthaft an die Sache rangehst. Du reißt mich sowieso irgendwie mit. DANKE! glücklich

LG
peros
 
    top
 
Seiten (2): < zurück 1 (2)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 12 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden