Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Wohlbefinden » Die Glücksoase » Am Ende die Rechnung

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Miezcat  

853 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Am Ende die Rechnung  30.12.2005 • 01:03


Am Ende die Rechnung ...

Einmal wird uns gewiss
die Rechnung präsentiert
für den Sonnenschein
und das Rauschen der Blätter,
die sanften Maiglöckchen,
für den Schnee und den Wind,
den Vogelflug und das Gras
und die Schmetterlinge,
für die Luft,
die wir geatmet haben,
und den Blick auf die Sterne
und für all die Tage,
die Abende und die Nächte.

Einmal wird es Zeit,
dass wir aufbrechen und
bezahlen.

Bitte die Rechnung!

Doch wir haben sie ohne den
Wirt gemacht:

Ich habe Euch eingeladen,
sagt der und lacht,
soweit die Erde reicht:

"Es war mir ein Vergnügen!"

von
Lothar Tenetti


L.G.
Miezcat



Wer etwas nicht will findet Gründe. Wer etwas will Wege.
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Am Ende die Rechnung  30.12.2005 • 07:06


Liebe Miezcat!

Du hast ja so Recht! Aber leider bedanken sich viele nicht einmal für die außerordentlich großartige Einladung. Doch einige schon, und das macht ihn glücklich.

von jemandem, der glernt hat, die Natur so richtig zu genießen und dafür dankbar zu sein
peros
 
    top
offline Sloompie  

nicht registriert
Beitrag Re: Am Ende die Rechnung  31.12.2005 • 02:55


Stimmt.. Peros..
ist aber auch ein tolles Gedicht zum NAchdenken. kenne Viele die Leistung nur für GEGENLEISTUNG erwarten seuft.. macht mich in mancher Freundschaft ganz krank...

Da ist es besser, wie Du das GANZE was einem WIDER FÄHRT zu geniesen..

ich meine jetzt nicht, daß man nicht dafür DANKBAR SEIN DARF!!!
FINDE nur, daß kann man anders zeigen als es mit GELD zu BEZAHLEN!!
Gruß an Euch und an alle SYLVA
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Am Ende die Rechnung  01.01.2006 • 11:22


Zitat von Sloompie

... kenne Viele die Leistung nur für GEGENLEISTUNG erwarten seuft.. macht mich in mancher Freundschaft ganz krank...

Also ich nenne solche Beziehungen dann nicht Freundschaft, sondern Bekannte. Denn für Freunde macht man doch sowieso alles aus Liebe - aber was sage ich da, das machte man ja auch für Bekannte aus diesem Grund, oder weil sie mir Leid tun, oder weil ich einfach helfen will. Aber von echten Freunden erwarte ich es. Immerhin kann ich es mir aussuchen, wen ich zu den Bekannten, gut Bekannten oder zu Freunden zähle.
Aber wenn ich bei einigen beobachte, dass sie, wenn sie eingeladen wurden, dass sie sich dann verpflichtet fühlen, eine Gegeneinladung auszusprechen, dann wird mir dabei ganz übel. Ich lade doch nicht aus Pflichtgefühl ein, sondern weil ich mit denjenigen wieder mal gerne zusammen sein möchte. Und am Liebsten wäre mir da, wenn sie nichts mitbringen wüden - was ich leider selten schaffe.

Soviel zum Thema Freundschaften
peros
 
    top
offline Miezcat  

853 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Am Ende die Rechnung  01.01.2006 • 23:43


Also, ich kann euch nur zustimmen.

Vor einigen Jahren, kurz vor der Hochzeit meiner Cousine, hatte mich meine Mutter angerufen und wollte wissen, was die Eltern besagter Cousine, uns zu unserer Hochzeit geschenkt hätten, damit sie etwas im selben Gegenwert schenken könnten.
Davon abgesehen, dass ich das zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wusste, war mir diese Art des gegeneinander Aufrechnens zu tiefst zuwider und es würde mir nicht mal im Traum einfallen genauso zu handeln wie meine Mutter.

L.G.
Miezcat



Wer etwas nicht will findet Gründe. Wer etwas will Wege.
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden