Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Motivation, Erfolge, Abnehmkrisen » Mir graust es vor dem Abend!!!

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline andreah.  

39 Beiträge

D - Wolfenbüttel
Beitrag Mir graust es vor dem Abend!!!  01.01.2006 • 19:42


Ich versuche auch wieder, meine Ernährung umzustellen und das klappt tagsüber auch echt gut. Mein Problem ist es nur, daß ich abends, wenn ich zur Ruhe komme (die Kinder sind endlich im Bett!!!), ich an nichts anderes denken kann als: "Was könnte ich jetzt noch schönes essen?" Und irgendwie krieg ich das auch nicht aus meinem Kopf raus. Ich könnte essen bis zum abwinken und dann ist es auch aus mit der Motivation und dem bewußten Essen. Es ist wie eine Sucht, in der einem alles egal ist. Kennt das jemand von Euch auch? Und was kann ich tun, um dieses Verlangen zu unterdrücken, bzw. zu umgehen?
Wäre glücklich, wenn jemand einen brauchbaren Tipp hat.



Eigentlich bin ich nicht zu dick, sonder nur zu klein!
 
    top
offline J.Pietrzak  

319 Beiträge

D - Dortmund
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  01.01.2006 • 20:33


Hallo andreah,

ich suche mir dann eine Beschäftigung, die mich ablenkt.
Es kann auch schon mal Hausarbeit wie Wäsche falten oder Bügeln sein.

Häufig hilft auch einfach mal im Forum lesen was gibt es Neuses, vielleicht ist ja jemand da zum Chatten. glücklich

Aber am Meisten hilt gegen das Langeweilenessen wie ich es nenne, kreativ sein.
Meine Kinder sind zwischen 8 und 11 Jahren und gehen in den Ferien nicht so früh zu Bett, dann wird noch ein Gesellschaftsspiel gemacht oder ich bastele oder male oder sticke oder so. So wie ich gerade Lust habe.
Ich lege mich dann auch schon mal mit einem Buch ins Bett, dort wird nicht gegessen.

Was auch helfen kann nach dem die Kinder im Bett sind, mache dich Bett fertig mit der Abendhygiene vorallem das Zähneputzen, danach habe ich zu mindest keinen Appetit mehr etwas zu essen. nunja

Vielleicht konnte ich dir helfen!



Es grüßt euch vom ganzen Herzen,
die fröhliche Jeanette
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 06:37


Hallo Andreah,
ist es grundsätzlich Abends so, daß du essen könntest ohne Ende oder aber nur wenn du vor dem TV sitzt?

Wenn es die Glotze ist, einfach viel öfter abschalten und etwas anderes tun.

Es kann aber auch sein, daß du tagsüber zu wenig gegessen hast und dein Körper deshalb Nahrung fordert.

Wenn du magst beschreibe doch mal genauer wie dein Tag so abläuft, vielleicht können wir dann die Ursache besser eingrenzen und dir weitere Tipps geben.

Gruß Christa
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 11:07


Mir hilft auch am besten Ablenkung. In der "gefährlichen Zeit" zwischen 18 und 20 Uhr bin ich entweder im Fitness, oder gehe eine Walkingrunde oder lese ein Buch. Später ist die Gefahr dann vorbei, da ich mir erfolgreich eingetrichtert habe, dass Schlemmen nach 20 Uhr absolut tabu ist.
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 11:32


Hallo Andreah,

den ganzen Tag über ist man in der Tretmühle und dadurch abgelenkt. Abends kommt man dann zur Ruhe und möchte sich etwas Gutes gönnen (so wie Du etwas gutes essen.) Warum auch nicht, Du hast Dir das verdient und Du bist es Dir auch schuldig. Tue Dir etwas Gutes.

War es Teil 2 zu dem wir uns die Liste erstellt haben, mit Dingen, die uns gut tun? Gerde damit hatte ich so meine Probleme. Dann habe ich mir all diese kleinen Dinge auf kleine Karten geschrieben. Immer, wenn ich mir etwas Gutes tun will (oder auf dem Weg zum Kühlschrank bin) greife ich in die Box und setze gleich etwas davon in die Tat um.

Mit dem Ergebnis, dass ich nicht mehr vor der Glotze sitze und nicht mehr abends nasche. Statt dessen gönne ich mir ein heißes Bad bei Kerzenlicht und guter Musik, oder ich mache einen Abendspaziergang.

Vielleicht wäre das ja auch ein Weg für Dich?

Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir noch ein wunderschönes neues Jahr.

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Zauberschnecke  

319 Beiträge

D - Rhein-Neckar-Kreis
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 18:48


Hallo Andreah.,

zwei Sachen fallen mir auf an dem, was Du schreibst:

Zitat von andreah.

Ich versuche auch wieder, meine Ernährung umzustellen

Du versuchst nicht - Du TUST!! Du bist festentschlossen, Dich ab sofort nur noch gesund / hochwertig zu ernähren. Ein Versuch ist im Prinzip von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

Zitat

daß ich abends, wenn ich zur Ruhe komme (die Kinder sind endlich im Bett!!!), ich an nichts anderes denken kann als: "Was könnte ich jetzt noch schönes essen?" Und irgendwie krieg ich das auch nicht aus meinem Kopf raus

Warum planst Du das nicht von vorneherein? Wenn die Kinder im Bett sind, gönne ich mir eine schöne Tasse Kakao/ein Stückchen Bitterschokolade. Du kannst Dich den ganzen Abend darauf freuen und signalisierst Dir selbst, dass Du Dir auch erlaubst, Dich selbst zu verwöhnen. Zum 'Selbst-Verwöhnen' gehören auch andere Dinge, wie ein schönes Buch, eine Gesichtsmaske, ein Schaumbad usw.



 
    top
offline andreah.  

39 Beiträge

D - Wolfenbüttel
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 19:25


Erstmal vielen Dank für die Antworten! Das mit der Ablenkung ist so ein Ding. Selbst wenn ich ein schönes Bad nehme, oder Wäsche zusammenlege, kreisen meine Gedanken ständig ums Essen. Selbst jetzt, wo ich am PC sitze und tippe, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, weil ich jetzt gerne was essen möchte. Obwohl ich erst vor 1 1/2 Stunden warm gegessen habe. Und das nervt total. Ich denke auch nicht, daß ich tagsüber zu wenig gegessen habe. Vielleicht ist es eher so, daß ich mich erst wieder umerziehen muß, mir nicht ständig was in den Mund zu stecken. Mal hier, mal da. Ich hoffe einfach, das erledigt sich. Denn selbst, wenn ich ein gutes Buch gelesen habe, habe ich nebenbei was gegessen. Gestern abend zum Beispiel, habe ich auch wieder überlegt, was könnte ich jetzt essen? Natürlich beim Fernsehen. Und das will ich auch nicht lassen, weil ich sowieso so selten dazu komme und ich gucke doch so gerne fern!!! Naja, auf jeden Fall bin ich schon ganz stolz auf mich, daß ich nur 2 Mandarinen und 1 Kohlrabi (Naja, in Zaziki getunkt, aber der mußte sowieso weg) gegessen habe. Besser als Chips oder Schokolade.
So, ich werde jetzt ein bißchen fernsehen, ein wenig Obst essen und dann ins Bett gehen.
Gute Nacht an Alle!!!!!!!!!!!



Eigentlich bin ich nicht zu dick, sonder nur zu klein!
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  02.01.2006 • 21:59


Hi,

du willst das Verlangen unterdrücken, umgehen? Du willst, dass es sich quasi von selbst erledigt?

Sorry, wenn das jetzt hart klingt: so wird es nicht funktionieren.

Auch Ablenkmanöver aller Art sind langfristig gesehen Selbsttäuschung erster Güte.

Dein Verlangen ist eine Art Sucht. Dies kannst du nicht einfach so loswerden oder übergehen. Damit musst du dich beschäftigen, auseinander setzen. Auch wenn es weh tut und du Angst hast, keine Gründe zu finden - du wirst sie finden.

Ich wollte immer entweder eine Leere füllen oder mich selbst belohnen. Beides funktioniert nicht mit Essen, das ist ganz klar.
Die Leere füllen konnte ich, indem ich mich wirklich, wirklich um mich gekümmert habe (unter Menschen gehen, Körper eincremen, Gymnastik, telefonieren, Briefe schreiben, Tagebuch schreiben).
Das Belohnungsmotiv zu entlarven war schwieriger, glaub ich. Letztendlich erkannte ich, dass ich mich SO WENIG von anderen geliebt fühle, dass ich fest daran glaubte, NUR ICH SELBST kann mir überhaupt etwas Gutes tun. Das war eine Täuschung. Zuerst musste ich erkennen, dass ich mich BESTRAFE statt belohne. Zweitens habe ich irgendwann akzeptiert, dass es Menschen gibt, die MICH lieben, also mein Wesen, mein Inneres. Diese Erkenntnis gab mir soviel Wärme, dass es abends nur noch ein paar Kontaktaufnahmen brauchte - die von mir ausgingen - um mir die Liebe der anderen zu bestätigen.
Es reichte EIN Telefonat mit irgend jemandem, um mich vom Esszwang wegzubringen. Ich legte auf und war BEFRIEDIGT. Ich war in Kontakt gewesen. Nun brauchte ich mich nicht mehr zu bestrafen, dass ich NICHT LIEBENSWERT bin. Denn die Person am anderen Ende hatte sich gefreut, mich zu hören, und hat mir viel erzählt. (Wörter sind für mich schon halbe Liebesbekundungen, da meine Eltern nicht viel mit mir geredet haben.)
Dies war nur mein Telefon-Beispiel. glücklich Die anderen Beispiele aufzuzählen würde zu lang. Ich denke ich habe verdeutlicht was ich meine.

Hab keine Angst. Setz dich hin, schalte alles aus oder mach ein bisschen Entspannungsmusik und denk nach. Es tut weh, aber hör nicht damit auf. Das machst du jeden Abend solange bis du eine Veränderung spürst. Es kann Wochen (Monate) dauern, aber das ist es WERT!

Ich drück ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße
Katrin



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
offline Seraphia  

nicht registriert
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  03.01.2006 • 08:32


Das ist jezt mal ein sehr wichtiger und guter Beitrag gewesen....mir geht es zwar nicht so schlimm, aber im Grunde geht es genauso...werde deinen Vorschlag ausprobieren.

Gruß Seraphia
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  03.01.2006 • 10:29


Liebe Andrea,

oh ja, das kenn ich auch von früher, da hatte ich das mittags, wenn die Kids im Bett waren und abends... insgeheim war das wohl meine Belohnung: "geschafft für heute"...

Ich habe auch wie ein Tiger im Käfig da gesessen wenn ich dagegen angehen wollte... udn gelächelt über alle die mir sagten ich soll mir was Gutes tun stattdessen.

Aber es ist wirklich der einzige Weg. Spüre mal auf wo es in deinem Leben da einfach Gewohnheiten gibt: Schoki nach dem Mittagessen oder beim Fernsehen oder am PC. Irgendwann stellte ich fest dass mein Körper da Assoziationen macht die blöd sind. Zum Beispiel am PC - egal wann - immer Apetitt zu kriegen auf eine bestimmte Sorte Süßes. Das ist erlerntes Verhalten und das kannman ändern.

Für mich war da die harte Tour die richtige. 3 tage durchhalten, Zähneputzen nach dem letzten Essen und eisern sein. Doch dann war die Gwhonheit wirklich gebrochen!!! heute ess ich schon manchmal noch eine Schoki oder so, aber dann weil mein Körper das jetzt grad will und braucht, nicht weil es an Zeiten oder Umstände geknüpft ist. Ich wünsche dir viel Erfolg und weiß wie schwer das ist! Doch hinterher wirst du stolz auf dich sein!

Berichte doch mal! Nimm es dir doch heute vor! Bis zum WE ist es dann schon vorbei!

Liebe Grüße, rrftbd



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  03.01.2006 • 11:38


Ich bin fest der Meinung, dass manches einfach "Gewohnheit" ist. Du hattest den Tag über viel zu tun, hattest Aufgaben zu erledigen - und nun ist Abend, der Tag fällt von dir ab... ESSEN!
Sollte es sich wirklich um ein tiefer liegendes psychisches Problem handeln, muss natürlich dagegen angegangen werden. Ansonsten ist es bestimmt eine Idee, schlicht mal an der Gewohnheit zu arbeiten. Und da ist Ablenkung nicht die schlechteste Lösung. Vieles schleicht sich einfach in unser Leben ein, weil es praktisch, seit Jahren gemacht zum Ritual geworden ist.
Ich habe an mir sehr viele, zum Teil ziemlich blöde Gewohnheiten entlarvt, die sich im Lauf der Jahre eingeschlichen hatten. Z.B. hatte ich immer und ohne über Appetit nachzudenken, ein Croissant oder Gebäck zum 10-Uhr-Kaffee. Warum? Einfach, weil es eine Art Ritual geworden war. nunja Inzwischen habe ich mir angewöhnt, dass es um das Gebäck gar nicht geht. Ich brauche es nicht, Kaffee reicht auch glücklich Nicht ,dass nicht noch manchmal die Gedanken darum kreisen oder ich fast automatisch danach verlange, wenn ich Kaffee bestelle - aber ich weiß inzwischen, dass es mir damit nicht besser geht. Und das musste ich schlicht wieder "lernen".

Gewohnheiten kann man Schritt für Schritt ändern bzw. neue Gewohnheiten entwickeln. Aber ich denke, du solltest die Gewohnheit "Jetzt essen, weil es Abend ist und ich Entspannung brauche" mit etwas ausfüllen, das dir Befriedigung gibt. Also wenn du z.B. eh nicht so gern badest (bei mir ist das so, ich dusche lieber), wird das als Gegen-Gewohnheit nix nutzen. Dann hilft vielleicht eher der rituelle Abendspaziergang mit superfrischer Abendluft oder ein exklusiver Tee (gibts supertolle in Feinkostgeschäften, z.B. Jasmintee, weißer Tee, exotische Früchte,...).

Nebenbei: Was spricht dagegen, dass du Abends einen Kohlrabi oder ein Stück Obst isst? Die Behauptung, dass Dinner Cancelling für sich eine Abnahme bewirkt, wurde inzwischen in mehreren Studien widerlegt. Wichtig ist die Tagesbilanz. glücklich

LG
7schlaeferchen
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  03.01.2006 • 20:43


Liebste D.,

ich verstehe was du meinst und will auch nicht widersprechen.

Aber das mit "es ist nur eine blöde Gewohnheit" erinnert mich an das Raucherproblem. Allen Carr zerreißt das "Hirngespinst der Gewohnheit" ziemlich in der Luft. Wenn Rauchen nur eine Angewohnheit wäre, wäre es keine Sucht. Und dann wäre es auch nicht so schwer, davon endgültig loszukommen. Dem schließe ich mich an.

Seine Theorie hat aber einen noch nicht von mir erwähnten, aber vielleicht treffenderen Aspekt (da treffen wir uns vielleicht in der Mitte?): den der Einbildung. Die Einbildung, ich brauche in bestimmten Situationen eine Zigarette, setzt er mit der Einbildung gleich, ich muss mir in bestimmten Situationen etwas in den Mund stecken, ohne Hunger zu haben (= ohne Hunger essen).
Die Lösung für eine eingebildete Tatsache ist für Carr NICHT Ablenkung, sondern Bewusstmachen der Täuschung. Derjenigen Täuschung, die durch jahrelange Gehirnwäsche der Umwelt, Eltern, Medien, Ärzte usw. entsteht.
Er sagt, wenn Rauchen/Zuviel-Essen wirklich nur eine Gewohnheit wäre, könnte man diese sukzessive reduzieren, ohne unter (eingebildeten) Entzugserscheinungen zu leiden.

Ich tippe mal, Andrea leidet eher unter einem "Ziehen", einem "Drang" als unter mechanischem (ohne Emotionen) Greifen zur Kühlschranktür. Denn eine Angewohnheit ist m.E. nicht von Gefühlen begleitet.
Ein eingebildetes suchtartiges Verhalten schon.

Aber wie gesagt - ich weiß was du meinst und vielleicht gibt es ja Menschen, die ohne Emotionen zuviel essen, was ich mir nicht vorstellen kann, aber langsam glaube ich, ich sollte es akzeptieren. breites Grinsen

Andrea, sag mal was!

Liebe Grüße
Katrin



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  04.01.2006 • 09:24


Und? Wie war der gestrige Abend, Andrea?



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  04.01.2006 • 13:07


Hi Katrin,
in dem Sinn von "Einbildung" sehe ich die von mir genannten "blöden Gewohnheiten". Man denkt - vielleicht unterbewußt aber auch bewußt - dass man das Essen/die Schoki/den Alkohol etc. jetzt gerade braucht. Warum auch immer. Vielleicht ist auch gar nichts dahinter, und man hat sich diesen Drang irgendwie angewöhnt?
Ich meinte nur, dass nicht hinter jedem schlechten Essverhalten eine massive psychische Störung stecken muss (aber natürlich kann).

Also ich denke, das ist eine gute Argumentationsmitte breites Grinsen

Wo ist Andrea?
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Mir graust es vor dem Abend!!!  04.01.2006 • 18:54


Hoffentlich haben wir sie nicht vergrault!!!

Klar, alles ok, liebe D.!!!
(Totzdem musste ich nochmal grinsen, bei der Konstellation "angewöhnter Drang"zwinkern Du verzeihst mir und wir sind uns eh einig, wie immer. verliebt breites Grinsen



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 13 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Petra71 (46), Jeana (55)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden