Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Zuviel ????

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Zuviel ????  10.02.2006 • 09:39


Hallo zusammen,

inzwischen habe ich den 14. Teil im Postfach und allmählich überkommt mich das Gefühl, dass es zuviel wird.

Soviel Informationen, soviel Anregungen und alle will ich ausprobieren um festzustellen, was für mich geeignet ist.

Wenn ich jetzt mal Inventur mache, stelle ich fest, dass schon wieder eine Menge der Dinge, die ich für gut befunden habe und beibehalten wollte in Vergessenheit geraten ist.

Wie geht Ihr damit um? Wieder bei 1 anfangen? Künftige Teile "Auf Eis legen, bis ich wieder "Auf Stand bin" ?

Es ist ja nicht so, dass ich unzufrieden wäre oder dass es nicht läuft, ich habe nur das Gefühl ich verliere den Überblick.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Zuviel ????  10.02.2006 • 10:55


Hallo Gudrun

ich denke, das ist einfahc eine Herausforderung, zu selektieren, was für dich wirklich wichtig ist. Sozusagen wie beim Essen.
Was mag ich? Was ist gut für mich? Was brauche ich im Moment? Und auch den Mut haben, mal Sachen ungegessen in den Schrank zu legen glücklich glücklich
Es läuft dir ja nciht weg.
Ich würde lieber shcnell zusehen, dass du das, was du als gut befunden hast, wieder in die Routinen aufnimmst! Und dann siehst du weiter!

Kein Panik- du musst auch nciht alles umsetzen glücklich

lg
Angelika
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Zuviel ????  10.02.2006 • 14:12


Hallo Angelika,

vermutlich hast du Recht. Das schöne an dem Programm ist ja unter anderem, dass man nichts muss.

Liegt wohl mehr daran, dass ich alles will. Das ein oder andere fällt dann aber "hintenrunter"

Gott hat mich mit vielen guten Eigenschaften gesegnet, die Geduld gehört leider nicht dazu und das mit dem Prioritäten setzen muss ich auch noch üben. breites Grinsen

Liebe Grüße glücklich

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Zuviel ????  10.02.2006 • 14:58


Hallo Gugu,

wie wäre es mit einem Spickzettel oder einem Kartensystem?

Ich schreibe mir wichtige Sachen einfach auf Karteikarten... und die gehe ich von Zeit zu Zeit durch und schaue, ob ich nicht irgendwas wieder aufnehmen kann, was ich hab schleifen lassen. Ich denke auch, man muß nicht immer alles umsetzen zwinkern

Oder schreib es Dir einfach Stichpunkte auf ein Blatt. Und da schreibst Du dann auch immer neue Sachen dazu. Aber halt nur als Stichpunkt um Dich daran zu erinnern. Wenn Du mit dem Punkt irgendwann nix mehr anfangen kannst, dann wird es eh zeit, das entsprechende Kapitel mal wieder zu lesen *grins*
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Zuviel ????  10.02.2006 • 15:09


Hallo Elfenschatz,

da erinnerst Du mich an was. Ich hatte mir mal rote und weiße Zettel angelegt mit den Sachen, die ich regelmäßig machen wollte.

Die roten mit Bewegungsmotivation und die weißen mit dem Rest.

Das hatte Anfangs gut funktioniert und ist dann in Vergessenheit geraten. überrascht Muss mal sehen, wo die Box abgeblieben ist.

Danke für den "Weckruf" glücklich

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Zuviel ????  10.02.2006 • 23:56


Hallo Gugu,

ja das kenn ich auch nunja

und das ist genau das, was hier viele als Neustart bezeichnen. Plötzlich merkt man, man kommt gar nicht so schnell nach, wie man eigentlich wollte / dachte, man hat etwas vergessen, man hat etwas schleifen lassen...

ja, ich habe dann einfach wieder von vorne angefangen, und die restlichen Teile erstmal nicht beachtet.

So nach und nach überschlägt man später einfach einige Teile, weil man die dann wirklich schon "intus" hat und es praktiziert.

Beim ersten Mal hab ich auch einige Sachen einfach weggelassen, weil es mir nicht lag oder ich es mir nicht vorstellen konnte, teilweise sogar nicht daran traute, bzw. daran glaubte. Beim zweiten Mal, hab ich es dann doch ausprobiert, u.s w.

Dann kam eine Zeit, da dachte ich jetzt schaffst du es auch ohne Forum *räusper* ging auch wenige Tage gut, aber dann hab ich meinen inneren Schweinehund nicht gesehen, der sich pfötchenweise immer weiter nach vorne schob...
ja und dann kommt auch noch Weihnachten breites Grinsen

Aber: Gefahr erkannt und Gefahr gebannt. Dieses Forum gibt mir immer wieder viel Motivation. Hier "erinnert" man sich immer wieder an einiges, bewundert den Bewegungsdrang der anderen...

Wenns dir hilft, ich häng schon lange, ich glaub an Teil 2 - LANGSAM essen und Aufhören, wenn ich satt bin. Die einzige Mahlzeit die ich langsam essen kann ist das Frühstück und Zwischendurch.
Ich habe meistens meinen Teller immer als erstes leer, obwohl ich als letztes anfange zu essen. Mein Sohn (7) ist eigentlich mein größtes Vorbild. Der isst dermaßen langsam und läßt wirklich jeden, und ich meine jeden kleinsten Bissen, im Mund zergehen. Gegeknete Kartoffel mit Sosse: ein Schluck und weg, bei ihm? er kaut (ich weiß nicht was?) er schiebt es von eine Seite zur anderen, dann wird noch einmal die Gabel abgeleckt - genüsslich - und dann erst die nächste kleine Portion (halbe Gabel voll - ich nehm ne ganze) aufgeschaufelt...
Ich kam mir schon komisch vor, als ich sein Essverhalten einige Zeit studiert habe nunja aber entweder hat er nichts gemerkt, oder es hat ihn nicht gestört.
Dementsprechend ist er aber nach einiger Zeit einfach satt und manchmal kaum was gegessen... aber ne rote Paprikaschote "als Nachtisch" etwas später dann oder Zwischendurch paßt immer noch rein... das ist auch noch das witzige daran - er isst manchmal gerne scharf, rote Paprika, trinkt meist über einen Liter am Tag, Saftschorle, isst gerne saure Sachen, knabbert meine Nüsse und Kerne - Trockenobst... Haferflocken, neuerdings auch meine Schoki, wobei er doch die 60 %ige noch bevorzugt breites Grinsen

und jetzt? Bin ich ein gutes Vorbild - ohne es zu merken? Wahrscheinlich war ich das, denn sonst würde er ja solche Sachen nicht essen.

Dennoch heute ist er mein Vorbild!

Teil 1 - Trinken, Teil 3 - Zucker, Teil 4 - Fette ...sind überhaupt kein Problem mehr glücklich
ABER... langsam und zuviel essen. Ich weiß, wenn ich das geschafft habe, purzeln auch meine Kilos wieder und die Bewegung - na,ja.

huch, ist das wieder lang geworden

Alles Gute, Petra



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline kleinstehexe  

44 Beiträge

Barcelona
Beitrag Re: Zuviel ????  11.02.2006 • 16:52


Hallo Ihr Alle!
Das waren interessante Beiträge!Ich bin zwar erst bei Teil 4,aber ich kann mir vorstellen,dass man die Übersicht verliert.Da ist die Idee Zettelkästen zu machen prima.
Mir wird nämlich noch immer angst und bange(Wirklich)wenn ich daran denke keine richtige Diät zu machen.Da denke ich ich werd gleich wieder ganz dick.Mit Aufgaben,sei es schwarz auf weiss oder rot auf weiss,kann ich mich dann beruhigen.
Ich wünsche Allen viel Erfolg und eine schöne Zeit,Esther,die kleinste Hexe
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden