Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Ernährung allgemein » Kaffee

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Kaffee  15.02.2006 • 07:08


Hallo zusammen,

nachdem ich jahrelang jeden Tag Literweise Kaffee in mich rein geschüttet hatte, hatte ich den Konsum in den letzten Jahren drastisch reduziert und seit einigen Monaten fast gar keinen mehr getrunken.

Seit einer Woche zieht es mich wieder magisch jeden Tag mehrmals zur Kaffeemaschine. Nun sind meines Wissens nach im Kaffee keine wirklich essenziellen Stoffe enthalten, ich verfüge was das angeht aber leider nur über Halbwissen. nunja

Daher nun meine Frage an die Fachfrauen /-männer unter Euch. Könnte es sein, dass mir derzeit ein im Kaffee enthaltener Stoff fehlt und mich dieser Mangel zur Kaffeetasse treibt? Was könnte das sein?

Erschwerend kommt hinzu, dass mir der Kaffee im Büro nicht wirklich schmeckt. ärgerlich

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Kaffee  15.02.2006 • 10:32


Hallo Gugu,

die Antwort interessiert mich auch mal. Bei mir gehts mit Kaffee auch zwischendurch gut, trinke dann keinen weil er mir auf einmal nicht mehr schmeckt. Irgendwann habe ich wieder Kaffeedurst und könnte gar nicht genug bekommen.

Sehr merkwürdig. nunja

VG Simone
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Kaffee  15.02.2006 • 11:11


Hallo Gudrun

mach doch mal den Heißhungertest http://www.heisshungertest.de
vielleicht bekommst du dadurch einen Hinweis.


lg
Angelika
 
    top
offline Schneeglöckchen  

594 Beiträge
Beitrag Re: Kaffee  08.03.2006 • 14:17


Huhu Gugu,

ich lese mich gerade kreuz und quer durchs Forum und da ich auch gerne Kaffe trinke, habe ich gleich nochmal gegoogelt. Die ganz genauen Inhaltsstoffe von Kaffe habe ich nicht heraugefunden, aber trotzdem zwei interessante Artikel.

ausführlich und informativ: (u.a. wird hier der Koffeingehalt von Kaffe, Kakao und Schmerztabletten verglichen):

http://www.central-cafe.de/kaffee/kaffee3.htm


hier kannst Du u.a. nachlesen, was es für Gründe haben kann, dass der Kaffee nicht schmeckt:

http://www.berufsschulen.de/htm/gastro/mut/pages/kaffee.htm

LG
Schneeglöckchen
 
    top
offline Sloompie  

nicht registriert
Beitrag Re: Kaffee  08.03.2006 • 14:34


Also hab mal für dich den von Angelika angelinkten Test gemacht und nur bei Heißhunger Kaffee angegeben..

dem Körper fehlt demnach Kalium und Niacin..allerdings nur mit einem Wertpunkt.. ..

vielleicht solltest Du den Test mal in Ruhe selber machen..ist wirklich sehr interessant!!!denn je nachdem worauf du sonst noch nen Hype hast.. kommen echt interessante Dinge heraus...

Mir hilft es eigentlich immer ein bissel, wenn ich feststelle, daß ich auf irgendwas plötlich mehr Hunger als gewöhnlich habe...

LG
Sloompie
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Kaffee  13.03.2006 • 12:56


Zitat von Gugu

Erschwerend kommt hinzu, dass mir der Kaffee im Büro nicht wirklich schmeckt. ärgerlich

bist du vielleicht im falschen Büro? zwinkern

Komm doch mal auf einen Kaffee bei uns vorbei. Wir kochen den besten Kaffee weit und breit. Du bist herzlich eingeladen. glücklich

Als Fachfrau will ich mich, bescheiden wie ich nun mal bin, nicht bezeichnen. cool Jedoch habe ich beruflich viel mit Kaffee zu tun und kann ein paar Worte darüber sagen.

Genau wie beim Wein kommt es beim Kaffee auf den Geschmack an. Mittlerweile wird um Kaffee fast schon ein ähnlicher Kult betrieben wie um erlesene Weine.
Beides sind Genussmittel, die man entsprechend konsumieren sollte. Tipps über den richten Umgang mit Genußmittel findest du übrigens auch in den schlanktipps-Einheiten. Als Gedankenstütze nochmals die wichtigsten Regeln.

- Weniger ist mehr! (also nicht Literweise!)
- Nur das Beste! Weil wir es uns wert sind! zwinkern


Ursprünglich war Kaffee ja ein Luxusartikel aus dem Orient. Mittlerweile ist er zwar Alltagsgut und dennoch ist Kaffe nicht gleich Kaffee. Es gibt da ganz wesentliche Unterschiede.

Kaffee sollte uns schon eine (gute) Bohne wert sein. Ein Erfolgsgeheimnis für einen guten Kafee liegt nämlich gerade in der Auswahl der Bohnen.

Die Königin der Bohnen ist die "Arabica-Bohne". Sie ist ausgesprochen mild und hat bei wenig Säure sehr viel Aroma. Aus dieser hochwertigen Bohne werden die besten Kaffeesorten gemischt.

In der Kaffeerösterei Mohrbacher in Ludwigshafen wurde unserem Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl sein eigener Kaffee - quasi auf den Leib - gemischt.
Aus acht hochwertigen "Arabicas" hat man bei Mohrbacher den "Kanzlerkaffee" geröstet, den damals übrigens, so wird behauptet, das ganze Kanzleramt trank.
Und was Helmut Kohl mundete kann so schlecht wohl nicht gewesen sein, ein Kostverächter war er nicht. breites Grinsen Deshalb befindet sich die Kanzlermischung auch heute noch bei Mohrbacher im Sortiment.

Die preiswerte Alternative zu der "Arabica" ist die "Robusta- Bohne". Sie ist wesentlich anspruchsloser, allerdings auch geschmackloser.

Zum Aroma gehört neben der Bohne auch die entsprechende Röstung. Entscheidend ist die Dauer des Röstverfahrens Je länger z.B. ein Kaffee geröstet wird, um so verträglicher ist er. Auf diese Art und Weise werden sämtliche Reizstoffe eliminiert.

Bei Mohrbacher gibt man dem Naturprodukt Kaffee fünfzehn Minuten bei ca. 190 Grad C Zeit, um seinen Charakter zu entfalten und die Reizstoffe Chlorogensäuren, abzubauen.
Danach werden in der Privatrösterei die Bohnen handverlesen, d.h. am Verlesetisch wird nach folgenden Kriterien sortiert: zu dunkel oder zu hell, zu klein oder verwachsen – keine Computer, sondern richtige Menschen aus Fleisch und Blut entscheiden dort , was letztendlich in die Tüte kommt.


Fazit:

Ihr merkt, Kaffee ist mehr als ein aromatisches Heißgetränk. Kaffee ist sowohl Kultur als auch eine Wohltat für unsere Gesundheit. In der Medizin wird inzwischen eine gute Tasse Kaffee ganz bewußt eingesetzt. Sie vertreibt leichte Kopfschmerzen, hebt niedrigen Blutdruck und besitzt sogar die Fähigkeit schlechte Laune zu vertreiben. breites Grinsen

Kaffeeunverträglichkeit ist meistens auf schlechte Auswahl und falsche Behandlung der Bohnen zurückzuführen und natürlich auch auf übermäßigen Konsum.


Auf das Wie kommt es an!

Dann kann jede(r) seinen Kaffee besten Gewissens genießen. Und das sollten wir auch. Werden wir hier doch zu Genießern erzogen!

Gugu, wie ich sehe wohnst du in Rheinland-Pfalz. Mohrbacher Kaffee kann man zwar per Telefon, Fax und seit geraumer Zeit auch per Internet bestellen, aber am allerbesten ist ein Besuch vor Ort.
Der Laden gleicht einer Oase. verliebt Viele der Maschinen und Einrichtungsgegenstände scheinen noch aus dem Gründungsjahr 1924 zu stammen. Alles strahlt eine Gediegenheit und Qualität aus, die man heute nur noch selten findet. Ich fühle mich dort immer in meine Kindheit zurückversetzt, als es noch die "Tante-Emma-Läden" an der Ecke mit Rabattmarken gab.

Ihr merkt, ich komme ins schwärmen. verliebt Das hängt u.a. damit zusammen, dass ich den Inhaber der Firma persönlich kenne und sehr schätze. Obwohl er schon lange seinen Ruhestand genießen könnte, läßt er es sich nicht nehmen den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden zu pflegen und betreibt auf diese Art und Weise Marketing wie ich es liebe.

Sollte ich euch neugierig gemacht haben und ihr vielleicht ein wenig mehr über Kaffee wissen wollt ist es kein Problem nach Absprache eine Rösterei-Führung mit anschließender Kaffeeverkostung zu organisieren.

Ein Forumstreffen im Sommer, im schönen Innenhof der Rösterei in Ludwigshafen, wo sogar Kaffeebäume wachsen, das wär’s doch. zwinkern

Hoch die Tassen!
Christine verliebt
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Kaffee  13.03.2006 • 13:11


Hallo Christine,

inzwischen bin ich wieder vom "Genuss" des Bürokaffees abgekommen und mache es wieder wie vorher. Ich geniesse hin und wieder meine Tasse "Sonntagskaffee". Eine Mischung aus einer kleinen Stuttgarter Rösterrei.

Somit kann ich mich Deiner Meinung über einen guten Kaffee aus vollem Herzen anschließen. Deine Beschreibung klingt verführerisch so ein Treffen in Ludwigshafen wäre vermutlich keine schlechte Idee.

Ich wäre dabei.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Kaffee  13.03.2006 • 18:03


Also, jetzt muß ich mir erstmal eine Tasse Kaffee holen...

Bei einem Treffen dort wäre ich auf jeden Fall auch dabei cool
 
    top
offline Carsten  

Technik
1.271 Beiträge

Beitrag Re: Kaffee  13.03.2006 • 23:12


Zitat von christine

Ein Erfolgsgeheimnis für einen guten Kafee liegt nämlich gerade in der Auswahl der Bohnen.

Leider nutzt das alles nix, wenn man nicht auch eine entsprechende Kaffeemaschine hat. Mich konnten bisher nur Maschinen um die 1.000 EUR (z.B. von Saeco) überzeugen - und das ist mir für den Hausgebrauch dann doch etwas teuer. Wenn du dich damit so gut auskennst, hast du vielleicht eine Empfehlung, die man sich auch leisten kann?
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Kaffee  14.03.2006 • 06:28


Hallo Carsten,

ich brühe meinen Kaffee ohne Kaffeemaschine mit einem Porzellanfilter, den ich auf die Kaffeekanne stelle, so wie meine Oma das auch immer gemacht hat. Dafür lasse ich jeden Maschinenkaffee stehen.

Was machen denn diese teuren Maschinen mit dem Kaffee anders, dass der Kaffee soviel Geld wert ist?

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Kaffee  14.03.2006 • 09:03


Zitat von Carsten

Wenn du dich damit so gut auskennst, hast du vielleicht eine Empfehlung, die man sich auch leisten kann?

Nun, soooo gut kenne ich mich da auch wieder nicht aus. Aber ich habe die entsprechenden Unterlagen und Infos in Reichweite und kann mich schlau machen. Mache ich gerne, nur etwas später. Habe neben schlanktipps noch einen kleinen Nebenjob. breites Grinsen . Ich komme in der Mittagspause darauf zurück- o.k?

Ich persönlich wollte mein "Jura" Kaffeemaschine nicht mehr missen. Ist nicht billig, stimmt - ich habe auch lange für gespart.

"Saeco" ist auch gut, kann man nichts sagen. Ich habe mich damals nur wegen der Optik für die "Jura" entschieden. Sie passt optisch besser in meine Küche.

Worauf ich aber noch unbedingt aufmerksam machen will: Besitzer von hochwertigen Kaffeeautomaten, sollten wegen des empfindlichen Mahlwerkes darauf achten, dass der Kaffee handverlesen ist. Das ist wirklich wichtig!

Bis später
Christine
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Kaffee  14.03.2006 • 14:23


Zitat von Carsten

... hast du vielleicht eine Empfehlung, die man sich auch leisten kann?

So, da bin ich wieder.

Ich hab' mal ein paar Kataloge gewälzt. Das Angebot von Kaffeeautomaten ist groß. Bei einigen Herstellern findet man durchaus Angebote unter 1000,-- Euro.

Ich hab' mich halt damals in das Platin und Design der S-Linie von "Jura" verliebt. Da ich gerne mal einen Latte Macciato trinke, war für mich der Auto-Cappuccinatore wichtig. Schnell mal einen Espesso nach dem Essen ist mit der "Impessa" auch kein Problem.

Bei Mohrbacher schwört man übrigens auf die "Karlsbader Kanne". Das ist eine Kanne mit aufgesetztem Pozelanfilter und funktioniert ähnlich wie die Kaffeefilterung mit Papierfilter.
Ich denke, diese Kaffekanne ist eine preiswerte Alternative zu den teuren Vollautomaten. Wer sich für diese Kanne entscheidet, sollte allerdings darauf achten, dass der Kaffee auf der gröbsten Stufe gemahlen ist. Dazu eignet sich am besten Omas gute alte Kaffeemühle. Kaffee, gekocht mit der "Karslbader Kaffeekanne", sagt man übrigens nach, dass er milder sei, angenehm und sehr bekömmlich im Geschmack sei.

Und wie mit Allem, gibt es auch für die Zubereitung eines guten Kaffees nicht die einzige richtige Antwort. Neben dem persönlichen Geschmack, spielen neben der Auswahl der Bohnen und der Röstung auch der Mahlgrad, das Wasser und die Art und Weise wie der Kaffee aufgebrüht wird eine entscheidende Rolle.


Aus der Kaffeepause viele Gruesse
Christine
 
    top
offline Carsten  

Technik
1.271 Beiträge

Beitrag Re: Kaffee  14.03.2006 • 18:02


Danke für die Mühe Christine, Kanne mit Filter ist für mich aber keine Lösung. Den Unterschied macht ja gerade das mit hohem Druck durch den Kaffee gepresste Wasser aus. Dann gehe ich mal weiter gucken ... Senseo und Co. sind übrigens auch nicht so dolle.
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Kaffee  14.03.2006 • 18:36


Zitat von Carsten

...Senseo und Co. sind übrigens auch nicht so dolle.

Tja, Carsten - was soll ich sagen.... breites Grinsen
Dann muss es halt doch eine SAECO oder JURA sein. Das Bessere ist nun mal der Feind des Guten.


Nur das BESTE für die BESTEN!

Eure Worte. zwinkern - in diesem Sinne
Christine
 
    top
offline Carrie  

204 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag @ Carsten  14.03.2006 • 18:39


Hallo Carsten,

falls das diese Kaffeemaschine von Saeco ist, die du gerne hättest, die ist bei Karstadt grade im Angebot, von 659 EUR auf 399 EUR:

http://www.karstadt.de/produktAnzeigen.do?pid=1694164

LG
Heike



Liebe Grüße
Heike
 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 5 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden