Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Ernährung allgemein » Entsafter

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Entsafter  15.02.2006 • 10:28


Halloooo

habt Ihr Erfahrung mit einem Entsafter? Worauf sollte man achten? Macht die Anschaffung eines Entsafters überhaupt Sinn, oder sollte man sich eine Küschenmaschine kaufen?

Möchte gerne von den gekauften Fruchtsäften weg und auch dazu übergehen, Gemüsesäfte zu trinken.
Bin gespannt was Ihr meint glücklich
Viele Grüße
Simone
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Entsafter  15.02.2006 • 11:36


Hallo Simone,

von gekauften Säften Abstand zu nehmen und selbst gepresste Säfte zu trinken ist eine gute Idee.

Vor einigen Jahren habe ich mir einen Entsafter zugelegt. Das Gerät jagt das Gemüse/Obst im Grunde genommen durch ein sehr feines Sieb, was dabei herauskommt ist ein sehr "schaumiges Getränk". Sämtliche Bitterstoffe, die z.B. in den Häuten der zitrusfrüchte enthalten sind, finden sich auch in dem Saft, es sei denn man filettiert vorher.

Der Reinigungsaufwand nach jeder Anwendung ist verhältnismäßig hoch, es reicht zwar die Teile mit klarem Wasser abzuspülen, aber man muss es jedesmal komplett zerlegen. Reinigt man nicht sofort, trocknen die Reste an den Teilen fest und sind nur mit viel Zeitaufwand aus den Ecken und Kanten zu holen.

Aus diesen beiden Gründen steht das Gerät bei mir inzwischen im Schrank und wird nur hervorgeholt, wenn ich große Mengen zu Saft verarbeiten muss, die z.B. im Sommer in meinem Garten anfallen.

Für den täglichen Gebrauch nutze ich eine Zitruspresse oder trinke Biosäfte.

Ich hoffe, Dir damit zumindest eine Hilfestellung gegeben zu haben, die Dir bei Deiner Entscheidung weiterhilft.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Entsafter  15.02.2006 • 11:46


Mir geht es genauso wie Gudrun,

ich habe mir auch vor Jahren einen Entsafter geholt, mit dem ich zwar sehr zufrieden bin, er aber mittlerweile auch in einer Ecke gelandet ist und nicht mehr benutzt wird, weil der Reinigungsaufwand zu groß ist, für ein Gläschen Karottensaft zwinkern

Ich greife daher auch lieber auf gekaufte Direktsäfte zurück.
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Entsafter  16.02.2006 • 08:48


Ihr habt mir auf jeden Fall weitergeholfen. Danke glücklich

Habe auch mal so in den Tests nachgelesen. Morgen fahre ich zu so einer Messe da werd ich mir wohl einen kaufen. Bin schon ganz heiß drauf. Keine gekauften Säften mehr breites Grinsen
Guter Vorsatz: morgens vor der Arbeit und abends vorm schlafen gehen gibts ein Säftchen breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen

Viele Grüße - Simone
 
    top
offline wilbur  

209 Beiträge

D - Dorsten
Beitrag Re: Entsafter  16.02.2006 • 23:52


Hallo Simone,
da auch ich morgen zu einer Elektromesse fahre und mir einen Mixer kaufen möchte, können wir demnächst Säfterezepte austauschen.
Viel Spaß und sehen wir uns beim Entsaften zwinkern breites Grinsen ?

Lieben Gruß

Walburga
 
    top
offline tremi  

540 Beiträge
Beitrag Re: Entsafter  17.02.2006 • 00:30


Hallo,

die Saft-Phase habe ich schon hinter mir zwinkern

Wir haben den Jack LaLane Entsafter. Er entsaftet sehr gut, aber wie meine Vorschreiberinnen bereits schrieben, verstaubt das Gerät aufgrund des hohen Reinigungsaufwandes im Schrank. Ein Entsafter eignet sich besonders gut um Äpfel, Trauben, Karotten zu entsaften. Je härter das Obst oder gemüse, desto besser. Weichere Sorten, wie Zitrusfrüchte lassen sich in einer Zitruspresse wesentlich besser entsaften.

Im Saft, auch wenn er selbst gepresst ist, fehelen wichtige Stoffe, die in der ganzen Frucht enthalten sind. Ich esse lieber einen Apfel im Ganzen und kann sicher sein, alle Nährstoffe bekommen zu haben, die der Apfel zu bieten hat, als einen Saft aus 2 oder 3 Äpfeln zu trinken, wobei wichtige Stoffe herauszentrifugiert bzw. während des Pressens durch Oxidation beschädigt wurden. Als Trester werden hauptsächlich die festeren Bestandteile, wie Schalen und Kerne ausgeworfen und in der Schale befinden sich bekanntlich viele Nährstoffe.

Desweiteren tritt bei Säften das Problem der hohen glykämischen Last auf. Ich esse selten mehr als 1 oder 2 Stück Obst auf einmal, weil Obst am Stück gut sättigt und das Abbeissen und Kauen beschäftigt und befriedigt. In Form von Saft kann ich allerdings problemlos 6 Stück auf einmal zu mir nehmen, was ungefähr 2 Gläsern Saft entspricht. Damit nehme ich sehr viel Fruchtzucker zu mir, was nicht besonders gut ist.

Von täglichen "Saft-Orgien" kann ich nur dringend abraten!

Viele Grüße,

tremi



Essen macht schlank!
 
    top
offline Hanna53  

348 Beiträge

A - Oberösterreich
Beitrag Re: Entsafter  17.02.2006 • 08:42


Vor ein paar Jahren habe ich mir einen Entsafter zugelegt. Einige Male wurde er auch benutzt. Nachher habe ich ihn verschenkt.
Ich bin dazu über gegangen, gevierteltes Obst mit Wasser im Shaker zu zerkleinern. Auf 1 l Wasser nehme ich 2 mittlere Birnen oder Äpfel oder ... Gesüßt mit Stevia ist mir dieses Getränk lieber als die Säfte vom Entsafter. Meine Familie mag das auch sehr gerne.



Lieben Gruß
Hanna53
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Entsafter  17.02.2006 • 08:52


Hallo

meint Ihr eine Küchenmaschine/Mixer wo man alles mit machen kann wäre sinnvoller? Obwohl ich ja grad dieses Kleinschnippeln vermeiden will. unglücklich

Ich glaube da ist noch mal eine genauere Überlegung und Beratung fällig. Jetzt bin ich hin- und hergerissen. Soll ich lieber einen Entsafter oder einen alleskönnermixer kaufen.

Fest steht auf jeden Fall ich möchte von Fertigsäften weg. Bin gestern umgefallen wieviele Zuckerwürfel in 1L O-Saft sind. überrascht Da ist mir aber auch aufgefallen wie sehr man/ich doch den Fruchtzucker unterschätzt.

LG Simone
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Entsafter  17.02.2006 • 10:09


Hallo Simone,

auch bei einem Entsafter mußt Du kleinschnippeln... Oder auch Äpfel entkernen etc.

Bei meinem Entsafter passen z.B. nur kleine Schnitze in die Öffnung, also muß auch vorher die Karotte nochmal halbiert oder gar geviertelt werden...
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Entsafter  19.02.2006 • 11:04


Jipiiie
hab eine super Küchenmaschine gefunden, die alles das hat, was ich gern hätte. Ein Fuß und viel Extra. Ich kann daraus einen Standmixer machen für meine leckeren Joghurt-Drinks und ich kann daraus einen Entsafter ( breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen ) und ich kann daraus eine Küchenmaschine mit versch. Reiben machen. Knallrot und mit Chrom. (hüpfhüpf) breites Grinsen Reinigung - Pflegeleicht und kein stundenlanges auseinander- u. zusammenbauen notwendig!

Haken: Hat mein Budget etwas gesprengt. Aber ich sag mir: dass ist es mir wert/ich bin es mir wert. verliebt

Danke nochmal für Eure Erfahrungen.
LG Simone
die jetzt ganz ungeduldig auf die Lieferung wartet zwinkern
 
    top
offline Little_Psycho  

14 Beiträge

D - Hanau
Beitrag Re: Entsafter  20.02.2006 • 14:22


@elfenschatz

Kommt auf den Entsafter an. Bei meinem werfe ich ganze Äpfel, Birnen, Orangen (ok, die schäle ich) und ungeschälte Kiwis rein, von den ganzen Möhren will ich hier gar nicht reden. Nur eine Ananas muss ich vierteln, aber da hält sich die Arbeit auch in Grenzen. Danach wird das Teil auseinander gebaut und ab damit in die Spülmaschine.

Gruß

L_P
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Entsafter  22.02.2006 • 09:47


Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Traum-Gerät breites Grinsen

Ganze Früchte? Echt? Ich muß selbst Möhren meist nochmal halbieren!
Aber da sieht man mal, wie unterschiedlich die Geräte sind...
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 10 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden