Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Hilfe Rückfälle

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline pflaeumli  

6 Beiträge
Beitrag Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 12:28


hallo ihr Lieben!

Ich bin von diesem Trainingsprogramm total begeistert, habe auch schon toll abgenommen. In letzter zeit geht´s aber einfach nicht weiter. Und aus Frust hatte ich schon wieder ein paar Fressattacken, darauf folgt dann wieder der Gang auf die Waage, der frust wächst, na ihr kennt das ja! hat einer von euch ERfahrungen mit Rückfällen und kann mir helfen, von der Waage, vor allem aber von den Süßigkeiten und vom Zucker loszukommen? Ich möchte meinen ERfolg, den ich bisher erzielt habe, nicht wieder kaputmachen! Echt dringend! Danke im Voraus!

LG!
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 12:59


Hallo pflaeumli

letzte Tage hatte ich auch 1-2 Tage da hätte ich alles essen können. (Schoko, Weingummi das komplette Sortiment halt) Aber dadurch dass ich schon Erfolg habe, habe ich es mir gut überlegt, ob es das wert ist jetzt nachzugeben. Mir ist aufgefallen, dass ich Heißhunger bekam, weil ich entweder schlecht vorbereitet zur Arbeit kam, d.h. kein Obst u. Gemüse und kein Brot mithatte, oder mich jemand tierisch genervt und geärgert hat, oder weil alle um mich herum Cola und Schokoriegel zu sich nahmen.

Habe mir dann eine Tasse frischen Tee oder Kaffee gekocht und ein paar Nüsse geknabbert. Jetzt sehe ich immer zu, dass ich eine gute Nussmischung und gute Trockenfrüchte in meiner Schublade habe. Das sind meine Süssigkeiten. Diese Sachen kaufe ich mir in unserer Mühle sind etwas teurer, aber es lohnt sich. Ich habe extra Kuchentage ausgesucht, z.B. gibt es bei mir Samstag und Sonntag Kuchen. Dadurch habe ich in der Woche gar nicht so das Verlangen danach.

Nimm Dir die Auszeit und überlege warum Du jetzt Hunger auf all diese Dinge hast. Schwer aber dadurch kannst Du es dann auch schaffen, diesen Attacken zu widerstehen. Versuche dann das mit etwas anderem gut zumachen. Gesunde Lebensmittel oder Beschäftigung. Das ist so meine Erfahrung. Hoffe Dir etwas weitergeholfen zu haben.

Denke an Deine Erfolge zwinkern
LG Simone glücklich
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 13:06


Zitat von pflaeumli

hat einer von euch ERfahrungen mit Rückfällen ......?

JAAAAAAAAAAA!
Ich habe Erfahrung und nicht so wenige. überrascht

Mit der Zeit habe ich gelernt, dass Rückfälle ganz normal sind, sie gehören einfach dazu. Seit ich dieses Programm hier mache, gehe ich allerdings gelassener mit ihnen um. Sehr hilfreich finde ich die "Verzeih-Übung" aus TEIL 10, da lernen wir liebevoll mit uns umzugehen.

Ich kombiniere diese Übung mit der Spiegelübung. Ich schaue mir in die Augen und spreche:

"Christine, ich mag dich bedingungslos und ich verzeihe dir diesen Rückfall".

Ja, und mittlerweile mag ich mich wirklich, vor allen Dingen deshalb, weil ich über mich selbst lachen kann. Manchmal ist es recht hilfreich Tatsachen in Humor zu verpacken. zwinkern

Danach mache ich ganz einfach mit dem Programm weiter. Ich versuche nicht wie früher diesen "Ausrutscher" durch eine "Hungersnot" auszugleichen.

Wegen der Süßigkeiten und dem Zucker weiß ich keinen erprobten Rat. Dieses "Laster" habe ich zum Glück nicht. Aber ich bin mir sicher, dass dir hier jemand weiterhelfen kann.


Viel Erfolg weiterhin und nicht aufgeben!
Christine
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 14:10


Hallo Pläumli,

so einfach wird man wohl nicht sagen können, woran das mit den Süßigkeiten und dem Zucker liegt.

Wie wäre es denn, wenn Du mal zusammenschreibst, was Du den Tag über so ißt? Vielleicht gibt das Hinweise auf die Ursache und die Fachleute unter uns können Dir einen Tipp geben.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline BezauberndeJeannie64  

143 Beiträge

D - Koblenz
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 14:16


...ich nehme ja auch dauernd magnesiumkapseln zu mir, u.a. sind die gegen den süsshunger. im moment nützt aber alles nix gegen meinen süssdrang!! nehme mal an, dass ist psychisch bedingt wegen meines scheidungsproblems. habe mir vor lauter verzweiflung schon chromtabletten gekauft. bis jetzt spüre ich aber noch nix.

tja........das auf und ab des lebens...

hoffe, dass ich bald wieder auf die richtige "abnehm-schlanktipps-bahn" komme....

gruß cora



Lerne warten - entweder ändern sich die Dinge oder Dein Herz!
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  02.03.2006 • 17:42


Was die Fressattaken und den Süßhunger angeht: Den hatte ich auch sehr stark. Ich war dann mal bei einer Ernährungsberaterin die mit mir zusammen aufgedröselt hat, was ich so esse etc. Dabei kam raus, daß ich tagsüber zuwenig esse und das dann abends immer mit Schoki ausgleichen wollte (bzw. Schoki, dann eine Scheibe Käse, dann wieder Schoki, dann eine Scheibe Wurst, dann wieder Schoki etc.). Seit ich mich auch tagsüber "anständig" fütter, ist es nicht mehr ganz so schlimm mit dem Süßkram, bzw. mit dem alles in mich reinstopfen, wenn ich nach Hause komme.
 
    top
offline Ozean  

70 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  03.03.2006 • 08:42


Hallo,

also bei mir ist es genauso!
Wenn ich tagsüber zu wenig esse...
z. B. Frühstück 8.30 Uhr Müsli, Mittags 12.00 Uhr was ich halt da habe (eine Portion), dann erst wieder Abends 17.00 - 18.00 Uhr...
ohhhhhohhhh da stopfe ich auch alles in mich hinein...und am meisten brauche ich da auch Süßigkeiten...Aber wenn ich Zwischenmahlzeiten einlege wie um 10.00 Uhr noch Walnüsse und um 15.00 Uhr Obst...dann esse ich abends auch nicht mehr so viel...

LG

Ozean
 
    top
offline barbara  

514 Beiträge

A - Schladming
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  06.03.2006 • 14:11


Hallo Ihr!

Also mir hat in einem anderen Forum eine Dame "Zimttabletten" angeraten, die haben ihr immer sehr gut geholfen in Zeiten des "Süßen Hungers".

Zimt reguliert den Zuckerspiegel und senkt somit den Blutzucker. Er soll somit auch sogenannte Süßhungerattacken sehr gut bekämpfen.

Also ich nehme die Zimtkapseln jetzt eine Woche und greife nicht mehr wahllos zu Süßem, hab auch kein Verlangen. Kann natürlich auch Zufall sein, aber ich werde euch gerne weiter berichten, wie es mir geht.

Liebe Grüsse. Barbara
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  07.03.2006 • 21:58


Hallo zusammen,

also ich kann mich Ozean anschließen, wenn ich regelmäßig esse - mit Zwischenmahlzeiten und Obst, hab ich Abends auch kaum noch Appetit.

und wenn doch mal so richtig Hunger auf Süsses kommt, hilft mir oft Trockenobst mit verschiedenen Nüssen und Kernen zu knabbern. Es gibt unterschiedliche Süssen beim Trockenobst. Die Feigen zum Beispiel (Softfeigen) oder Datteln... da reicht mir eine ganz langsam zu essen. und ich finde die süsser als einen Löffel Zucker... (mittlerweilen?)

Mein Problem ist da eher das Herzhafte... Chips oder Cracker, hmmm.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline bobby  

443 Beiträge

D - Bodensee
Beitrag Re: Hilfe Rückfälle  24.04.2006 • 22:04


@Barbara,

wie gehts dir denn inzwischen mit den Zimtkapseln? Ich hab mal am Wochenende in einer Drogerie gestöbert und dort auch welche gefunden. Allerding stand da drauf, dass die den Blutzuckerspiegel regulieren und beim Diätplan im Rahmen Diabetes unterstützend wirken. Nimmst du die da einfach so? Und wieviele davon?

Bin sehr gespannt, ob die Wirkung bei dir angehalten hat.

Grüßle
Bobby



Es ist was es ist sagt die Liebe
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 9 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden