Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Motivation, Erfolge, Abnehmkrisen » Krise - und dann auch noch zunehmen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
offline Ozean  

70 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 12:19


Hallo Gugu,

das wird schon wieder, bestimmt! glücklich

und bei mir auch...wir schaffen das schon...auch wenns länger dauert... glücklich
hauptsache ist doch, dass wir nicht aufgeben, auch wenn die schlechten tagen einen soooo nerven und fertig machen...

lg

ozean
 
    top
offline Bellissima  

577 Beiträge

A - Telfs
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 12:49


Zitat von Gugu

Hallo Simone,

heute habe ich eine Wampe, die mich verdächtig an das Butterfaß meiner Oma erinnert.
Gudrun

Liebe Gudrun!

Ich bin zwar nicht Simone, aber als ich diesen Satz gelesen habe, wollte ich am liebsten laut aufschreien. überrascht zwinkern

Wie kannst Du Dein Bäuchlein nur so abfällig als "W..." bezeichnen und so lieblos mit Dir selber reden. unglücklich unglücklich unglücklich

Für mich sagt Dein Wortschatz schon sehr viel über Deine Einstellung zu Deinem Körper - den Du eigentlich [I]lieben]solltest - aus. Ein Teil des Programms befaßt sich ausführlich mit dem liebevollen Umgang mit unserem Körper und auch mit unserem Wortschatz (ich glaube, ziemlich am Anfang Teil 3 oder so!).

Vielleicht liegt es daran, daß ich zurzeit sehr auf der "Psychoschiene" fahre, aber könntest Du nicht versuchen, Deinen Bauch etwas liebevoller anzusehen und Deinen Frieden mit ihm zu schließen? Er ist nun mal da, und das sicher nicht ohne Grund. zwinkern Ihn als Feind anzusehen erzeugt doch so viele negative Gefühle; wieso nicht mal den Bauch streicheln und eincremen, liebevoll behandeln und als Teil von sich selber akzeptieren? Ich bin fest überzeugt davon, daß er sich dann ganz von selber langsam verabschiedet.... glücklich

LG von Isabella



Lächeln ist die eleganteste Art dem Gegner die Zähne zu zeigen.
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 13:20


Hallo Isabella,

natürlich hast Du Recht damit, meine Einstellung zu meinem Körper ist nicht sehr positiv und war es auch nie.

Bisher arbeite ich daran mit Hilfe der Spiegelübung. Leider werde ich immer wieder rückfällig.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Simone  

347 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 14:08


Hallo Gudrun,
ich sage mir täglich:

ich bin Schlank, mein schlanker Körper muss nur wieder freigelegt werden
ich habe einen wunderbaren Körper
Mein Körper liebt es gesund ernährt zu werden
Ich schätze meinen gesunden Körper
usw.

Mir hats geholfen.

Welche ST-Teile das genau sind, kann ich leider nicht sagen. Es ist wichtig dass man lernt sich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Sünden zu verzeihen usw. Wenn man das geschafft hat, dann klappt vieles schon viel einfacher. Ich habe laaaaaaaaange gelernt. glücklich

LG
Simone
 
    top
offline Bellissima  

577 Beiträge

A - Telfs
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 14:52


Zitat von Gugu

Hallo Isabella,

natürlich hast Du Recht damit, meine Einstellung zu meinem Körper ist nicht sehr positiv und war es auch nie.

Bisher arbeite ich daran mit Hilfe der Spiegelübung. Leider werde ich immer wieder rückfällig.

Liebe Grüße
Gudrun

Liebe Gudrun,

ich glaube, Du verwendest diese Wörter total automatisch, selbstverständlich, ohne daß es Dir groß auffällt.

Ich denke auch, wie Simone sagt, wenn man sich selber mag und sich selber Gutes tut, sich selber sagt, daß man es wert ist, geht vieles von selbst. glücklich

Können wir Dich irgendwie dabei unterstützen?

LG von Isabella



Lächeln ist die eleganteste Art dem Gegner die Zähne zu zeigen.
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 15:06


Hallo Isabella,

ich stehe vor dem Spiegel und sage mir jeden Morgen, dass ich mich mag und dass ich an mich glaube. Gleichzeitig sehe ich aber nur meinen Hängebauch und denke "Gudrun, Du lügst".

Leider habe ich keine Ahnung, wie Ihr mich dabei unterstützen könnt, meine Einstellung zu mir zu ändern. Ich denke das ist eine der Sachen, die erst mit der Zeit kommen werden. Ich darf nur nicht aufhören daran zu arbeiten.

Als ich vor 5 Monaten mit den Schlanktipps anfing fiel mir das leichter. Derzeit geht es nicht so einfach.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline christine  

nicht registriert
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 18:43


Zitat von Gugu

Als ich vor 5 Monaten mit den Schlanktipps anfing fiel mir das leichter.

Vielleicht hilft dir, wenn du mal überlegst aus welchem Grund es vor vor 5 Monaten dir leichter viel. Was hat dir da geholfen? Was war da anders? Was war damals deine Motivation, die dich zum Erfolg geführt hat. Ruhig mal ein wenig in dich hineinhören.

LG
Christine
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  14.03.2006 • 23:46


Hallo Gudrun!

Wenn ich dran denke, schaue ich mal in Dein Tagebuch, Du weißt ja, notfalls erinnern. (Bin immer noch im Klausurenstress, aber langsam doch sehr abebnend.)

Was mir geholfen hat, mein Aussehen / meine Figur mehr anzunehmen ist, dass einem die anderen Leute und man sich selber doch am meisten mag, weil man so ist wie man ist, also die inneren Werte, dass man als Freundin da ist, wenn man gebraucht wird usw. Und auch die Erkenntnis, dass man halt nicht mehr Anfang 20 ist. Es zählt doch nicht das Aussehen und nicht die Figur, sondern ganz anderes, auch nicht Geld oder Karriere. So etwas ist doch auch nicht erfüllend.

Natürlich ist es schön, wenn man hübsch aussieht, wenn man eine schlanke Figur hat. Aber es gibt so viele Menschen, die übergewichtig sind und trotzdem so eine tolle Ausstrahlung haben, weil sie mit sich im Reinen sind, weil sie das Leben bejahen, so wie es ist mit allen Wenn und Abers. Und es gibt so viele Menschen, die eine tolle Figur haben, die super aussehen, und die trotzdem noch unzufrieden sind, weil das halt nicht alles ist, um glücklich zu sein.

Sich mit anderen vergleichen, wer ist hübscher zurecht gemacht, wer hat die moderneren Sachen an, das ist doch hohl. Natürlich auch nicht schlampig durch die Gegend laufen, sondern so, dass es zu einem passt, so dass man sich wohl fühlt.

Siehst Du im Spiegel immer nur den Bauch oder siehst Du auch die positiven Sachen? Hast Du schon mal in den Spiegel reinlächeln können und gemerkt, wie viel Ausstrahlung Du hast? Oder hast Du Dich so runtergemacht, dass sich das auch im Gesicht widergespiegelt hat? Versuche mal, dann die Figur zu vergessen und Dich einfach nur anzulächeln ...

Ich finde Leute mit Charisma / mit Ausstrahlung viel anziehender als schöne Menschen, die oft so wenig ausstrahlen. Ein Lächeln kann so verzaubern, dass man alles darüber vergisst.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 06:36


Hallo zusammen,

heute früh zeigte die Waage wieder ganze 3 kg weniger als noch vor ein paar Tagen.

Ich vermute jetzt, dass es sich um Wassereinlagerungen gehandelt hat, denn das ist die einzige Erklärung, die mit dafür einfällt. Der "aufgetrommelte Bauch" ist wieder weg.

Solche Schwankungen können gar nicht vom Fettverbrennen bzw zuviel Essen innerhalb von 3 Tagen kommen.

Liebe Grüße

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 08:27


breites Grinsen Cool , das macht mir auch Hoffnung, Gugu!!! zwinkern



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 08:34


Hallo Gudrun!

Ich finde es toll, dass Du nach einer Praline aufgehört hast. Die Fettverbrennung wird sie nicht großartig gestört haben. So viele Kalorien kann eine Praline auch nicht haben und eine bringt auch noch nicht den Blutzucker durcheinander. Da hat das schlechte Gewissen mit seinen Stresshormonen wohl mehr Auswirkung.

Ich war am Mittwoch mal wieder zur Dorn-Therapie, da wird ggf. auch auf unterschiedliche Beinlängen eingegangen, also das "behandelt". So etwas hat große Auswirkungen auf den ganzen Körper.

Ansonsten liest sich das doch gut und ich würde einfach mal abwarten, wie es sich entwickelt. An dem Kaffeetag war es wohl ein wenig zu wenig Wasser & Co.?

Deine Schwankungen sind wirklich komisch, bei mir sind es so 1 kg als Gewichthalter. Aber ich habe auch selten mit Wassereinlagerungen zu tun. Wenn Du das mit dem Bauch öfter hast, würde ich lieber mal den Arzt fragen. Nahrungsmittelunverträglichkeit? Habe gestern gelesen, dass es manche nach Sport haben, auch wenn sie gar keine speziellen Bauchübungen gemacht haben.

Schönes Wochenende!
Ute
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 09:28


Hallo Gugu,

ich freue mich. Das liest sich ja schon wieder besser. Ich hoffe, Dir geht es damit jetzt auch wieder viel besser!

Also so krasse Schwankungen hatte ich auch noch nie. 1 Kilo ist so das, wie es bei mir immer schwankt, viel mehr aber nicht. Ich glaube auch nicht, daß die 3 Kilo innerhalb dieser Zeit nur vom Essen kommen können...
 
    top
offline Gugu  

265 Beiträge

D - Raum Mainz
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 10:55


Hallo Ute,

bisher hatte ich noch nie etwas mit Wassereinlagerungen zu tun und einen so aufgetrommelten Bauch hatte ich auch noch nie. Deshalb war ich ja auch so besorgt.

Ich werde das auf jeden Fall beobachten und feststellen, ob ich das an irgendwas festmachen kann, falls es wieder auftaucht. Im Augenblick fallen mir dazu nur die Schmerzmittel vom Wochenende ein, ich werde heute Abend nachsehen, ob das eventuell bei den Nebenwirkungen aufgelistet ist.

Wegen der Praline glaube ich auch nicht, dass die Fettverbrennung eingeschränkt war, eher wegen der Kombination mit der kurz davor getrunkenen Apfelschorle. Oder sehe ich das zu eng?

Auf die Dorn Therapie wurde ich auch schon hingewiesen. Ich werde mich mal schlau machen, wo ich mir das mal ansehen kann.

Lieb von Dir, dass Du mal ins Tagebuch geschaut hast. Im Augenblick fühle ich mich mit meiner Ernährung sehr gut, habe keinen Hunger und auch keine Gelüste auf Süßigkeiten oder ähnliches. Ich hoffe, das das so bleibt.

@alle
Schönes Wochenende und danke für Eure Unterstützung.

Gudrun



Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es schwer. (Seneca)
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 15:18


Hallo Gudrun!

Es kommt in erster Linie auf das Energiedefizit an.

Ich habe hier gerade zufällig eine Kalorientabelle von Ferroro:
54 kcal Ferrero Küsschen (8,9 g)
26 kcal Giotto (4,3 g)
47 kcal Mon Chéri (10,5 g)
62 kcal Raffaelo (10 g)
72 kcal Rocher (12,5 g)
also jeweils für ein Stück

Mach Dich nicht verrückt. Eine Praline ist kein Weltuntergang, zumal Du sie selten isst.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Krise - und dann auch noch zunehmen  17.03.2006 • 20:06


für EINS????? überrascht unglücklich OK, dann ... weiß ich jetzt warum ich nicht abnehme... ssch.. unglücklich .. ich hätte nicht gedacht dass EINE SOOO viele Kal. hat. Ehrlich.



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
 
Seiten (2): < zurück 1 (2)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 13 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden