Forum  Suchen
80.839 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Neues & Wichtiges » Neue Teilnehmer » ich fange nochmal neu an

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag ich fange nochmal neu an  13.05.2006 • 12:27


nach mehreren Monaten "Abstinenz" habe ich mich nun endgültig entschlossen mit dem Trainingsprogramm noch einmal komplett von vorne anzufangen. leider ging es in der letzten Zeit in meinem Leben ziemlich turbulent zu und ich habe absolut nicht auf Ernährung oder regelmäßige Bewegung geachtet. anfang Dezember kam mir auch noch die Idee endgültig mit dem Rauchen aufzuhören und ich habe das tatsächlich hingekriegt ohne irgendwelche Probleme - bis auf eines: ich wiege wieder 105 Kilo und sobald ich anfange zu essen kann ich nicht mehr aufhören, habe absolut kein Sättigungsgefühl und stopfe einfach alles mich rein, was grade greifbar ist.
Geht oder ging es jemandem ähnlich oder genauso ? Hat jemand einen Rat, wie ich endlich wieder zurückfinden kann zu einem normalem Eßverhalten und wie ich wieder einen Anfang finden kann ?
Ich würde mich sehr freuen.



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  13.05.2006 • 13:14


Hallo Odina!

> und stopfe einfach alles mich rein, was grade greifbar ist.

Da habe ich gerade etwas sehr Nachdenkenswertes gelesen zu solch' einem Satz, nämlich dass man doch keine Marionette ist und deshalb nicht zuzugreifen MUSS.

Aber leichter gesagt als getan.

Steige wieder ein.
- Trinke viel (langsam steigern) - also Schlanktipp-Training 1.
- Lege Dein Ziel schriftlich nieder (also auch ST 1).
- Lobe Dich für das Rauchen-Aufhören.

Ich weiß ja nicht, wie weit Du mit dem ST durch warst und welche Gründe Du für Dein Verhalten schon selbst herausgefunden hast und welche Lösungsmöglichkeiten = Alternativen zum Essen dazu.

Bleib dran. Du schaffst es. Denke an Dein Ziel und wie schön es ist, schlank zu sein mit allen Vorteilen wie bessere Beweglichkeit usw.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  13.05.2006 • 13:16


PS: Lese gerade erst Deine Signatur.

Bis zu dem Teil mit dem Affirmationen warst Du noch nicht gekommen?

Wie wäre es mit einer positiveren Affirmation.
Mir fällt spontan ein: Jeder Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
Sicherlich fällt Dir ein zu Dir passender positiver Spruch ein.
 
    top
offline Zauberschnecke  

319 Beiträge

D - Rhein-Neckar-Kreis
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  13.05.2006 • 19:19


Zitat von odina

...und sobald ich anfange zu essen kann ich nicht mehr aufhören, habe absolut kein Sättigungsgefühl und stopfe einfach alles mich rein, was grade greifbar ist.
Geht oder ging es jemandem ähnlich oder genauso ? Hat jemand einen Rat, wie ich endlich wieder zurückfinden kann zu einem normalem Eßverhalten und wie ich wieder einen Anfang finden kann ?
Ich würde mich sehr freuen.

Wie Ute auch, frage ich mich, wie weit Du mit den Schlanktipps überhaupt schon warst. Ich würde folgenden Anfang nehmen:

Teil 1 = Viel trinken
Teil 2 = Bewußt essen und die NUR-HEUTE-Methode sowie die Spiegelübung

Um herauszufinden, ob das grenzenlose Essen eher psychisch bedingt ist oder an der Zusammensetzung Deiner Nahrung liegt, solltest Du vielleicht eine Woche lang Tagespläne aufschreiben (gerne auch hier oder in deinem Tagebuch) und vielleicht selbst mal überlegen, welche Situationen ggf. bei Dir einen Essensdrang auslösen.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Programm und freue mich, öfter von Dir zu lesen! glücklich



 
    top
offline BigMama  

812 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  13.05.2006 • 22:23


Hallo Odina,

zunächst schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an...

allerdings:

Zitat

... wie ich endlich wieder ...

hört sich an, als möchtest du sehr schnelle Erfolge verzeichnen können und möglichst alles auf einmal tun und möglichst alles ...

Mein Rat ist: Fang langsam an. Und fang JETZT an. Nimm dir nur eine Aufgabe vor, z Bsp. Trinken. Erst wenn du deine Trinkmenge auf dein vorgenommenes Ziel gesteigert hast, nimm dir die nächste Aufgabe vor, langsam essen (wenigstens eine Mahlzeit).

Ich weiß, dass hört sich lange an... aber oft nimmt man sich viel zu viel auf einmal vor. Ich habe auch mehrmals von vorne angefangen und oft gedacht ... ja, ja, ja, das weis ich doch, das mach ich doch, Teile nur überflogen... aber? Da ich nichts so richtig verinnerlicht hatte, verfiel ich "fast unbemerkt" in meine alten Gewohnheiten, irgendwann hab ich plötzlich gemerkt, dass ich zu wenig getrunken habe ... und ...

Im Prinzip habe ich erst vor wenigen Wochen erst wieder von vorne angefangen, aber ich denke ich bin jetzt auf dem Weg... Du darfst gerne aufspringen zwinkern



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Gerlinde  

25 Beiträge

A - Wien
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  14.05.2006 • 06:31


Ich fang auch von vorne an und werde mir heute den Teil 1 noch einmal durchlesen. Zum Hauptthema nehm ich mir für die ersten paar Tage das Thema Bewegung.

Liebe Grüße
Gerlinde
 
    top
offline Regina1  

647 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  14.05.2006 • 12:33


Zitat von odina

...und sobald ich anfange zu essen kann ich nicht mehr aufhören, habe absolut kein Sättigungsgefühl und stopfe einfach alles mich rein, was grade greifbar ist.
Geht oder ging es jemandem ähnlich oder genauso ? Hat jemand einen Rat, wie ich endlich wieder zurückfinden kann zu einem normalem Eßverhalten und wie ich wieder einen Anfang finden kann ?
Ich würde mich sehr freuen.

Ich kenne, was Du da schreibst nur zu gut. Zur Zeit versuche ich dem Ganzen mit Sport, Wellness und Kultur entgegenzuwirken........Ich denke, da muss jeder für sich den ganz individuellen Weg finden, Ratschläge können nur
Vorschläge sein...........

Ich wünsche Dir, allen anderen und mir, daß wir unseren Weg finden.

LG
Regina



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline kleinstehexe  

44 Beiträge

Barcelona
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 09:20


Hallo!
Sicher eine gute Idee,immer mal wieder die Unterlagen von vorn durchzugehen.Dabei stellt man fest,ob man nicht etwas vergessen hat oder begreift Anregungen neu.
Die Widerholung hilft auch Wichtiges dauerhaft im Gedächtniss zu behalten.
So geht es dann wieder etwas weiter.Dazu viel Glück,von Eurer Esther!
 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 19:19


Hallo, Ihr alle !
Ganz herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten, Euren Zuspruch, Euer Interesse. Damit habt Ihr mir bereits sehr geholfen.
Ich habe mich bereits Anfang 2004 hier angemeldet und leider ging es mir schon bald so, wie Petra es bereits beschrieben hat, ich dachte, das kenne ich alles schon und das nützt sowieso alles nichts und das hab` ich alles schon mal ausprobiert. Anfangs war ich noch motiviert und habe mir die einzelnen Lektionen eingehend vorgenommen, dann irgendwann nur noch überflogen und schließlich habe ich sie nur noch "für später" abgespeichert.
Zu meiner Ehrenrettung muß ich aber sagen, daß ich seit Mitte 2004 wirklich unter akutem Zeitmangel gelitten habe - und das ist KEINE Ausrede.
Zu meinem mehr-als-fulltime-job (mein Mann und ich haben einen kleinen Handwerksbetrieb, ich bin sozusagen Mädchen für alles, Büroarbeit obliegt mir allein und auch Außendienst, Besprechungen mit Kunden und Architekten und Handwerkern, Bauabnahmen usw.) habe ich einen Hund, einen Garten, einen Haushalt, einen Papagei, mittlerweile auch noch Hühner und Gänse. Mitte 2004 haben wir ein älteres Haus gekauft mit zwei Wohneiheiten und diese in Eigenarbeit zusätzlich zu meinem ganz normalen Alltag komplett saniert, dann im Januar 05 der Umzug, dann ging es hier lustig weiter mit der Schufterei und als ich kurz vor Weihnachten gemerkt habe, daß meine Akkus allmählich leer sind und ich mal wieder an mich selbst denken muß, habe ich erst mal zu rauchen aufgehört.
Seitdem habe ich etwa 8 Kilo zugenommen.

Allerdings habe ich nicht nur deshalb zugenommen, weil ich nicht mehr rauche, sondern weil ich einfach zu viel esse und das kann auch ganz andere Ursachen haben, ich glaube sogar ganz fest, daß das nur eine Ausrede ist und ich mich bisher nicht mit den wirklichen Gründen für meine Fressorgien auseinandersetzen wollte. Ich habe in letzter Zeit oft das Gefühl, daß mir trotz allem irgendwas fehlt in meinem Leben und daß ich versuche das zu kompensieren, leider mit essen. Was genau es ist weiß ich noch nicht, aber ich werde der Sache auf den Grund gehen.
@ Ute: ich fühle mich nicht als Marionette, die futtert ,sobald sie etwas vorgesetzt bekommt, ich weiß, daß ich nicht zugreifen m u ß, aber oft ist es wie ein innerer Zwang, der mich nicht aufhören läßt zu essen.
@ Petra: mag sein, daß es sich so anhört, als wenn ich auf die Schnelle ein paar Kilos loswerden möchte. Nun, es wäre natürlich schön, aber ich bin viel zu (diät-)erfahren um zu wissen, daß man nur langfristig durch vernünftige Ernährung, Bewegung und die richtige innere Einstellung abnehmen kann. Und daß man all das nicht von heute auf morgen erreichen kann, sondern daß das harte Arbeit bedeutet.
Wahrscheinlich ist es schon verkehrt so ein Vorhaben als "harte Arbeit" Arbeit zu betrachten, das hört sich fast schon nach Zwang an, oder ? Eine bessere Formulierung will mir trotzdem nicht einfallen. Euch vielleicht ?
@ Regina: ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, wie gut Wellnes und Sport dem Körper tun können, nur leider zähle ich nicht zu den Menschen die von sich behaupten können, daß Bewegung süchtig macht. Mich kostet es schon ziemlich große Überwindung z. Bsp. walken oder schwimmen zu gehen. Oder bei nicht wirklich optimalem Wetter mein Fahrrad herauszuholen.
Vielleicht kann man ja auch Bewegungsfreude erlernen ? Versuchen will ich es auf jeden Fall.

Ihr seid Euch alle einig, daß man mit dem ersten Schritt beginnen muß und nicht alles auf einmal erreichen kann. Und da stimme ich Euch voll zu.
In diesem Sinne werde ich auch mein Zitat, das bei Ute anscheinend ein bißchen auf Unwillen gestoßen ist, ergänzen mit : HEUTE ist der wichtigste Tag.
Doch, ich weiß was Affirmationen sind und für mich selbst habe ich sehr viel positivere.

Ich freue mich bald wieder von Euch zu lesen, liebe Grüße



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline BigMama  

812 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 20:17


glücklich
anstatt "harte Arbeit"...

wie wäre es mit: langer / schwerer Weg (mit spitzen Stolpersteinen) ... nunja

Wir schaffen das



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 20:31


Hi Petra,

findest du wirklich, daß sich "langer, schwerer Weg mit spitzen Stolpersteinen" ermutigender anhört ??? breites Grinsen



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 20:33


Nochmal ich:
Dein Name kommt mir so bekannt vor - von hier von früher ? Oder aus einem anderen Forum ?



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  15.05.2006 • 20:44


Hallo Odina!

Nicht Unwillen.
Die Signatur wirkte so auf mich wie
"Viele Vorsätze, aber daraus wird sowieso nichts."

Die Bewegungsfreude habe ich auch nur absolut uneingeschränkt beim Tanzen. Wenn man mehr Zeit hat, ist das glaube ich auch viel einfacher. Dass Dein Akku leer war, ist verständlich. Toll, dass Du trotzdem mit dem Rauchen aufhören konntest. Respekt.

> weil ich einfach zu viel esse und das kann auch ganz andere Ursachen haben,
> ich glaube sogar ganz fest, daß das nur eine Ausrede ist und ich mich
> bisher nicht mit den wirklichen Gründen für meine Fressorgien auseinandersetzen wollte

Das geht ganz vielen Frauen so. Du bist schon einen Schritt weiter, dass Du erkannt hast, dass nicht das Essen das Problem ist.

Ich hatte mir für die erste Zeit des "Wiedereinstiegs" (bewusster essen, möglichst nur bei körperlichem Hunger, mehr trinken und wieder mehr Bewegung) wohl auch zu viel vorgenommen. Heute wird es nur Krafttraining geben. Gestern abend 3 x 15 Min. Joggen auf dem Trampolin mit je 15 Min. Pause waren doch ein bisschen viel für meine 46 Lenze, obwohl mir 5 Stunden Tanzen mit kurzen Pausen kaum etwas ausmachen.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  16.05.2006 • 07:31


Liebe Odina!

Kennst du mich noch? Ich habe oft an dich gedacht - wie es dir wohl geht und so. Jetzt bin ich froh, von dir zu lesen. glücklich

Ich möchte dich auch beglückwünschen, dass du aufgehört hast zu Rauchen.

Was dein Problem angeht, wieder den Einstieg zu finden, so ist mir das leider nur zu gut bekannt. Was mir manchmal geholfen hat, dass ich nicht wahllos weiter esse, ist, dass ich mir die Portion hergerichtet habe, und den Rest gleich weggräumte. Sonst esse ich den Topf leer. Auch hilft mir das Dokumentieren von jedem Bissen.

Vielleicht ist da ja was Brauchbares für dich dabei. Auf jeden Fall freue ich mich, dass du wieder da bist.

LG
peros
 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: ich fange nochmal neu an  16.05.2006 • 08:51


Guten Morgen zusammen,

gestern war mein persönlicher Tag X, soll heißen, als ich mich endgültig entschlossen hatte wieder vernünftiger zu leben sollte der gestrige Tag der Beginn sein, sozusagen der 1. Tag meines neuen Lebens.
Und es hat geklappt, ich habe das geschafft, was ich mir vorgenommen hatte, nämlich viel, viel trinken und vernünftig essen und Ihr glaubt gar nicht, wie sehr mich das motiviert, auch wenn es nur ein einziger Tag gewesen ist. Immerhin ist heute der nächste und er soll genauso werden..................
@ peros: für mich ist es auch das Beste, wenn ich die Mahlzeiten schon bei der Planung portioniere und gar nicht erst mehr zubereite als auch wirklich gegessen werden soll. Denn Reste sind für mich der Anfang vom Ende, ich kann einfach nichts "umkommen" lassen.

@ Ute: Tanzen ist ein toller Sport und soll jede Menge Kalorien verbrennen - Du hältst wirklich f ü n f Stunden durch ? Gratuliere, das ist eine reife Leistung und erfordert viel Kondition. Wenn Dir das Tanzen so großen Spaß macht, ist es doch der ideale Sport für Dich.
Ich habe meinen leider noch nicht gefunden und ich habe echte Zweifel, daß sich bei mir jemals das Bedürfnis nach sportlicher Betätigung einstellt. Aber ich wiederhole mich.

Ich wünsche Euch alle einen schönen Tag, da es heute ausnahmsweise mal etwas ruhiger ist bei mir - bis jetzt jedenfalls, was nicht unbedingt heißen muß, daß es für den Rest des Tages so bleibt, aber die Hoffnung habe ich - will ich mal schnell meine Arbeit erledigen und dann das trockene Wetter zum Radfahren nutzen.

Liebe Grüße, Odina



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 13 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Miezcat (59)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden