Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Neues & Wichtiges » Neue Teilnehmer » Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Marion-Mary  

215 Beiträge

D - GP
Beitrag Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  28.05.2006 • 12:18


Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mich (weiß jetzt gar nicht wiiieee lange) zurück gezogen habe, steige auch ich wieder ins ST-Boot ein zwinkern

Tja, also ich hatte mich 2004 hier angemeldet, das ST-Programm durchgeabeitet und vieles auch umgesetzt. Mein einziges Problem war die fehlende r e g e l m ä ß i g e Bewegung.

Leider wurde mein Körper immer und immer fülliger, was zu riesigem Frust führte.

Seit Sommer letzten Jahres weiß ich nun, dass ich im ganzen Körper Lymphödeme habe (also meine Lymphbahnen transportieren leider nur zu 0,8% - sowas wird in einem Lymphszinthigramm gemessen).

Einerseits war das ne Befreiung, eeendlich eine Diagnose, ich hab diese Probleme nämlich schon seit der Pupertät. (bin in den letzten 20J von Arzt zu Arzt gegangen, u.a. auch schon bei Lymphologen usw. doch wurde ich immer wieder abgewiesen, nach dem Motto, sie bilden sich das alles nur ein...)
Letztes Jahr, war das meine letzte Anstrengung noch einmal einen Arzt aufzusuchen - ich traf auf gute Ärzte, die ihren Beruf ernst nehmen. Es folgten Untersuchungen - naja, inzwischen ist mir auch klar geworden, dass ich zwar schon seit 21 J ´ne Unterfunktion der Schilddrüse hab, dass sich das aber nicht automatisch auch Hashimoto (dachte ich nämlich die ganzen Jahre über) nennt, sondern, dass Hashimoto ne eigenständige Krankheit (Autoimmunkrankheit) ist.

So, was dann passierte war - B e f r e i u n g: "aaaahaaaa, ich kann ja gar nichts dafür.." - all die Jahre negative Einstellung zum Essen und zum Körper usw. z.T. auch Trauer über mein Mißtrauen zu meinen Empfindungen und Körper...

Leider haben ich (in den 20 J hab ich ca. 30 verschiedene Diäten durchgeführt, meist nur durch sehr große Einschränkungen überhaupt etwas Gewicht reduziert) und verschiedene Ärzte (da meine Schilddrüsenhormone im normalen Blutbild unauffällig waren - mich somit nicht bzw. zwischendrin (bei akuten Schüben) völlig falsch behandelten, alles auch immer auf „Einbildung“ reduziert wurde) meinen Körper so „ausgelaugt und runtergefahren“ gemacht, dass der gesamte Stoffwechsel sehr erlahmt ist.

Diese erst mal positive Befreiung (in meinem Geiste) hatte natürlich auch seine negativen Seiten.
Ich stellte mein Bewegungsprogramm im Winter völlig ein (schlechtes Wetter, schlechte Laune, Kälte, Unzufriedenheit, Rückzug ins Innerste).
Ernährung, hmmm, im letzten Winter hab ich einfach gegessen – auch ziemlich viele Kohlenhydrate (ich vertrag sie aber eben nur sehr schlecht) –

Nun, irgendwann im März stellte ich fest, dass ich mich kaum noch bewegen konnte – ich hatte zum ersten Mal Probleme mich nach dem Toilettengang ohne Anstrengung nach hinten zu bewegen (boah, weiß nicht, wie ich d a s nun besser ausdrücken könnte...also den Hintern zu säubern halt)

D A S war der Auslöser für mein Ändern im Hirn – SO, geht´s nicht weiter, das kann nicht sein, dachte ich mir.

Seit 6 Wochen laufe ich zwischen 4 und 6 mal die Woche mind. 5km Nordic Walking (das hatte ich letzten Sommer in einem Kurs gelernt, für mich inzwischen d i e Sportart überhaupt). -> übrigens ein Überbleibsel des ST-Forums, da in meinem Hirn sich eben seit 2004 festgesetzt hatte, dass ich meine Bewegung steigern wollte zwinkern

Da meinem Körper Kohlenhydrate in Form von Brot usw. nicht gut zu tun, schränkte ich sie wieder sehr ein. Ich erinnerte mich an die Gedanken von ST – neue Lebensmittel auszutesten – ich probierte alle möglichen Obstsorten. Ich esse mich satt an Obst und Gemüse, dazu eben mittags eine warme Mahlzeit.

Seit gestern habe ich das Trampolin wieder ausgemottet *freu*

Achja, ich war im letzten Jahr nicht einmal auf der Waage. Ich werde auch die nächsten Monate nicht mehr auf die Waage steigen – ich werde an meinen Hosen (mir fehlen mindestens noch 10cm Taillenumfangreduzierung bis mir Hosen aus 2004 wieder passen) messen, ob sich was tut

U n d

Ich genieße die neugewonnene Mobilität – auch wenn sich durch die Bewegung leider nichts an den Lymphödemen ändert (da tut sich nur was, wenn ich regelmäßig zur Lymphdrainage gehe...und meine Stützstrümpfe immer trage, nämlich, dass es wenigstens in den Beinen nicht mehr so extrem voll läuft) – es tut mir soooooo gut!

Auf dem Örtchen hab ich keine Bewegungs-Probleme mehr (das war mein erster Erfolg J )
Und ich kann m i t meinen Ödemen jetzt viel besser laufen, komme nicht mehr aus der Puste usw.

Seit 3 Wochen hab ich auch wieder ne Band (ich bin Sängerin, nix Profi nur hier regional) – auch dort hatte ich mich die letzten 4J völlig zurückgezogen – im letzten Jahr nicht mal mehr zu Hause „was rausgelassen“ – da bin ich noch am Nachdenken, ob nicht auch hier ein Zusammenhang von Gewicht, Loslassen und Befreiung besteht zwinkern

Ich weiß, das war jetzt ein sehr langer, ausführlicher Bericht – wer bis hier her durchgehalten hat, kann jetzt aufatmen zwinkern

Liebe Grüße,
Marion



Humor ist das Salz der Erde,
und wer gut durchgesalzen ist,
bleibt lange frisch.
(Karel Capek)
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  28.05.2006 • 14:27


Hallo Marion!

Danke für Deinen langen Bericht und toi, toi, toi, dass alles so klappt wie Du es Dir vorgestellt hast.

Zur Lymphdrainage ist das Ausstauben des Trampolins (und das Benutzen natürlich) sicherlich ideal.

In letzter Zeit lese ich gehäuft von körperlichen Problemen, weshalb es zu Übergewicht kam. Anscheinend kann man das schlecht feststellen oder gibt es zu viele Ärzte, die das Problem nicht ernst nehmen und das Übergewicht nur auf nicht vorhandene Disziplin schieben? Das würde mich sehr interessieren, weil ich mich demnächst mit einer Ernährungsberatung selbstständig mache. Treffe meinen Heilpraktiker erst wieder Anfang Juli, hoffe ich vergesse nicht, das Thema bei ihm anzusprechen.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Miezcat  

853 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  28.05.2006 • 22:28


Hallo Marion,

herzlich Willkommen zurück, freue mich von dir zu hören.

Dass du zu deinen körperlichen Problemen endlich eine fundierte Diagnose hast, ist doch schon mal ein großer Schritt.
Bestimmt fällt es dir nun leichter auf deinen Körper zu hören.

L.G.
Miezcat



Wer etwas nicht will findet Gründe. Wer etwas will Wege.
 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  29.05.2006 • 10:48


Hallo Marion,
schön, daß noch mehr "alte Hasen" dazukommen und das Forum hoffentlich wieder ein bißchen beleben, denn hier tut sich nur noch selten etwas - finde ich jedenfalls.
Ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen, daß Deine Ziele in immer greifbarere Nähe rücken.
Wir schaffen das !

Liebe Grüße, Odina



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  29.05.2006 • 11:51


Liebe Marion,

hallo zurück! Und auf gehts!

Klasse wieviel Bewegung du eingebaut hast! Weiter so!

Und dass du wieder singst, jajajaja!!!!! Tu das, denn Singen tut der Seele gut und lenkt ab. Da ich auch singe weiß ich wovon ich rede... konnt eich manchmal zu Hause and er Schoki nicht vorbeigehen... aber wenn wir auf Tour sind mit dem Chor etc. dann brauch ich null Süßes.... da geht es der Seele gut!

Viel Erfolg dir!



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  29.05.2006 • 13:20


Hallihallo zurück glücklich

die Vorschreiberinnen haben ja schon alles geschrieben... breites Grinsen

somit von mir nur ein herzliches Willkommen zurück.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Marion-Mary  

215 Beiträge

D - GP
Beitrag Re: Hallihallo - auch ich bin wieder da :-)  31.05.2006 • 10:37


Guten Morgen,

vielen, vielen Dank für die lieben Willkommens-Grüße J

@Ute: ja, genau so ist es – ich bin der Überzeugung, dass Übergewicht oft auch körperliche Ursachen und zwar viel häufiger als bisher angenommen. Was mich in meinem Fall besonders geärgert hatte war folgende Aussage eines Arztes: „ich brauche ihre Beine gar nicht abtasten, ich sehe schon anhand ihrer geschwollenen Füße besonders an ihren sehr geschwollenen Zehen, dass Sie Flüssigkeit einlagern...Oder dachten Sie etwas, dass in den Zehen Fett eingelagert werden kann (was ich wirklich dachte)“
Dieses Problem (nämlich sehr geschwollene Beine, Füße und Zehen – natürlich auch der Rest des Körpers, aber da ist es ja noch schwerer festzustellen) begleitet mich schon mein Leben lang – ich hab dadurch schon immer sehr große Probleme beim Schuhe kaufen. Geärgert hat´s mich deshalb – warum hat in den letzten 25J kein anderer Arzt dies bemerkt – und ich hab wirklich sehr oft gesagt, dass sich mein Körper so aufgedunsen und geschwollen anfühlt....
Meine Venen sind übrigens in Ordnung, das wurde alles abgeklärt – ich hab anscheinend Venen einer 18jährigen – was mich sehr freute – diesen untersuchenden Arzt allerdings nicht, ihm wär lieber gewesen, wir ziehen da Venen raus und alles sei i.O.
Es gibt inzwischen auch Lymphologen (ich such noch die HP meines Arztes, oder der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie raus), die sich mit diesem Krankheitsbild beschäftigen. Allerdings halt sehr wenige. Mein behandelnder Arzt zeigte mir Bilder von Frauen – um mir zu zeigen, was alles krankhafte Veränderungen sind usw.

@Miezcat: Liebe Isa, ich freu mich auch, dass ich mich wieder aufgerafft hab und dass du immer noch hier bist J))
Naja, die Diagnose ist zwar gut – leider ist dagegen kein Kraut gewachsen bzw. was meine Lymphödeme anbelangt gibt es nur die Therapie LD – mehr leider nicht...

@rrftb: jaaa, da hast du Recht – singen tut der Seele gut & was noch gut ist – es wird nicht alles in sich hingefressen sondern „rausgesungen“ zwinkern



Humor ist das Salz der Erde,
und wer gut durchgesalzen ist,
bleibt lange frisch.
(Karel Capek)
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 8 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden