Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Wohlbefinden » Beauty & Wellness » Fällt keinem was ein?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (3): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
offline ingrido  

173 Beiträge

D - 83104 Beyharting
Beitrag Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 06:37


Hallo Ihr Lieben!

es fällt auf, dass wir uns um viele Dinge kümmern - aber anscheinden ist uns Schönheit und Wohlbefinden nicht der Rede wert!

Was treibt'n Ihr so, für Eure Optik?

Also, ich (bin ja schon gleich 63) brauch jeden Tag ein bissl länger im Bad!
Körperbürsten, nach dem Duschen ölen, eine ewig lange Zahnpflege (es soll ja Leut geben, die kaum von Zahnstein belastet sind - ich fechte einen ewigen Kampf) und dann mach ich ein bissl Make up. Keine Teintgrundierung oder Puder - jedenfalls nicht im Alltag, aber meine kleine Augen betone ich mit Lidschatten, Eyeliner und Wimperntusche.
Als Creme verwende ich seit Jahrzehnten - nach ein paar Ausflügen in die gehobene Beauty Welt - ausschliesslich die gute alte Nivea!
Ich hab das Glück, nicht zu Falten zu neigen.
Natürlich wird auch die Gesichtshaut schlaffer und die Konturen verändern sich, aber vor Krähenfüssen & Co, hat mich der liebe Gott bisher bewahrt.

Meine Hände sind ganzjährig nicht vorzeigbar.
Der Garten, der Hausputz (habt Ihr auch soviel und andauernden Dreck?), jetzt das Obst und später die Basteleien und Weihnachtsdekorationen mit viel harzigem Tannengrün - ein Elend!

Und von meinen Füssen will ich garnicht reden.
Da ist alle Mühe umsonst, denn ich lauf ganzjährig barfuss.
Im Winter nur im Haus, sobalds nicht mehr eisig ist, auch draussen.
Das bedeutet, dass sich die Erde in meine Fusssohlen frisst und weder durch Bäder, schleifen, bürsten, raspeln und cremen entfernbar ist.
Für Ideen und Anregungen bin ich offen!!!

Meine Haare sind ein besonderes Kapitel, denn sie sind dünn und alles andere als üppig und nur durch meine jahrelange Erfahrung im Umgang mit ihnen können das Aussenstehende nicht merken.
Ich tät mir sooo wünschen - einfach durchbürsten und fertig. Da schau ich in Kürze aus wie ein Neandertaler.
Mit allerlei Zierrat auf dem Kopf - Stirnbänder, Nackenschleifen, Kämme u.s.w. - rette ich mich durch den Tag.

So, jetzt kennt Ihr mein Intimleben - wie schauts bei Euch aus?

Servus
Ingrid
 
    top
offline Angy  

328 Beiträge

D - Hessen - im Taunus
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 08:23


Hallo Ingrid,

ich nehme mich schon sehr wichtig. Vor einigen Jahren ist es mir mal passiert, dass es an der Tür geklingelt hat. Ich habe einen Spalt geöffnet und habe gesagt, dass Frau ... erst in zwei Stunden zurück sei. Habe mich sozusagen als meine Haushaltshilfe ausgegeben, so unwohl habe ich mich in meiner Haut gefühlt.

In solch eine Situation möchte ich nie wieder kommen.

Für meine Optik betreibe ich folgenden Aufwand:

Einmal monatlich Nachschneiden der Haare, die Fingernägel lasse ich verstärken und es wird nach jedem Duschen und Baden gecremt. Es gibt öfter mal ein Fußbad, Lack im Sommer und fürs Wohlbefinden ab und zu einen Saunatag oder ein Besuch im Thermalbad.
Makeup benutze ich nicht, doch Ägyptische Erde, sozusagen ein Sonnenpuder, welches eine Gesunde Bräune vortäuscht. Lidschatten meistens, Wimperntusche und Lippenstift immer. Und die Hände und Füße werden täglich! gecremt.

Liebe Grüße
Angy



Liebe Grüße
Angy
 
    top
offline odina  

120 Beiträge

D - Niederrhein
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 08:48


Liebe Ingrid,
mir ist schon öfter aufgefallen, daß Du einen sehr süßen, bayrischen Dialekt schreibst und jetzt möchte ich dir einfach mal sagen, daß ich Deinen Schreibstil sehr mag.

Und auch das Thema, das Du angesprochen hast. Mir ist "Schönheit und Wohlbefinden" sehr wohl sehr wichtig und auch der Rede wert, wie Du gleich sehen wirst. Und ich habe schon auf ausgiebige Körperpflege größten Wert gelegt, als ich die Schlanktipps noch nicht kannte zwinkern

Das ist vielleicht auch mit der Grund, warum mir positive Affirmationen, meinen Körper betreffend, absolut leicht fallen. Mag sein, daß sich folgender Satz recht eingebildet und überheblich anhört, aber ich habe schon manchesmal das Gefühl gehabt, daß es mich am Abnehmen hindert, daß ich mich attraktiv und wohl fühle. Aber das ist ein anderes Thema.

Um wieder auf Deine Frage zurückzukommen, was andere morgens im Bad so treiben, um für den Tag gerüstet zu sein, will ich mal in der gleichen Reihenfolge vorgehen wie Du - übrigens glaube ich nicht so recht, daß es etwas mit dem Alter zu tun hat, wie lange man im Bad braucht breites Grinsen

Ich putze als erstes die Zähne, zuerst mit einer ganz normalen Zahnpasta und so wie es den Zahnarzt freut, danach dieselbe Prozedur noch einmal mit Zahnweiß. Ob das was bringt weiß ich nicht, ist aber Gewohnheit. Danach kräftig spülen mit Listerine. Dann unter die Dusche, Haare waschen erledige ich gleich mit, und zwar täglich, weil ich mich sonst nicht wirklich wohl fühle. Ich habe zum Glück "Pferdehaare", die das nicht übel nehmen. (allerdings neigen sie leicht dazu sich zu kringeln, was ein Grund dafür ist, warum ich hohe Luftfeuchtigkeit nicht ausstehen kann).
Ein-, zweimal die Woche mache ich ein Peeling unter der Dusche und rasiere Beine und Achselhöhlen und rücke meinen Füßen mit einem Bimsstein zu Leibe.
Während die Haare unter einem Handtuch-Turban vortrocknen geht es weiter mit eincremen, ich fange bei den Füßen an mit einer speziellen Creme und arbeite mich nach oben, je nach Jahreszeit und Bedürfnis der Haut mit Lotions, Cremes oder Oil. Dann das Gesicht - und dafür benutze ich ausschließlich Naturkosmetik - cremen, massieren, ein bißchen Farbe in Form von Lidschatten, Lidstrich, Wimperntusche, Lippenstift und Gloss. In der "blassen" Jahreszeit benutze ich ab und zu mal ein bißchen Puder, aber eher selten, weil ich immer ein bißchen gebräunt bin, im Winter schummle ich da, indem ich einmal die Woche auf die Sonnenbank gehe.
Dann Haare Fönen, das nimmt genauso viel Zeit in Anspruch wie alles andere zusammen.

Meine Hände sind trotz Haus- und Gartenarbeit eigentlich vorzeigbar, der liebe Gott hat mir sehr robuste Nägel geschenkt, die ich täglich öle und immer weiß bw. french lackiere und dei mir überhaupt keine Probleme machen. Ein Nagelstudio habe ich noch nie von innen gesehen, aber kein Mensch glaubt, daß meine Nägel echt sind. breites Grinsen

Das ist in etwas der Ablauf des täglichen Rituals, ab und zu massiere ich den ganzen Körper mit einem duftenden Öl, gönne meinen Haaren eine Packung und meiner Gesichtshaut Ampullen und Masken. Das aber eher unregelmäßig.

Jetzt habe ich Dir aber einen sehr tiefen Einblick in meine intimsten Geheimnisse gewährt, nicht wahr ? zwinkern

Ich bin mal gespannt, was Ihr anderen morgens im Bad so alles anstellt.

Liebe Grüße und einen schönen Tag, Jutta



Bedenke: ein Teil des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus Aurelius

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.
Sergio Bambaren


 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 09:17


Hallo!

Ich schminke mich sehr selten (dann sehr dezent), aber meist nur wenn wir zu einem Ball, einer Hochzeit o. ä. gehen. Dann kann es auch vorkommen, dass ich ausnahmsweise mal Parfüm von meiner Tochter borge.

Manchmal nutze ich "alltags" einen Kajalstift in meiner Augenfarbe, der hält aber ewig.

Nagellack - was ist das?
Nein, das ist mir viel zu umständlich, dauernd müsste man wieder korrigieren und der Nagellackentferner stinkt ätzend. Dass meine Fingernägel deshalb meistens kurz sind, ist mir recht schnuppe, so lange sie gepflegt = sauber sind.

Ansonsten nur recht lange Zähne bürsten (2 x täglich), so 3 Minuten kommen da wohl schon zusammen, aber möglichst schonend und auch eine ganz schonende Zahnbürste und Zahnpasta (ohne diese Schmirgelstoffe).

Das Gesicht reinige ich mit Wasser, nehme ein Frotteegesichtshandtuch zum Abtrocknen. Eincremen nur bei Bedarf, also vielleicht mal ausnahmsweise im Winter.

Zum Duschen habe ich ein Duschgel, dass auch gleichzeitig eincremt. Da benutze ich meist so einen Pouf, mit dem ich mich entlang der Meridianlinien ein"creme". Zum Baden (kommt höchstens im Winter, aber selten vor) nehme ich hauptsächlich ein basisches Badesalz.

Natürlich nutze ich auch ein Shampoo, aber Haare färben ist mir ein Graus, deshalb laufe ich zur Zeit wieder mit ziemlich grauen Haaren rum, auch wenn alle nerven, dass ich wieder färben müsste, das letzte Mal ist schon mehrere Monate her. Bei meiner Frisur sieht man keine Ansätze bzw. wenig. Manchmal nutze ich Haargel, wenn die Haare nicht so liegen.

Mit anderen Worten: Ich möchte möglichst wenig Chemie an meine Haut / in meinem Körper, war aber bisher zu faul (wird aber demnächst auch noch kommen) mich um ein möglichst chemiefreies Shampoo und Duschgel zu kümmern. Müsste da erst meine Bücher raussuchen, in denen steht, welche Sachen man da besonders meiden sollte.

Nach unserem Sommerurlaub war die Körperhaut trockener als sonst, da mir Eincremen aber auch wegen der langen Einziehzeit ein Graus ist, kann ich damit leben. Reicht, wenn man im Urlaub täglich Sonnenmilch eincremen muss. Alles klebt, selbst nach einer halben Stunde Einwirkzeit mag man noch keine Kleidung anziehen.

Hände wasche ich meistens auch nur mit Seife, wenn sie wirklich dreckig geworden sind, sonst reicht Wasser.

So spare ich eine Menge Zeit, Geld und Chemie und habe trotzdem mit 46 Jahren kaum Falten. Sogar im Vergleich weniger als Bekannte, die täglich cremen u./o. schminken.

Da der Friseur so teuer ist, versuche ich den Besuch meist so auf 8 Wochen hinauszuschieben. Ich habe eine Frisur, bei der das ganz gut geht, zumal die Friseurinnen meist mehr abschneiden als man ihnen angibt. Ich wasche mir dann meine Haare vorher und sie braucht nur trocken zu schneiden. Ich gehe zu einer Friseurauszubildenden, die sehr gut schneidet. So bin ich meistens nur 12 Euro + Trinkgel los.

Eine Freundin ist übrigens genau das Gegenteil von mir. Sie ist Kosmetikerin. 4 Jahre jünger, sieht aber wesentlich älter aus, ihr Mann dagegen, 7 Jahre jünger als sie, sieht jünger aus. Wenn man sie mal ungeschminkt sieht, bekommt man echt einen Schreck. Das ist mir bereits bei mehreren Frauen passiert, die ich ungeschminkt fast nicht erkannt hätte, das wäre schon ein Grund zum wenig Schminken. Außerdem mag ich es nicht, wenn man noch zwei Tage später merkt, dass man von einer bestimmten Person Besuch hatte, weil sie so viel Parfüm verwendet, dass es noch Tage später in der Luft hängt. Allerdings habe ich auch das Glück, dass ich sehr selten schwitze und wenn dann meistens geruchlos, weil ich wenig Kaffee, aber recht viel Wasser trinke und mich auch sonst ziemlich gesund ernähre. So wird die Haut von innen gecremt und gepflegt.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 09:55


So intensiv wie viele von Euch pflege ich meinen Körper nicht. Der muß schon einiges selbst machen zwinkern

Mit dem Schminken halte ich es so ähnlich wie Ute: wenn, dann nur Wimperntusche oder wenn ich "richtig" ausgehe, auch mal Lidschatten, Kajal und Lippenstift. Da ich sehr mit Akne zu kämpfen habe, habe ich Cremes zu meinen Feinden erklärt. Mein Gesicht wird nur mit einem speziellen Mittel gewaschen und sonst kommt da fast nie was drauf. (Nur, wenns z.B. im Winter mal spannt)

Dafür färbe ich mir desöfteren mal die Haar. Mal rot, mal blondiert... Abwechslung muß auf meinem Kopf sein zwinkern

Auch mein übriger Körper wird nur selten eingecremt. Nur dann, wenn ich merke, daß es nach dem Duschen mal ein bisschen juckt oder spannt, dann gönne ich mir Creme. Geduscht wird mit so einem Nylon-Schwamm, der nicht nur schön schäumt, sondern auch gleich noch ein bisschen peelt. Ansonsten denke ich, daß mein Körper sich schon selbst ausreichend versorgt, und wenn nicht, zeigt er es mir ja und dann creme ich auch ganz brav zwinkern

Das einzige, auf das ich sehr achte, sind meine Zähne. Leider habe ich schon 25 einen Zahn aufgrund einer Wurzelbehandlung gezogen bekommen. Hierfür wurde mir ein Implantat gemacht, was natürlich gepflegt werden will.
 
    top
offline Lilith  

237 Beiträge

D - Hamburg
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 10:07


momentan nehme ich nur natürliche Produkte zum pflegen.. Ich pflege mich mit diesen produkten gerne, sie riechen so schön. Und oft gibt es produkte, sind eine art "cremes" , die man unter der dusche anwendet, abspült und dann ist man eingecremt, ich finde das einfach toll. gut das ist zwar etwas teuerer, aber auch ziemlich ergiebig und ich bin mir das einfach wert. Wenn es interssiert setzte ich mal den Link ein (Carsten& Angelika ich hoffe das ist ok, wenn nicht dann löscht es einfach wieder. Danke!)

lush vielleicht kennen manche den schon


ansonsten gehe ich alle 8 wochen zum friseur, lasse mir dort auch die wimpern färben und augenbrauen zupfen (denn ich finde es tut alleine so weh *g*).
Schminken tu ich mich momentan mehr, aber im alltag sehr dezent ich habe einen natürlichen Puder und dazu gibt es momentan etwas kajal und mascara (weil die wimpern nun wieder blass sind), nur wenn ich weggehe wird "dicker" aufgetragen aber da schminke ich auch nur meine Augen, die Lippen werden nur mit Pflegestift versorgt.
Und das man sich die Zähne pflegt ist meiner Meinung nach Normal (@elfenschatz habe auch ein Implantat)



Lg Lilith
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 10:39


Hallo zusammen,

morgens gibt bei mir nur "Katzenwäsche". D. h. nur eben das Gesicht und die Hände mit Wasser waschen. Dann wird erst gefrühstückt und danach Zähne putzen - Kurzversion. Ich habe schon früher nie verstanden, warum man morgens die Zähne putzen soll und dann erst frühstückt. Die Zähne sind eigentlich noch sauber vom Abendputzen... na ja egal.

Schminken - nur, wenn ich ganz viel Lust dazu verspüre und Zeit habe. Schonmal, wenn wir weggehen oder zu etwas Besonderem. Dann, aber auch nur dezent. Ich hatte mich in den Ferien einmal morgens geschminkt und die Reaktion meiner Kinder austesten wollen, weil sie mich nicht geschminkt kennen... sie waren begeistert und ich solle es öfter machen... na, ja. aber irgendwie sehe ich keinen Sinn darin und ich habe keine Lust dazu.

Eincremen - auch nur wenn es sein muss. Im Winter, wenn die Haut trockener wird. Allerdings benutze ich auch ein Duschzeug mit Feuchtigkeits-Creme... und einmal im Monat gönne ich mir ein Ölbad.
Meist gehe ich abends "in Ruhe" duschen/baden, wo ich dann auch genügend Zeit habe, mich zu verwöhnen (wie sich das anhört zwinkern ... also ich mein körperlich). Dazu gehört so eine Rubbelmassage mit so einem speziellen Handschuh (Peeling), Rasieren, vielleicht mal eine Kur für die Haare, dann Zähne putzen.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 12:14


Hallo!

> Trinkgel

Sollte oben natürlich Trinkgeld heißen.

> Nylon-Schwamm

Meinst Du einen Pouf?
Also keinen Sitzhocker, sondern diese Bällchen aus zusammengenähtem Nylon-Gewebe (wie solche Wäschesäcke für die Waschmaschine, nur feiner).
Das Duschgel schäumt damit so schön auf und man braucht nur sehr wenig davon, außerdem hat man gleich einen Peeling-Effekt.

> Dann wird erst gefrühstückt und danach Zähne putzen.

Ich finde es auch wenig effektiv, die Zähne vorm Frühstück zu putzen. Kann auch eine Zeitlang nach dem Zähneputzen nichts essen. Manches schmeckt kurz danach richtig komisch. Wenn ich zwischendurch mal Zähne putze, dann meist ohne Pasta. Das sollte man gemäß meinem Zahnarzt sowieso, das wäre ausreichend. Ich fühle mich aber nur wohl mit einer sanften Zahnpasta (die eine bekomme ich in der Apotheke, sie stört auch die homöopathischen Medikamente nicht, die andere ist mit Aloe Vera, man braucht jeweils nur eine erbsengroße "Portion", so dass sie dadurch nicht teurer als übliche Zahnpasten sind).

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline elfenschatz  

129 Beiträge

D - Nähe Darmstadt
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  25.08.2006 • 14:28


Zitat

Also keinen Sitzhocker, sondern diese Bällchen aus zusammengenähtem Nylon-Gewebe (wie solche Wäschesäcke für die Waschmaschine, nur feiner).

Ja genau so einen. breites Grinsen
 
    top
offline ingrido  

173 Beiträge

D - 83104 Beyharting
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 09:02


Hallo Ihr Lieben!

Na, das ist ja richtig spannend, was sich da alles so tut!
Ich finds einfach toll, dass sich jede von uns anders pflegt und zurechtmacht.
Übrigens, ich hab kürzlich 3 Kilo grobes Salz gekauft für Körperpeeling, aber noch nicht gemacht - soll ja eine tolle Haut machen.
Und bei Salz fällt mir ein, Thema Zähneputzen, das geht auch gut mit einfach Salz auf der Zahnbürste. - Tipp vom Zahnarzt - hab ich auch schon lange nicht mehr gemacht.

Beim Lesen ist mir auch noch was eingefallen:
Als junges Mädchen hat mich meine Mutter einmal zu einer Kosmetikerin geschickt um meine Haut "in den Griff" zu bekommen. Ich hatte wenig Akne (nur Stirnbereich) aber auch sonst war der Teint nicht wie Milch und Blut.
Irgendwie hab ich geglaubt, ich komme geschminkt wie eine Hollywoodschönheit aus dem Salon - nichts dergleichen!
Auch die Kosmetikerin war nicht glamourös.
Aber, sie hat mir ein paar Tipps gegeben, die ich heute noch befolge.
Z.B. fettige Haare: Eine wahre Rosskur hab ich da gemacht. Haare nicht waschen, sondern täglich heftig bürsten. Das regt die Fettproduktion der Kopfhaut mächtig an. Eine Woche lang schaut man aus..., dann darf man wieder waschen, aber niemals mit einem Shampoo g e g e n fettiges Haar. Das führt dazu, dass die Kopfhaut immer mehr Fett produziert.
Dieses- eine Woche ausfetten lassen, das lässt die Kopfhaut sich beruhigen.
Seit Jahr(zehnten) hab ich mit Fettigem Haar keine Probleme mehr.

Genauso ist es mit der Haut.
Fettige Haut muss man mit viel Fett beruhigen und trockene Haut entsprechend austrocknen, dann reguliert sich alles von selbst.

Möglicherweise reagiert nicht jede Haut so positiv wie meine darauf, aber ich bin bestens damit gefahren .

Eigentlich ist das ja das homöopatische Prinzip - Gleiches mit Gleichem bekämpfen.

Schreibt noch ein bissl weiter, ich freu mich drauf
Servus
Ingrid
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 10:01


Hallo Ingrid!

Das mit nur Salz Zähne bürsten, habe ich mit dem Himalaya-Salz mal ein paar Tage probiert, aber ohne Zahnpasta fehlt mir was. Wenn ich ausnahmsweise mal Süßes esse, spüle ich die Zähne danach mit Salz-Sole-Wasser, dann verschwindet dieses komische Gefühl im Mund nach Zucker"genuss".

Wenn man trockene Lippen hat und sie sich immer mit Vaseline eincremt, wie soll der Körper dann wissen. dass er mehr Fett produzieren soll, er produziert durch das Einfetten weniger davon und das Problem wird schlimmer. Insofern wäre es besser, wenn man mit Mitteln wie Schüßler Salz nachhilft, die das Problem von innen regulieren und den Körper zu einem Gleichgewicht anregen. Wobei ich in Ausnahmefällen (z. B. bei Erkältung) auch einfetten würde, aber halt nicht regelmäßig über längere Zeit.

Wenn ich trockene Haut habe, habe ich zu wenig Wasser und/oder zu viel Kaffee getrunken.

Wahrscheinlich hatte ich ein paar Tage nach dem Urlaub trockenere Körperhaut, weil ich 14 Tage mit Sonnenmilch eingecremt habe, obwohl ich mich sonst nie eincreme.?

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline ingrido  

173 Beiträge

D - 83104 Beyharting
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 14:02


Hallo Ute,

das mit den trockenen Lippen ist genau das, was ich meine.
Fettest Du sie, dann werden sie immer trockener werden, weil der Körper bequem wird und nix mehr tut.
Lässt Du die Lippen aber trocken, dann wird der Körper "Signal an Hirn" geben und kommandieren "Lippen fetten!"
Wobei ich sagen muss, dass trockene Lippen, die rissig werden, besonders unangenehm sind, gerade in der kalten Jahreszeit.
Deine trockene Haut nach der Cremeaktion im Urlaub, beweist eigentlich die Erfahrung der - meiner damaligen - Kosmetikerin.

Servus
Ingrid
 
    top
offline Heidemarie  

95 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 14:24


Hallo Ihr Lieben,

lese gerade mit Spannung Eure Beiträge.

Ich leide an sehr trockener Haut.
Da ich auch schon 47 Jahre alt bin, habe ich Krähenfüße, Lachfältchen und Halsfalten. Um diese zu bekämpfen wird bei mir gecremt was das Zeug hält. Jeden morgen duschen mit Feuchtigkeitsduschgel, danach gecremt mit Feuchtigkeitscreme für Gesicht und Körper. Seit der Hitzewelle dusche ich mich nach dem warmduschen nochmal kalt ab. So brauchte ich während der Hitze nur mein Gesicht eincremen aber z.Zt. wird wieder alles gecremt. Wenn ich das nicht mache wird die Haut schuppig und fängt an zu jucken. Meistens benutze ich Bodylotion mit Straffungseffekt (-bilde mir ein es hilft etwas-).
Geschminkt werden bei mir nur die Wimpern und die Lippen und beim Ausgehen kommt noch Lidschatten drauf.
Zum Friseur gehe ich regelmäßig(privat und preisgünstig) dort wird regelmäßig mein Haar durchgestuft und wenn die "Grauen" mich wieder ärgern wird auch gesträht.
Meine Fingernägel müssen immer kurz und sauber sein, da ich mit Lebensmittel arbeite und zur Fußpflege gehe ich alle 3-4 Wochen.
Zähne putzen morgens und abends mit normaler Zahncreme und Spülung. Mit meinen Zähnen habe ich Glück, bis heute noch keiner gezogen und keiner ausgefallen, also alles noch echt. Wenn ich Glück habe kann ich mit meinen eigenen Zähnen " ins Gras beißen ".

breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen


Liebe Grüße
Heidemarie
 
    top
offline ingrido  

173 Beiträge

D - 83104 Beyharting
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 20:17


Hallo Heidemarie,

das mit Deiner trockenen Haut ist ganz typisch!

Du cremst und cremst und eigentlich verschlechterst Du Deine Hautsituation immer mehr.
Ich kenn das schon mit dem Jucken, Aber, juckts lange, wenn Du nicht cremst und könntest Du Dir vorstellen, statt Creme einen Körperpuder zu verwenden?
Ich will Dir, bei Gott, keinen "guten Rat" geben, aber wenn wir schon einmal bei dem Thema sind - probier doch einfach einmal aus, was Deine Haut macht, wenn Du sie nicht cremst. Vielleicht eine Woche lang nicht.
Und noch was: Verwende doch zum waschen einfach einmal Kernseife, die "laugt" die Haut nicht so aus wie die üblichen Waschstücke.
Ich kauf mir immer wieder einen Würfel "Marsailler Seife" im Ökoladen.
Der riecht nicht gut und ist graugrün, aber er ist ganz sanft zu meiner Haut.
Natürlich fette auch ich meine Haut nach der Dusche. Nicht immer, vor allen Dingen nicht, wenns heiss ist, aber da nehm ich nur reines Öl.
Am liebsten Sesamöl aus dem "Spinnrad". Das ist wunderbar leicht und zieht schnell und gut ein.

Bis zum nächsten
servus
Ingrid
 
    top
offline Hanna53  

348 Beiträge

A - Oberösterreich
Beitrag Re: Fällt keinem was ein?  26.08.2006 • 20:47


Hallo miteinander,

ich verwöhne meine Haut neben der täglichen Körperpflege 1 x in der Woche mit einer Vitamin E Creme ohne Chemie:

Zutaten: 1 Eidotter, 1/8 l Traubenkern- oder Olivenöl, einige Tropfen vom Lieblingsparfum, 1 Keramik- oder Glasschüssel, 1 Schneebesen
Dotter dickschaumig rühren, Öl langsam unterschlagen wie bei Mayonnaise. Zum Schluss einige Tropfen Parfum unterrühren. (Zur Erdbeerzeit zermantsche ich 3 Erdbeeren ganz fein und gebe sie drunter. Die Haut liebt sie glücklich )
Die Creme in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren, damit sie nicht ranzig wird.



Lieben Gruß
Hanna53
 
    top
 
Seiten (3): (1) 2 3 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden