Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » abendlichen Eßattacken auf der Spur

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag abendlichen Eßattacken auf der Spur  14.09.2006 • 13:48


Immer noch bin ich den abendlichen Eßattacken auf der Spur: Herausgefunden habe ich inzwischen, daß ich um mich herum futtere,
- wenn ich unzufrieden, unglücklich bin,
(ist aber eher selten)
- auch wenn ich müde bin und mich dann vor die Glotze lege, kreisen die Gedanken um den Inhalt des Kühlschranks (Das war eher häuftig, mit dem Ergebnis, daß ich jetzt sehr wenig fernseh gucke)
Aber meine neueste Erkenntnis ist die , daß wenn ich tagsüber irgentwann nicht genug gegessen habe, ich dann abends immer eine Eßattacke bekomme.
Zum Beispiel: habe ich mittags viel später als sonst gegessen und hatte richtig großen Hunger, dann kann ich abends noch so satt sein, die Eßattacke kommt bestimmt, verbunden mit einer ganz großen Gier nicht genug zu bekommen. Hinterher fühle ich mich scheußlich.
Fazit für mich: Öfters essen, und keine Hungergefühle aufkommen lassen, und die Essattacken bleiben aus. Bisher klappt es.
Mein Körper scheint wohl irgentwo abgespeichert zu haben Hunger - ich bekomme niiieee wieder was zu essen und wehrt sich vehement.

Mich würde interessieren, wie Ihr mit Essattacken umgeht. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich ? Oder gibt es für Euch andere Gründe?
Liebe Grüße von der nun etwas klügeren Sabine
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  14.09.2006 • 17:15


Hallo sabine

du hast ja schon ganz viel herausgefunden und das ist der erste Schritt..
Ich esse immer dann zu viel, wenn ich innerlich richtig angespannt bin. Dagegen hat mir meine Qi-Gong Lehrerin einen tollen Tipp gegeben, der wirklich funktioniert
Klick glücklich

lg
Angelika
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  15.09.2006 • 08:28


Hallo Angelika,
ich probier das aus, klingt allerdings etwas gewöhnungsbedürftig nunja . Aber wenn Du sagst, das schmeckt, glaube ich es erst mal. zaubersüppchen & Co waren ja auch nach meinem Geschmack breites Grinsen

und danke nochmals für den Tipp.
viele Grüße Sabine
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  15.09.2006 • 09:21


Halo Sabine

mit dem Schmecken ist das so eine Sache... Miso fand ich am Anfang auch komisch... Und ich kann nicht sagen, dass es ein Hochgenuss ist
Aber: ICh spüre die faszinierende Wirkung!

herzliche Grüße
Angelika
 
    top
offline Odem  

101 Beiträge

D - Köln
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  15.09.2006 • 09:48


Moin zusammen,

da ich Zwiebeln nicht so gut vertrage, habe ich den Miso-Tipp nicht so richtig würdigen können.

Dafür um so mehr den Tipp mit den Mudra, mit denen ich viel arbeite. Wenn man die "richtigen" persönlichen Mudra findet, sind sie ganz wichtige Helfer zurück in eine bessere innere Balance.

Danke Angelika übrigens für den Link zu den Mudra. Da habe ich doch glatt was über Leute erfahren, die Tantra bei mir um die Ecke betreiben glücklich

Viele Grüße

Bernd
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  15.09.2006 • 10:22


Hallo!

Zitat

Danke Angelika übrigens für den Link zu den Mudra. Da habe ich doch glatt was über Leute erfahren, die Tantra bei mir um die Ecke betreiben

Das ist ja genial!

Zitat

da ich Zwiebeln nicht so gut vertrage, habe ich den Miso-Tipp nicht so richtig würdigen können.

Auch gebraten nicht?

Dann gibt es noch einen anderen Tipp
Rettich fein reiben, also nicht ganz fein, so mittel, Tofu-Stifte dazu und in der Pfanne braten, etwas salzen- auch das entspannt.

herzliche Grüße
Angelika
 
    top
offline Odem  

101 Beiträge

D - Köln
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  15.09.2006 • 11:46


Moin Angelika,

Zitat

Auch gebraten nicht?

das ist schwer tagesformabhänig und nicht vorhersehbar. Meist spare ich es mir, das auszuprobieren.

Zitat

Dann gibt es noch einen anderen Tipp
Rettich fein reiben, also nicht ganz fein, so mittel, Tofu-Stifte dazu und in der Pfanne braten, etwas salzen- auch das entspannt.

klingt spannend. Das mit den Tofu-Stiften werde ich mal näher ansehen. Tofu gehört bislang nicht zu meine regelmäßigen Küchengästen. Da wollte ich mich wegen meiner steigenden Unlust Fleisch zu essen, eh mal näher mit beschäftigen.

Gegen Essattacken setze ich allerdings weiterhin eher auf Mudras und Trockenobst (immer seltener) zwinkern

Viele Grüße

Bernd
 
    top
offline toggoli  

4 Beiträge
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  17.09.2006 • 17:44


Hallo allerseits,
hier bin ich wieder nach einem zweiwöchigen Urlaub, bei dem es mir erstaunlicherweise leicht fiel, mich in punkto Essen zusammenzunehmen.
Aber kaum bin ich wieder zu Hause, verfalle ich in den alten "Schlendrian-Trott". Das mit der Zucker-Sucht finde ich sehr interessant. Ich habe einige dieser negativen Auswirkungen von Zucker auch bei mir beobachten können. Nun habe ich noch einige Fragen: die Zuckersucht gilt doch nur bei isoliertem weißem Zucker und nicht bei Fruchtzucker in Form von Obst? Gilt das auch bei Honig??
Liebe Grüße toggoli
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  17.09.2006 • 17:53


Hallo toggoli
Es ist ganz egal, welcher Zucker.
Fruchtzucker, Honig etc- alles das selbe- weil es die selbe Wirkung hat...

Zucker in Früchten ist okay, aber eben nur,w enn man die Frucht mitisst und nicht nur den Zucker (Fruchtzucker) zu sich nimmt

lg
Angelika
 
    top
offline kleinstehexe  

44 Beiträge

Barcelona
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  17.09.2006 • 18:08


Hallo,Ihr Lieben!
Bei mir sind die Attacken nicht auf Süsses beschränkt...,Auch Salzstangen,Nüsse oder immer noch der Wein zum Entspannen.
Es ist ein echtes Suchtverhalten,dem ich im Alltag nicht widerstehen kann...
Was kann ich tun?Ich würde mich über Hilfe freuen!
Alles Gute wunsche ich in die Runde,Esther
 
    top
offline Laelia  

6 Beiträge
Beitrag Re: abendlichen Eßattacken auf der Spur  08.03.2007 • 21:00


Hallo beisammen, möchte mich ebenfalls zu diesem Thema äußern, denn innere Unruhe, ein Tag mit sehr viel Stress, treiben mich abends, wenn ich eigentlich entspannen möchte, öfters in die Küche an den Brotkorb oder Kühlschrank. Joghurt mit Roter Grütze esse ich regelmässig, aber auch oft Brot mit Margarine und Wurst.
Das quält und ärgert mich dann am darauffolgenden Tag sehr, weil ich mich wiedereinmal nicht im Griff hatte und ich habe dann oft ein richtiges Versagergefühl.
ärgerlich ärgerlich
Ich habe aber festgestellt, dass ich die abendlichen Essattacken um so besser in den Griff bekomme, wenn ich tagsüber eine ausreichende Menge Rohkost zu mir genommen habe, doch das ist nicht immer der Fall. Oft lasse ich das ein bisschen schleifen.

Auch Obst - vor allem exotische Früchte wie Mango oder Papaya - helfen mir normalerweise gegen Süßhunger, doch diese Früchte haben ja auch ziemlich viel Fruchtzucker und da soll man ja auch zurückhaltend sein.

Die Zusammenhänge mit der Rohkost verstehe ich nicht ganz. Vor allem kann ich mir nicht erklären, weshalb ich dann ein so großes Bedürfnis nach Brot bekomme. nunja
unglücklich

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Über kleine Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Herzlichst Laelia
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 12 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden