Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Ernährung allgemein » Essensplan ?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline moon  

5 Beiträge
Beitrag Essensplan ?  03.01.2007 • 21:15


Habt ihr eigentlich alle einen Essensplan ?

Ich glaube, ich muss mir einen machen, damit ich danach einkaufen kann.
Bis jetzt habe ich immer spontan entschieden, was es zu essen gab. Und da war nicht wirklich viel Gemüse dabei. Und es war auch nicht so fettarm. Meistens das was den Kindern schmeckt.

Würd mich freuen zu hören wie ihr das macht !

bye
sandy
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Essensplan ?  03.01.2007 • 22:26


Hallo moon,

also, wenn ich mich nach den Kindern )und meinen Mann) richte, gäbe es nie Gemüse - außer Mais (ist das Gemüse?) und hauptsächlich Pizza, Pommes, Würstchen, Nudeln... breites Grinsen

Ich habe vor Jahren einmal mit der Brigitte Diät angefangen, meine Ernährung umzustellen und da wurde auch nach "Plan" gegessen. Mir hat es sehr gut geholfen, regelmäßig (5 bis 6 Mal am Tag) zu essen. Warum ich "so komische" Sachen esse, wußte ich damals nicht. Das habe ich erst wirklich hier gelernt. Auch wußte ich gar nicht, wie man welches Gemüse eigentlich kocht, bzw. herrichtet...

Heute greife ich manchmal ganz gerne darauf zurück, aber meist nur, um die Rezepte rauszusuchen oder Anregungen zu finden, was man als nächstes essen könnte. Wie du merkst, mach ich mir also einen Plan. Meist setz ich mich einmal die Woche hin, mit den Kindern und Mann, was wer mal wieder essen möchte und dann wird der Einkaufszettel entsprechend vorbereitet und danach eingekauft. So kommt keiner zu kurz. Wenn ich nicht das essen möchte, was meine Kinder gerade wollen, kann ich mir meine Gedanken machen, wie ich es für mich verändern kann oder ob ich mir was anderes zubereite oder andersherum. Wenn ich mal wieder Leber essen möchte, gibts halt eine extra Pfanne mit Würstchen oder ich Bohnensuppe und die essen ihre Pizza. Es ist zwar lästig, aber mit Vorkochen und portionsweise Einfrieren gehts. Was mich freut ist, dass meine Kinder immer mehr anfangen und wollen mal probieren. Manchmal wundern sie sich sogar, dass es schmeckt - obwohl der Vater doch vorher die Nase rümpfte.

Das ist mein Hauptproblem - ich steh hier allein auf weiter Flur und habe eigentlich wenig Unterstützung was das Schmecken des Essens angeht.

Aber generell ist es wesentlich einfacher, sich vorher Gedanken darüber zu machen, was man isst, bzw. was man essen möchte, als nichtsahnend in ein Geschäft zu gehen. Ich kaufe dann immer alles mögliche, weil man dann ja das mal machen könnte und das dann auch noch und außerdem habe ich gerade fürchterlichen Hunger, deswegen kaufe ich extra noch... und das ist gerade im Angebot oder in der günstigen "Krabbelkiste"... verführ, verführ und weil ich gleich und morgen keine/wenig Zeit habe schnell noch das, weil es ja "nur warm gemacht werden braucht" - Fertig nunja oh ja das kenne ich und deswegen gibts die Einkaufszettel und zumindest in etwa einen Plan, was ich wann esse. Auch gibt es so viele schnelle Gerichte, die fettarm und gemüsereich sind, die kaum Zeit in Anspruch nehmen... früher hab ich immer gedacht: Jetzt noch schnippeln und machen und tun... und kochen - bäh und muss das denn sein? Jetzt sage ich mir: Ja, es lohnt sich für mich und es macht Spaß es zuzubereiten und dauert meist auch nicht länger als 15 Minuten.


Für meine Zwischenmahlzeiten habe ich immer Obst, Nüsse-Kerne, Trockenfrüchte, Zwieback, Löffelbisquitts und Müsliriegel im Haus oder Joghurt.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Bluminante  

74 Beiträge

D - Preetz
Beitrag Re: Essensplan ?  04.01.2007 • 07:52


Hallo Moon,

ich mache auch gemeinsam mit meinem Mann einen Wochenplan. Dann kann ich mir auch schon darüber Gedanken machen, wann ich die Reste einplane. Außerdem kochen wir am Wochenende immer einen gesunden Eintopf oder eine gute Suppe und frieren davon die Reste ein. So haben wir immer ein "Notfallessen", dass auch noch gesund ist.

Gruß

Bluminante
 
    top
offline ingrido  

173 Beiträge

D - 83104 Beyharting
Beitrag Re: Essensplan ?  14.01.2007 • 11:28


Hallo Moon,
wenn ich einen Essensplan mache, dann beschäftige ich mich viel zuviel mit dem Thema Essen.
Ich hab ja ziemlich genau im Kopf, was ich essen darf, oder soll und was nicht.
So koch ich schon automatisch was ok ist.
Meinen Mann kann ich mit Gemüse auch nicht becircen, und mein Enkel würde auch nur Schnitzel mit Pommes essen.
Aber Pichelsteiner z.B., das mag auch mein Mann oder traditionell gekochtes Weiss- oder Blaukraut auch. Spinat und Mangold mag er garnicht, aber Wirsing in Varianten. Brokkoli nur als Suppe, aber Radieschen schon. Und mein Enkel isst gern alles Gempse roh. Soll er.
Ich glaub, dass man mit List und Tücke die Familie schon an Gemüse bringt, aber halt nicht so ganz gegen deren Gaumen.
Übrigens, mein Mann mochte Pute nie!
Dann hab ich ihm nicht mehr gesagt, dass es Pute ist, das Fleisch sehr dünn geschnitten, dann schmeckt es "neutral", gut gewürzt und siehe da, jetzt schmeckt's ihm.
Manchmal muss man ein bissl tricksen!
Viel Spass
Ingrid
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden