Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Trampolin » Trampolinspringen + Beckenboden??? Neues Thema |  Antworten

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline Anonym  

nicht registriert
Beitrag Trampolinspringen + Beckenboden???  22.02.2007 • 19:30


Hallo,
hab mir jetzt ein Trimilin Med gekauft und musste erschreckt feststellen, dass beim Hüpfen
- was mir sonst nie passiert - auch wenn es jetzt unapetitlich wird - tröpfchenweise Urin abgeht...!!!

Was soll ich jetzt tun?
Darf ich weitertrainieren?

Bitte schnell um Antwort.
Herzlichen Dank
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Rena  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  22.02.2007 • 19:39


Hallo, also wenn es nur Tröpfchen sind, tuts ja eine Slipeinlage und Du kannst weiterhüpfen.
Ich würde aber zusätzlich mal ein paar Übungen für den Beckenboden machen.
lg Rena
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline GabyMo  

526 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  25.02.2007 • 11:14


Hallo Anonym,

mir ist es am Anfang auch so gegangen. Und zwar beim richtigen, starken Hüpfen. Und es waren mehr als nur ein paar Tropfen. Na ja, ich bin nicht mehr die Jüngste und hab zwei Kinder.

Hab mir dann diese Hygiene- Einlagen gekauft und munter weiter gehüpft. Mittlerweile sind es nur ab und an ein paar Tropfen. Das Trampolinspringen stärkt nämlich den Beckenboden. breites Grinsen

lg Gaby



"Die Menschen, die etwas von heute auf morgen verschieben, sind dieselben, die es bereits von gestern auf heute verschoben haben"- Sir Peter

 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Fithopperin  

Trimilin-Support
168 Beiträge


D - Dünzelbach
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  27.02.2007 • 17:22


Liebes „Anonym“,

da das Trimilieren ja auch die Beckenbodenmuskulatur stärkt, wirst Du bei regelmäßigem Training allmählich bemerken, daß Dein „Anfangsproblemchen“ mit dem Trampolin gut zu beheben ist.

Bitte beginne vorerst `mal nicht mit hohen Sprüngen, sondern walke und schwinge mehr und spanne dabei die Beckenbodenmuskulatur immer wieder an. Je öfter Du -auch außerhalb des Trainings- dran denkst anzuspannen, umso schneller und intensiver stärkt sich der Beckenboden.

Schwingvolle Grüße und hab`viel Spaß mit Deinem neuen Trimilin!

Deine Fithopperin



Trimilin - ein Hochgefühl für alle Sinne

Ihr Trimilin-Team
http://www.heymans.de
Fragen zum Trimilieren?
Unter 08146/9968-0 oder
E-Mail: kimmich@heymans.de gibts die Antworten!
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Ines  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  07.05.2009 • 18:16


Hallo!

Kann es sein das ich vom Trampolinspringen Bauchschmerzen bekomme? Ich bin an drei Tagen gesprungen, und jedesmal hatte ich sofort oder einen Tag danach Bauchschmerzen.


LG
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  07.05.2009 • 20:02


Hallo Ines
ich glaube nicht, dass man vom Trampolin Springen Bauchweh bekommt...Es sei denn du hüpftst wie eine Verrückte..
Hast du das auch beim sanfsten Schwingen?

Ich würde mal zum Arzt gehen

lg
ANgelika
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Ines  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  08.05.2009 • 04:07


Na ja... Ich bin schon heftig gesprungen...
Ich werd mal eine Pause einlegen, und sehen was passiert. Vielleicht sollte ich wirklich zum Arzt gehen.

Danke!


LG
Ines
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Ines  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  08.05.2009 • 18:00


Ich war heute beim Arzt, hab ne Muskelzerrung...
Ist das zu glauben???
Trampolinspringen fällt die nächste Zeit aus! unglücklich


LG
Ines
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  08.05.2009 • 18:27


Hallo Ines
das ist ja blöd.... Davon abgesehen: Ich denke, hauptsächlich sollte man auf dem Trampolin schwingen, das bringt am meisten- für die Gesundheit..
Fürs Abnehmen kann man ruhig auch mal Joggen, aber heftig hüpfen ist eigentlich eher nicht so hilfreich

Gute Besserung
Angelika
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  15.05.2009 • 22:02


Aha, das ist ja interessant, dass Trampolinhüpfen den Beckenboden stärken kann. Das wär schon was... Diese ganze Rückbildungsgymnastik hat genauso wenig genutzt wie fast ein Jahr lang ein Pilateskurs (den ich zwar trotz Anstrengung von der Art her zum Gähnen fand, aber wegen der Hoffnung auf einen besseren Beckenboden nach bestem Vermögen mitgemacht habe).
Bin gespannt.
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  15.05.2009 • 22:51


Hallo,

wenn man auf dem Trampolin etwas gegrätscht steht und leicht auf und ab schwingt, merkt man seinen Beckenboden sehr gut, der federt nämlich mit auf und ab. Wenn ich auf dem Trampolin trainiere oder auch laufe, spanne ich den Beckenboden immer leicht an und das habe ich tatsächlich beim Rückbildungskurs bzw. beim Pilatestraining gelernt, wie man das macht. Spanne ich den Beckenboden beim Sporteln nicht an, wird mir das unangenehm, es fühlt sich fast an als ob der durchschlägt.

Grüße
Yonda
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  14.03.2010 • 21:24


Ich habe jetzt seit ca. einem Jahr ein Trimilin und trainiere nach wie vor sehr gerne darauf (mal abgesehen vom vergangenen Winterschlaf, in dem ich und mein Trimilin mich bis vor Kurzem befand). Und heute wurde mir mal so richtig bewußt, wie sich mein Beckenboden in diesem Jahr gestärkt hat.

Anfangs hatte ich ständig "Pinkelgefühle" und es ging auch, sobald ich leicht gehüpft bin, tröpfchenweise Urin ab. Ich ließ mich aber davon nicht beirren, da es mir solchen Spaß machte. Ich habe fleißig weitertrainiert, und das Problem wurde immer geringer; in letzter Zeit dachte ich überhaupt nicht mehr darüber nach. Ich bin aber auch viel gejoggt auf dem Trimilin, da war das Problem eh nicht so ausgeprägt. Und dann hab ich heute bei richtig guter Musik - total übermütig - richtig hohe Sprünge gemacht - auch mit Grätsche in der Luft oder Beine anziehen - und.... NICHTS!!! überrascht überrascht überrascht Ich bin dicht! breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen

Ich war richtig überrascht und erstaunt, als mir das bewusst wurde. Deshalb kann ich nur jedem mit schwachem Beckenboden raten: Hüpft was das Zeug hält! zwinkern

LG Anne



 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline megfox  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  03.04.2010 • 16:15


Hallo Anonym

ich bin so froh, dass Du das etwas peinliche Thema angesprochen hast.
Habe bereits einige Zeit ein Trampolin doch traute ich mich nicht mehr es zu benutzen. Hatte Angst, dass mein Beckenboden sich dadurch noch mehr verschlechtern würde.
Jetzt werde ich es wieder versuchen.

lG megfox
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  03.04.2010 • 19:25


Hallo megfox,

falls du ein gutes Rebounding-Gerät hast, kann ich dir nur raten zu trainieren. Auf dem Billig-Trampolin von meinen Kindern brachte mir das leider nichts. Aber seit ich mein Trimilin habe, hat sich wirklich viel getan in Sachen Beckenboden. Pinkelgefühle habe ich nur noch, wenn wir beim Sport Seilspringen (mit beiden Beinen gleichzeitig). breites Grinsen Da fehlt mir die weiche Abfederung von meinem Trimilin.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

LG Anne



 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline megfox  

nicht registriert
Beitrag Re: Trampolinspringen + Beckenboden???  04.04.2010 • 11:07


Hallo Anne,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe auch ein Trimilin. Habe es zu meinem 50. Geburtstag bekommen und bisher leider nicht viel genutzt. Aber dies wird sich jetzt - dank Deiner beruhigenden Worte - ändern.
Vielleicht kannst Du mir noch einen Tipp geben wie lange ich am Anfang schwingen soll?

LG und schöne Ostern megfox
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Neues Thema |  Antworten Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 20 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden