Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Gewinner/innen gesucht

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (20): < zurück 1 (2) 3 4 5 6 weiter >
Autor
Beitrag
offline rennfahrer_biberle  

66 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 09:52


Hallo Hannah!

Erst mal Glückwunsch zum bravourös gemeisterten Wellnessbuffet!

Mir gings am Samstag beim Essengehen als "Schwob" ähnlich. Ich hatte mir in der Wirtschaft Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle bestellt, weil ich da Appetit drauf hatte und war dann katastrophalerweise zwinkern nach einem halben Würstle, einem viertels Teller Spätzle und entsprechend Linsen satt!!! Boah. Erst kam das schlechte Gewissen, so viel Essen liegenlassen zu müssen, dann die Freude durch genießen und langsam essen so schnell satt zu sein und den Punkt auch noch gespürt zu haben. Und als Krönung meinte mein Mann, ich solle doch weiter essen (vermutlich wegen des dreiviertelvollen Tellers)! Nachdem ich kurz in mich reingehorcht hatte, bin ich bei der "Ich bin satt"-Variante geblieben. Stolz!

Das mit dem "Ich brauche heut keine Süßigkeiten" und "keine Verbote" seh ich so:
Wenn ich mir sage, Ich brauche keine Schokolade, dann verbiete ich es mir nicht. Das muß ich gar nicht, weil ichs ja nicht brauche. Bei mir wars so, daß ich mir schon 5 Tage lange morgens sage: heute brauche ich keine Süßigkeiten.Das war gestern am 5. Tag auch so. Nachmittags war ich dann an dem Punkt wo ich gemerkt habe: ich brauch jetzt vielleicht keine Schokolade (z.B. als Seelentröster), aber ich möchte zu meinem Kaffee gerne welche dazu essen. Also hab ich mir meine 6 Stückle auf einen Teller dekoriert und die zum Kaffee quasi "gelutscht". War lecker und ich hab´s genossen. Und vier Tage ohne Süßigkeiten sind für mich ein Wahnsinns Erfolg! In diesem Sinne, weiter so! cool



 
    top
offline Hannah  

84 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 11:31


Zitat von rennfahrer_biberle

... und war dann katastrophalerweise zwinkern nach einem halben Würstle, einem viertels Teller Spätzle und entsprechend Linsen satt!!! Boah. Erst kam das schlechte Gewissen, so viel Essen liegenlassen zu müssen, dann die Freude durch genießen und langsam essen so schnell satt zu sein und den Punkt auch noch gespürt zu haben. Und als Krönung meinte mein Mann, ich solle doch weiter essen (vermutlich wegen des dreiviertelvollen Tellers)! Nachdem ich kurz in mich reingehorcht hatte, bin ich bei der "Ich bin satt"-Variante geblieben. Stolz!

Hey, das ist doch super, gell! Ich muss grinsen wg. dem schlechten Gewissen, den 3/4 Teller zurückgehen zu lassen. Mir ging das am Wochenende wg. der für meine Verhältnisse sehr geringen Essmenge an den Buffets so.

Was lief denn da bisher schief? Hat sich die schwäbische Sparsamkeit einen so merkwürdigen Platz in uns gesichert???

Ich war jedenfalls auch stolz auf mich, dass ich nix mehr geholt habe - obwohl "angenehm satt" mich bisher von irgendwelchen Nachschlägen nicht wirklich abgehalten hat. Wenn ich "angenehm satt" überhaupt gespürt habe. Das war meistsens eher ein "uff, jetzt geht nix mehr"! Wenn ich so darüber nachdenke, würde ich das am liebsten wieder löschen. Ist ja irgendwie affenpeinlich, nicht wahr?!?!?!?!

Hm, das mit dem "nichts verbieten" im Gegensatz zu "heute nicht" - da fehlt mir immer noch der Zugang. Deine Erklärung hört sich logisch an - aber in mir sträubt sich's noch.

Ich fürchte, ich werde mir das immer mal wieder durch den Kopf gehen lassen, bis ich da was für mich finde, das passt und so lange mit meinen persönlichen Sündenfällen die "Kleine-Schritte-Mehtode" anwenden.

Hast Du schon rausgefunden, woher die Aufgabe mit den Sonnenblumenkernen und dem Salat mit Olivenöl und Zitrone kommt?



Wer morgens in irgend einen Zug steigt, darf sich nicht wundern, wenn er abends irgendwo ankommt!
 
    top
offline rennfahrer_biberle  

66 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 16:41


Hallo Hannah!
Hihi...das Gefühl mit dem "uff, jetzt geht nichts mehr"-kurz vor der Übelkeit-kenn ich. Konnte ich aber-hoffentlich dauerhaft- seit 2 Wochen abstellen. Da klopf ich Dir virtuell auch nochmal auf die Schulter. Mir hat da so eine Hungergefühlabstufung geholfen.
1- körperlich schwach
2-ausgehungert
3- ziemlich hungrig
4- ein bischen hungrig
5- neutral
6- wohltuend satt
7- richtig satt
8- voll gestopft
9- aufgebläht
10- Gefühl der Übelkeit
Essen sollte man, wenn man auf der Skala zwischen 3 und vier ist. Aufhören zu essen sollte man, wenn man auf der Skala zwischen 6 und 7 ist.
Wir waren da wohl oft genug schon bei 9?! zwinkern
Wo die Sonnenblumenkerne und der Salat mit Öl/Zitrone herkommen, weiß ich auch nicht. Ich denke mir, daß das in den Plan gerutscht ist, weil s gesund sein soll. Ich hab allerdings keinen Appetit auf Sonnenblumenkerne oder Salat mit Öl/Zitrone. Wenn, dann gibts bei mir Salat mit Essig/Öl oder einem leichten Joghurtdressing. Hab die zwei Punkte also kurzerhand von der Liste gestrichen.
Bei mir war heute Wiegetag und war etwas gefrustet, weil ich nur 200 Gramm in der letzten Woche abgenommen hab. O.K., ich weiß, der Weg ist das Ziel und mein Monatsziel von einem Kilo abnehmen, werd ich wohl hoffentlich schaffen. Aber irgendwie ist wiegen für mich fast immer mit Frust verbunden.
Gibts da einen Trick wie man sein Wohlbefinden von der Zahl auf der Waage lösen kann?
Liebe Grüße



 
    top
offline Thiya  

51 Beiträge

D - Brühl
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 19:39


Hallo an alle
@Hannah Also eigentlich hat der Einstieg ganz gut geklappt, habs sogar geschafft fast zwei Wochen ohne Süssigkeiten (Schoko Gummibärchen keks oder Kuchen) auszukommen. Bin da nach wie vor sehr stolz drauf, weil mein normales Tagespesum bei ungefähr einer Tafel Schokolade und einer Tüte Gummibärchen lag. Da ich aber das zwischendurch essen nur ersetzt habe durch Nüsse und Obst, hat sich Gewichtmäßig bei mir nix getan.
Meiner Fehler war, dass ich dann auch nicht mehr mit dem Trinken hingekommen bin und lauter schlechte Sachen gegesse habe.(Pommes ohne Ende ect.)
Das genussvoll und langsam Essen bekomme ich im Momment mit meinen Kindern zusammen einfach nicht hin. Das fängt dann schon morgens an Schnell schnell kindergarten fahren ect. Aber ich habe mir vorgenommen fürher aufzustehn, mich in Ruhe fertig zu machen und in Ruhe und ganz alleine zu frühstücken und mein Frühstück zu geniessen. Das schlecht am schnellen essen ist natürlich auch, dass ich nicht rechtzeitig merke ,wenn ich satt bin. Deshalb starte ich nochmal mit Teil 1 und schreibe auf was ich wann esse.
Hoffe es klappt jetzt besser
LG Alex



 
    top
offline Hannah  

84 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 21:12


@ rennfahrer_biberle:
Also bei 8 war ich regelmäßig! Aber die Betonung liegt auf war. Hoffentlich!!! unglücklich Jedenfalls komme ich nicht bis 8, wenn ich das "langsam und bewusst" auf die Reihe kriege. Mein Ziel ist 6!

Bei mir ist donnerstags Wiegetag. Die ersten 2 Tage dachte ich, ich krieg einen Vogel, weil ich nicht auf die Waage "durfte". Jetzt hab ich ein wenig Muffensausen, wenn ich daran denke, dass ich wieder auf die Waage soll. Mir geht es gerade ziemlich gut "ohne", auch wenn ich immer mal wieder auf meine Waage schiele und mir überlege, ob sich wohl schon "was getan" hat.

Andererseits: ich kenne mich - ohne die Kontroll-Waage im Hintergrund geht womöglich gewichtmäßig gar nix. Da habe ich meinen Süßigkeitenkonsum und meine gerade-angenehm-satt-Menge im Griff und freue mich, dann schleicht sich bestimmt wieder der Käse-oder Nuss-Fimmel ein und alles ist für die Katz, weil die zusätzliche Menge Käse (und damit meine ich Feta oder Gouda oder Blauschimmelkäse oder Brie und nicht Harzer-Käse oder ähnlich grässliches Zeug) bzw. Nüsse locker die eingesparte Schokolade wieder auskontert...

Na ja, wir werden sehen. Bis Donnerstag ist es ja nicht mehr lange.

@ Alex:

2 Wochen ohne Süssigkeiten - echt eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, was bisher Dein Standard war! Auch wenn sich mit dem Gewicht erst mal nix getan hat - zumindest die Gewissheit, dass Du mit Nüssen und Obst viel für Deine Gesundheit tust, ist doch schon mal ein toller Erfolg.

Aber für das "Abnehm-Ergebnis" macht es sicher Sinn, nochmal ganz konkret bei Teil 1 und der Trinkmenge anzufangen. In Ruhe essen, sich viel Zeit für sich selbst, seine Gedanken, seine Ziele usw. nehmen, ist mit Kiddis ganz schön schwierig. Wie alt sind Deine Kinder denn? Ich habe ja keine - bin aber mit Leib und Seele Patentante von 2 süßen, lebhaften Zwillingsmädels mit 2 1/2. Also die beiden können einen so auf Trab halten, da ist ein "Mutter-ohne-Kind-Programm" rausschinden schon für 30 Minuten/ Tag eine echte Leistung.

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen!

Herzliche Grüße
Hannah



Wer morgens in irgend einen Zug steigt, darf sich nicht wundern, wenn er abends irgendwo ankommt!
 
    top
offline Thiya  

51 Beiträge

D - Brühl
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  26.02.2007 • 22:19


@ Hannah:
Also die eine ist bald fünf und die andere bald drei und beide sind eigentlcih super süß und lieb aber manchmal ist das auch ziemlich heftig mit den beiden.
Aber ich will es schaffen!!
LG Alex



 
    top
offline catweazle  

8 Beiträge

D - Schwabenland
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  27.02.2007 • 13:59


Halli Hallo! breites Grinsen

Ich würd auch gern mitmachen beim enträtseln der diversen Aufgaben in den verschiedenen Teilen. Bin mittlerweile beim 4. Teil angekommen.

Also Trinken von Unmengen war kein Problem, ab und zu verzichten auf Schoki oder Gummibärchen hat ca. 3 Wochen gedauert. Ich war auch sehr fleißig beim Ausfüllen der Pläne, macht mir Spaß sowas!

Tja die Sache mit dem Spiegel.. Das geht garnicht. Dachte am Anfang ich wäre zu faul. Stimmt nicht, ich kann einfach nicht hin gucken. Zumindest nicht bewußt! unglücklich Auch das gemütlich hin setzen und genießen von Essen haut nicht hin. Bei mir läuft alles noch sehr nebenbei. Ich ernähre mich laut Plänen eigentlich vorbildlich. Aber abgenommen hab ich noch kein Pfund. bin deswegen sehr frustriert. Aber ich sag mir wenn ich mein Leben nicht geändert hätte wäre mein Gewicht stetig nach oben gestiegen!

Also gemeinsam klappt es auf jeden FAll schonmal das ich noch im Programm bin. Ohne das nette Forum hätt ich bestimmt schon wieder alles hin geworfen glücklich

Bin gespannt wies weiter geht... zwinkern

Liebe Grüssle, auch aus m Schwabenland, von Sandra
 
    top
offline Eumel  

126 Beiträge

D - südl. Niedersachsen
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  27.02.2007 • 16:04


Hallöchen!!

Ich würde mich auch ganz gerne bei euch einklinken. Habe am Wochenende Teil 2 erhalten, ganz kurz reingeschaut und bin dann in die alte Heimat zum Geburtstagfeier gefahren breites Grinsen (War natürlich nichts mit 3 Liter am Tag und bewußtem Essen nunja ).

Im "normalen" Leben klappt es aber mit der Trinkmenge ganz gut. Probleme habe ich, wie ihr, mit dem langsamen und bewußten Essen. Zu gerne lese ich morgens beim Frühstück meine Zeitung oder mittags beim Nachtisch irgendeine Illustrierte. Da muss ich noch heftig an mir arbeiten. nunja Ich fürchte da haben sich über die Jahre sehr schlechte Gewohnheiten breit gemacht.

Die Spiegelübung kenne ich noch nicht, werden mich deshalb jetzt erst mal dem genauen Studium des 2. Teils widmen.

Bis bald
Petra
 
    top
offline Thiya  

51 Beiträge

D - Brühl
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  27.02.2007 • 18:45


Hallo zusammen!!
Habs heute geschafft mich mal aufs Essen zu konzentrieren; hab bewußt langsam und in Ruhe gegessen und es sogar geschafft beim Essen nicht zu lesen(noch nicht mal das Trainingsprogramm) breites Grinsen
Achso beim nochmaligen Durchlesen des zweiten Teils habe ich evtl eine Erklärung für die Sonnenblumenkerne gefunden. Die stehn da unter magnesiumhaltigen Lebensmittel. Warum magnesiumhaltige Lebensmittel und Sonnenblumenkerne im Wocheplan extra aufgeführt sind, weiß ich aber auch nicht.
@Sandra: Hallo aus dem Rheinland. War auch gefrustet, weil sich am Gewicht bei mir nix getan hat und dann hab ich auch mit dem Trinken geschlampt usw. Naja hab gestern nochmal bei Teil 1 angefangen und micht wieder zum 2.Teil vorgearbeitet. Da ist ja auch Bewusstes Essen Thema. Werde jetzt nochmal eine Woche bei diesem Teil bleiben und das mit dem bewussten Essen üben. Aber mit einem hast du absolut recht: Ohne das Programm bzw den Dingen die ich schon geändert habe, wäre es mit meinem Gewicht immer weiter hoch gegangen.
@Petra: Herzlich willkommen.
LG Alex



 
    top
offline catweazle  

8 Beiträge

D - Schwabenland
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  27.02.2007 • 21:22


Hallo Alex!

Das baut mich etwas auf, daß Du das ähnlich siehst wie ich zwecks Gewicht hoch ohne ST! Danke!! War grad essen, wurde eingeladen und hab einen leckeren Salat mit Putenbrust vertilgt. Obwohl meine Tochter und mein guter Freund sich den Junk Food haben schmecken lassen( Pommes und Gordon Bleu) Bin stolz!! glücklich Ach ja, meine Tochter ist noch nichtmal zwei und ißt schon sehr gerne meine gesunden Sachen... naja aber Pommes... schmecken halt auch gut. Sie darf das gerne essen.

Ich lese auch sehr gerne irgen´detwas beim essen. Mit kleinem Kind kommt man ja sonst kaum dazu... Ich weiß: Ausreden!!! Muß dringend an mir arbeiten. Bin guten Mutes. Dank euch allen!

Liebe Grüße Sandra
 
    top
offline Hannah  

84 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  28.02.2007 • 08:16


Guten Morgen zusammen!

So langsam ist hier drin echt was los - ich finde es richtig schön, dass sich so viele Frischlinge (oder zumindest relativ frische Frischlinge breites Grinsen ) hier einfinden. Ist doch echt spannend, oder?

Bei der Spiegelübung läuft's mir schon überraschend gut - ich mache die gleich morgens und zwischenzeitlich auch ziemlich "nackig". Sage mir auch brav mein Sprüchlein und lächle mich an - aber was sich mir "danach" so an Gedanken über meine Figur/ das dringliche Abspeckproblem usw. aufdrängen, also dafür reicht mittlerweile die halbe Seite des Übungsblattes "Sprache und Denken" nicht mehr. Na ja, im Programm steht ja, man soll diese Gedanken zulassen...

Der bewusst gefühlte Frust über mein "Zuviel" hält sich trotz der o. g. Gedanken überraschender Weise (zumindest momentan) in Grenzen. Jetzt weiß ich nicht, ob da die diversen Wohlbefinden-Strategien schon greifen, oder ob ich nur wieder gut im Verdrängen bzw. Nicht-Wahrnehmen bin. Morgen ist bei mir Tag der Waage - bin echt mal gespannt, wie das mit meinem Frust "danach" aussieht...

Etwas merkwürdig ist es schon, so ganz ohne Essenspläne zu sein. Geht Euch das auch so???

Theoretisch ist ja (noch ?) alles erlaubt in Teil 2. Auch Pizza, Pommes, Torte, Schokolade... Weil ich mir da aber nicht traue (ich könnte - wenn es nach meinen "Gelüsten" geht - jeden Tag eine Pizza essen nunja ), halte ich mich momentan wieder verstärkter an meine LowCarb-Philosophie.

Ich weiß, dass man mit LowCarb auch nicht abnimmt, wenn man sich die "schlechten" Kohlenhydrate zwar verkneift, bei den fetteren Dingen wie Käse und Co dann aber über die Stränge schlägt. Und mit den zielführenden Mengen hänge ich noch völlig in der Luft. Aus kalorientechnischer Sicht (auf die wir ja aber nicht gucken....) ist Käse und Co ja ein echtes "no no". Und Nüsse etc. auch. Aber letztere sind wenigstens gesund. Ob man mit vielen Nüssen allerdings abnimmt? Es gibt da ja die abenteuerlichsten Theorien über Nüsse und deren "Nichtzählen" bei der Energieblilanz.

Mein Frühstück besteht derzeit aus 4 EL Vollkornhaferflocken, insg. 2 EL Kerne/ Samen (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, gehackte Walnusskernen, gehackte Mandeln - immer 2 Sorten, schön im Wechsel), 1 EL Weizenkeime, 1 EL Hefeflocken, rund 150 ml Orangensaft zum Einweichen der Flocken und frischem Obst. Das hält supersatt und ich überstehe die nächsten 4 - 5 Stunden ohne Hunger. Kalorientechnisch ist dieses Frühstück aber ein ordentlicher Brocken.

Sonst halte ich mich aber recht tapfer an Gemüse/ Salat/ Obst mit Fleisch/ Geflügel/ Fisch. Etwas Raps-/Oliven- oder Walnussöl (je nach Verwendungszweck) und wenig Milchprodukte (natur - ohne Frucht o. ä.). AAAber: ich liebe Käse - und der ist ja auch "LowCarb". Und da bin ich mir mit den "richtigen" Mengen auch nicht so sicher... "Können" könnte ich da auch 200 Gramm. Bringt dann rund 700 Kcal. Beschränken tue ich mich auf 50 - 100. Ist das jetzt zuviel???

Deshalb bin ich echt gespannt, ob mein LowCarb in Verbindung mit dem "langsam und bewusst Essen" wenigstens eine Tendenz auf der Waage erkennen lässt.



Wer morgens in irgend einen Zug steigt, darf sich nicht wundern, wenn er abends irgendwo ankommt!
 
    top
offline Eumel  

126 Beiträge

D - südl. Niedersachsen
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  28.02.2007 • 14:39


Hallöchen!
Habe gestern das erste mal die Spiegelübung ausprobiert. War gar nicht so schwer, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich stelle mich vor den Spiegel, sage mein Sprüchlein auf und denke so bei mir: "Meinst du das jetzt wirklich ernst??? unglücklich " Lächerlich komme ich mir dabei ja schon vor (möchte nicht wissen, was mein Mann sich denkt, wenn er mich mal dabei "erwischt" breites Grinsen ).
Das einzige, was mir richtig schwerfällt ist das bewusste Essen. Aber ich probiere es ja jetzt erst den zweiten Tag. Will hoffen, dass es mir irgendwann in Fleisch und Blut übergeht.
Auch ich finde es etwas schwierig, mir so gar nichts zu verbieten. Ich fürchte, dann steigen die Pfunde wieder an, anstatt weniger zu werden. Zurzeit halte ich mich noch an die Fettarm-Devise (Low-Carb kenne ich nur vom Hören-Sagen).
@Hannah: Ich drücke dir die Daumen für morgen, dass ein paar Gramm, Pfund, Kilos gefallen sind - und wenn nicht: wir sind ja auch noch da!!! Geteiltes Leid ist halbes Leid zwinkern
Bis dahin,
viele liebe Grüße
Petra
 
    top
offline Thiya  

51 Beiträge

D - Brühl
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  28.02.2007 • 19:17


Hallo!!!
War heute ganz fleisig im Fitnesstudio und habe eine Std Bodypump und eine halbe std auf dem Crosstrainer verbracht. Bin sehr stolz auf mich.Trinken und bewusstes Essen haben heute sehr gut geklappt.
@Hannah:Mein Frühstück sieht ähnlich aus wie deins. Habe nur eine Müslimischung von Schneekoppe ohne Rosinen oder anderem getrocknetem Obst. Dazu dann ein halber gr Apfel und eine halbe Banane mit Milch. Des weiteren bin ich ziemlich auf Vollkornprodukte umgeschwenkt. Drück dir die Daumen für morgen auf der Waage!!!
@Petra: Ich hab auch die Angst, dass die Pfunde weiter hochgehn, weil ja alles erlaubt ist, Ist zwar fast nix runter (200gr nur ) aber besser als immer weiter nach oben. Ich übe jetzt auch wieder das bewußte Essen was mir mit zwei Kindern manchmal echt schwerfällt aber es hat auch heute erstaunlicher weise gut geklappt.
Liebe Grüße
Alex



 
    top
offline Peggy  

187 Beiträge

D - Unterfranken
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  28.02.2007 • 23:04


Hallo, ich bin Peggy
und bin bei Teil 2 des Programms.Meine Trinkmehge ist soweit ok,klappt alles recht gut! Nur dieses bewußte Essen macht mir echt probleme!!!! Ich arbeite 3 Schichten (Früh,-Spät,-Nacht) da hab ich in meinen 8 Std. nur 2x 15 min Pause! Wie soll ich den da ganz bewußt was essen? Und vorallem WAS?? Ich kann mir da nix warm machen! Hat da vielleicht jemand von Euch einen Tipp für mich? Wär klasse!!
Durch meine total unterschiedlichen Essenszeiten krieg ich das alles einfach nicht in den Griff! unglücklich
Positiv allerdings ist...... mittlerweile läßt mich dieser verdammte Süßigkeiten-Automat in der Firma kalt! Ein kleiner Lichtblick!! glücklich
@Hannah
Ich drück Dir beide Daumen,daß Dir die Waage nur gutes sagt!!! glücklich

Lg Peggy
 
    top
offline Hannah  

84 Beiträge

D - BaWü
Beitrag Re: Gewinner/innen gesucht  01.03.2007 • 10:29


Guten Morgen!

Erst mal gaaanz herzlichen Dank für das Daumendrücken bzgl. meinem Wiege-Tag -> die guten Wünsche haben geholfen: -1,6 kg in 1 Woche. Trotz einem "Joker-Einsatz" letztes Wochenende! JUUUBEL!!!

Wg. des Frühstücks hatte ich echt ziemliche Bedenken! Kalorienarm (pfui, welch böses, böses Wort zwinkern ) ist was anderes. Derzeit lese derzeit das "Mentalprogramm" von Dr. Strunz. Und eines der Denkerfrühstücks-Tipps (habe einen Büro-Job mit viel Kopfarbeit) in Kombi mit meinen Erfahrungen zum Thema Joghurt/ Milch in meinem Frühstück, hat mich zu dieser Frühstücksvariante geführt. Was das aber evtl. für gewichtsmäßige Auswirkungen hat, wusste ich noch nicht. Mache das mit dem Frühstück nur wenige Tage länger als das ST... Jetzt habe ich das gute Gefühl, mit diesem Frühstück in mehrererlei Hinsicht richtig zu liegen. *freu*

Also über Dr. Strunz und seine Diätbücher kann man denken was man will - aber dieses "Mentalprogramm" ist echt toll. Es ist allerdings auch kein Diät-Buch breites Grinsen !

Aufgeteilt in viele einzelne Bausteine/ Tipps ist es total interessant zu lesen und man kann sich wirklich einzelne Bausteine/ Tipps rauspicken und für sich mal ausprobieren/ umsetzen. Einige der bisherigen Infos aus dem ST sind quasi deckungsgleich mit den Infos aus dem "Mentalprogramm". Sehr spannend, das parallel zu betrachten!

Besonders interessant fand ich auch die Infos rund um die Themen Alzheimer, Parkinson, Demenz... und was sich da aus ernährungstechnischer Sicht alles machen lässt (und wie schädlich z. B. Deodorants mit Aluminium, Dosenfutter usw. in diesem Zusammenhang sind)

@ Eumel: mir geht es auch so -> ohne Diätprogramm traue ich mir noch nicht so recht über den Weg. Mein Misstrauen gegenüber mir selbst hat sich auch in meiner ersten ST-Woche bestätigt. Daher auch meine wieder verstärkten LowCarb-Ambitionen.

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mit meinem Stoffwechsel, meinen (bisherigen) Ernährungsgewohnheiten und meinen Essenszeiten damit am besten fahre. Doof ist eigentlich nur, dass ich das - obwohl ich weiß, dass es mir sehr gut tut - immer noch als "Diät" empfinde und nicht als das, was es eigentlich ist, nämlich als dauerhafte Ernährungsphilosophie. Bzw. eigenlich muss ich sagen: "empfunden habe".

Interessant ist nämlich, dass ich die letzte Woche nur höchst selten als ein "ich lebe mit einem Diät-Programm" empfunden habe. Ob das wohl an dem ST-Training liegt? Vermutlich!!!

@ Alex und Peggy:

Ich fürchte, dieses langsam und bewusst essen ist auch für mich eine "Baustelle", die noch lange über den Trainingsteil 2 hinaus bearbeitet sein will... Aber es macht ziemlich Laune, das alles mit Euch zu bequatschen, sich über die einzelnen Beiträge Gedanken zu machen und für sich selbst seine Erkenntnisse zu ziehen. Ich denke mal: zusammen packen wir das über kurz oder lang!!!

@ Pegg:

Ich denke, die 15 Minuten Pause reichen grundsätzlich schon, Essen auch bewusst und langsam zu verzehren. Auch wenn dann für alle anderen Pausenaktivitäten nur noch extrem wenig bis gar keine Zeit mehr bleibt. Das ist leider wie immer im Leben - man kann nicht alles haben und muss ggf. Prioritäten setzen. Wissen tun wir das alle - nur wie wir das für uns und unsere eigenen Lebensumstände gebacken kriegen, das ist manchmal ein langer Weg, der mit ausprobieren usw. verbunden ist. Da hoffe ich, dass Du für Dich einen guten Weg finden kannst.

Das mit dem "WAS" ist so eine Sache. Das kommt natürlich immer darauf an, wie Du Dir Deine Ernährung vorstellst. Man kann sich Obst und Gemüse schnibbeln und mitnehmen, man kann Quark, Joghurt usw. zubereiten und mitnehmen, man kann Fleisch und Fisch zubereiten und kalt essen, man kann Schinken, Bismarkhering, Nüsse, Trockenobst usw. kaufen und mitnehmen, man kann Müsli vorbereiten und mitnehmen, man kann Suppen/ Eintöpfe im Themosbehälter mitnehmen und noch einigermaßen warm verzehren... Möglichkeiten gibt es da viele. Allerdings bleibt der saure Apfel: man muss fast alles vorher in irgendeiner Form herrichten, verpacken und mitnehmen. Ist aufwändig.

Mich hat dieser Aufwand jahr(zehnt)elang von einer gesunden Ernährung abgehalten. Es war einfacher, kurz beim Bäcker süße Teilchen, belegte Brötchen usw. mitzunehmen und bei kurzfristigem Heißhunger in die Süßigkeitenschublade zu greifen... Momentan bin ich so hochmotiviert, dass mir der Aufwand mit Gemüseschnibbeln und Co. nicht zuviel ist. Ich hoffe, das bleibt so. Aber ich kann es zum ersten mal als "ich tue mir was Gutes" und nicht als "ach wie lästig" sehen. Hoffe, dass das so bleibt.

Also falls Du Lust hast, kannst Du ja mal posten, was Du Dir so an Ernährung vorstellst - dann können wir Dir vielleicht ein paar Tipps zukommen lassen.

Herzliche Grüße
Hannah



Wer morgens in irgend einen Zug steigt, darf sich nicht wundern, wenn er abends irgendwo ankommt!
 
    top
 
Seiten (20): < zurück 1 (2) 3 4 5 6 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 13 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden