Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Tanzen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Tanzen  04.03.2007 • 18:10


Hey zusammen!
Mein neu entdecktes Hobby, deswegen muß ich hier gleich mal nachfragen - tanzt jemand von euch?
Mir macht's großen Spaß, meinem Freund zum Glück auch zwinkern
Es ist anstrengend aber nicht so langweilig wie joggen oder Bahnenschwimmen (im See ist das was anderes). Auf Musik steh ich sowieso, also ist es einfach perfekt für mich!
Wir konnten gar nix als wir angefangen haben (habe in der Schule nie nen Kurs gemacht) aber es geht flott vorwärts.
Liebe Grüße!
beast



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline GabyMo  

526 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Tanzen  05.03.2007 • 11:04


Hallo Beast,

mein Mann und ich tanzen auch. Mit Unterbrechungen schon viele Jahre. Wir haben uns 1977 in einer Tanzschule kennen gelernt.
Zeitweise waren wir drei mal die Woche in der Tanzschule. Im Augenblick ein mal die Woche.

lg Gaby



"Die Menschen, die etwas von heute auf morgen verschieben, sind dieselben, die es bereits von gestern auf heute verschoben haben"- Sir Peter

 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Tanzen  05.03.2007 • 12:28


Hallo!

Wir tanzen jetzt knapp 18 Jahre mit Unterbrechungen (also nicht immer aktiv in einer Tanzschule oder einem Tanzclub).

Seit 2 1/4 Jahren wieder intensiver = 2 x über je 90 Minuten Tanztraining die Woche. Außerdem gehen wir oft tanzen, zu Bällen o. ä. Tanzgelegenheiten, zu den Tanzabenden einer anderen Tanzschule, mit Freunden öfter in Tanzbars.

Uns macht das unheimlich viel Spaß. Salsa lernen wir auch, aber Mambo, Jive und Disco-Fox gefallen uns besser. Auch tanzen wir gerne Standard.

Anstrengend finde ich das gar nicht mehr so, zumindest seitdem ich meiner Ernährung auf gesund umgestellt habe. Kann mich jetzt auch viel besser konzentrieren, d. h. bekomme auch noch nachts auf einem Ball kompliziertere Tanzfolgen zusammen (bei der Rumba z. B. haben wir mittlerweile so viele Tanzfolgen, dass wir damit gerade eine Rumba schaffen, ist also auch gut als Gehirnjogging).

Übrigens ruhig mal in den Tanzschulen anfragen, oft suchen Single TanzpartnerInnen. Wir haben in unserer Gruppe z. B. einen Herrn, der vorher mit seiner Frau getanzt hat und jetzt nach der Scheidung drei verschiedene Tanzpartnerinnen an drei verschiedenen Tagen hat. In unserem Tanzclub haben wir die Möglichkeit an sechs verschiedenen Tagen zu verschiedenen Uhrzeiten zu tanzen bei gleichem Monatsbeitrag. Nur für Disco-Fox- oder Steptanzen müsste man extra etwas zahlen. Aber wir haben so viele Disco-Fox-Folgen gelernt im Club, das wir da nicht extra einen Kurs machen müssten.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline GabyMo  

526 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Tanzen  05.03.2007 • 12:50


Hallo Ute,

es ist wirklich war, Tanzen trainiert Körper und Geist. breites Grinsen

Eine Frage hab ich noch, für mich ist Mambo nur der alte Name für Salsa. Sollte ich mich da vertan haben??

Meine Lieblingstänze sind Jive, Tango und Slowfox.

lg Gaby



"Die Menschen, die etwas von heute auf morgen verschieben, sind dieselben, die es bereits von gestern auf heute verschoben haben"- Sir Peter

 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Tanzen  05.03.2007 • 18:13


Hallo!

Falls Wikipedia Recht hat:
"Heute wird dem Mambo allerdings die verwandte und aus ihm abgeleitete Salsa bevorzugt;"

Mir ist aufgefallen, dass die Jugendgruppe, die von einer anderen Trainerin geleitet wird, die Armbewegungen beim Salsa viel fließender und für mich damit schöner macht. Bei uns lehrte der Trainer das eher wie eine Maschine.

SlowFox mag ich auch gerne. Es gibt da so schöne Lieder dazu. Wir haben den schon bei unserer ersten Tanzschule sehr gerne gemocht.

Am schwierigsten war jedoch immer, mit jedem Wechsel des Tanzclubs die alten Schritte zu vergessen bzw. schon fast vergessen zu haben und dann erst langsam neue zu lernen.

So hatten wir anfangs im neuen Tanzclub nur eine Tangofolge, und er war uns grottenlangweilig. Dann fielen uns noch drei Grundfolgen ein, die wir einbauen konnten.

Manche Tänze unterscheiden sich so stark von einander, dass man meint, verschiedene Sportarten auszuüben. Z. B. wird der Paso Doble ganz anders vom Ausdruck usw. getanzt als ein Langsamer Walzer.

Schade, dass man in den Tanzbars meistens wenig Platz hat und man überwiegend Disco-Fox tanzen "muss". Mehr Abwechslung mögen auch meine Knie lieber.

Viele Grüße
Ute


PS: Ich kann mich noch erinnern, dass mir das Tanzen am Anfang noch nicht ganz so viel Spaß gemacht hat. Richtig viel, viel Spaß macht es erst, seitdem wir für Breitensport-Verhältnisse recht gut tanzen. Wir hatten da schon im vorigen Tanzclub einen Wertungsrichter, der uns viele Tricks beigebracht hat, ohne uns als Hobbysportler zu überfordern.

Übrigens habe ich noch manchmal heute bei neuen Folgen, die wir recht schnell einüben, ein doppeltes Brett vor dem Kopf. Gut, dass mein Mann sehr geduldig ist und mir dann auch sehr hilfreich zur Seite steht, wenn ich es nicht raffe. Um so genugtuender, wenn er sich mal vertanzt. Jedenfalls lachen wir dann nur. Peinlich finden wir es nicht, wenn wir mal mittendrin patzen und stehenbleiben müssen. Aber mittlerweile haben wir auch schon so viel Übungen, dass wir das so gut hinmogeln, dass es andere gar nicht so merken.
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Tanzen  05.03.2007 • 19:18


Hey ihr beiden!
Wow, da habt ihr uns ja einiges an Erfahrung voraus zwinkern
Gehrinjogging ist echt wahr, in der Klausurzeit hab ich wahnsinnig gern getanzt weil ich dabei einfach mal ne Stunde oder zwei an was komplett anderes denken musste (wie beim Reiten auch).
Wir gehen so 2 - 3x in der Woche, insgesamt wohl so 3 Stunden die Woche. Discofox finde ich ehrlich gesagt ein bißchen fad, allerdings fehlen da auch noch gescheite Figuren.
Von der Musik her liegt mir Jive cool
Naja, momentan legen wir uns eh noch nicht wirklich fest, wir nehmen was wir so mitnehmen können zwinkern
Turnierambitionen haben wir auch (noch?) keine. Ich find es toll neue Ausdrucksformen für Musik zu lernen (oder wie soll ich das formulieren???).
LG
beast



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Tanzen  06.03.2007 • 07:48


Hallo beast!

> neue Ausdrucksformen für Musik

Du meinst damit, was ich oben auszudrücken versuchte?
Also man stellt sich ja bei fast jedem Tanz um. Manche Tänze sind ähnlicher, manche unterscheiden sich sehr stark. Beim Tango z. B. halten die Damen den linken Arm anders. Er wird eine Etage tiefer getanzt, d. h. man geht etwas in die Knie. Man hat ein ernstes Gesicht und zackige Bewegungen mit kurzer Pause vorm Kopfumdrehen bei Richtungswechsel. Lasches Tanzen und ein fröhliches Gesicht würde einfach nicht zum Tango passen.

Unsere Freunde tanzen Turnier. Er hat selbstständig so gut verdient, dass er mit 55 in Rente gegangen ist und als Partner nur ab und zu in der Firma beratend tätig ist. Sie haben 3-5 x die Woche Training (aber dann im Durchschnitt eine Stunde Fahrtzeit einfach dort hin) und könnten theoretisch jedes Wochenende in Deutschland irgendwo ein Tanzturnier mitmachen. Da sie aber zwischendurch noch verreisen, nehmen sie nur jedes zweite WE oder so an einem Turnier teil. Dazu die Kosten fürs Kleid ... (auch wenn man es selber nähen könnte, ist das noch eine Stange Geld).

Viele Grüße
Ute
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden