Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Trampolin » ""Bandscheibenvorfall-Trampolin"" Neues Thema |  Antworten

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Nini  

nicht registriert
Beitrag ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  11.05.2007 • 12:25


Hallo
Ich bin neu hir und auch noch nicht registriert und komme gleich mit einer Frage!!!!!
Ist das Trampolinspringen auch was für Bandscheibengeschädigte?Ich versuche gerade mein Mann für das Trampolin zu begeistern,nachdem er sein Fitness wieder abgemeldet hat.Es scheint auch nicht ganz hoffnungslos zu sein,den er findet es garnicht mal so schlecht.Als ich jetzt auf eure Seite gestoßen bin habe ich jetzt etwas bedenken.,vielleicht geht der schuß nach hinten los und es schadet ihm als das es nützt.Dazu gesagt mein Mann ist Busfahrer und nicht gerade ein Fliegengewicht genau gesagt ca 115 kg bei einer Größe von 180cm.
Er muß was tun und zu Hause geht es ja hoffentlich etwas besser.

LG und Danke Nini
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  11.05.2007 • 15:00


Hallo!!!

Also prinzipiell ist nichts gegen Trampolin und BAndscheibenvorfall einzuwenden, solange er nicht akut ist. Man sollte jedoch ganz langsam anfangen und erst mal nur wippen, walken und evt langsam laufen. Sobald Schmerzen auftreten stopp!!! Trainingseinheit beenden und am nächsten Tag weiter. Und nichts übertreiben ganz langsam angehen.

Ich bin Physiotherapeutin und übe mit all meinen Bandscheibenpatienten auf dem Trampolin, aber ganz vorsichtig.

Eine echte alternative ist walken oder nordic walking. Da besteht kaum ein Risiko, das kann man zu 2 machen und hat noch frische Luft.

Lg Claudia



 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline su 71  

56 Beiträge

D - NT
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  11.05.2007 • 19:46


hihi glücklich - ich hätte Dir geraten, doch mal ne Physiotherapeutin zu fragen...
die Antwort hast Du ja nun bekommen!
Achtet auf ein hochwertiges Trampolin! Mit einer "Rückenvorgeschichte" oder einer akuten "Schwachstelle" an Gelenken oder Rücken würde ich mich unbedingt genau beraten lassen, welches Trampolin geeignet ist!!!
liebe Grüße
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  11.05.2007 • 21:04


Stimmt hab ich vergessen zu schreiben!!

Lg



 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Nini  

nicht registriert
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  12.05.2007 • 14:10


Hallo

Ich danke euch für eure Antworten.Dann ist ja nicht alles verloren glücklich .Das es ein gutes bzw hochwertigeres Gerät sein sollte habe ich mir auch schon gedacht.Wir haben eins bzw die Kinder,das ist aber ein ganz normales bzw no-Name Gerät.Ich muß mich mal schlau machen wo in unserer Gegend ein Fachgeschäft gibt wo ich auch gut beraten werde.Ich habe ihr ja auch schon eine Menge Tips gelesen woaruf ich zu achten habe.

LG Nini
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  14.05.2007 • 23:03


Hallo,

komme mit meinem Bandscheiben geschädigten Mann frisch aus der Reha.

Dort hat man ihm gesagt, dass für den Anfang leichtere Sachen wie Gleichgewichts- und Geh -übungen angesagt sind.

Das war für meine unsportlichen "Gemahl" genau das Richtige.

Gruss
Bettina nunja



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  15.05.2007 • 12:54


Ich sag ja es kommt darauf an wie akut es ist. Wenn der BSV erst vor 1-2 Monaten war ist Trampolin nicht das richtige aber wenn er schon älter ist und keine Schmerzen hat ist nichts dagegen einzuwenden.

Sicherheitshalber den Arzt nochmal zu fragen ist natürlich nie schlecht. ICh kenne den Befund ja nicht genau, daher ist es immer schwer Ferndiagnosen zu stellen.



 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Nini  

nicht registriert
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  16.05.2007 • 16:26


Hallo

Nein mein Mann hat zur Zeit zum"GLÜCK" keinen akuten Vorfall,aber hat schon 3 hinter sich nunja. Laut seines Orthopäten ist es nicht so schlimm das operiert werden muß,aber wenn er einen hat kann er sich nicht mehr bewegen.Da mein Mann aus Zeitgründen jetzt sein Fitness gekündigt hat suchte ich halt was für zu Hause.
Aber jetzt mal noch was anderes.Wo kann man eigentlich die Trimilin-Geräte kaufen.Ich war bei uns in der Stadt in einigen Sportgeschäften,denen war die Marke nicht mal bekannt.Ich habe im Internet schon was gefunden aber das ist alles mit Vorkasse.Ich hät schon gern mal vorher getestet bevor ich doch etwas mehr ausgebe.
LG Nini
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Fithopperin  

Trimilin-Support
168 Beiträge


D - Dünzelbach
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  18.05.2007 • 12:35


Liebe Nini,

besonders bei einem Bandscheibenvorfall ist es notwendig, die Rückenmuskulatur mehr aufzubauen und zu stärken. Damit wird eine Entlastung der Bandscheibe erzielt und dies kann durch das Trampolintraining auch gut erreicht werden. glücklich

Besonders mit Rückenproblemen oder Gelenkbeschwerden empfehlen wir anstatt der Trimilins mit Stahlfedern die Alternative der Trimilins mit Gummikabel.
Wenn die medizinische Seite für Deinen Mann „grünes Licht“ zum Trainieren gibt, ist das Trimilin-swing für sein Körpergewicht mit der höheren Beinlänge von 32cm anstatt 29cm geeignet.

Und wie auch schon Bettina schreibt, zwinkern mit ganz easy Übungen wie Gehen und leichtem Schwingen mit nicht mehr wie 2-3 Minuten beginnen. Geh` lieber öfters aufs Trampolin anstatt zu lange an einem Stück.

Nini, bitte melde Dich bei mir oder rufe einfach durch. Sobald ich Deine Adresse habe, kann ich Euch Infomaterial zusenden. Die Fachhändler haben im allgemeinen das Trimilin-swing nicht vorrätig. Wir bieten Euch gerne an, das swing einfach `mal 14 Tage lang unverbindlich auszuprobieren. Alles Nähere darüber dann telefonisch.

Ihr könnt Euch auch unter diesem link Hilfe einholen:
http://www.placht-pro-life.de
Herr Placht bildet schon seit über 10 Jahren Trampolintherapeuten aus und kann Euch sicher wertvolle Tipps geben.

Schöne Grüße

Deine Fithopperin



Trimilin - ein Hochgefühl für alle Sinne

Ihr Trimilin-Team
http://www.heymans.de
Fragen zum Trimilieren?
Unter 08146/9968-0 oder
E-Mail: kimmich@heymans.de gibts die Antworten!
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Bille  

nicht registriert
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  22.01.2009 • 17:22


Hallo,

ich habe gerade gelesen, daß Sie Physiotherapeutin sind und Patienten mit Bandscheibenvorfall auf's Trampolin schicken.

Ich habe mir ein bellicon swing gekauft und habe, als ich dann richitg damit anfangen wollte, einen Bandscheibenvorfall bekommen, mittelschwer sagte der Arzt.
Das war Mitte November. Da ich in dem zugehörigen Buch nur lesen konnte, daß man auch mit Bandscheibenproblemen bzw. -vorfällen auf's Trampolin gehen kann, mache ich dies auch seit 12 Tagen. Jeden Tag eine viertel Stunde. Ich habe dann hinterher nicht mehr diese widerlichen Schmerzen in meiner Wade, aber im Rücken schon. Dann habe ich mal einen Experten angemailt, da bekommt man aber keine Antwort.
Ich schwinge und walke. Nun war ich endlich mal 2 mal bei einer Physiothearapeutin und sie meinte, der Vorfall sei wohl wieder weg, aber die Schmerzen kommen vom Muskel oder Ischias. Sie meinte, ich könne ruhig auf's Trampolin, aber sie kennt es nicht. Nun hat sie mich ja behandelt und während ich dort bin, tut es mir auch gut, aber nachdem ich dann gestern und heute wieder drauf war, konnte ich wieder kaum richtig laufen, wenn ich mal kurz gesessen habe. Hat die Therapeutin da jetzt irgendwelche Blockaden gelockert, daß ich dann durchs schwingen hinterher mehr Schmerzen habe oder darf ich eh noch nicht auf's Trampolin, weil der Vorfall noch nicht lange genug her ist? Ich nehme jetzt seit Mitte November Tabletten, weil ich es ohne nicht aushalte.
Ich habe einen 1 1/2 jährigen Sohn und einen 4 1/2 jährigen. Die wollen natürlich auch ständig was von mir...
Ich weiß eben einfach nicht, tut es mir nun gut oder geht das ganze echt nach hinten los und alles wird noch wieder schlechter. Oder kann ich gar deshalb nicht auf die Tabletten verzichten, weil ich durchs Trampolin alles wieder noch mehr reize.
Ich bin echt langsam am Ende, ich weiß einfach nicht, wie das ganze weitergehen soll. Vorallem verstehe ich nicht, wieso mein Hintern und das Bein dann so wehtun, wenn der Vorfall schon weg sein soll. Was hab ich denn dann?!
Und die anderen Übungen, die sie mir im Krankenhaus gezeigt haben, mache ich auch täglich, da war die Therapeutin ja schon mal zufrieden.
Ich will einfach nicht diese schöne Trampolin umsonst gekauft haben.

Ich hoffe, daß Sie mir weiterhelfen können. Ansonsten habe ich jetzt in 2 Wochen 'nen Termin in einer neurochirurgischen Klinik. Sorry, daß ich mich hier so auslasse, aber ichbin echt überfordert mit dem Ganzen.

Viele Grüße,
Bille
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Joseph Haydn  

125 Beiträge
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  22.01.2009 • 20:18


Hallo,

ich bin jetzt zwar nicht der Fachmann, aber ich würde vorsichtshalber mal eine Zeit aufhören mit dem Trampolin oder nur sanft schwingen. Dann wird man ja schnell sehen, ob die Schmerzen besser werden oder nicht. Wenn sich am Schmerz nichts verändert, dann ist zumindest das Trampolin nicht schuld. An Ihrer Stelle würde ich hohes Hüpfen vermeiden. Ich halte es bei meinen immer mal ieder auftretenden Rückenschmerzen so, dass ich teste, ob es mir mit Trampolin besser oder gleich geht oder schlechter, bei letztem lasse ich es dann lieber für eine gewisse Zeit.
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  23.01.2009 • 09:09


Liebe Bille,

bei dauernden Schmerzen, da ist es verständlich, wenn du völlig kaputt bist.

Zum Trimilin kann ich dir nichts sagen, aber andauernde Schmerzen können ja eigentlich nicht richtig sein.

Die Schmerzen im Po (seitlich), die dann ins Bein strahlen, das sind eindeutig Ischiasschmerzen. Da würde ich nochmals einen Arzt aufsuchen.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Julia
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Bille  

nicht registriert
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  23.01.2009 • 09:37


Hallo zusammen,

erstmal Danke für eure Antworten.

Also 'nen Termin beim Spezialisten hab ich ja schon mal, dauert leider noch zwei Wochen, aber wenigstens weiß ich schon mal, daß ich daort hinkomme.

Und bei meinem Hausarzt hab ich eh das Gefühl, daß der total genervt ist, wenn ich wieder auf der Matte stehe. Aber ich denk mir dann auch, da mußt Du jetzt durch, Du hast mir ja bis jetzt nicht helfen können.

Und zum Trampolin: Hüpfen tu ich auf keinen Fall, daß weiß ich, daß ich das nicht darf. Und ich teste dann jetzt einfach mal, was passiert, wenn ich nur 3 Minuten drauf gehe...

Also viele Grüße nochmal,

Bille
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  23.01.2009 • 12:18


Liebe Bille,

gib nicht auf. Bei mir hat es ein Jahr gedauert und drei Ärzte, bis überhaupt einer mal gemerkt hat, dass ich einen ausgerenkten Rückenwirbel hatte. Das hat dann die Physiotherapeutin gemerkt, bei der ich Rückengymnastik bekam, die der letzte Arzt mir aufgeschrieben hatte.
Beim vierten Arzt, der immerhin auch Chiropraktiker ist, wurde mir der Rücken noch mal richtig eingerenkt und ich bekam Reizstrom, weil sich der Schmerz schon verselbstständigt hatte, die Muskulatur mächtig verspannt war.

Das muss ja bei dir jetzt nicht os sein, zeigt aber, dass viele Ärzte einfach keine Ahnung von dieser Materie haben. Da sollte auf jeden Fall ein Facharzt ran, der auch die richtige Diagnose stellen kann.

Wenn du fühlst, dass leichtes Schwingen und Walken auf dem Trampolin gut tu, dann mache es, ganz locker nicht verbissen. Sonst lasse es lieber und warte deinen Arztbesuch ab, ob der was neues bringt.

Gute Besserung
Gabi
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: ""Bandscheibenvorfall-Trampolin""  24.01.2009 • 14:43


Hallo,
also mit dem Rücken, wenn ein bißchen Geld da ist würde ich mal zu einem Osteopathen oder Physiomenschen gehen der Cranio-Sacral macht. Muss man zwar selber bezahlen, aber das lohnt sich oft!
Die ham mir scho mal bei sachen geholfen, wo der arzt nur meinte, das wäre psychisch...
Liebe Grüße!



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
  Antworten mit Zitat     Antworten       top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Neues Thema |  Antworten Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 14 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
noomi (42), Süsse1984 (33)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden