Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Auf Kurs Richtung Süden

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (17): < zurück 1 10 11 12 13 (14) 15 16 17 weiter >
Autor
Beitrag
offline gertie  

340 Beiträge
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  07.08.2007 • 20:28


Hallo Shana,

das, was du da geschrieben hast, kann ich sehr gut verstehen. Mein Schiff liegt im Moment auch gerade im Hafen fest.

Mein Mann hat Urlaub, die Kinder haben Ferien, und nun sind wir angefangen zu renovieren. Erst mal ein Zimmer, welches nun leer ist und renoviert werden kann. Dafür stehen aber alle anderen voll. Teilweise ist kein Durchkommen.
Heute habe ich festgestellt, dass wir uns eigentlich einen Container vor die Haustür stellen könnten zum Entrümpeln......

Da jetzt das Chaos hier perfekt ist und die Wohnung irgendwie den ganzen Tag "voller Leute", kann ich mich auch gar nicht richtig auf mein ST-Programm konzentrieren.
Einerseites finde ich das sehr schade, aber auf der anderen Seite weiß ich auch, dass das wieder besser wird, wenn es hier wieder ruhiger und ordentlicher wird.

Darum habe ich mir heute überlegt, nicht ganz so "streng" mit mir zu sein. Wenn das Zimmer fertig ist und alles wieder an seinem Platz und meine Familie wieder zur Arbeit und zur Schule geht, dann werde ich ganz in Ruhe Ecke für Ecke in Ordnung bringen und dann kann ich mich auch wieder mit Hingabe meiner St-Mappe widmen.

Wir haben eben Urlaub...

Viele Grüße, gertie





Tue deinem Körper Gutes, damit Seele und Geist Lust haben, darin zu wohnen.
 
    top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  08.08.2007 • 11:53


Zitat von Shana

...
Wie kann ich von mir verlangen wunderbar gesunde, vielfaeltige Gerichte zu kochen, wenn die Kueche immer voll steht mit Geruempel ueberall?

Wie kann ich von mir verlangen, dass ich morgens frueher aufstehe, um Sport zu machen, wenn ich in Gedanken zugemuellt bin mit all den unerledigten Aufgaben des Hauses und anderen Bereichen meines Lebens? Da bin ich ja muede und kaputt bevor ich ueberhaupt aufstehen kann, denn mein Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen tatsaechlichem tun und darueber nachdenken. Es denkt ich tue die ganze Zeit so viel. Kein Wunder, dass es mir sagt "Du musst dich ausruhen!

Wie kann ich von mir verlangen Dinge effektiv und effizient zu erledeigen, wenn sich alles stapelt, kein System herrscht und ich den Ueberblick verloren habe? ...

Hallo Shana,

da sprichst du mir aber aus der Seele! Genauso ist es bei uns auch. Mein Mann und ich schaffen es nicht, ein Ordnungssystem im Haushalt zu etablieren bzw. sabotieren es, wenn es eines gibt, mit Nichtbeachtung. Es ist auch so, dass das ganze Thema auch an mir allein hängt und ich fühle mich mit dem Aufstellen und dem Durchsetzen einer Ordnung völlig überfordert. Es entgleitet mir immer wieder. Es ist nur noch furchtbar!

Ich würde mich freuen von dir zu hören, wie du dein Schiff wieder flott bekommst. Mich würde echt der Kurs "Schluss mit dem Chaos" reizen. Vielleicht würde mir das helfen.

Herzliche Grüße
Gabi
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  08.08.2007 • 18:25


Hallo ihr lieben!!!

Ich kann euch gut verstehen, auch wenn ich da wohl einen kleinen Vorteil habe, wie ich feststellen muß wenn ich das lese und darüber nachdenke. Ich bin eher das Gegenteil. Wir haben im Moment eine 90 m² Wohnung und nur eine kleine Abstellkammer, daher kann ich nicht viel sammeln und aufheben. Ab und an packt es mich und ich wirbel einen ganzen Tag und alles was ich denke brauch ich nicht mehr kommt in den Müll. Das Problem ist dabei das ich, sowie mein Freund schon oft Dinge später noch gebraucht hätten.
Mein Freund schimpft dann immer mit mir und sagt ich hätte einen Ordnungsfimmel, aber ich denke so schlimm ist es nicht. Es muß doch immer noch so aussehen, das man merkt hier wohnt jemand.
Meine Schwester z.B. ruft mich immer an, wenn sie ausmistet damit ich ihr helfe, sie kann auch nix wegwerfen.

Nächstes Jahr ziehen wir ins Haus ich bin gespannt wie es dann wird. glücklich

Ich muß allerdings mental und seelisch aufräumen, damit hab ich echt Streß.
Ich fresse alles in mich, kann nix rauslassen und irgendwann platze ich, aber meist dann wenn ich ganz allein bin.

Shana ich glaube du bist auf dem richtigen Weg. Eins nach dem anderen und Schritt für Schritt wie auch im Programm und das Programm hintern anstellen und wenn alles andere aufgeräumt ist geht es weiter. Jedes SChiff muß zwischendurch mal gewartet werden. glücklich

Also weiter so und Köpfe hoch!!!

Kleiner Tipp von mir: Alles was man ein halbes Jahr nicht in der Hand hatte, oder nur hin und her geschoben hat, braucht man nicht mehr..also einfach in die Tonne damit.

Lg udnd viel Spaß beim räumen
Claudia



 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  11.08.2007 • 16:52


Hallo Ihr Lieben,

Ich finde es ganz passend, dass wir jetzt entruempeln als ich gerade bei Teil 6 ankam, wo es um die Bewegung geht.

Beim Entruempel kommt ganz schoen Energie in Bewegung - Lebensenergie!!!

Durch das Entruempel machen wir Platz fuer Wuensche Traeume und Beduerfnisse in unserem Leben. Und jetzt wo wir angefangen haben, merke ich es ist gar nicht so schlimm. Ich darf nur nicht versuchen auf allen Hochzeiten auf einmal zu tanzen. Alles Schritt fuer Schritt, meine Aufmerksamkeit auf Prioritaeten richten, sie anpacken und bearbeiten.

Es laeuft also gut und ich bin gluecklich. Ich habe mich ueber eure Beitraege gefreut und eure unterstuetzung. Danke!

Ich moechte jetzt nun mit der Reflektion von Teil 6 beginnen. Das Entruempeln hat viel in Bewegung gebracht und ich habe einmal Bilanz gezogen, was ich in den letzten 3 Monaten geleistet habe. Gutes Gefuehl!!!

Ich habe in den letzten 3 Monaten ein grosses Lob verdient, weil....

1.).... ich meine Ausbildung zum staatlich anerkannten Wellness Trainer erfolgreich zum Abschluss gebracht habe.
2.)...ich die Wohnung in Kerpen innerhalb von drei Tagen komplett aufgeloest habe.
3.)....ich es geschafft habe voll fuer meine Mutter und meinen Bruder da zu sein in ihrer Zeit bei uns, ohne mich zu verlieren. Ich konnte ganz klar Grenzen setzen.
4.).....ich konsequent Teile 1-5 durchgearbeitet und in mein Leben integriert habe.
5.)...ich wieder selber koche
6.)...ich mich wieder mehr bewege.
7.) ...ich wieder einen Rhythmus habe.
8.)....ich meinen Koerper spuereund ihr vertraue.
9.)...meine Traueme und Wuensche erkenne und verwirkliche.
10.)...ich es geschafft habe in Bewegung zu kommen : koerperlich - walking und tanzen, geistig - Schluss mit dem Papierchaos und Entruempeln, seelisch - Altes hinter mir lassen, loslassen und mich nach vorne bewegen.

Danke fuers Zuhoeren, Shana.

Habt ihr Lust mal Bilanz zu ziehen? Ist echt ein gutes Gefuehl, nicht wahr Claudia zwinkern



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  12.08.2007 • 12:13


@Shana: Ja da kann ich dir nur zustimmen es ist ein super Gefühl und man wird sich erst richtig bewußt was man wirklich alles geschafft hat und weiß es selbst erst dann zu schätzen und das ist das allerwichtigste, das man selbst erkennt was man für sich geleistet hat.

Dir Shana herzlichen Glückwunsch und meine volle Anerkennung an alles was du geschafft hast, kannst echt sehr stolz auf dich sein!!!
glücklich glücklich glücklich

Allen anderen kann ich nur raten auch mal Resümee zu ziehen und es hier aufzuschreiben es ist echt gut!!!

In diesem Sinne ein schönes Wochenende
(bei uns scheint die Sonne verliebt )

Lg Claudia



 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  12.08.2007 • 19:02


Hallo!!!

Mein Schiff fährt schon wieder rückwärts. Ich hab im Moment das Gefühl nie im Süden anzukommen. Aber beobachte das seid 4 Monaten und notiere immer wann ich die Freßanfälle bekomme. Einer der wichtigsten Gründe ist meine Periode. Immer 1 Woche bevor ich sie bekomme kann ich mich nicht mehr halten. Ich esse und esse und hab immer noch hunger und gleichzeitig gucke ich in den Spiegel und könnt die Kriese kriegen weil ich mich furchtbar fett häßlich und finde und alle anderen Frauen so hübsch sind.

Kennt das noch jemand von euch so extrem?
Hat jemand einen Tipp was man dagegen tun kann??
Kann mir jemand helfen?? ich weiß nicht mehr was ich tun soll!!!


Noch was für mich positves:
Wir fahren in Urlaub verliebt verliebt nach Spiekeroog!!! In ein super schönes Hotel (auf den Bilder jedenfalls)
Ich freu mich wie ein kleines Kind, Sand eine Strandkorb, hoffentlich ein bißchen Sonne, Spanziergänge....!!!
Und ich muß nur noch 1 Woche arbeiten gehen und freu mich riesig: 2 Wochen ohne Arbeit glücklich glücklich

Euch allen einen guten Start in die Woche!!!

Lg Claudia



 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  13.08.2007 • 19:26


Teil 6 - In Bewegung kommen

Ich wollte mal mit euch teilen was Angelika in Ihrem Buch ueber Bewegung geschrieben hat. Es gefaellt mir sehr gut. Es ist eine Mentalitaet, die ich teilen kann.

"Bewegung ist der Schluessel zum schlank und gesund werden - nicht nur wegen der Kalorien, die Sie dabei verbrennen. Nein, es passiert etwas viel wertvolleres, etwas, das Sie niemals in einer Dose oder einem Tiegel in der Apotheke kaufen koennen : Sie werden sich veraendern. Sie werden selbstbewusster mit jeder Bewegungsminute, die Sie schaffen. Und auch die Gier nach "ungesunden Dickmachern" wird verschwinden, je mehr Sie sich bewegen. Ihr Koerper wird Ihnen ploetzlich Lust auf die richtigen Sachen signalisieren : Die Lebensmittel, die Sie stark, gesund und schlank machen. Ihr Koerpergefuehl wird sich veraendern, Sie werden ganz bewusst wahrnehmen, was Sie brauchen. Sie werden sich besser, um sich selbst kuemmern und das Beste : Sie werden bessere Laune haben und zufriedener werden, denn Bewegung beschert Ihnen Glueckshormone pur!"

Das ist etwas, dass habe ich tatsaechlich schon oft selber am eigenen Koerper erlebt. Das ist ein Ausblick, der mir die Motivation gibt wieder anzufangen mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen (nach einer ruhigeren Phase).

Ich bin nicht wirklich der Typ dazu Bewegungsnischen zu finden in meinem Leben. Das heisst ich mache Sport nicht gerne nebenbei "so schnell mal in der Werbepause oder nebenbei beim Kochen". Ich nutze Bewegung sehr bewusst koerperlich aberauch geistig und seelisch, um Gleichgewicht zu erfahren und herzustellen.

Fuer mich beginnt ein energiegeladener Tag mit Walking an der frischen Luft und vor dem Duschen 10 Minuten so richtig abtanzen zu meiner Lieblingsmusik. Und der Tag endet gelassen und fuer noch genug Energie, um das zu tun was ich mir von meiner Freizeit wuensche, mit einer weiteren Bewegungseinheit meiner Wahl.

Wenn ich morgens die Bewegung weglasse, fehllt etwas und wenn ich abends mehr auf meine inneren Widerstaende hoere ("Ich bin aber muede!"zwinkern, dann lande ich nur auf der Couch und meine Freizeit erfuellt mich nicht, ich fuehle mich unbefriedigt.

Wenn ich im Gegensatz morgens mit frischer Luft, walken und tanzen beginne, bin ich voller Elan und freue mich auf den Tag und bin ganz gespannt was er mir bringt. Undwenn ich abends mit Bewegung in den Feierabend starte, gewinne ich Energie und Lust in meiner Freizeit zu basteln, zu gaerteln, zu schreiben und meinen persoenlichen Wuenschen nachzugehen.

Also habe ich mir das heute wieder einmal genau vergegenwaertigt und mich daran erinnert warum ich wirklich wahrlich weiss warum ich wieder mehr in Bewegung kommen moechte.

Ja, es geht mir darum koerperlich meinen Stoffwechsel und meine Lebensenergie ein wenig mehr anzukurbeln, aber es geht mirauch darum geistig und seelisch Energie zur Verfuegung zu haben fuer meine Traeume, Wuensche und persoenlichen Ziele! zwinkern

Hier ist was Angelika dazu schreibt und ich kann nur eifrig nicken :

"Es geht nicht darum durch Bewegung, Kalorien zu verbrauchen, es geht um viel mehr : Es geht um unser Glueck, unsere Zufriedenheit mit uns selbst. Es geht um Spass am Leben, es geht darum sich wirklich zu spueren. Natuerlich wird durch Bewegung auch Fett erbrannt : Doch diese anderen Gesichtspunkte bringen Ihnen noch viel mehr fuer Ihr Ziel, schlank zu sein.
Jemand, der gluecklich ist, der Spass am Leben hat, einer der ausgelassen sein kann und seinen Koerper wirklich spuert, der kann gar nicht dick werden und bleiben."

Einen schoenen Abend euch noch, alles Liebe, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  19.08.2007 • 17:41


Hallo!!!!

Wo seid ihr nur alle???

Also ich bin jetzt eine Woche im Urlaub an der Nordsee und ich freu mich wie ein kleines Kind. Ich hab mir den Urlaub redlich verdient würde ich sagen, auch wenn meine Ernährung sich wieder stark verschlechtert hat, aber wenn ich jetzt erholt bin und alles verarbeitet hab, dann starte ich wieder voll durch.

In diesem Sinne wünsche ich allen hier im Forum eine schöne Woche.

Bis nächste Woche

Glg Claudia



 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  19.08.2007 • 20:53


Hallo!

Schade, dass ein Thread immer wieder abflaut. Habt ihr denn keine Lust mehr in Richtung Sueden zu ziehen?

Ist es denn ploetzlich nicht mehr wichtig?

Schade....,da hab ich eigentlich auch keine Lust mehr irgendetwas zu schreiben. unglücklich



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline BezauberndeJeannie64  

143 Beiträge

D - Koblenz
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  20.08.2007 • 08:25


guten morgen, ihr lieben,

ich habe gestern mal wieder gespürt, wie unentbehrlich mir mein sportprogramm geworden ist. bin um 7:15 uhr schon 20 min. joggen gewesen, die luft war wunderbar, ich habe mich an meinem hund erfreut, der ausgelassen über die wiesen und den wald geflitzt ist....ja,,,, ich merke immer mehr , die kleinen dinge sind es, die glücklich und zufrieden machen....

mittags kam meine freundin in meine neue wohnung, wir haben fenster geputzt! es geht voran, ihr merkt es. meine küche, die ich der vormieterin doch abkaufen konnte, ist schon eingeräumt und was noch fehlt, kaufe ich nach und nach.

dann haben wir die gunst des wetters genutzt, und waren noch laufen! die 1-std. strecke......boah, war das schön. joggingsachen hatten wir schon vorher gepackt ins auto getan und ich habe mit jogging und walking abgewechselt, dann bin ich wieder gelaufen und wäre am liebsten überhaupt nicht mehr stehengeblieben! danach waren wir mit uns und der welt zufrieden. solange am stück bin ich noch nie gelaufen, leute! das motiviert ja doch noch mehr zu zweit. meine freundin ist die ganze strecke durchgelaufen, langsam, aber stetig. wir wollen jetzt einmal pro woche diese strecke als maß nehmen und regelmäßig trainieren....



lg cora



Lerne warten - entweder ändern sich die Dinge oder Dein Herz!
 
    top
offline gertie  

340 Beiträge
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  20.08.2007 • 20:01


Hallo Shana,

Ich bin immer noch auf dem Weg in Richtung Süden. Es geht im Moment aber nur sehr langsam voran. Wir hatten Urlaub, die Kinde Ferien und somit lief es bei uns ganz anders, als sonst. Vor allen Dingen hatte ich nicht mehr soviel Zeit und Ruhe für den PC.

Seit heute ist der Alltag habwegs wieder eingekehrt. Mein Mann und ich mussten beide wieder arbeiten. Nun muss der Alltag wieder ein bisschen Routine werden und dann hoffe ich, dass ich hier wieder aktiver dabei sein kann. Es tut mir selbst leid.

Ich hoffe trotzdem, dass du weiterhin schreibst. Deine Beiträge habens soviel !!!

sei ganz lieb gegrüßt, gertie glücklich





Tue deinem Körper Gutes, damit Seele und Geist Lust haben, darin zu wohnen.
 
    top
offline kiry  

175 Beiträge
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  20.08.2007 • 21:40


Ich will auch mit in den Süden!

Hab mir mal die letzten Einträge durchgelesen und muss zustimmen was das Thema Sport betrifft.
Wenn ich abends nach Hause komme möchte ich Essen - außer ich mach Sport.
Danach esse ich zwar auch etwas aber meistens was Wertvolles, das meinem Körper gut tut.
Ich brauche keine Naschereien und esse viel weniger wenn ich Sport mache, fühle mich wohler, bin auch abends noch aktiver - manchmal räum ich dann sogar noch die Wohnung auf, das will was heißen.

Heute: 1 Stunde laufen, unter die Dusche und danach Griechischer Salat (auf den hab ich mich schon den ganzen Tag gefreut)

Was der Sport noch bewirkt: Nicht eine Spur von schlechtem Gewissen trotz Kuchen am Nachmittag.

Fazit: Heute fühl ich mich wohl.

LG, Kiry
 
    top
offline Hanna53  

348 Beiträge

A - Oberösterreich
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  21.08.2007 • 09:14


Hallo Shana,

ich schreibe hier nur selten, dafür lese ich aber liebend gerne Deine und die anderen Beiträge - und sie helfen mir sehr weiter glücklich
Bei mir dauert der Weg Richtung Süden etwas länger, da ich unter Adipositas III leide und daher mehr an mir arbeiten muss.
Seit ich aber dieses Programm mitmache, hat sich Einiges bei mir verändert und mein Gewicht hat sich seit 2005 ebenfalls nach unten verlagert.
So schnell, wie viele von Euch das schaffen, geht es bei mir leider nicht - aber "steter Tropfen höhlt den Stein" breites Grinsen



Lieben Gruß
Hanna53
 
    top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  21.08.2007 • 11:09


Ach ja,

im Moment habe ich so eine Durchhängerphase und mir gehen sehr viel Sachen durch den Kopf und physisch ging es mir in letzter Zeit auch nicht so gut. Ich bin aus dem Lot geraten, komme so langsam wieder in meinen Rhythmus rein.

Mein Töchterlein geht jetzt seit ein paar Tagen in den Kindergarten und ich habe mal wieder ein paar Stunden vormittags für mich. Natürlich müsste ich Büroarbeit machen (wir sind selbstständig) und andere Pflichten bzw. Verpflichtungen schreien nach mir. Was soll ich bloß zuerst machen? Manchmal zerreisst es mich. Ich würde gern mal wieder meine KÜchenschränke putzen, dann hätte ich aber keine Zeit zum Schreiben usw.

Jetzt zum Sport bzw. Bewegung:

Sport und Bewegung, kann oder soll man das unterscheiden? Der Sport für zwischendurch ist ja Treppensteigen. Damit habe ich keine Probleme, da ich im 2. Stock wohne und jedesmal 32 Stufen rauf und wieder runter tappe. Das -- ich schätze mal -- 10 x am Tag; das sind 320 Stufen hoch und 320 wieder runter. Da kommt einiges zusammen.
Was mir aufgefallen ist, dass meine Bewegungen beim Arbeiten, Aufräumen, gehen usw. eher langsam sind. Wenn es mir auffällt, zwinge ich mich dazu, mich zu beschleunigen, damit ich nicht wie eine Schlaftablette wirke, sondern lebendig und vital. Das ist aber überhaupt noch keine Routine.

Ich finde, diese flotteren Bewegungen unheimlich wichtig, weil sie mich aus dieser körperlichen Starre herausholen, aus der Lethargie und Lustlosigkeit. Ich beobachte die Bewegungen dicker Leute: langsam, bedächtig, nur nicht zuviel. Schlanke haben (oft, nicht immer) ein höheres Tempo beim Gehen, wirken wacher, immer auf dem Sprung. Das ist natürlich sehr pauschal und stimmt ja auch nicht immer, aber mir ist es neulich beim Beobachten einiger meiner Mitmenschen aufgefallen.

Meine sportlichen Betätigungen sind im Moment etwas weniger geworden, aber ich raffe mich auf. Und letztendlich mache ich da so wenig auch wieder nicht. Nur meist nicht täglich. Ich steige lieber mal für 5-10 Minuten und öfter auf das Trampolin, als gar nichts zu machen. Bei gutem Wetter fahre ich Fahrrad mit meiner Kleinen hinten drauf. Einmal in der Woche Gymnastikgruppe und wenn das Schwimmbad wieder aufmacht, gehe ich da auch wieder einmal die Woche schwimmen. Meine sportliche Betätigung finde ich ganz gut, meine Bewegung dagegen nicht.

Mein Gewicht geht immer noch nicht nach unten, aber ich bin trotzdem deutlich schlanker geworden. Außerdem werden meine Kiloreduzierpläne gerade durcheinander geworfen, weil ich seit ca. 10 Wochen schwanger bin. Da wird es nix mit abnehmen, im Gegenteil breites Grinsen
Ich mache dagegen Pläne, nicht wie letztesmal wieder 18 kg zuzunehmen, sondern eben weniger.

Wie geht es denn bei euch mit der Bewegung? Könnt ihr mehr oder flottere Bewegung in euren Alltag einbauen?

Bei dem fürchterlichen Regenwetter hier bei mir wünsche ich euch reichlich Sonne im Herzen

Gabi
 
    top
offline gertie  

340 Beiträge
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Sueden  21.08.2007 • 16:05


Hallo zusammen,

zum Thema Bewegung kann ich z.Zt. leider nicht soviel beitragen. Leider!!! Ich habe schon Zeiten gehabt, da bin ich 3-4 mal die Woche morgens 1 Stunde gewalkt und habe alles was möglich war, mit dem Fahrrad abgegrast.

Nun bin ich seit einem Jahr wieder am arbeiten, habe Mann, Kinder, große Kinder (meine Eltern) und Haushalt zu versorgen. Und auch ansonsten bin ich ziemlich viel unterwegs. Da bleibt definitiv zu wenig Zeit für Sport.

Das ärgert mich schon sehr. Ich habe zwar Bewegung, aber sicherlich nicht die richtige. Ich laufe auch viel Treppen und fahre gerne noch Fahrrad, aber eben nicht mehr so intensiv wie im letzen Jahr.

Ich überlege, wie ich da sinnvoll was machen kann und hoffe, dass ich mir vielleicht 3 mal die Woche 1/2 Stunde zum laufen abzwacken kann. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Das Wetter spielt aber auch nicht so recht mit...... obwohl ich mir schon oft gesagt habe, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.

Ich glaube, ich werde mir die letzte Schlanktipp-Lektion mit dem inneren Schweinehund noch ein bisschen mehr zu Gemüte ziehen müssen.

Auch liebäugle ich ja noch mit dem Trampolin, was aber im mOment finaziell nicht drin sitzt.

Glg, gertie (die jetzt durch das Schreiben zumindest ihre Finger ein wenig trainiert hat...) glücklich





Tue deinem Körper Gutes, damit Seele und Geist Lust haben, darin zu wohnen.
 
    top
 
Seiten (17): < zurück 1 10 11 12 13 (14) 15 16 17 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 17 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden