Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Auf Kurs Richtung Süden

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (17): < zurück 1 2 3 (4) 5 6 7 8 weiter >
Autor
Beitrag
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  01.06.2007 • 11:27


Zitat von claudia27

BEi mir geht es ständig auf und ab und immer wenn es aufgeht kommen 1-2kg dazu und so sammelten die sich mit der Zeit an.
Irgendwann hat es mich immer gepackt und ich hab mit Punkte zählen und Brigitte Diät schon einiges abgenommen aber eben auch immer wieder zu.

Hallo Claudia,

ich habe es auch schon mal mit Fettpunkte zählen versucht und ganz gut dabei abgenommen. Bin dann auch schnell wieder ins alte Fahrwasser und dann war es vorbei mit abnehmen. Nach der Schwangerschaft vor fast drei Jahren habe ich es nicht geschafft, die zusätzlichen schwangeren Kilos wieder runterzubringen. Danach war mein Stoffwechsel irgendwie nicht mehr vorhanden und ich nahm immer mehr zu, obwohl ich mit dem Essen gespart hatte, wo es nur ging.
Bei mir schwankt das Gewicht auch immer so hin und her. Wenn es nach oben geht, bekomme ich im Moment die Kurve nach unten immer nur durch gezieltes Dinner Cancelling, so 2 bis 3 mal. Das drückt bei mir das Gewicht.

Zitat

Was die Ernährungstipps angeht bei ST ist da eigentlich nix dabei was ich nicht schon weiß und beim lesen denke ich klar und wenn ich dann das falsche gegessen hab denk ich na das weißt du doch besser warum hast du es jetzt nicht anders gemacht?
Hier im Forum hab ich gelernt das ich Kohlehydratsüchtig bin und immer denke ohne Nudeln Brot usw werde ich nicht satt. Daran arbeite ich im MOment verstärkt.

Der Kopf begreift ja schnell und rational erfasst man seine Situation eigentlich schon sehr gut, aber das "Herz" -- die Seele -- lernt doch ganz anders und ist für Argumente nicht zugänglich. Statt Seelennahrung gibt es Pommes oder einen Kuchen; bevor es gar nichts gibt, nimmt die Seele lieber einen Kuchen als Streicheleinheit. Naja, ist wohl auch nur ein Teil der Wahrheit und bei jedem anders. Allerdings weiss ich noch nicht so genau, wie ich meine Seele streicheln soll.

Zitat

Aber ich will mir jetzt ein Trimilin bestellen und dann starte ich da wieder durch solang improvisiere ich aber das funktioniert nur sehr begrenzt.

Yo, Trimilin, super Teil. Ich habe das Trimilin med und finde es großartig.

LG Gabi
 
    top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  03.06.2007 • 23:22


HALLO Shana,

herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
Ein Ziel hast du erreicht und dies zeigt , dass du "was auf dem Kasten hast."

Weiter so, du wirst auch andere Ziele gut erreichen!!

Die Probleme von Yonda kann ich gut nachvollziehen, da ich selbst einen 16 Jahre alten Dackel mit Gesundheitsproblemen zu Hause habe.

Wir sollten dennoch daran denken, dass wir nicht nur für den jetzigen Zeitpunkt "arbeiten", sondern langfristige Ziele haben und wir unsere Ernährung insgesamt auf gesund umstellen wollen.

Jahrelange Gewohnheiten kann man halt nicht kurzfristig und in Ausnahmesituationen umstellen -- auch das muss man erst lernen.

Ich persönlich finde es beruhigend Ziele in einer Gemeinschaft zu verfolgen, die dabei unterstützt und zum Durchhalten animiert.

Viele Grüsse an alle "Mitreisenden"
Let`s go South

Bettina



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
    top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  04.06.2007 • 09:32


Hallo auf die Schnelle,

Zitat von Bettina

Wir sollten dennoch daran denken, dass wir nicht nur für den jetzigen Zeitpunkt "arbeiten", sondern langfristige Ziele haben und wir unsere Ernährung insgesamt auf gesund umstellen wollen.

Jahrelange Gewohnheiten kann man halt nicht kurzfristig und in Ausnahmesituationen umstellen -- auch das muss man erst lernen.

Das ist genau der Punkt. Vielleicht sollte man nicht immer nur schauen, wo man Ungesund gegessen hat, sondern was schon alles richtig läuft. Ich glaube auch, dass dieses "Programm" fürs Leben ist. Ich verstehe mich selbst als süchtig nach bestimmten Lebensmitteln, das erfordert also ein entsprechendes Training, von der Sucht - körperlich wie seelisch - loszukommen, wobei die Schwierigkeit ja besteht, dass ich essen muss zum Leben. Der Feind muss zum Freund werden.

Nach einem halben Jahr Training bemerke ich bei einigen Lebensmitteln Abneigungen bzw. Vorlieben, die vorher nicht da waren z.B. weisses Brot vs. Vollkornbrot, weisse Nudeln vs. Vollkornnudeln. Ich achte darauf, dass es immer reichlich Gemüse zum Essen gibt, wenn es fehlt, fühle ich mich nicht gut genährt. Im Restaurant lasse ich jetzt was auf dem Teller liegen, wenn ich satt bin. DAs ist jetzt ein kleiner Trampelpfad auf dem Weg Richtung Süden. breites Grinsen

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man ab und zu mal "verkehrt" ist, danach nimmt man wieder sein Programm auf. Es ist wirklich kein Beinbruch. Für mich heisst es aber in der Beziehung wegkommen von der Vorstellung, mir das "Verkehrte" zu GÖNNEN, sondern eben einfach zu genießen, wenn ich wirklich LUST darauf habe. UND dann aufhören zu können.

Macht es gut, gehe jetzt zur Gymnastik,
Gabi
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  04.06.2007 • 12:56


Hallo Gabi und Bettina!!!

Ihr habt den Nagel genau auf den Kopf getroffen und genau das was gabi geschrieben hat ist glaub ich das was Angelika uns vermitteln will. Dieses Programm wäre auch für Leute geeignet die nicht abnehmen wollen aber sich gesund ernähren wollen und das tut jedem gut, vorallem auch für die Gesundheit.
Ich hatte ja die letzten Wochen einen Durchhänger und hab wieder in allen altern ungesunden Mustern gegessen. Seid letzter Woche bin ich wieder intensiver dahinter vorallem gesunde Dinge zu essen und ich muß sagen ich merke es geht mir viel besser, ich fühle mich vitaler und werde bei der arbeit nicht so schnell müde.
Patienten sagen mir sogar ich sähe so fit und richit gut aus. (HEute haben schon 4 Patienten gesagt ich hätte sooo viel abgenommen und aus der Familie haben es auch mehrere gasagt die mich nicht so häufig sehen,dabei sagt die Waage das nicht verliebt verliebt verliebt )

Ich habe die letzten 3 Jahre bei meiner Tante zu mittag gegessen, sie kocht sehr lecker, aber viel mit Sahne, Butter, nur weismehlprodukte zum essen noch dazu, immer soße... seid meine Oma krank ist kocht sie meine Tante nicht mehr und ich muß mich selbst versorgen und ich merke das es mir besser geht. Obwohl ich immer dachte regelmäßig warmes "richtiges" Mittagessen sei gut. Aber ich war danach oft müde und faul und bin nicht mehr in die Gänge gekommen, daß hat sich deutlich geändert, seid ich selbst koche viel Gemüse, Vollkornprodukte und kleine Portionen und dann gehe ich häufig noch ne runde spazieren oder mache noch ein paat Kräftigungsübungen und dann bin ich mittags fit und nicht so furchtbar begefüllt und schlapp!!!

Also ich denke auch wir müssen langfristig denken. Wenn jemand Drogensüchtig ist muß er auch einen langen entzug und Therapie machen bevor er clean ist. Das alles geht nicht von jetzt auf gleich.

In diesem Sinne mach ich jetzt noch eine kleinen Spaziergang bevor es hier weiter geht.

GLG Claudia



 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  05.06.2007 • 12:41


Hallo ihr,

habe gestern in einem Beitrag gelesen, dass Krafttraining und intensives Intervalltraining am besten geeigent sind die Fettverbrennung anzukurbeln. Was bitte ist unter intensivem Intervalltraining zu verstehen? Weiß das irgend jemand von euch?????????
Elisabeth
 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  06.06.2007 • 07:51


Hallo Ihr Reiselustigen,

Uff! So langsam wird es ruhiger um mich.

Rock am Ring war...na ja... Rock am Ring. Wer es kennt, weiss es geht hoch her. Es war alles ein bisschen viel. Pruefungsstress und dann gleich Rock am Ring hinterher.

Doch meinem Maennl zuliebe verliebt Musik ist seine Leidenschaft und es war schoen diese Leidenschaft am Wochenende mit ihm teilen zu koennen.

So jetzt habe ich also meine Pruefung geschafft, jetzt geht es an das Vermieten der Wohnung. Suche eine Nachmieterin, die im Raum Koeln arbeitet oder studiert, aber nicht direkt im Trubel von Koeln leben will. Die Wohnung ist in Kerpen-Brueggen, nur 25 Km vor Koeln, wunderbar ruhig, mit Feldern und Waldesrand zum Joggen oder Walken. Gebe die Wohnung wunderschoen moebliert und eingerichtet ab. Wenn ihr also jemand kennt, der bald in Koel studiert oder arbeitet....

Ich freue mich, dass ich jetzt wieder etwas besser fuer mich sorgen kann. Die Ernahrung, die Bewegung und die Entspannung hat doch wohl sehr gelitten, die letzten 2 Monate.

Ich mache mich jetzt also an meine Etappenziele mit der Schritt fuer Schritt Mentalitaet.

Schritt fuer Schritt heisst, ich konzentriere mich auf nur jeweils EIN EINZIGES ZIEL im Bereich Ernaehrung, Bewegung und Entspannung.

Mein Ziel fuer diese Woche in der Ernaehrung ist : - regelmaessig zu essen und zu trinken
Mein Ziel fuer die Bewegung ist : - Morgens wieder zu walken.
Mein Ziel fuer die Entspannung ist :- 10 Min zu meditieren.

Dies sind also meine Wochenziele, an denen ich mit der Schritt fuer Schritt Mentalitaet arbeite, das heisst es kann gut sein, dass ich sogar neben walken noch ein bisschen Yoga schaffe, doch liegt mein Fokus auf dem einen ersten Schritt, walken.

Ich nutze hierzu das Booklet vom dm aus der Reihe"Leichter geht's leichter". Fuer zehn Wochen nehme ich mir jede Woche in drei Sparten (Bewegung, Ernaehrung und Entspannung) etwas vor. Dann notiere ich mir was mir gut getan hat und was ich fortfuehren will.

Gruss, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  06.06.2007 • 23:36


Hallo Claudia, hallo Mitreisende,

in den letzten 4 Wochen hatte ich jede Menge Feierlichkeiten zu bewältigen
z.B. Silberhochzeit, 50. Geburtstag, Geburtstag meiner Schwester, usw.

Ausserdem hatte ich einige gesundheitliche und psychische Rückschläge zu verarbeiten. Zeugnisse der Kinder oder Ähnliches....

Trotzdem habe ich, wenn auch nur wenige 100 g - weiterhin abgenommen.

Auch wenn die Waage hin und her springt -- ich habe das wöchentliche Wiegen immer noch nicht intus-- geht es in Richtung SÜÜÜDEEEN!!!

NICHTS habe ich mir verboten -- von den FETT-machenden Lebensmitteln habe ich weniger gegessen, von den "GUTEN" um so mehr.

Deshalb war ich nicht hungrig, aber trotzdem sehr zufrieden, weil ich ja auf nichts verzichtet habe.

Wegen meiner Rheumaerkrankung kann ich nicht regelmässig Sport machen -- ich bemühe mich jedoch -- es geht immer ein paar Schritte Richtung Süden.
Bis jetzt habe ich 4kg abgenommen und geniesse zur Zeit den neuen Matjes mit Zwiebeln auf Roggenbrötchen.

Ich fühl mich gut - auch wenn es etwas länger dauern sollte mit der Gewichtsreduktion.



WIR SCHAFFEN DAS
BETTINA



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  07.06.2007 • 07:34


Hallo Bettina,

Das ist eine tolle Einstellung! Ja, du schaffst das! Ganz sicherlich. Auf Englisch gibt es da einen Spruch :"Just keep showing up!" Das heisstsoviel wie, "Bleib aufmerksam und am Ball!"

Ich bin gestern mal Teil 1 durchgegangen und habe mir Saetze, Passagen makiert, die mir besonders gefallen und Resonanzbei mir finden.

An dieser Stelle ist es vielleicht auch angebracht unseren Augenmerk nocheinmal auf den Ausblick zu werfen, da ihr, Du, Gabi und Claudia, es ja auch in euren "posts" (eng) angesprochen hattet.

Wir nehmen nicht nur ab! Wir veraendern unser Leben und unsere Lebensqualitaet!

Hier nun ein paar inspirierende Saetze von Teil 1.

" Sie werden schlank,ohne sich zu quaelen, ohne sich schlecht zu fuehlen. Sie muessen vor Lebensmitteln keine Angst mehr haben, auch nicht davor zu "versagen". Heisshungerattacken, Sucht nach Suessem, zwanghaftes Essen-all das kann bald der Vergangenheit angehoeren, und sie werden Essen wieder als das betrachten, was es ist : etwas sehr Positives, das uns am Leben erhaelt. Bald koennen Sie aufhoeren, permanent an Ihr Gewicht zu denken- so schaffen Sie Raum fuer Schoeneres in ihrem Leben."

" Essen ist etwas Lustvolles-Essen ist Sinnlichkeit.Essen ist Leben.Essen ist purer Genuss.Essen ist Gesselligkeit und Kommunikation.Das richtige Essen macht schlauer und sexy.Essen ist Ihr Verbuendeter auf Ihrem Weg zu Ihrem schlanken "Ich".Ich wuensche Ihnen, dass Sie im Laufe des Seminars auch zu dieser Einstellung kommen und erkennen : Lustvoll Geniessen und ein schlanker Koerper schliessen sich nicht aus-ganz im Gegenteil!

"Wenn Sie wollen,koennen Sie viel gewinnen :
-weniger Gewicht
-mehr Wohlbefinden
-lustvoll essen und trotzdem abnehmen
-fitter werden"

"Das Programm
-hilft Ihnen, den Weg zu Ihrem schanken Koerper zu finden, der fuer Sie gut ist.
-bietet Ihnen wissen, dass Ihnen hilft, fuer immer schlank zu bleiben.
-fuehrt sie ganz allmaehllich an die Veraenderungen heran.
-fuehrt Sie hin zu lustvollem Essen (und trotzdem werden Sie schlank)
-kann Sie dabei unterstuetzen, nie wieder Gewichtsprobleme zu bekommen.

"Verstehen Sie dieses Programm als einenSupermarkt der Moeglichkeiten-picken Sie sich das heraus, was Ihnen zusagt und gut tut.Aber machen Sie es sich nicht zu leicht.Wenn Sie gegen etwas besonders grossen Widerstand empfinden, koennte das darauf hindeuten, dass sie sich gerade mit diesem Thema naeher beschaeftigen sollten.Seien Sie neugierig und aufgeschlossen, bereit, auch Neues zu probieren und in ihr Leben aufzunehmen-das ist die beste Voraussetzung."

Und zu guter letzt :

"Manchmal dauert es vielleicht mehrere Wochen, bis man zum naechsten Teil uebergehen kann-na und? Das ist Ihr Tempo und es ist okay."

Na, ist das nicht ein Ausblick. Es lohnt sich die Reise in den Sueden anzutreten. Eswarten Sonnenschein und Lebensfreude, Lebenslust breites Grinsen

Liebe Gruesse, Shana.

P.s.: Bettina, ich kenn mich mit Rheuma nicht so aus...wie sieht es denn mit Schwimmen aus, das ist doch sehr sanft und gelenkschonend oder Aqua jogging?



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  07.06.2007 • 07:37


Hallo Sabine!!!

Willkommen zurueck glücklich

Wie war dein Meditationswochenende? Ich hoffe du meldest dich bald mal wieder hier. Es ist immer wieder schoen von dir "altem Hasen" zwinkern zu hoeren.

Bis bald, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  07.06.2007 • 11:22


hallo Shana,
danke für Dein Interesse - es war sogar eine Woche und hat mir viel gebracht. Mein Meditationslehrer meinte "very successful", das bedeutet mir sehr viel, immerhin meditiert er seit 60 Jahren.
Am Abend des vorletzten Tages habe ich mir eine Magen- und Darmgrippe eingefangen. ich bin krank geschrieben und erhole mich davon. Im "Gewinnerinnen-Thread" habe ich noch was geschrieben.
Für mich heißt es erstmal - keine neuen Ziele, sondern gesund werden. ich lasse alles auf mich zukommen.
Wenn mich thematisch etwas interessiert, werde ich aber meinen "Senf" dazugeben. breites Grinsen
Herzlichst Sabine
 
    top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  07.06.2007 • 17:23


Hallo Shana,

vielen Dank für den Tipp.
Aquajogging ist etwas zu anstrengend für die Gelenke, ich habe aber 2x die Woche Krankengymnastik, davon 1x Wassergymnastik.

Ich wollte gern noch etwas mehr tun, denn ich habe zu Hause einen Crosstrainer - aber nur 5 Minuten haben mich echt umgehauen.
Ich werde also hier wieder ganz klein anfangen müssen und lasse es wenn es mir nicht gut geht aus.
Demnächst mache ich mit einer Freundin Nordic Walking und da diese eine Fuss OP hatte, fangen wir auch hier klein an.

Genug von Krankheit --

meine Affirmationen diese Woche
ES GEHT MIR GUT
ICH SPÜRE HEILENDE ENERGIE

Prima, dass du die Zeilen aus Teil 1 nochmal ins Netz gestellt hast.
Davon können wir wirklich alle nur prifitieren.

Ich freue mich dabei zu sein "auf Kurs Richtung Süden" -
hier haben sich nette Weggefährten gefunden.
Die Reise ist so weniger anstrengend, viel unterhaltsamer und das Ziel zu erreichen, bringt mehr Spass!
breites Grinsen

Grüsse an alle
Bettina



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  08.06.2007 • 09:30


Halli, Hallo!!!

Mein Trimilin ist da!!! verliebt verliebt verliebt verliebt verliebt glücklich glücklich
Hab es gerade abgeholt und aufgebaut und gleich mal kurz getestet. Ab morgen geht es wieder richtig los jeden Tag 20 min und am Wochenende oder wenn ich frei hab 30-45min. Das ist dann auch gleichzeitig mein Wochenziel zusammen mit der Spiegelübung und den Affirmationen die ich ebenfalls täglich in Angriff nehmen will.

Meine Affirmationen:
Ich bin schlank und ich bin schön und gefalle mir so wie ich bin

Und heute ist gar nix mit abnehmen. Heute mach ich alles ohne nachzudenken. (wollte gerade schreiben ohne schlechtes Gewissen aber das hab ich ja sowieso gar nie mehr nunja ) nunja ) Heute abend ist hier die Jährliche Party bei einem Freund und da werd ich mal schön einen trinken und von den leckeren Würstchen, Salaten und frischem BAguette essen. Und heute mittag sind wir noch bei meiner Oma eingeladen da gibt es immer den besten Kuchen der Welt und damit sich der ungesunde Tag auch lohnt hab ich gleich schon mal angefangen mit einem Nutellabrötchen zum Frühstück, da hatte ich nämlich soooo Lust drauf.


Euch allen einen schönen Tag und ein schönes Wochenende

Glg Claudia



 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  09.06.2007 • 08:52


Hallo Ihr Lieben,

Ich habe gestern richtig Spass gehabt mit "Viel trinken". Ich habe die Tipps von Angelika ernst genommen und mir Getraenke von Kategorie 1 und Kategorie 2 gemacht. Da ich sonst nur ein fleissiger Wassertrinker bin, hat es echt Spass gemacht Vielfalt und Farbe in meinen Trinalltag zu bringen.

Ich habe mir Pfferminz Lassi gemacht, Die Fruchtbowle von Teil 2, Inwer Wasser und gruenen Rooibos Eistee, dazu hab ich dann noch mein Gewohntes Wasser getrunken.

Mein Mann hat mir beim Fruchtbowle trinken geholfen. Ansonsten habe ich alles allein getrunken breites Grinsen

Das hat Spass gemacht!

Gruesse, Shana.

P.S.: Ich denke ich werdemich jetzt getrost an die Ueberarbeitung von Teil 2 machen zwinkern

Meine Affirmation heute : Ich plane heute den Erfolg meiner naechsten Woche!



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  10.06.2007 • 07:56


Hallo Ihr Reiselustigen,

Das ist einer der ersten Wochenenden seit langer Zeit, an dem ich einfach nur ausruhenkann, mich treiben lassen kann, mich erholen. Bin ich so gluecklich, dass es um mich ruhiger wird und dieser ganze Stress jetzt vorbei ist. Die letzten 1,5 Jahre pendeln zwischen Pfalz und Nordrhein Westfalen waren echt unbeschreiblich strapazierend. Doch ich habe so viel gelernt, dass ich sonst nicht so gelernt haette.

So jetzt moechte ich Teil 2 des Schlanktrainings nocheinmal ueberarbeiten.

Also das mit den Informationen aufnehmen, dem Umdenken, der Motivation, dem Austausch mit anderenund der Hilfestellung suchen, das klappt wirklich gut.

Jetzt nach meiner Pruefung, ich bin so dankbar, geht es mir wieder gut und ich kann wieder angemessen fuer mich sorgen glücklich

Mit der Erfolgsmappe arbeiteich regelmaessig und die Wochenlisten machen mir viel Spass.

Mein Ist-Zustand ist notiert und ich bin mir meiner Ziele bewusst.Ich habe meinen Vertrag unterzeichnet. Mit meinen Zielen und meinem Vertrag im Hinterkopf, gehe ich nun alles behutsam und stetig an, mit der Schritt fuer Schritt Mentalitaet. Das tut mir gut!

Ja, ich glaube es ist jetztwirklich Zeit fuer Teil 2 Ueberarbeitung zwinkern

Ich habe mir also Teil 2 durchgelesen und mir wieder Ueberschriften gemacht, die fuer mich relevant sind. Sie lauten :

- Wie funktioniert Abnehmen?
- Mein Wellness Programm (Wohlfuehlfaktor)
- Eine richtige Ernaehrung
- Bewusst geniessen
- Akzeptieren / Spiegeluebung, Loslassen, Sprache&Denken
- Meine Vision fuer mich (umbenannt von "keine Verbote"zwinkern

Mit "keine Verbote" kann ich nichts anfangen, es erinnert mich nur immer wieder daran, dass ich mir etwas verbiete.
Wenn ich aber eine Vision von mir in meinem Inneren habe, dann sind es "Entscheidungen", die ich fuer mich in meinem Leben treffe, um meiner Vision von mir gerecht zu werden. Dann sind es nicht Verbote, die ich erteil, sondern Entscheidungen, die ich treffe. Wenn ich mich dann fuer eine himmlische Tiramisu entscheide, dann passiert dies nicht in Frust, Stressbewaeltigung oder Gier, sondern in klarer Entscheidung zum Genuss. Ich ehre dabei immer noch meine Vision von mir, denn meine Vision von mir ist "Ein strahlender Koerper, der das Leben in vollen Zuegen geniesst. Kasteiung und Verbote haben da keine Platz! Es geht um Lebensenergie, Lebenslust und Lebensfreude!"

Ich werde ueber die naechste Woche, zu jeder Ueberschrift berichten, wiees mir dabei geht, was ich umsetzen und integrieren moechte.

Ich danke euch fuers Zuhoeren.

Bis bald, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Yonda  

166 Beiträge

D - HEF
Beitrag Re: Auf Kurs Richtung Süden  10.06.2007 • 22:21


Hallo ihr Lieben,

@Shana: Vielen Dank, dass du uns so gut in der Spur hältst. Du bist unser Navigator! glücklich
Ich finde es prima, dass du mit uns das Programm nochmal aufrollst. Danke nochmal.

Mit den Wochenlisten habe ich wirklich ein Problem. Jetzt habe ich mir eine wirklich gute und leichte gemacht, aber ich komme da nicht täglich dran. Ich erkenne, dass das eben mit meinem Lebensstil zu tun hat. Klar, als Mama von einer jetzt 3-jährigen ist man schon gut beschäftigt, gleichzeitig bin ich noch bei 2 Initiativen im Vorstand und ich arbeite bei meinem Mann im Geschäft mit. Zwar zuhause im sogenannten "Home-Office", es ist trotzdem Arbeit. Und dann will ich noch bei ST gut mitmachen. Und dann dies, dann das. Ich verzettele mich. Und Sport mache ich ja auch noch. Ja, ich mache wirklich viel. Zu viel.
Bei den Mahlzeiten springe ich mindestens fünfmal auf, weil das Kind wieder Temperamentsausbrüche hat usw., in Ruhe essen wäre echt mal schön...
Gut, dass das eine Ehrenamt im September ausläuft.

Nichtsdestotrotz habe ich es -- auch ohne Wochenliste *hihi* -- geschafft, meine Wiegerei auf einmal in der Woche zu reduzieren. Das zum Thema loslassen. Ich ziehe mir mit Begeisterung meine Referenzhose an; sitzt knackig aber im Winter kann ich die mit Sicherheit das erstemal anziehen. Sie hängt schon seit 5 Jahren in meinem Schrank.

Im Moment sinkt mein Gewicht nicht unbedingt, aber nach den vielen Feiern in letzten Zeit bin ich sehr zufrieden, dass es nicht steigt, sondern so geblieben ist. Ich habe jetzt meine persönliche Hürde von 75 kg geknackt und habe mich jetzt bei 74,5 kg eingependelt.

Bei der Überarbeitung von Teil 1 ist mir aufgefallen, dass ich wirklich lockerer mit dem Essen und meinem Gewicht umgehe. Nach einem halben Jahr ST ist das für mich ein Erfolg: mehr Lebensqualität, mehr Nahrungsqualität. Tatsächlich habe ich statt Heisshunger mal wieder Appetit: im Moment esse ich wahnsinnig gern Kiwis. Die grünen Dinger waren mir vorher egal. Weisse Nudeln kann ich echt nicht mehr leiden. Meine kleine Tochter isst auch lieber die Vollkornnudeln.

Früher habe ich klaglos alles gegessen, jetzt bin ich wählerischer und unbequemer!

Mal was ganz anderes: wie macht ihr das eigentlich bei den Temperaturen mit euren sportlichen Aktivitäten? Mir ist es im Moment für fast alles zu heiss (schwimmen natürlich ...).

LG
Gabi
 
    top
 
Seiten (17): < zurück 1 2 3 (4) 5 6 7 8 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden