Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Teil 14

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Teil 14  20.05.2007 • 21:16


Ich hab mich heute mit Teil 14 beschäftigt und somit auch den Test gemacht "Krankhaft gesund essen!!!" das war genau des Thema das mich im Moment beschäftigt. Ich war am Wochenende auf einem Kongress mit meiner Kollegin schon 2 Tage vor der Abfahrt hab ich überlegt was ich dort esse und wie ich mich dort am gesündestens ernähre. Unser erster Weg führte dann zu Mc....weil zu der Uhrzeit sonst nix aufhatte und wir es eilig hatten...(und natürlich hatte ich auch Lust).
So ging es die ganze Zeit was kann ich heut abend essen, was esse ich morgen beim Frühstück, hoffentlich gibt es was das gesund ist. Gebe ich meinen Gelüsten nach und esse süß oder lieber nur Obstsalat mit Jogurt, hoffentlich ist der ohne Zucker...!!!
Dann lag ich abends im Bett und hab überlegt nur um das essen hat sich alles gedreht, weil ich nicht mehr zuhause im gewohnten bin wo es die Dinge gibt, die ich eingekauft hab.
Verschlimmert hat das ganze noch die Tatsache das ich in den letzten 2 Wochen zuhause auch ein wenig die Kontrolle verloren hab und viel ungesundes und große Mengen gegessen hab und deshalb sowieso schon streß hab. Wenn ich dann was esse sag ich mir ich brauche kein schlechtes Gewissen zu haben und im gleichen MOment überlege ich schon was ich tun kann um die Sünde wieder auszubügeln und dann schaff ich es doch nicht und geh abend ins Bett und ärgere mich weil ich es nicht geschafft hab.

Kennt das noch jemand?
Hat jemand einen Tipp was ich dagegen tun kann. Ich glaube da liegt mein hauptprobem. Was man essen soll was gut ist usw weiß ich aber diese blöden Gedanken...

LG Claudia



 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Teil 14  21.05.2007 • 08:25


Zitat von claudia27

So ging es die ganze Zeit was kann ich heut abend essen, was esse ich morgen beim Frühstück, hoffentlich gibt es was das gesund ist. ..

Dann lag ich abends im Bett und hab überlegt nur um das essen hat sich alles gedreht, weil ich nicht mehr zuhause im gewohnten bin wo es die Dinge gibt, die ich eingekauft hab.
Verschlimmert hat das ganze noch die Tatsache das ich in den letzten 2 Wochen zuhause auch ein wenig die Kontrolle verloren hab und viel ungesundes und große Mengen gegessen hab und deshalb sowieso schon streß hab. und ärgere mich weil ich es nicht geschafft hab.

Kennt das noch jemand?
Was man essen soll was gut ist usw weiß ich aber diese blöden Gedanken...

LG Claudia

Guten Morgen Claudia,
das kenne ich alles und so richtig tolle Tipps habe ich auch nicht. Bei mir ist das Frühstück das Gesündeste. Jetzt wieder, wenn ich auf den kurs fahre, nehme ich Müsli. Apfel, Trockenfrüchte mit und zaubere mir dann mein Frühstück, Oft gibt es auch noch Sachen wie Kräuterquark ect., die man noch unter gesundem Frühstück abhaken kann.
Aber dann wird es schon schwierig, man weiß nicht wie die Sachen zubereitet sind, und man isst garantiert Dinge, die man sonst nicht essen würde. Salat und viel Gemüse ist gut, aber weißer Reis, weiße Nudeln.

Mein Fazit: vormittags gesund und dann wie es halt geht - Stress macht auch dick. zusätzlich achte ich noch auf Bewegung, also die Walkingstöcke kommen mit.

Zudem sehe ich diese Woche auch als Experimentierfeld an - Was von den ungesunden Sachen reizt mich noch? Schmeckt mir das eigentlich noch? vieles ,habe ich inzwischen festgestellt, schmeckt vielleicht noch ganz lecker, aber hinterher fühlt man sich ganz unzufrieden oder komisch im Bauch ect. Dann stelle ich fest, das muß ich nicht mehr haben.

Aber vielleicht habe ich (wenigstens) in dem Punkt leichter als andere. Selbst wenn ich total doof esse im Urlaub, werde ich nicht wirklich dicker. In meinen meisten Urlauben habe ich sogar abgenommen.

Vielleicht war ja ein Tipp für Dich dabei.

Aber diese ständige darüber nachdenken müssen,(was esse ich) nervt mich auch.
Solange Dinge noch nicht zur Gewohnheit geworden sind, erfordern sie halt wesentlich mehr Mühe. ich hoffe, daß sich das eines Tages gibt.
LG Sabine
 
    top
offline Silly  

56 Beiträge

D - Hamburg
Beitrag Re: Teil 14  21.05.2007 • 10:41


Hallo Claudia, hallo Sabine,

tja, das ist auch mein großes Problem, dass ich viel zu viel über das Essen nachdenke und mir dadurch zusätzlich Stress mache. Ich wünschte mir sehr, dass ich damit endlich aufhören könnte. Mich nervt es teilweise tierisch, dass ich schon morgens aufwache mit den Gedanken: Was darf ich heute essen? Hoffentlich wird das nicht wieder das Falsche oder zu viel... usw. Ich war gerade im Urlaub in Portugal - das finde ich besonders schwierig, weil man im Hotel meist nur Weißmehlprodukte, Müsli mit Zucker usw. bekommt. Und beim Essen gehen muss man halt auch tierisch aufpassen. Aber ich glaube auch, dass ich einfach teilweise noch die falsche Einstellung habe. Warum kann man es nicht positiv sehen, dass man sich mit sich beschäftigt, d.h. in diesem Fall: Welche Lebensmittel tun mir besonders gut, was bekommt mir? An und für sich ist das doch toll, dass ich mir die Zeit nehme, gut für mich zu sorgen! Vielleicht ist das der Schlüssel?

LG
Silly



Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich. (Seneca)
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Teil 14  21.05.2007 • 23:01


Hallo,
ein bisschen geht es mir auch so. Wenn ich irgendwo eingeladen bin, dann hoffe ich immer, dass es dort etwas ST freundliches zum Essen gibt. Ich hoffe, dass ich mich dabvon irgendwann lösen kann.
Wer hat dazu gute Tipps?
Elisabeth
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Teil 14  22.05.2007 • 21:54


Hallo an euch und vielen Dank für eure Antworten. Ich bin so froh das es nicht nur mir so geht.
Ich schwanke häufig in meinen Gefühlen zwischen du schaffst das nie und alles sch... und im nächsten Moment denk ich klar schaffst du das ist gar nicht so schwer und mir fällt auf was sich schon alles verändert hat und das ist einiges. Hab gerade angefangen mein Glücksbuch zu schreiben und eine Liste gemacht was sich schon verändert hat im Vergleich zu meiner Liste am Anfang von ST hat sich einiges getan und dann kommt der rest bestimmt auch noch.
Ich fange sogar langsam an ohne Fernseh zu essen und mich ganz aufs essen zu konzenrtrieren und das war/ist einer von den Punkten die mir sehr schwer fallen.
Zur Zeit machen mir die Abendlichen Essattaken noch sehr zu schaffen und ich glaube es liegt daran das ich zu wenig esse über den Tag verteilt. da ich nicht richtig zu Mittag esse. Mal ne Brühe, Salat oder ein belegtes Vollkornbrötchen aber immer sehr wenig und dann hab ich abends richrig hunger.
KAnn das sein???
Wie habt ihr das in den Griff bekommen??
Hab mir mal so einen Henkelmann bestellt und hoffe das ich mir damit warmes Essen mitnehmen kann für mittags.


LG Claudia



 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Teil 14  23.05.2007 • 06:56


Hallo claudia,
nur in aller Kürze, muß gleich weg - bei mir liegen die Essattacken daran, wenn ich den ganzen Tag nichts warmes esse, wenn ich nur zwischendurch esse, also keine richtige Mahlzeit esse, und wenn mir ein Stoff fehlt. du kannst ja mal diesen Test machen, vielleicht fehlt dir was? Heißhungertest

LG Sabine
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Teil 14  23.05.2007 • 20:43


Danke für den Tipp und den Link zur Zeit scheint der Test überarbeitet zu werden aber sobald er wieder online ist mach ich ihn und bin gespannt.
Ich habe stark die vermutung das mir irgendwas fehlt.

Danke nochmal Lg Claudia



 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 9 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden