Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Wie unser Gehirn uns dick macht

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Wie unser Gehirn und dick macht  23.05.2007 • 08:58


http://lebeleicht.typepad.com/lebeleicht/2007/05/wie_unser_gehir.html

Gerne auch eine Diskussion dazu?

herzliche Grüße
Angelika
 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  23.05.2007 • 11:40


Hallo Angelika,

Es gibt in Amerika eine Pionierin in diesem Feld. Sie heisst Kathleen DesMaison und hat sich auf Biochemie und "Brain Chemistry" spezialisiert.

In einem Ernaehrungsprogramm mit 7 Schritten wird Heilung auf biochemischer Ebene eingeleitet und somit eine stabile "Brain Chemistry" erreicht.

Heisshunger und Verlangen nach suessem wird somit eliminiert.

Kathleen DesMaison unterrichtet dieses Wissen schon seit Jahren. Aus Erfahrung am eigenen Koerper weiss ich, dass es stimmt.

Liebe Gruesse, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Silly  

56 Beiträge

D - Hamburg
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  24.05.2007 • 15:56


Hallo Shana,

ich finde diesen Ansatz total interessant. Hast du evtl. noch andere Informationen dazu? Würde gerne mehr darüber lesen.

LG
Silly



Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich. (Seneca)
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  25.05.2007 • 07:00


Hallo ich find das auch sehr interessant.
Hab schon mal so einen ählichen Artikel gelesen und würde mich auch gern noch intersiver damit beschäftigen. Also wenn noch jemand Infos dazu hat oder Quellen kennt immer her damit. glücklich

Ich glaube ganz fest daran das unser Gehirn und sein Einfluss oft unterschätzt wird. Und wenn ich viele Männer beobachte die häufig essen was und wann sie wollen, ganz ohne Streß und all die Gedanken. Sie haben ein Gewicht und halten es (mal 1-2 kilo mehr dann wieder weniger...).

In vielen Bereichen kann man Erfolge feststellen, wenn man das Gehirn ausschaltet, das merke ich auch häufig bei meiner Arbeit mit Schmerzpatienten.

Lg Claudia



 
    top
offline Shana  

133 Beiträge

D - Pirmasens
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  25.05.2007 • 09:55


Hallo Silly, Hallo Claudia,

In Amerika wird schon eine ganze Weile von einem Hormongleichewicht über die Ernährung gesprochen, über Biochemie und "Brain Chemistry".

Dr Barry Sears hat darüber in seinen vielen verschiedenen Büchern "The Zone" gesprochen und Kathleen DesMaison hat 2001 ihr Buch rausgebracht "Your last diet", indem es ausschliesslich um das biochemische Gleichgewicht von stabilem Blutzucker, Serotonin, Beta Endorphin, Insulin und Cortisol geht.

Es ist faszinierend wie gut ich mich fühle, wenn mein Körper in einem biochemischen Gleichgewicht. Kein Hunger auf süßes oder teigiges. Hunger auf Gemüse, Obst, Linsen, Tofu, Soja, Bohnen und selber kochen breites Grinsen

Leider ist auf dem deutschen Markt keinerlei Bücher aufzufinden, die diesbezüglich aufklären und diesen Ansatz bei einer Ernährungsumstellung miteinbeziehen.

Es gibt lediglich ein Buch, das heißt "Das Welleat Konzept", mir ist der Name der Autorin gerade entglitten. Das ist vor nicht zu langer Zeit herausgekommen und hier wird das Prinzip "hormonelles Gleichgewicht" angesprochen und in der Ernährungsumstellung mit einbezogen.

Hoffe dies hilft.

Liebe Grüsse, Shana.



Laß die Herzenwünsche fließen, Shana.
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  28.05.2007 • 15:02


Ich bin seit langem der festen Überzeugung, dass das Unterbewußtsein (oder eben auch das Gehirn) das Gewicht bestimmt. Irgendwo gibt es m.M. nach einen Speicher, der das Aussehen, das individuelle Gewicht und die Proportionen angibt.
Darum kann es auch, abgesehen vom bekannten Jojo-Effekt, nichts bringen zu hungern. Denn ich glaube, dass das Unterbewußtsein sofort ein Programm einleitet, damit man wieder so aussieht wie es als "Soll" gespeichert ist.
Wenn ich meinem Kopf also dauernd eintrichtere "Mann, bin ich dick. Diese ... kg sind ja furchtbar. Ich sehe aus wie ein Michelin-Männchen" - dann nimmt er das irgendwann als "Soll". Wenn ich es dauernd sage, werd ich es wohl so wollen. Bitte schön! ärgerlich

Darum kann es nach meiner Theorie nur so funktionieren, dass ich meinem Unterbewußtsein ein schlankes ICH als "Soll" gebe.

Zu dieser Theorie passt auf jeden Fall eine Studie, die ich vor Jahren mal gelesen habe. Man hat Abnehmwillige mehrere Jahre beobachtet. Einige wenige konnten ihr Gewicht über die Jahre halten. Der Großteil war zwei Jahre später +/- 3 Kilo auf dem Niveau, das er vor der Diät hatte. Auch eher wenige waren mehrere Kilos über dem Ausgangsgewicht.

Dass ich dieser Überzeugung bin, hat mich aber leider bisher noch nicht sonderlich weitergebracht. Es klappt nicht wirklich, mir ein schlankes ICH einzureden, wenn ich im Spiegel doch genau weiß, wie ich aussehe... Hm...
 
    top
offline Silly  

56 Beiträge

D - Hamburg
Beitrag Re: Wie unser Gehirn und dick macht  29.05.2007 • 09:05


Hallo Shana,

vielen Dank für die vielen Infos. Werde mal versuchen, mich in der Hinsicht etwas weiterzubilden breites Grinsen


@ 7schlaeferchen

Ich bin auch davon überzeugt, dass unser Denken, sprich: Gehirn, großen Anteil daran hat, wie wir aussehen bzw. ob wir dick oder dünn sind. Nicht umsonst haben die Affirmationen so große Wirkung! Konntest du mit Hilfe von Affirmationen noch keine Reaktion bei dir feststellen? Ich habe ja am Anfang auch so überhaupt nicht so richtig daran geglaubt, aber seitdem ich das wirklich regelmäßig mache, funktioniert es! verliebt

LG
Silly



Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich. (Seneca)
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 8 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden