Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Rezepte » Schnelle Küche » Ofengemüse

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Ofengemüse  18.06.2007 • 20:18


Mein für mich entdecktes Sommerabendessen. Schnell, einfach und super lecker:


Gemüse nach Wahl z.B: Zuccini, Lauch, Paprika, Auberginen, Kohl....

1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2-3 Tomaten (frisch und geschält)
etwas Olivenöl
Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer
Ziegen- oder Schafskäse

Gemüse putzen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Zwiebel in Ringe und Knobi vierteln. Alles (außer den Tomaten) in eine Pfanne geben und mit Olivenöl anbraten. Tomaten in eine Auflaufform geben. Gemüse 5-10Minuten anbraten und immer wieder rühren, mit den Gewürzen und Kräutern würzen. Dann alles auf die Tomaten geben kurz rühren. Käse in Scheiben darüberlegen. Das ganze im Backofen (wer hat auf der Grillstufe) kurz überbacken, bis der Käse leicht braun ist.



 
    top
offline gertie  

340 Beiträge
Beitrag Re: Ofengemüse  18.06.2007 • 21:31


Hallo Claudia,

mmmmmh, das klingt ja richtig lecker. Werde ich gleich in den nächsten Tagen ausprobieren. Ich freue mich über jede neue Kochidee!
Mein Abendessen heute bestand aus einem Bund Radieschen und einem Joghurt. Da klingt deines aber verlockender. zwinkern

Schönen Abend noch, lg gertie





Tue deinem Körper Gutes, damit Seele und Geist Lust haben, darin zu wohnen.
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Ofengemüse  18.06.2007 • 21:52


Hallo,

kennt jemand von euch ein leckeres vegetarisches Rezept mit weißen Bohnen? Habe das heute zum ersten Mal ausprobiert, allerdings nur in Form von Suppe mit Bulgur, weißen Bohnen und etwas anderem Gemüse. hat superlecker geschmeckt, war echt überrascht. Aber ich würde eben gerne noch andere Gerichte außer suppe damit zaubern.

Elisabeth
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Ofengemüse  19.06.2007 • 07:37


Ein Gericht mit weißen Bohnen kenne ich nicht, aber zu Ofengemüse fällt mir ein "Rezept" ein, daß ich neulich mal ausprobiert habe.
Spargel schälen. Mit etwas Salz und Pfeffer und einem Teelöffel Wasser in leicht gebutterte Alufolie packen. Ein Päckchen bateln, sodass keine Flüssigkeit entweichen kann. Dann in den vorgeheizten Ofen bei 190° mittlere Schiene eine halbe Stunde garen lassen. Schmeckt superspargelig.
Spargelzeit ist ja jetzt vorbei - vielleicht merkt sich ja jemand den Tipp fürs nächste Jahr.
LG Sabine
 
    top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: Ofengemüse  20.06.2007 • 23:54


Hallo,

eine Möglichkeit weisse Bohnen als Salat zu essen, ist folgende

eine Zwiebel hacken
Salz, weisser Pfeffer
Olivenöl, Balsamicoessig,
verschiedene frische Kräuter, je nach
Geschmack

Allerdings würde ich weisse Bohnen nicht unbedingt abends essen, liegen die nicht zu schwer im Magen und machen Blähungen???

lg
Bettina

Ps.noch besser schmeckts mit Kidney Bohnen



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Ofengemüse  21.06.2007 • 08:21


Hallo Bettina,
danke für dein rezept. Nun habe ich eine neue Frage: habe mir gestern Pop-Amaranth gekauft, schmeckt superlecker, nur, wieviel nehme ich fürs Müsli?? Seither hatte ich 1 EL Haferflocken, wieviel von dem Amaranth entspricht dem in etwa, weiß das jemand von euch?

Elisabeth
 
    top
offline Bettina  

48 Beiträge

D - Ruhrgebiet
Beitrag Re: Ofengemüse  21.06.2007 • 23:52


Hallo,
ich habe folgendes zu Amaranth im Netz gefunden

Amarant hat einen weit höheren Eiweiß- und Mineralstoffgehalt als die weltweit traditionell angebauten Getreidesorten. Die Proteine bestehen aus vielen essenziellen Aminosäuren, der Gehalt an Calcium, Magnesium, Eisen und Zink ist sehr hoch. Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind in gleich großen Mengen vorhanden. Bei dem enthaltenen Fett handelt es sich zu ca. 70 % um ungesättigte Fettsäuren. Die Inhaltsstoffe sind nicht nur in großen Mengen enthalten, sondern in einem für die menschliche Ernährung sehr günstigen Verhältnis kombiniert.

Allerdings enthält Amarant bestimmte Gerbstoffe, die die Aufnahme und Verdauung von Vitaminen, Proteinen sowie Spurenelementen hemmt. Für Kleinkinder und Babies ist Amarant deshalb nicht zu empfehlen

Amarant ist ein Pseudogetreide. Es sieht zwar aus wie Getreide und seine Samen werden auch so verwendet, aber es ist kein Getreide. Amarant ist glutenfrei. Dies macht es zu einem vollwertigen und verträglichen Getreideersatz bei der weit verbreiteten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Zudem ist der hohe Eisengehalt wertvoll bei Eisenmangelanämie und während der Schwangerschaft

Die Nahrungsmittelindustrie verwendet Amarant heute in der Baby- und Kindernahrung, als Zumischung in Brot, Gebäck und Müsli, bei Eierkuchen und Pasta, auch in Wurstwaren sowie im Fast-Food-Bereich bei Riegeln und Snacks.

Amarant entfaltet beim Kochen seinen typisch nussigen Geruch. Der Verzehr kann im Müsli oder zu Grütze gekocht als Beilage erfolgen. Amarantmehl eignet sich nur begrenzt zum Backen. Der Naturkosthandel führt Amarantkörner pur oder als Zutat (auch gepoppt) in Müslimischungen.

Vielleicht probiertst du erstmal eine Mischung 1/4 zu 3/4 im Müsli?

Gruss
Bettina



Lebenskünstler sind Leute, die schon vollkommen glücklich sind, wenn sie nicht vollkommen unglücklich sind. (Danny Kaye)
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 19 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden