Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Ernährung allgemein » Müsli selber machen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Doctor Pick  

nicht registriert
Beitrag Müsli selber machen  07.02.2008 • 08:51


Hallo ihr Lieben

Hätte da mal eine Frage zum Müsli selber machen.
Was nehmt ihr da her und was tut ihr rein? Bisher hab ich mir immer ein fertiges gekauft aber selber machen ist natürlich besser und gesünder da ohne Zusatzstoffe und Zucker und so.

Für Anregungen von Euch wäre ich dankbar.

LG und einen schönen Tag
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Müsli selber machen  07.02.2008 • 19:00


Hallo,
in den Fertigmüslis ist meist Zucker und das ist schlecht, weil der Insulinspiegel in die Höhe schießt und das Abnehmen erschwert bis verhindert. Ich gebe in mein Müsli Vollkornhaferflocken, gepoppten Amaranth, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1/2 EL Sesamkerne, ein paar Nüsse und ganz viel Obst der Saison (also zur Zeit ein Apfel, eine Birne und eine Kiwi, manchmal statt Kiwi eine knackige Banane), darüber kommt etwa 150 g 1,5% Naturjoghurt. Ich süße es gar nicht und es schmeckt mir sehr, sehr lecker. Natürlich freue ich mich schon aufs Frühjahr, wenn die ganzen Beeren reif werden, da ist die Auswahl dann größer und man kann mehr abwechseln. Im November/Dezember letzten Jahres habe ich noch selbst gekochte, mit etwas Stevia gesüßte Cranberries dazugetan, hat auch sehr lecker gescgmeckt.

Viel Spaß beim Ausprobieren
Elisabeth verliebt
 
    top
offline Doctor Pick  

nicht registriert
Beitrag Re: Müsli selber machen  08.02.2008 • 07:00


Hallo Elisabeth

Vielen Lieben Dank für "Dein Müsli". Werd das morgen gleich ausprobieren. Nur eine Frage hätte ich noch. Was ist Amaranth und wo bekommt man das? Wo bekommst Du Vollkornhaferflocken? Ich kannte bisher nur die "normalen".

LG
Sabine
 
    top
offline hopeful  

257 Beiträge

A - Wien
Beitrag Re: Müsli selber machen  08.02.2008 • 07:43


Guten Morgen,

also ich mache mir folgendes Müsli:

Hanfsamen
Leinsamen (geschrottet)
Amaranth (gepoppt)
Nüsse (gebe immer etwas Haselnüsse und Walnüsse rein;gerieben)
Erdmandelflocken
wenig Dinkelflocken

Dieses Müsli habe ich im Workshop (den ich sehr empfehlen kann) von Angelika empfohlen bekommen.

Ich gebe dann noch Rosinen rein und etwas Obst auf das ich grad Gusto habe.
Am Schluss rühre ich noch Leinöl darunter und oben kommt noch Zimt drauf - Zimt gebe ich mir deshalb drauf, weil 1. schmeckt es mir noch besser und 2. da ich Diabetikerin bin, nehm ich öfters Zimt zu mir.

Wünsche dir guten Appetit!

hopeful



 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: Müsli selber machen  08.02.2008 • 08:56


Guten Morgen,

ich mache manchmal Müsli selber - und zwar eine größere Menge, die 1-2 Wochen (wir essen das Müsli nicht täglich) hält. Das Rezept kommt aus dem Buch "Vollwertkost, die Kindern schmeckt" von Marey Kurz. Das Buch ist bei GU erschienen, aber leider nicht mehr erhältlich. Schade, denn es ist ein wirklich gutes Buch, mit vielen leckeren Rezepten - und sie schmecken natürlich auch Erwachsenen breites Grinsen

Knuspermüsli

Zutaten für ca. 10 Portionen:

200 g grobe (kernige) Haferflocken
50 g Weizenkeime
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kokosflocken
50 g Haselnüsse
50 g abgezogene Mandeln
je 2 Messerspitzen Zimtpulver und gemahlene Vanille
3 EL Öl
3 EL Honig
100 g Rosinen
50 g Korinthen

Die Haferflocken mit den Weiznekeimen, den Sonnenblumenkernen und den Kokosflocken vermischen. Die Nüsse und die Mandeln grob reiben. Mit dem Zimt und der Vanille unter die Flockenmischung rühren.

In einer großen Pfanne das Öl und den Honig erhitzen und kochen, bis es sprudelt (ca. 2 Minuten), die Flockenmischung in die Pfanne schütten und sofort umrühren. Alles unter häufigem Rühren, bei mittlerer Hitze 5 Minuten rösten. Die Rosinen und Korinthen waschen, abtropfen lassen und in die Pfanne schütten. Noch 5 Minuten unter häufigem Umrühren mitrösten. Die Müslimischung abkühlen lassen, in ein gut schließendes Gefäß füllen und kühl stellen. Hält 1-2 Wochen.

Es schmeckt viel besser, als eine fertige Mischung aus dem Kaufhaus. Man ist sehr satt danach. Meine Familie mag die Rosinen und Korinthen nicht so gerne, deshalb lasse ich sie weg oder reduziere sie, denn die angegebene Menge ist ziemlich viel.

Liebe Grüße

Julia
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Müsli selber machen  08.02.2008 • 09:31


Amaranth ist ein sogenanntes Scheingetreide, es sieht ähnlich aus wie Hirse. Wenn man es gepoppt kauft (DM-Markt), kann man es direkt verwenden, ansonsten muss man es glaub ich kochen, habe ich aber noch nie probiert. Es ist sehr gesund und enthält viel Eiweiß.
ÄHM ---- bei Haferflocken sind vermutlich alle aus dem vollen Korn.

Elisabeth
 
    top
offline Doctor Pick  

nicht registriert
Beitrag Re: Müsli selber machen  13.02.2008 • 10:11


Vielen Dank für Eure lieben Antworten. War am Freitag im Reformhaus und hab mir ein paar gute Sachen gekauft. Jetzt gibt es jeden Morgen einen Joghurt mit lecker gesunden Sachen drin der lange satt hält und keine Butterbreze mehr. Macht echt Spaß seinem Körper was gutes zu gönnen.



LG
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 6 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Petra71 (46), Jeana (55)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden