Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Rezepte » Salate » Nudelsalat --> ohne Nudeln?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Nudelsalat --> ohne Nudeln?  27.02.2008 • 11:53


Hallo Angelika,

ich will keinem Angst machen vor Lebensmitteln. Uns außerdem ist das ja bei deiner Äußerung, vormittags kein Obst zu essen wegen zuviel KH auch der Fall, dass manche Teilnehmer sich nicht mehr trauen, Obst zu essen. Ich habe seither immer wenn ich Lust auf Obst hatte welches gegessen und habe mich da nicht nach irgendeiner Tageszeit gehalten, denn das ist ja fast sklavisch, wenn ich nur zu bestimmten Zeiten bestimmte Sachen essen darf. Das widerspricht dem auf den Körper hören und dem tollen Lebensgefühl, das ja gerade auch hier vermittelt werden soll. Wenn ich total falsch liege, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.
Und dass es kein gut oder schlecht gibt, stimmt auch nicht so ganz. Denn in den ST-Teilen wird doch immer wieder vor verschiedenen Sachen gewarnt (beispielsweise Transfette). Und die ganzen Rezepte sind ja im Prinzip Vollwertkost, also nichts mit weißen Nudeln oder weißem Reis. Und wenn drüber nachgedacht werden muss, wann ich mein Stück Bitterschokolade esse, das ist doch irgendwie auch konfus. Denn es ist schließlich in kleinen Mengen sehr gesund und wenn mein Körpewr danach verlangt, soll ich ihm dann sagen, er muss noch 2 Stunden warten.

Aber wie bereits heute morgen schon gesagt, diese gewisse Unstimmigkeit irritiert mich etwas.

Elisabeth
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Nudelsalat --> ohne Nudeln?  27.02.2008 • 20:55


Hallo Elisabeth

Zitat

vormittags kein Obst zu essen wegen zuviel KH auch der Fall

die Empfehlung vormittags kein Obst zu essen, heißt ja nicht, dass Obst schlecht ist. Es geht um etwas anderes: Ich will etwas erreichen, nämlich Fettverbrennung. Dann lasse ich Obst am Morgen weg-so einfach...

Zitat

denn das ist ja fast sklavisch, wenn ich nur zu bestimmten Zeiten bestimmte Sachen essen darf.

Du darfst doch alles, aber man muss eben wissen, dass das dann eine Wirkung hat. Ich glaube aber auch nicht, dass unser Körper jeden Morgen sagt: Iss bitte Obst. Das tun wir, weil wir denken, das ist gesund oder weil wir zu bequem sind, uns jeden Tag etwas auszudenken..

Zitat

enn in den ST-Teilen wird doch immer wieder vor verschiedenen Sachen gewarnt (beispielsweise Transfette

Das ist so sinnvoll, wie vor dem Rauchen zu warnen glücklich Transfette sind nun nachweislich gesundheitsschädlich... Und kommen hauptsächlich in minderwertigeren Lebensmitteln vor, davor sollte man schon warnen

Zitat

Und wenn drüber nachgedacht werden muss, wann ich mein Stück Bitterschokolade esse, das ist doch irgendwie auch konfus.

Nein das ist nicht konfus: Wenn jemand in einer bestimmten Situation ist, zum BEispiel dass er zuckersüchtig ist, dann macht das sicher Sinn, darüber nachzudenken, wann man Süßes isst..
Denn dann meldet der Körper dauernd: Ich brauche Süß. Dass er keinen Zucker meint, dass müssen wir erst einmal verstehen...

Zitat

Denn es ist schließlich in kleinen Mengen sehr gesund und wenn mein Körpewr danach verlangt, soll ich ihm dann sagen, er muss noch 2 Stunden warten.

Das sagt doch keiner. Du bist doch nicht zuckersüchtig, also gilt das für dich nicht. Und wenn einer zuckersüchtig ist, dann möchte man vielleicht erreichen, dass man davon loskommt. Und das geht, indem man zum Beispiel keine süßen Hauptmahlzeiten ist
Es ist nicht so einfach zu sagen: Das ist gut und das ist schlecht. Es muss immer heißen: Wenn ich dieses oder jenes esse/mache, dann erreiche ich damit ein bestimmtes Ergebnis... Nur darum geht es.....
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Nudelsalat --> ohne Nudeln?  27.02.2008 • 21:43


Hallo Angelika,

ich bin nicht mehr zuckersüchtig, aber ich war es. Mindestens 1 Tafel Vollmilichschokolade am Tag habe ich gegessen plus zusätzlich jede Menge Gummibären. Neulich habe ich von meiner alten Schkoladensorte probiert und fand sie nur widerlich süß. Aber Bitterschokolade (85%) enthält bestimmt einiges weniger an Zucker, und die schmeckt mir suoergut.Wenn ich da jeden Tag ein kleines Quantum davon esse, falle ich nicht mehr in die Zuckersucht zurück. Es geht also, von einer Sucht wegzukommen und trotzdem quasi das Suchtmittel in vernünftigen Mengen weiterzukonsumieren, und zwar -zumindest bei mir- unabhängig von der Tageszeit.
Alles andere kann ich als Empfehlung so stehen lassen. Ich wehre mich nur dagegen, alles als der Weisheit letzer Schluss so ohne Nachdenken gelten zu lassen. Da ich gerne über Gott und die Welt nachdenke, kommen von meiner Seite eben auch ab und an mal kritische Nachfragen.

Elisabeth
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Nudelsalat --> ohne Nudeln?  28.02.2008 • 09:46


Hallo Elisabeth

du darfst gerne kritisch nachfragen, das ist überhaupt kein Problem, nur mit Behauptungen müssen wir immer vorsichtig sein

Zitat

Es geht also, von einer Sucht wegzukommen und trotzdem quasi das Suchtmittel in vernünftigen Mengen weiterzukonsumieren, und zwar -zumindest bei mir- unabhängig von der Tageszeit.

Genau. Bei DIR war das so und das muss für einen anderen nicht gelten. Bei den meisten ist es eben so, dass sie schlechter von der Zuckersucht wegkommen, wenn sie beliebig Süßes essen-.....
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Sabine Unsicherheit  28.02.2008 • 09:49


Hallo sabine

Zitat

Normalerweise hab ich dann immer einen Apfel oder eine Grapefruit oder eine Kiwi gegessen. Jetzt hungere ich bis um 12 denn ein paar Nüsse helfen da nicht und zu viele will ich davon auch nicht essen weil die ja sehr viel Fett haben.

Genau das meine ich, was nicht passieren darf. Es ist doch nicht das Obst schlecht!! Du isst am Tag insgesamt zu viele KH! Wenn du dich entschließt, abends weniger schnelle KH zu essen, dann kannst du doch gerne dein Obst weiter essen, achtest einfach darauf, dass es keine süßen Früchte sind.
Nüsse sind auch nicht deine einzige Option, du kannst auch gebratenes Fleisch essen, Käsewürfel, wenn du Käse verträgst oder einen ganzen Becker Hüttenkäse mit Kresse und etwas Paprika- sehr lecker.

Gruß
Angelika
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Sabine Unsicherheit  28.02.2008 • 20:57


Hallo Angelika,
jetzt muss ich doch nochmal nachhaken. ein ganzer Becher Hüttenkäse, sehr lecker, ist aber ein Milchprodukt.Neulich hast du gesagt, man solle Milchprodukte relativ wenig essen. Wieviel würdest du denn pro Tag empfehlen. Denn wenn ich noch Joghurt oder Milch unters Müsli rühre, abends vor dem Schlafengehen 4 EL Quark esse und noch als Fast-Vegetarier täglich mein Quantum Käse habe, dann ist das zusammen mit dem 200 g Becher Hüttekäse doch ordentlich viel.
Ist es zuviel, oder ist es genau richtig???????

Elisabeth
 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Sabine Unsicherheit  29.02.2008 • 18:36


Hallo!!!

Also ich bin immer sehr unsicher was ist jetzt gut und was sollte ich jetzt essen. Irgendwie hab ich manchmal den Eindruck ich verstehe nicht so richtig was mein Körper mit sagen will.

Oft esse ich Dinge und denke das ist jetzt das richtige und dann lese ich hier das das dann doch nicht so gut ist, das enttäuscht mich dann immer und verunsichert mich.
Oft fehlen mit auch einfach die Ideen was ich noch essen kann um auch Abwechslung zuhaben. Denn ich denke es ist auch nicht das richtige wenn ich als jede Zwischenmahlzeit immer Obst oder immer Quark oder so esse. Oder hab ich das falsch verstanden?

Ich merke bei mir immer wieder, das ich noch sehr geprägt bin von den Plänen und Richtlinien die ich von den anderen Diäten kenne. Denn wenn man einen genauen Plan hat esse das dann in den Menge, dann gibt einem das Sicherheit. Und genau das will ich mir abgewöhnen und ich hab es auch so verstanden das das ein Hauptziel ist von ST zu lernen ohne Vorschriften und Pläne zurecht zu kommen.
Deshalb kann ich auch Elisabeth verstehen wenn sie sagt, das sie das mit den Wochenlisten nicht versteht usw. Für mich passt das auch nicht so ganz.

In welcher Menge mann Milchprodukte essen soll würde mich auch mal interessiern. und was ist mit Ziegenmilch. Ich hab die Woche Ziegenjogurt gegessen und fand ihn super lecker. Ziegenkäse mag ich auch sehr gerne.

GLG Claudia



 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Sabine Unsicherheit  02.03.2008 • 18:26


Zitat

Denn wenn ich noch Joghurt oder Milch unters Müsli rühre, abends vor dem Schlafengehen 4 EL Quark esse und noch als Fast-Vegetarier täglich mein Quantum Käse habe, dann ist das zusammen mit dem 200 g Becher Hüttekäse doch ordentlich viel.

Also: Wenn ich irgendwelche Empfehlungen gebe, dann immer mit dem Hintergedanken "wenn das gut für dich ist" - das schreibe ich nicht immer mit, aber ich denke, dass das klar sein sollte
Ein Beispiel: Nehmen wir mal an, Sabine hält sich an den Tipp und isst jeden Tag (Was man eh nicht machen sollte) einen Becher Hüttenkäse. Nun merkt sie, dass sie ständig fröstelt oder dass ihre Bronchien verschleimt sind. Dann muss man den Schluss ziehen: Hüttenkäse in diesen Mengen ist nicht gut für mich. Da ist aber der einzelne gefordert, auf die Signale seines Körpers zu hören. Wann immer wir aus dem Gleichgewicht geraten, muss man korrigieren. Und deine Bedürfnisse morgen sind ganz anders als die von heute. Ich habe keine Ahnung, wie viel Käse/Milchprodukte du verträgst. Ich kann dir nur sagen, dass ein Zuviel an Milchprodukten nichts Gutes mit sich bringt. Was zu viel ist, das kannst aber nur DU wissen. Wenn du dein Gewicht hältst und es dir seelisch und körperlich gut geht, ist doch alles bestens...
viele Grüße
Angelika
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Claudia  02.03.2008 • 18:31


Hallo Claudia

Zitat

Oft esse ich Dinge und denke das ist jetzt das richtige und dann lese ich hier das das dann doch nicht so gut ist, das enttäuscht mich dann immer und verunsichert mich.

Das möchte ich mal auseinandernehmen
1. Du DENKST, dass etwas gut für sich ist. Glaub mir, dein Verstand hat keine Ahnung davon, was gut für dich ist. Das weiß dein Körper und der sagt dir das auch..
Iss mal ein Essen ganz bewußt und dann achte auf dich; Wie fühlt sich das beim Essen an..Wie geht es dir danach (Völlegefühl) und wie geht es dir einige Stunden später? Fühlst du dich genährt, satt, zufrieden? Das sind alles Fragen, die dir auf die Sprünge helfen....

2. Was irgendwo geschrieben steht ist vollkommen unwichtig. Erstens ist sowohl das Papier als auch das WWW geduldig. Und: Niemand ist Experte für deinen Körper. Ich empfehle dir vielleicht Nüsse, weil die wirklich gut sind. Dein Körper sieht das anders und reagiert mit allergischem Ausschlag.. Will sagen: Du kannst ruhig Sachen lesen oder denken, aber die letzte Entscheidung fällt dein Körper...
Nur Mut- das ist wie eine fremde Sprache lernen, aber wir haben das Talent dafür!

lg
Angelika
 
    top
offline Habergeiß  

730 Beiträge
Beitrag Re: Claudia  02.03.2008 • 18:52


Hallo Angelika,

welche Menge Milchprodukte pro Tag würdest du denn allgemein empfehlen? Dass vielleicht der eine mehr der andere weniger verträgt, mag sein. Aber es gibt doch bestimmt eine Art Mengenempfehlung, so wie es das bei Nüssen oder Fett auch gibt???

Elisabeth
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Claudia  02.03.2008 • 19:13


Hallo Elisabeth
es gibt keine allgemeingültigen Empfehlungen, sorry. Ich empfehle mir zum Beispiel Milchprodukte einmal in der Woche mehr nicht, es geht mir einfach besser damit.. Versuche bitte nicht die Antwort Außen zu finden, ich weiß dass das schwer ist. Schau lieber, was dein Empfinden sagt. Ist es für DICH gut?
Beste Grüße
Angelika
 
    top
offline Corax  

585 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Auf den Körper hören  02.03.2008 • 21:13


Hallo Ihr!
Ich bin ja nun leider wirklich nicht das beste Beispiel für "Auf den Körper hören und danach auch handeln" nunja Doch aus meiner Erfahrung kann ich das mit dem "Bewußt Essen" von Angelika sehr bestätigen:
Ich habe z.B. herausgefunden, dass ich KH am Abend überhaupt nicht vertrage. Bis vor einiger Zeit gab es bei uns fst immer abends Nudeln mit was dran, Kartoffelauflauf, Pizza, Reiszeugs und so. Bewußt gegessen hab ich nicht, eher reingeschaufelt...

Ich habe dann wirklich angefangen, gerade die Abendmahlzeiten bewußt einzunehmen, langsam zu essen, dem Körper nachzuspüren. Und habe herausgefunden dass ich

  • schlecht schlafe
  • morgens unausgeschlafen bin
  • trotz bewußter Ernährung unter Tags kein Milligramm abnehme
  • oft schon nach der Tagesschau pampevoll auf der Couch wegsacke


Ebenso versuche ich es gerade beim Frühstück. Ich hatte die Idee, statt Brot mit was drauf eher auf Joghurt oder Quark mit was drin umzusteigen (Früchte, Müsli, Leinsamen, Leinöl, etc.). Doch ich hatte immer schon nach kurzem Hunger und war unruhig. Gut tun mir warme Sachen wie Omelette mit Käse und/oder Tofu, geoastetes warmes Vk-Brot mit Räucherlachs. Das musste ich aber erst mal durch Ausprobieren rausfinden.

Ich bin wie Angelika der festen Überzeugung, dass es kein probates Mittel für alle gibt. Und dass die gleiche Ernährungsweise bei verschiedenen Menschen völlig verschieden wirkt. Wir sind halt leider nicht mehr gewohnt, auf unseren Körper zu hören, ich nehme mich da nicht aus.
 
    top
offline Doctor Pick  

nicht registriert
Beitrag Re: Nudelsalat --> ohne Nudeln?  12.03.2008 • 07:28


Hab gestern das erste Mal Bulgur gekocht und muss sagen LECKER. Hab ihn mir für heute mittag vorgekocht und ein paar Erbsen und Gewürze rein.
Ich hab mal so Eblis gehabt die haben so ähnlich geschmeckt. Aber der Bulgur ist echt nach meinem Geschmack. Am Freitag mach ich wieder Nudelsalat aber diesmal mit Bulgur hab meinen Schatz auch probieren lassen und der sagt auch lecker.

Danke für den Tip.

LG
 
    top
 
Seiten (2): < zurück 1 (2)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden