Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Wiegen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Hexe  

338 Beiträge

D - Bergisches Land
Beitrag Wiegen  05.03.2008 • 10:15


Hallo !

Wiegen oder die leidige Waage war ja schon öfter ein Thema hier im Forum,
habe ich immer sehr interessiert mit gelesen. Für mich habe ich dann jedes Mal beschlossen, so hinderlich kann die Waage beim Abnehmen ja gar nicht sein (soll heißen, weiterhin tägliches Wiegen). Auch den Hinweis von Angelika in Teil 1 , sich 1x wöchentlich zu wiegen, habe ich geflissentlich ignoriert.
Nachdem ich dann gestern Teil 2 gelesen hatte, habe ich mich dann noch mal etwas genauer mit dem Thema befasst: da es hier ja keine Diät ist, die wir machen, sollte auch die Gewichtsabnahme nicht im Vordergrund stehen - wenn ich ehrlich zu mir bin, tut sie es natürlich trotzdem. ärgerlich
Und da Geduld noch nie so meine große Stärke war, erwarte ich natürlich täglich Erfolge von der Waage... Und davon möchte ich weg !!!
Der Mittwoch soll mein wöchentlicher Wiegetag werden. Hat jemand Lust
mitzumachen ? - Oder könnt ihr alle die Waage ignorieren ?
Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Mitstreiter finden würden.

Liebe Grüße,
Heike
 
    top
offline hopeful  

257 Beiträge

A - Wien
Beitrag Re: Wiegen  05.03.2008 • 10:21


Hallo Heike,

also anfangs hat es mich auch immer interessiert, ob sich schon was auf der Waage tut, aber das war dann schon etwas frustrierend, denn obwohl ich mich gehalten habe, hatte ich manchmal am nächsten Tag wieder etwas mehr auf der Waage dann wieder weniger und dann beschloss ich auch einen Wiegetag einzulegen. Für mich war es immer montags. Ich merkte an meinem Gewand, dass sich doch etwas veränderte. Die Hosen wurden z.B. lockerer. Jetzt ist es so, dass ich mich alle zwei, drei Wochen mal auf die Waage stelle.

Vielleicht wäre es für dich auch eine Möglichkeit, dass du die Waage außer Sichtweite bringst?

Liebe Grüße
Gertraude



 
    top
offline Hexe  

338 Beiträge

D - Bergisches Land
Beitrag Re: Wiegen  05.03.2008 • 10:36


Hallo Gertraude,

die Waage irgendwohin zu räumen, hatte ich mir auch schon überlegt. Andererseits denke ich mir, das kann doch nicht so schwierig sein, da morgens einfach nicht drauf zu steigen, oder ? - Ich möchte es einfach mal versuchen. Falls es nicht klappt, werde ich auf deinen Tipp zurück kommen.

Zitat

Jetzt ist es so, dass ich mich alle zwei, drei Wochen mal auf die Waage stelle.

Das finde ich echt bewundernswert ! Das hört sich so an, als wenn du das schon sehr locker sehen würdest. Ich möchte damit vor allen Dingen erreichen, dass sich die Gedanken nicht mehr so zwanghaft um das Gewicht und das Abnehmen drehen. Bei den Süßigkeiten habe ich das ja glücklicherweise schon über große Strecken erreicht, was ich als große Erleichterung empfinde.

Liebe Grüße,
Heike
 
    top
offline Träumling  

142 Beiträge
Beitrag Re: Wiegen  05.03.2008 • 11:37


Hallo Hexe,

hast du dir mal überlegt was du da eigentlich wiegst, wenn du täglich wiegst?

Unterschiede im Gewicht zum Vortag können sein:
- Darm,
- Urin
- im Gewebe gepeichertes Wasser

Das können von Maximalem Füllstand bis minimalem wohl so rund 4 Kilogramm sein. Das heißt die Waage verrät dir NICHTS über deine Abnehmerfolge, wenn du dich täglich wiegst.

So, jetzt nochmal bitte, wofür wiegst du? Was möchtest damit erreichen?

Diese ganzen Überlegungen hab ich vor kurzem gemacht und ich muss sagen, wenn die Waage nicht mehr der Herrscher im Haus ist, das hat was.
Wenn die Waage nicht mehr urteilt ob ich brav gewesen bin oder nicht, das hat was.
Wenn die Waage nicht mehr entscheidet ob ich stolz auf mich bin, oder nicht, das hat was.
Wenn die Waage nicht mehr ihr völlig falsches Bild davon ob ich auf einem guten oder schlechten Weg bin in mein Kopf pflanzt, das hat was.

Wenn du wissen willst, wie nah du deinem Schlanken Ich bist, finde es in dir drin und Mess es mit dem Maßband von außen und schmeiß die Waage erstmal weg, zumindest solange bis sie keine Macht mehr hat.
(Meine hat mit geholfen in dem ihre Batterie alle war und sie den Dienst verweigerte, jetzt mit neuer Batterie besuch ich sie trotzdem kaum noch)

Lieben Gruß,
Teresa
 
    top
offline Hexe  

338 Beiträge

D - Bergisches Land
Beitrag Re: Wiegen  05.03.2008 • 11:54


Hallo Teresa,

vielen Dank für deine zahlreichen Denkanstöße !

Zitat

Das können von Maximalem Füllstand bis minimalem wohl so rund 4 Kilogramm sein. Das heißt die Waage verrät dir NICHTS über deine Abnehmerfolge, wenn du dich täglich wiegst.

Werde mir das jetzt jeden Morgen sagen, wenn ich noch überlege, ob ich auf die Waage gehe oder nicht !!!
Tatsächlich zeigte meine Waage heute etwas mehr als gestern, habe das dann mit Wassereinlagerungen begründet zwinkern ... Da es noch eine ganz alte Waage ist, die keine Batterie braucht, wird sie wohl so schnell nicht den Geist aufgeben, aber sie bleibt jetzt morgens einfach unter dem Schrank !

Zitat

Diese ganzen Überlegungen hab ich vor kurzem gemacht und ich muss sagen, wenn die Waage nicht mehr der Herrscher im Haus ist, das hat was.

Zitat

Wenn die Waage nicht mehr urteilt ob ich brav gewesen bin oder nicht, das hat was.

Zitat

Wenn die Waage nicht mehr entscheidet ob ich stolz auf mich bin, oder nicht, das hat was.

Ja, das hast du toll zusammengefasst. Und genau da möchte ich hin !
Danke für die anspornenden Worte.

Liebe Grüße,
Heike
 
    top
offline Doctor Pick  

nicht registriert
Beitrag Re: Wiegen  06.03.2008 • 07:18


Hallo Hexe

Für mich war das Wiegen eigentlich noch nie ein Problem, meine Waage steht immer irgendwo wo ich sie erst rauskramen muss. Ich liebe eher das Gefühl, wenn ich merke das die Jeans hier und da lockerer sitzt. Das ist für mich Beweis genug das sich was tut. Dann hol ich auch immer meine Reitjeans raus in die ich wieder reinpassen will und schau wie weit ich schon bin. Hast Du nicht vielleicht auch so eine "alte" Hose wo Du wieder reinwillst? Durch das Programm hab ich jetzt angefangen mich einmal in der Woche und zwar am Donnerstag zu wiegen. Ist ein gutes Gefühl weil die Waage immer ein Kilo weniger anzeigt und ich dann immer meinen Diätticker ändern kann. Ich hab das Problem, dass mein Körper zwar schlanker wird ich aber nicht so arg viel Gewicht verliere. Sobald ich Sport mache baut mein Körper ziemlich schnell Muskeln auf und die wiegen nunmal. Also schlüpf ich in die Hose und las mich von der blöden Waage nicht verunsichern. breites Grinsen

LG
 
    top
offline Hexe  

338 Beiträge

D - Bergisches Land
Beitrag Re: Wiegen  06.03.2008 • 09:02


Guten Morgen Doctor Pick,

habe gerade auf deinen Schlankticker geschaut, du hast aber schon toll abgenommen - KLASSE !

Ja doch, ich hab da eine Jeans, die habe ich mir vor knapp zwei Jahren während einer Diät gekauft. Da hatte ich schon einige Kilos abgenommen (die zwischenzeitlich natürlich längst wieder drauf sind) und die Hose saß schon im Geschäft recht eng. Da ich sie aber toll fand und ich ja auch noch einige Kilos abnehmen wollte, habe ich sie trotzdem gekauft - Die Hose habe ich noch nicht ein einziges Mal getragen nunja . Aber das ist eine gute Idee. Die werde ich demnächst mal rausholen und dann mal schauen, wieviel noch fehlt !
Heute morgen habe ich es übrigens geschafft, die Waage unter dem Schrank stehen zu lassen. Die Versuchung war schon groß, zumal ich mich die letzten Tage gut ans Programm gehalten hab. Aber wie sagte Teresa so schön, die Waage kann die Abnahme gar nicht feststellen und sie hat überhaupt nicht darüber zu entscheiden, ob ich auf dem richtigen Weg bin oder nicht. Jetzt finde ich es gut, dass ich das geschafft habe.

Liebe Grüße,
Heike
 
    top
offline xxelle  

26 Beiträge
Beitrag Re: Wiegen  06.03.2008 • 09:09


Hallo zusammen,

ich würde auch gerne mal versuchen die Waage Waage sein zu lassen, hab' mich auch 2 Tage nicht mehr gewogen, denn natülich merke ich auch so, wo der Hase lang läuft....trotzdem bin ich nicht sicher, ob das für mich der richtige Weg ist, denn ich habe eine Phase hinter mir, in der ich vom "Diätdenken" wegwollte und die Kontrolle weggelassen habe, leider mit dem Ergebnis ein Verdrängungsgenie zu sein und noch mehr zuzunehmen, danach habe ich dann aktiv wieder nach einer "Abnehmmethode ohne Diät" gesucht und bin hier gelandet. Zunächst habe ich dann wieder gewogen, um festzustellen, wieviel ich essen kann, um nicht zuzunehmen zwinkern ...ist jetzt vielleicht kontraproduktiv, was ich hier schreibe, aber ich schwanke, glaube ich, z.Zt. sehr zwischen Zuviel-Kontrolle und gar-keine-Kontrolle und bin doch sehr verunsichert, wie ich weitermachen soll.
Wegen der o.g. Argumente werde ich aber die Waage jetzt mal meiden, mal sehen, wie lange ich das schaffe,
XXelle



 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 6 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden