Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Erfolgserlebnisse » ... und plötzlich ist alles anders...

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag ... und plötzlich ist alles anders...  04.04.2008 • 15:35


Seit dem ich weiß, daß ich kein Weizen (und Gluten) vertrage, hat sich mein Leben völlig geändert. Viele bedauern mich, weil ich nun so viele Sachen nicht mehr essen darf.. aber ich schweb im 7. (Abnehm-) Himmel.
ich verliere mein Gewicht im Schlaf - die Pfunde purzeln, so wie ich vorher um jedes Gramm gekämpft habe, ist das für mich ein Wunder!!! Um so länger ich glutenfrei lebe, um so schneller nehme ich ab. Ich muss sogar gegen steuern, weil ich zu schnell abnehme - was sich mit einem großen Stück Mandelkuchen (ohne Mehl) sehr leicht in die richtigen Bahnen lenken lässt breites Grinsen .
Und das ist ein komisches Gefühl - mein ganzes Leben habe ich immer darauf achten müssen, was ich esse( und bin trotzdem immer dicker geworden), bzw. mit schlanktipps sehr langsam dünner geworden. und jetzt mit meiner bei Schlanktipps erlernten Lebensweise (gesund, Bewegung, wenig Zucker ect.) und ohne Gluten, dafür aber mit vielen Extras( für mich) nehme ich ab.
Wenn ich auf die Waage steige, kann ich es nie glauben. Es ist als ob sich Zentner von meiner Seele lösen. Der Druck ist weg, und erst jetzt merke ich mit welchem schlechten Gewissen ich immer gegessen habe.
Und plötzlich ist der Appetit weg - ich kann aufhören, wenn ich satt bin.
In mir ist zwar immer noch die Skeptikerin, die sagt, warte nur, morgen ist alles wieder drauf, aber nur zu verständlich, nach 40 Jahren Kampf.
ich werde Euch berichten, ob mein Zustand so bleibt oder ob sich etwas ändert.
Liebe Grüße Sabine
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  05.04.2008 • 09:19


Hallo Sabine,

ich finde es toll, dass Du endlich herausgefunden hast, was Deine Gewichtsblockade ausgelöst hat. Welche Erleichterung nach all dem Kampf und Druck.

Wie wurde denn bei Dir herausgefunden, dass es sich um eine Glutenunverträglichkeit handelt? Welche Symptome hattest Du denn?

Liebe Grüße

Julia
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  05.04.2008 • 21:16


Hei Sabine
Das würde mich auch interessieren. Welche Lebensmittel isst nun nicht mehr.

liebe Grüße Monika
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  07.04.2008 • 14:35


hallo Monika, hallo Julia,

Ich hatte das gar nicht gemerkt... die Ärztin hatte die Vermutung, da ich bestimmte Sachen nicht sonderlich mag, obwohl ich sie mir gut schmecken.. Bulgur, Roggen, Weizen habe ich sowieso schon gemieden statt dessen immer Dinkel genommen.Nun habe ich alles Getreide konsequent weggelassen, und darauf geachtet, daß ich wirklich nichts mit Geschmacksverstärker esse (das war am Anfang gar nicht so einfach)und dann wieder gegessen mit dem Ergebnis, dass ich nun wusste, wo meine Gelenkschmerzen her kamen.

Ansonsten merke ich es jetzt (nach langer Entwöhnung) schon beim Essen, es kribbelt in den Händen, und am nächsten Morgen habe ich ein geschwollenes Gesicht und meistens Gelenkschmerzen, die Gelenkschmerzen bekomme ich jetzt nicht mehr unbedingt.
Außerdem mag ich jetzt sofort, wenn ich was nicht mag, oder mir nicht bekommt oder ich keinen Appetit drauf habe, daß war vorher alles ganz doll gedämpft, mein Körper reagiert da jetzt viel eindeutiger.

Im Augenblick bin ich so sehr zufrieden, aber später einmal möchte ich noch eine Nahrungsmittel Unverträglichkeitsuntersuchung machen. Aber das ist halt teuer.
Ich hoffe, ich habe Eure Fragen beantwortet.
Viele Grüße Sabine
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  07.04.2008 • 16:25


Hallo Sabine

Danke für deine Info. Ich hatte auch schon immer mal daran gedacht das ich so was habe. Aber wenn ich deine Ausführungen höre kann es bei mir nicht sein.
Ich wünsche dir viel Erfolg das bleibt.

liebe Grüße Monika
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  07.04.2008 • 18:41


Zitat von mowife

Aber wenn ich deine Ausführungen höre kann es bei mir nicht sein.

Hallo Monika,
.. eine Allergie kann sich bei jedem etwas anders äußern...
Falls Du den Verdacht hast, einfach mal für ein zwei Wochen weg lassen und dann versuchen.
Dann siehst Du wie es Dir geht.
Viele Grüße Sabine
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  08.04.2008 • 07:43


Hallo Sabine

Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Danke für die Info


liebe Grüße Monika
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: ... und plötzlich ist alles anders...  13.04.2008 • 11:13


Hallo!

Jetzt weiß ich, warum ich beim Überfliegen der neuen Beiträge hier anklicken wollte. zwinkern

Ich ernähre mich jetzt seit über 4 Jahren so und es geht mir wunderbar. Ich kann mühelos mein Gewicht halten trotz meiner mittlerweile 48 Jahre.

Direkt eine Glutenunverträglichkeit habe ich wohl nicht, bei mir waren es Zucker und Weißmehl, die ich nicht vertragen habe. Auch auf Geschmacksverstärker habe ich mit starken Blähungen reagiert. Zudem war ich oft müde und energielos. Auch bei viel Obst und bei schon wenig Vollkorn bekomme ich wieder Darmprobleme. Nach Kartoffeln werde ich supermüde. Naturreis geht in Maßen. Gezuckerte Getränke und Obstsäfte sind daher auch nichts.

Außerdem hatte ich zu wenig Eiweiß in meiner Ernährung, habe dann wieder mehr Fleisch gegessen, vorher nur alle paar Wochen, wenn es mir besonders schlecht ging. Nehme Rapsöl statt anderer Öle und esse meist 2 x die Woche Lachs o. a. Omega-3-reichen Fisch. Überhaupt mehr Fett als vorher (anfangs sogar bis zu 100 g Fett am Tag wegen Fettnachholbedarf).

Gestartet mit Normalgewicht habe ich dabei trotzdem noch abgenommen. Mein Mann hat dann auch umgestellt, nicht aus gesundheitlichen Gründen, sondern weil er mit immer Sattessen auch abnehmen wollte. Er hat dann 7 kg in 5 Wochen abgenommen (so viel oder besser wenig wog er mit 20 zuletzt) und kann das Gewicht auch gut halten, es sei denn, er isst mal ein paar Tage anders oder trinkt auf Meetings Bier.

Und wenn ich mal "Ausrutscher" habe, dann geht es sofort wieder los: Müde, energielos, Blähungen mit denen ich mich nicht außer Haus trauen kann, außerdem könnte ich dann dauernd essen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen.

Viele Grüße
Ute
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Micha (38)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden