Forum  Suchen
80.839 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Ernaehrungstagebuch

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Uschi  

nicht registriert
Beitrag Ernaehrungstagebuch  02.10.2008 • 09:01


Guten Morgen,

ich habe mir gerade mal Julias Essensplan von gestern angeguckt. Ich war doch sehr beeindruckt. Kochst Du immer selber Julia? Hoert sich alles ganz gut an, naja, bis auf die Balisto vielleicht. Beim Trinken hilft es mir manchmal zwischen stillem und Sprudelwasser zu wechseln.

Bis spaeter.
lg
Uschi
 
    top
offline resnek  

124 Beiträge
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  02.10.2008 • 21:14


HAllo Uschi,

wo kann ich denn Ernährungstagebücher einsehen? Ich hoffe ich stelle mich mit der Frage nicht als totaler Idiot heraus ;o)

LG Resnek
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  02.10.2008 • 21:41


Hallo Resnek

Also so was würde niemand von dir behaupten. Denke doch positiv von dir.
Also auf jeder Seite seht ganz oben
Startseite / Logout / Mitglieder / Tagebücher / u.s.w.
Klicke auf Tagebücher und dann auf den Titel der jeweiligen Person.
Dann kannst du sie lesen.
Wenn du selbst schreiben willst mußt du auf Meine Daten gehen.
Hoffe ich konnte dir helfen. Nun viel Spaß beim lesen.

liebe Grüße Monika
 
    top
offline Uschi  

nicht registriert
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  03.10.2008 • 06:44


Guten Morgen,

Monika,
hab grade Deinen Eintrag zum zweiten Tag gelesen. Hört sich ja ganz gut an, aber (genau wie ich gestern) zum Mittag gab es gar keine Gemüse oder Salat. Ich denke das ist auch wichtig daß Wir darauf achten.

Ich wünsche Dir einen schönene Urlaub!

USchi
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  03.10.2008 • 09:16


Guten Morgen Uschi, guten Morgen Monika,

ja, ich koche meistens selber, wir haben zwei Kinder, da muß man das zwangsläufig. Ich habe neulich meinen Mann gefragt, sag, mal, ich kann mich gar nicht erinnern, was wir gekocht haben, als wir beide noch gearbeitet haben. Da meinte mein Mann, kannst du auch nicht, wir sind ja ständig essen gegangen :o))) Lang, lang ist es her.

Ich habe auch gemerkt, dass ich mehr trinke, wenn ich das Trinken abwechsle, also Tee, dann Saft-Schorle, Wasser ... dann trinke ich mehr. Aber im Moment ist es wieder so schwierig, wie lange nicht mehr, warum keine Ahnung.

Wir müssen uns wahrscheinlich alle angewöhnen, weniger von den Kohlehydraten zu essen, dafür mehr Salat und Gemüse. Warum das nur so schwer fällt.

Gestern lief mein Tag gut, dann, ich weiß nicht recht warum, ist es wieder schief gegangen unglücklich

Liebe Grüße Julia
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  03.10.2008 • 09:34


Mir fällt noch zu Uschis Tagebuch ein, dass es bestimmt sehr schwierig ist, Sport-motiviert zu sein, wenn man sich im Fitnessstudio nicht wohl fühlt. Umso beeindruckender, dass du trotzdem so fleißig hingehst. Ich bin dann in ein Frauenfitnessstudio gegangen, da war das Trainieren irgendwie angenehmer. )

Morgen werde ich mich erst abends melden, ich bin den ganzen Tag auf einer Messe (Aufbau schon 8:30).

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

Julia
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  07.10.2008 • 09:13


Hallo Uschi,

was du die letzten zwei Tage gegessen hast, hört sich ja richtig gut an! Viel Hülsenfrüchte, Tofu, einfach gesunde Sachen, die sich auch noch ziemlich lecker anhören. Obwohl es ja erst 9 Uhr morgens ist, haben mich eben deine Gambas mit Chilie sehr angesprochen breites Grinsen

Liebe Grüße

Julia
 
    top
offline Uschi  

nicht registriert
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  07.10.2008 • 13:04


Hallo Julia,

jaaa, frau tut was frau kann! glücklich Zu meinem grossen Glueck habe ich waehrend der Woche die Moeglichkeit in einem Restaurant Mittagzuessen das vollwertige Menues anbietet und dazu noch billig ist (Suppe + Tagesgericht +kl.Flasche Wasser: umgerechnet 3Euro50!).
Aber Dein Speiseplan hoert sich auch gut an. Kannst du mir mal Dein Rezept fuer die Quarkpfannkuchen zukommen lassen?

LG
Uschi
 
    top
offline Uschi  

nicht registriert
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  08.10.2008 • 09:59


Guten Morgen,

Julia,
ich habe grade Deinen Tagebucheintrag fuer getern gelesen. Du, das Problem kenn ich. Und ich finde es auch schwer bei Stress das ganze geordnet zu halten und vernuenftig zu essen. Was ich dann versuche fuer Zwischedurch bereitzuhalten und was auch gut in die Handtasche passt sind entweder Muesliriegel (im Moment probiere ich Riegel auf Sojabasis aus, nicht so suess und mit recht wenig Fett) oder Nuesse und Trockenfruechte. Das klappt leider auch nicht immer.

LG
Uschi
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  08.10.2008 • 12:50


Ja das is schon nicht einfach. Mir geht es bei Stress so das ich gar nichts mehr esse, aber auch das trinken vergesse.
Habe, vielmehr werde mir in einer Box Vollkornkekse ( Aldi) in die Schreibtischschublade legen.
Auch werde ich mir Abends zu Hause eine Box mit Obst und Gemüse machen. Hoffe ich bleib eine lange Zeit bei meinen Vorsätzen.

liebe Grüße Monika
 
    top
offline Uschi  

nicht registriert
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  30.10.2008 • 05:50


Minnie's Eintrag im Ernaehrungstagebuch von gestern.


Hallo Minnie,

Mit fast nur Bruhe zum Abendessen ist es verstaendlich dass Du Hunger hast.
Versuch doch daraus ein Zauebersueppchen zu machen und tu ordentlich Gemuese in die Bruehe!

LG
Uschi
 
    top
offline mowife  

427 Beiträge

D - Hessen
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  06.11.2008 • 12:36


Hallo Mädels

Da ich im Moment noch zu Hause bin ( Krank) habe ich mehr Zeit im Forum zu lesen.
Ich habe heute Morgen viel in den Tagebüchern gelesen und muss sagen es war eine gute Idee das wir das tun.
Es sind zwar nicht so viele dabei.
Als ich den Vorschlag gemacht hatte, unseren Essplan im Tagebuch aufzuschreiben, war mein Gedanke eigentlich, dass andere lesen können was so alles gegessen wird.
Nun aber, habe ich festgestellt das einige immer wieder feststellen müssen ( auch ich ) das der letzte Tag nicht so gut gelaufen ist. Gleichzeitig wird darüber nachgedacht wie kann ich das Morgen ändern.
Es wird immer wieder Absager geben und das schöne am Tagebuch is, man kann am nächsten Tag gleich wieder was gutes für sich tun. Den Fehler ausbügeln. Im Forum alles loswerden und so viele verstehen dich, niemand läßtert über den anderen alle verstehen sich gut.

Also nochmal Danke an alle die mitmachen.
Musste ich einfach mal sagen.

liebe Grüße Monika
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: Ernaehrungstagebuch  06.11.2008 • 14:31


Hallo ihr Lieben!!!

Ich finde das Aufschreiben, was ich esse oft hilfreich. An meinen Eintragungen sehe ich, was ich gut gemacht habe, das motiviert mich, ich sehe auch, was nicht so gut gelaufen ist. Durch das Aufschreiben wird mir manchmal überhaupt erst bewußt, dass ich von dem einen Essen zu viel gegessen habe, oder dass ich nach vielen Kohlehydraten großen Hunger auf Süßgikeiten bekomme.

Oft lese ich in euren Tagebüchern, und denke, das mußt du auch mal wieder essen, das Gericht hört sich lecker an, das werde ich mal nachkochen. Außerdem merke ich, dass es auch bei euch Hoch und Tiefs gibt breites Grinsen da fühle ich mich nicht so allein!!

Liebe Grüße

Julia
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Miezcat (59)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden