Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » ...........wieder mal das Trinken

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Joseph Haydn  

125 Beiträge
Beitrag ...........wieder mal das Trinken  27.02.2009 • 17:29


Hallo,
habe gerade stiftung warentest gelesen über Ernährungsirrtümer:
weil wirs neulich davon hatten, es gibt tatsächlich eine Überwässerung, wo dem Körper zu viele Salze entzogen werden. Anscheinend genügen 1 1/2 l am Tag, wenn man nicht extrem Sport treibt. Es können auch Kreislaufbeschwerden auftreten , wenn die Flüssigkeitszufuer zu hoch ist. Es wird darauf hingewiesen, dass Herz- und Nierenkranke das auf jeden Fall mit ihrem Arzt absprechen sollen. Das gilt bestimmt auch bei hohem Blutdruck.

J.H.
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  28.02.2009 • 09:47


Hallo!

Ich denke, das beste ist, wenn man auf seinen Körper hört. Über den Durst trinken (ich meine jetzt natürlich Wasser und andere gesunde Getränke breites Grinsen ) ist bestimmt nicht gut.

Ich trinke meistens zu wenig, habe auch selten durst. Wenn ich aber bewußt mehr trinke, dann scheint mein Körper in den nächsten Tagen darauf zu reagieren, und ich trinke automatisch mehr. Als ob er dann aus einem Dornröschenschlaf erwacht ist, und plötzlich merkt, mehr Flüssigkeit tut mir gut breites Grinsen

Das sind jetzt natürlich keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, nur meine eigenen Beobachtungen. Aber dennoch glaube ich, wie bei so vielem, man sollte auf sich und seinen Körper hören, jeder Mensch ist ein Individuum. Wenn der Körper signalisiert, " ich bin durstig", dann ist das schon ein Zeichen dafür, dass er "auf dem Trockenen sitzt". Deshalb ist es sinnvoll, regelmäßig über den Tag verteilt kleine Mengen zu trinken, und das nach Durstgefühl.

Liebe Grüße

Julia
 
    top
offline Joseph Haydn  

125 Beiträge
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  28.02.2009 • 11:33


Hallo,
hm, also mir leuchtet zwar ein, dass der Körper, wenn er mehr Flüssigkeit bekommt, allmählich nach mehr verlangt,aber das ist ja mit dem Essen auch so, wenn ich mir größere Portionen angewöhne, dann verlangt mein Körper auch nach diesen großen Portionen. Und in diesem Fall wäre es ja dann komplett falsch auf seinen Körper zu hören.
Dass 1 1/2 -2 Liter zu trinken täglich ausreichen, habe ich nun schon von mehreren Seiten gehört. Klar, nach Sport oder bei 30` Hitze.
Ich habe es mal eine Zeit lang getestet, da trank ich 4 liter täglich und trotzdem hatte ich immer noch Durst, was eigentlich gar nicht hätte sein dürfen.
J.H.
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  01.03.2009 • 23:44


Hallo,
nur ne Überlegung,
wenn da Salze ausgeschwemmt werden kann der Körper die Flüssigkeit ja nicht mehr so gut halten -> Durst.
Könnte das ein Grund sein?
Gute Nacht!



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Joseph Haydn  

125 Beiträge
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  02.03.2009 • 06:33


Hallo beast
klingt itgemdwie schlüssig.


J.H.
 
    top
offline caro_baby  

343 Beiträge

D - bei Stuttgart
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  02.03.2009 • 09:41


Hallo,

ich kenne das aus der Stillberatung, wenn man zu viel trinkt, muß man natürlich auch häufiger auf die Toilette, da werden dann z.B. vermehrt die milchbildenden Hormone mit ausgeschieden, die Milchbildung wird weniger. Zu viel trinken ist also kontraproduktiv.

So ist das genauso mit den Elektrolyten - das osmotische Prinzip, wo die Konzentration höher ist, wird Wasser zugesetzt, wo sie niedriger ist, wird Wasser entzogen.

Allerdings erscheint mir 1,5 Liter schon sehr wenig. Wenn ich sehe, was Kinder, sagen wir mal im Alter von ca. 6 Jahren trinken sollten (ich glaube ca. 1 Liter). Klar Kinder haben prozentual gesehen, mehr Wasser in sich. Aber dass der Unterschied dann zu einem Erwachsenen so geringfügig sein soll?!

Auf jeden Fall hole ich mir jetzt eine Vitell-Flasche, und versuche mal hauptsächlich Wasser zu trinken breites Grinsen

Liebe Grüße

Julia
 
    top
offline beast  

540 Beiträge

D - Bayern
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  03.03.2009 • 13:54


Hi nochmal,
mir kam's auch so vor, dass in der Zeit wo ich SEHR stark auf meine Ernährung geachtet und eigentlich dauernd selber gekocht habe ich zu wenig Salz hatte!
Da war ich dann richtig gierig auf ne Fingerspitze voll Salz, das hat viel mehr gegen den "Durst" geholfen als alles Wasser.
Mein Ziel ist es, wieder dahin zu kommen, dass ich sowas spüre und dann reagieren kann (statt wie bis kürzlich, Schokolade in mich reinzuschaufeln und Kaffee zu trinken).
Aber ich weiß, dass mein Körper wieder Zeit brauchen wird um sich umzustellen.
Bis dahin trinke ich so 2,5 l würd ich schätzen. Aber das schwankt auch.



Es gibt auf der ganzen Welt einen einzigen Weg, den niemand gehen kann außer Dir.
Frag nicht wohin er führt.
Geh ihn!
Friedrich Nietzsche
 
    top
offline Florentine  

511 Beiträge

D - München
Beitrag Re: ...........wieder mal das Trinken  22.05.2009 • 21:59


Huhuu,

ich bin so frei und knüpfe einfach mal hier an....


lt. der Berechnung im ersten Teil müsste ich eigentlich 4,5 Liter am Tag trinken überrascht überrascht für mich eine echt wahnsinnige Menge, die ich nicht schaffen würde.

Ich nehme übrigens Tabletten gegen hohen Blutdruck und zur Entwässerung. Hierzu hab ich erst vor kurzem gelesen, dass es in meinem Fall eher kontraproduktiv wäre viel zu trinken, weil ansonsten die Medikamentendosis erhört werden müsste um das Wasser auszuschwemmen.

Ich pendele mich gerade auf 2,5 Liter am Tag ein. (die 2,5 Liter am Tag würden sogar lt. Angelikas Berechnung passen, wenn ich von meinem Normalgewicht ausgehen würde) Diese Menge schaffe ich auch recht gut und beim nächsten Arzttermin werd ich das mal mit meiner Ärztin besprechen.

Habt ihr auch schon von sowas gehört?



Liebe Grüße!
Florentine

 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 20 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden