Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Neues & Wichtiges » Neue Teilnehmer » Noch eine Rückkehrerin

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Zauberschnecke  

319 Beiträge

D - Rhein-Neckar-Kreis
Beitrag Noch eine Rückkehrerin  06.09.2009 • 10:00


Hallo zusammen,

vor langer, langer Zeit hatte ich mich hier bei Schlanktipps angemeldet und an dem Programm und auch rege hier im Forum teilgenommen.

Ich hatte durch Schlanktipps zu einer für mich geeigeneten Ernährungsform (kohlenhydratreduziert) gefunden und damit 20 kg abgenommen und das Zielgewicht auch einige Zeit gut halten können.

Manchmal spielt aber das Leben anders als man will...

Ich hatte im Frühjahr 2008 eine Streptokokkeninfektion, die mit Antibiotika behandelt wurde. Das Antibiotikum hatte leider nicht nur die Streptikokken platt gemacht, sondern meinen Darm gleich mit. Ich habe mir auf diese Weise eine Fruktose- und Laktoseintoleranz zugezogen, was im September 2008 diagnostiziert wurde. So wie es scheint, wird sich an diesem Umstand auch nicht mehr viel ändern. D. h. Obst und Gemüse gehen gar nicht mehr oder nur stark beschränkt; Milchprodukte sind schwierig - auch wenn es mittlerweile viele laktosereduzierte Lebensmittel gibt.

Andere Leute nehmen ab, wenn sie viel Durchfall haben - ich habe zugenommen. Gute 10 kg! Und die drücken mich - auf Leib und Seele.

Ich habe jetzt lange gebraucht, mich mit meiner Situation (Unverträglichkeiten, körperliche Auswirkungen usw.) zu arrangieren. Ich denke, dass ich jetzt soweit bin, mein Leben umzukrempeln. Zu akzeptieren, was ist - und das Beste daraus zu machen.

Ich freue mich auf die kommenden Wochen mit Schlanktipps. Einige Lektionen werde ich aufgrund der Nahrungsmittelunverträglichkeiten natürlich nicht so umsetzen können. Da muss ich dann meinen eigenen Weg finden.

Liebe Grüße
Zauberschnecke



 
    top
offline claudia27  

248 Beiträge

D - saarland
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  06.09.2009 • 13:20


Herzlich willkommen zurück!!!

Ich hoffe du kannst dich hier motivieren mit uns gemeinsam und wir können dir helfen beim umsetzten deiner Ziele.
Ich bin auch erst seit kurzem wieder hier und so richitig will es noch nicht klappen, aber Geduld ist gefragt zwinkern

So eine Unverträglichkeit gegen viele Lebensmittel stelle ich mir wahnsinnig schlimm vor.
Mußte während der Schwangerschaft udn Stillzeit ja auch vieles verzichten und oft ist es mir schon schwer gefallen, und ich hab ja gewußt es ist nur ne Zeit und wofür ich es mache. Aber nie mehr all die guten Sachen essen zu dürfen Oh ja du arme.


GLG



 
    top
offline optimist  

209 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  06.09.2009 • 13:35


Hallo Zaubermaus!
Schön das Du wieder dabei bist! Du schaffst das,lass Dich nur nicht von der Einschränkung unterkriegen zwinkern
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen ! glücklich



LG
 
    top
offline optimist  

209 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  06.09.2009 • 13:36


ZAUBERSCHNECKE natürlich breites Grinsen
War mal wiede zu schnell... breites Grinsen Sorry!



LG
 
    top
offline Zauberschnecke  

319 Beiträge

D - Rhein-Neckar-Kreis
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  06.09.2009 • 17:23


Danke, Ihr Zwei, für die liebe Begrüßung.

Ich denke, Motivation ist genügend vorhanden. Wie alltagstauglich sich jetzt manches umsetzen läßt, was ich vorhabe, wird sich zeigen.

Heute habe ich mal versucht, in einem Auswertungsprogramm meine Essensmenge festzuhalten. Es geht hier nicht um 'Kalorienzählen' - paßt ja auch nicht wirklich zu Schlanktipps. Es geht mir vielmehr darum, zu schauen, wie ich derzeit esse. Als 'gesund' kann man das sowieso nicht bezeichnen.

Obst und Gemüse gehen ja nur sehr wenig und ich esse derzeit nichts davon, weil mein Darm die letzten Wochen ziemlich aus dem Tritt geraten ist. Eiweiß geht nur aus Fleisch, Fisch, Ei und den für mich verträglichen laktosearmen Milchprodukten. Hülsenfrüchte gehen gar nicht. Als 'Sättigungsbeilagen' gehen nur 'leere' Kohlenhydrate wie Nudeln, weißer Reis, Weißbrot/brötchen. Vollkorn ist tabu, weil der Darm so angegriffen ist.

Immerhin bin ich jetzt soweit, dass ich jeden Tag 50g gekochten Buchweizen essen kann. Wenigstens etwas Ballaststoffe.

In letzter Zeit hat neben dem Darm auch mein Magen ziemlich gestreikt. Der Gastroenterologe bezeichnet das als 'Reizmagen', der durch den permanenten Druck des Darmes einfach keine Lust mehr hat, zu verdauen. Das bekomme ich gerade gut in den Griff mit Iberogast und extra gründlichem Kauen. Es ist noch nicht alles so, wie es sein soll, aber auf einem guten Weg.

Wenn sich alles wieder einigermaßen erholt hat, kann ich auch mal wieder 100g Gurke oder etwas Feldsalat essen. Mehr geht wohl momentan kaum. unglücklich

Ich habe bis jetzt 2 Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen) und merke durch die Analyse, dass ich doch mehr esse, als ich dachte nunja . Das erklärt natürlich auch, weshalb ich bisher kein Gewicht 'loslassen' konnte. Ich war bisher eigentlich davon überzeugt, dass ich wenig esse. Ich fresse zwar auch nicht wie ein Scheunendrescher, aber bei 'leichter körperlicher Arbeit' und bisher 'no sports' ausreichend zum Halten meines aktuellen Gewichts. überrascht

Ich gehe davon aus, dass bei mir auch jede Menge seelischer Hunger eine Rolle spielt, aber dem will ich ja jetzt mit Schlanktipps zu Leibe rücken.



 
    top
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  07.09.2009 • 12:20


Hallo Zauberschnecke,

herzlich Willkommen zurück. Ich finde es toll, dass du dich trotz deiner Intoleranzen nicht unterkriegen lässt und dass du den Weg hierher wieder gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spass und vor allem viel Erfolg dabei.

In deinem Tagebuch habe ich gelesen, dass du früher viel gejoggt bist, und dass deine Kondition nach der Pause nicht mehr die Beste ist. Vielleicht wäre da ein Aufbauprogramm für dich von Interresse!? Ich mach das jedes Frühjahr aufs neue, da ich im Winter bei kalter Luft nicht joggen kann (geh dann nur walken) und die Kondition dann nicht mehr da ist. Ich stell dir den Link mal hier rein nach dem ich laufe: http://www.kkh-allianz.de/index.cfm?pageid=927

Wenn du schon etwas Kondition hast, musst du ja nicht mit der 1. Woche beginnen, ich such mir dann auch die Einheit raus, die ich denke zu schaffen und bau dann da auf. Meine Erfahrungen damit sind sehr gut, ich war noch nie überanstrengt und hatte auch noch nie Muskelkater.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG Anne



 
    top
offline Florentine  

511 Beiträge

D - München
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  13.09.2009 • 09:22


Hallo Zauberschnecke,

auch von mir noch nachträglich aber von Herzen ein warmes "Willkommen zurück"


Ich finde es super, dass Du Dich trotz der Unverträglichkeiten nicht unterkriegen lässt. Ich wünsche Dir viel Erfolg!



Liebe Grüße!
Florentine

 
    top
offline Rainer  

nicht registriert
Beitrag Re: Noch eine Rückkehrerin  28.09.2009 • 13:20


Hallo Zauberschnecke !!

ich finde es toll, dass Du Dich nicht unterkriegen läßt! Es gibt ja "1000" Einträge und Meinungen über dieses Thema....
Kann mir vorstellen, dass es ganz schön nervt, bis man das "richtige essen" für sich findet - was auch noch schmeckt und Spaß macht zu essen.
Aber Du gehst die Sache gut an, und bald hast Du bestimmt, für Dich
den richtigen Essenplan gefunden.
Und wenn Du Dich mit mehr positiven Sachen umgibst, verselbständigt sich alles nach und nach und wenn Du auch wieder Freude am bewegen findets-wirst Du Dich bestimmt wieder mir Dir selbst wohlfühlen!!

Ich wünsche Dir alles Gute dabei !!!!

sonnige Grüße
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 12 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Petra71 (46), Jeana (55)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden