Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Alles auf Null stellen...

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Florentine  

511 Beiträge

D - München
Beitrag Alles auf Null stellen...  26.09.2009 • 08:35


das würde ich am liebsten....

d.h. alle vorherigen Rückschläge etc. begraben, einen neuen Namen und ein neues Tagebuch zulegen und ganz von vorne anfangen. So zu tun als ob es die Jahre der Rückschläge zuvor einfach nicht gegeben hätte.



Naja das mit Namen und Tagebuch ist ggf. ja machbar, aber den Kopf auf Null programmieren eben nicht. Trotzdem werde ich versuchen mich nicht ständig von alten Gedanken und Erinnerungen einholen zu lassen. Ob es klappt??? Mein Gefühl sagt mir im Moment : JA ! !


Schritte hierzu hab ich auch genommen: Ich habe mich aus einem alten Diätforum, in dem ich mich eh nicht wirklich aufgehoben und willkommen gefühlt habe verabschiedet.

Ich habe mich heute gewogen und nun wird die Waage für die nächsten vier Wochen verbannt werden. Ich will kein Sklave dieses Geräts mehr sein.

Und das wird wohl das schwierigste sein:
Alles denken kreist immer ums abnehmen, gewicht verlieren müssen usw. Diese Gedanken werde ich versuchen in alle Winde zu zerstreuen.

Schade dass ich keinen Garten hab, ich würd sonst so gern ein Feuerchen anzünden, einen Zettel schreiben mit allen Dingen von denen ich loslassen will. Ich würde gerne den Zettel verbrennen und zusehen wie die Asche überall hinweggeweht wird.

Ich will auch keine Kalorienpläne und Esspläne mehr schreiben. Ich will mich nicht immer an solchen Listen festhalten müssen. Ich lerne und weis eigentlich was gut für mich ist. Ich will sowas nicht mehr brauchen.

Ich möchte essen was mir schmeckt und selbst die Entscheidung haben ob ich z.b. Sahne durch Milch ersetze oder statt viel Käse nur wenig Käse möchte. Ich will mir nichts mehr von Tabellen vorgeben lassen.

Ich habe mir aber auch vorgenommen das Programm meinem Tempo anzupassen und nicht ich mich an dem Programm. Ich möchte auch hier nur noch in kleinen Schritten diese Dinge umzusetzen die mich ansprechen. Ich möchte mich nicht mehr zwingen zu versuchen alles aus dem Programm umzusetzen.

Ich möchte mir das Programm wie eine Schachtel Pralinen vorstellen. Bei Pralinen packe ich mir ja auch nur das raus was mir am besten schmeckt und der Rest bleibt unberührt ohne schlechtem Gewissen.

Alles kann, nichts muss ! !


Ich bin gespannt wie es mir ergehen wird. Ich werde auf jeden Fall berichten ! ! !



Liebe Grüße!
Florentine

 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  26.09.2009 • 17:58


Hallo Florentine
Auf Null stellen wäre schade... Wieso auch? Du hast Erfahrungen gemacht, bist gewachsen... Wieso solltest du das vergessen /ausblenden wollen? Und auch die Rückschläge sind wichtig, zeigen sie dir, wo es noch hapert..

Schreibst du wirklich Kalorienpläne?

lg
Angelika
 
    top
offline Florentine  

511 Beiträge

D - München
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  26.09.2009 • 18:27


Hallo Angelika,

ja ich habe Kalorienpläne geschrieben. Mein ganzer Tag war essenstechnisch bis aufs kleinste durchgeplant. Jetzt zum schluß war es mir furchtbar lästig und ich möchte das auch nicht mehr.


Doch am Anfang, zu Beginn meiner Behandlung gegen die Esstörung, war es gut und es hat mir auch sehr viel geholfen. Richtige Essstörungssympthome kann ich schon seit längerer Zeit nicht mehr bei mir feststellen.


Deshalb möchte ich auch versuchen "allein" zurecht zukommen.



Liebe Grüße!
Florentine

 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  29.10.2009 • 10:48


Hallo Florentine und auch ein Hallo an alle anderen,

da schau ich seit ewiger Zeit hier mal wieder rein, mit dem Vorsatz "neu" anzufangen und finde dich
auch hier wieder...da muss ich eben antworten.

Dein Thema beschäftigt mich auch gerade. Ich hatte auch überlegt, neuer Name, etc... , meiner ist ja eigentlich auch kontraprokuktiv... aber dann habe ich gedacht: NEIN, so ist das Leben nun halt einmal (Schicksalsschläge) und man muss immer wieder Prioritäten setzen und dafür verantwortlich sein - dies im Hinblick auf mein Abnehmen (Das war mir nämlich mit dem plötzlichen Pflegefall meines Vaters und dann auch noch meine Mutter in den letzten 1 1/2 Jahren völlig egal!)

Ich habe auch in dieser Zeit Erfahrungen gesammelt, die ich jetzt mit verarbeiten kann. Ich habe gemerkt, dass es richtig belastend ist, wenn die Eltern krank sind und sich selbst nicht mehr um den Haushalt oder gar mehr, etc... kümmern können und das richtig auf die Psyche schlägt. Ich habe mich zeitweilig sogar richtig "verkrochen", eigene Arzttermine oder der mit den Kindern nicht wahrgenommen...gegessen? was war Genußessen? ich habe schnell etwas runtergeschlungen, sogar Frust(f)ressen erlebt... alles war egal - außer meine Eltern und etwas Zeit für meine Kinder.

Ich denke Dir geht es vielleicht ähnlich, man kann einen Neuen Anfang machen, Neu durchstarten und altes hinter sich lassen. Ich erinner mich, dass auch Du mal hier richtig dabei warst und Erfolge verzeichnet hast. In der lezten Zeit sind halt Schicksalsschläge aufgetaucht und du bist vielleicht in alte Verhaltensweisen reingerutscht (oder so wie ich in neue) und in den "falschen Foren" gewesen. Aber das sind Erfahrungen, die wir brauchen, um jetzt zu wissen, was wir alles falsch machen können.


Meinen Namen sehe ich positiv, Big steht nicht für dick sondern für groß. Groß = Stärke, die ich jetzt wieder habe, um wieder abzunehmen.

Ich freue mich wieder hier zu sein, "alte" Freunde wiederzutreffen,
Motivation durchs Forum zu erhalten...

Aber jetzt reicht es erst einmal fürs erste... muss noch so einiges lesen und mein Tagebuch auch mal wieder füllen.

Bis bald,
Liebe Grüße Petra



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline optimist  

209 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  02.11.2009 • 14:43


Hallo big-mama!
Nachdem ich in Deinem Tagebuch gelesen habe,mußte ich grübeln...
Warum willst Du nicht generell die Ernährung für alle Familienmitglieder auf fettarm ändern? Ich habe gemerkt,wenn ich auch so zweigleißig gefahren bin,das es dann um so schwieriger war,dran zu bleiben. Mein Mann ist auch mehr die Sorte Besenstiel und ich hatte meine Zweifel. Aber inzwischen habe ich gemerkt,das es ihm eigenmtlich nicht auf das Fett sondern eher auf die Menge ankommt. Dann langt er eben kräftiger zu und alle sind glücklich zwinkern
Meinem Sohn kann es auf jeden Fall nicht schaden,da er seinen Ausgleich in Süßem oder Fastfood findet zwinkern
Gesünder ist eine fettärmere Ernährung allemal. Deshalb überlege,ob Du Dir das weiter antun willst nunja

Drücke Dir die Daumen!! glücklich



LG
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  04.11.2009 • 12:53


Hallo optimist, - und auch alle anderen.

Das Problem liegt darin, dass mein Sohn 143 cm groß ist und nur gerade mal eben 27 Kilo wiegt. unglücklich
Außerdem isst er (und darin ist er mein Vorbild!) tatsächlich nur so lange, und auch langsam bis der Appetit vorbei ist und nicht bis er pappsatt ist. Hab ich von klein auf bei beiden darauf geachtet - sie mussten nie den Teller leer essen...

Er liegt hart an der Grenze zum starken Untergewicht und bekommt außerdem noch Medikamente, die den Appetit zügeln. Er wird deshalb regelmäßig gewogen und hatte abgenommen...
Deswegen soll ich tatsächlich auf Anraten der Ärztin darauf achten, dass er eben nicht gerade meine Sachen isst. (ich muss schon darauf achten, dass er auf seine 60 bis 70 gr. oder auch mehr Fett am Tag kommt, wobei ich versuche darauf zu achten, dass ich bei ca. 35 gr. bleibe um abzunehmen).

Auch darf er Süsses naschen soviel er wollte - will er nur nicht, weil er nach einer Handvoll Gummibärchen genug hat oder nur einen halben Schokoriegel.

Manchmal sind es eigentlich nur Kleinigkeiten: Kartoffelpürree für mich halt vorher abzweigen, dann die Butter rein. Panierte Schweineschnitzel für die anderen und für mich entweder unpaniert oder Putenschnitzel. Beim Frühstück fällt es weniger auf, wenn ich mir statt Butter Quark auf mein Vollkorntoast schmiere oder anders austausche... Sooo ungesund, bzw. fettreich ernährt sich meine Familie ja mittlerweilen auch nicht (mehr).

Ich biete ihm jetzt nach jeder Mahlzeit! einen Nachtisch an (ich könnte einen Vertrag mit "Kinderping.." oder ähnliches schließen breites Grinsen )- was ich früher halt auch nie gemacht habe.

Er bleibt auch sehr lange wach, ca. 23.00 Uhr. Da wir gegen 18.00 Uhr essen, bekommt er natürlich ab 21.30 Uhr noch einmal Hunger... Gesund wäre es und erzieherisch wahrscheinlich auch besser, zu sagen nein, bleib im Bett nunja . Aber auch dann sollen wir ihm etwas machen. Manchmal riecht er es auch, weil um diese Zeit sich gerne mein Mann noch einmal eine Portion in die Pfanne haut... Mittlerweilen darf er auch dies mitessen, damit er auf seine Kalorien kommt um zuzunehmen... aber mir fällt es schwer dann nicht mitzuessen...

ist schon alles so eine Sache..., aber ich denke mit der Zeit kommt da auch wieder mehr Gewohnheit rein.

Liebe Grüße, petra



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline mama2000  

11 Beiträge

D - Rheine
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  26.02.2010 • 20:27


Zitat von BigMama

Das Problem liegt darin, dass mein Sohn 143 cm groß ist und nur gerade mal eben 27 Kilo wiegt. unglücklich
...

Er liegt hart an der Grenze zum starken Untergewicht und bekommt außerdem noch Medikamente, die den Appetit zügeln. Er wird deshalb regelmäßig gewogen und hatte abgenommen...

Ich biete ihm jetzt nach jeder Mahlzeit! einen Nachtisch an (ich könnte einen Vertrag mit "Kinderping.." oder ähnliches schließen breites Grinsen )- was ich früher halt auch nie gemacht habe.

Hallo Bigmama,
mein Sohnemann bekommt auch Tabletten, die den Appetit zügeln, und hat ähnliche Probleme (wenig essen, Schlafstörungen). Er vergisst das essen auch nunja kann ich gar nicht Nachvollziehen.
Hast Du mal probiert ihm zusätzlich nochmal mit KH vollzustopfen und die Schokolade wegzulassen. Kuchen, Plätzchen, Bonbons usw. vielleicht wirkt Schokolade bei ihm ja schon wieder abführend.
Meiner isst auch gerne Nu*ella aber er greift genauso gerne zu einem Erdbeermarmeladenbrot mit Honig zwinkern , hat er aus einer Zeichentrickserie. Cornflakes in allen Variationen.
Wenn ich darauf achte, das er min. 5 mal am Tag etwas isst und eben wenig Schoki, dann nimmt er trotzdem etwas zu.
Beim trinken achte ich drauf, das er nichts süßes trinkt und dann den Eindruck hat, das er schon voll ist.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Glück.
Liebe Grüße Bärbel



 
    top
offline Lissi  

141 Beiträge

D - Viersen
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  28.02.2010 • 09:04


Hallo Florentine,

auch ich möchte Dir gerne auf Deinen Eintrag antworten.

Es berührt mich sehr, was Du geschrieben hast. Ich weiß, daß du Deine alten Gewohnheiten und Gedanken loslassen kannst. Und auch Du wirst das schaffen.

Die einzigste Zeit in der wir leben und etwas verändern können ist das HIER UND JETZT. Was war läßt sich nicht mehr verändern und was die Zukunft bringen wird, weiß auch niemand.

Auch wenn Du keinen Garten hast, läßt sich das loslassen trotzdem als Ritual umsetzen. Es gibt hier einige Möglichkeiten. Wenn Dich die Variante mit dem Zetter anspricht, dann lass Dich doch nicht davon abbringen, nur weil Du keinen Garten hast.

Du könntest das auch irgendwo in der freien Natur machen oder den Zettel in 100 000 kleine Teile zerreißen und die Toilette runterspülen oder auf einen Turm steigen und das einfach dem Wind überlassen.....

Ich wünsche Dir alles LIEBE!!

Herzliche Grüße
Lissi



Aloha!
Lieben heißt, glücklich mit dem zu sein, was ist.
 
    top
offline Florentine  

511 Beiträge

D - München
Beitrag Re: Alles auf Null stellen...  02.03.2010 • 05:46


Hallo Lissi,

vielen Dank, für Deine Worte! glücklich

Im Nachhinein kamen mir noch mehrere verschiedene Ideen, aber keine hab ich umgesetzt, der Gedanke mit dem Zettel, war irgendann auch einfach wieder weg und dann wurde es irgendwie unwichtig, weil ich begann, mich mit dem Blick nach vorne zu konzentrieren.

Sollte ich allerdings doch irgendwann so ein Ritual brauchen, werde ich hier auf einen wunderbaren Möglichkeitenschatz zurückgreifen können glücklich



Liebe Grüße!
Florentine

 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 7 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden