Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Ernährung allgemein » Laktoseintoleranz

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Laktoseintoleranz  10.10.2010 • 21:49


Hallo,

ich habe am Freitag die Auswertung des Laktosetestes bekommen: Der Verdacht mit der Laktoseintoleranz hat sich bestätigt. Eigentlich war es mir schon direkt bei dem Test klar. Ich musste auf nüchternen Magen 50 Gramm in Wasser gelösten Milchzucker trinken. Davor wurde Blut genommen und danach nach 1 Stunde und nach 2 Stunden nochmals. In der Zwischenzeit musste ich im Wartezimmer ausharren "damit kein Malhour passieren kann". breites Grinsen
Ich reagierte innerhalb weniger Minuten mit Blähungen übelster Art. Ich dachte, in meinem Bauch befindet sich eine Biogas-Anlage. breites Grinsen Und das im voll besetzten Wartezimmer! überrascht Zu guter Letzt war mein Bauch so verkrampft, dass ich nicht mal mehr auf der Toilette "Luft" ablassen konnte. Außerdem überfiel mich eine totale Müdigkeit, dass ich nicht mehr Zeitung lesen konnte. Mir fielen grade die Augen zu. Den ganzen restlichen Tag fühlte ich mich total unwohl und schwankte immer zwischen Hunger und Bauchweh.

Da hat mich der Anruf am Freitag nicht mehr aus der Bahn geworfen. Bei meiner Tochter wird vom Kinderarzt auch eine LI vermutet. Sie trinkt schon seit längerem minus-L Milch und verträgt sie bessser. Jetzt werde ich mal die ganze Familie eine Zeit lang Laktosefrei ernähren und dann langsam austesten, was wir vertragen. Ich habe mir ein Buch über Laktoseintoleranz geholt und hoffe, dass ich damit anfängliche Schwierigkeiten gut meistern kann.

Da ja ein Großteil der Menschheit keine Laktose verträgt, kann es ja nicht so schwer sein, sich laktosefrei zu ernähren. Ich denke, die größte Herausforderung werden Gaststättenbesuche und sonstige Feiern sein. Da ich zu Hause größtenteils ohne Fertigprodukte koche, kann ich es da ganz gut steuern.

Wer von euch kann mir noch Tipps geben? Würde mich über einen Austausch freuen und ich werde hier auch über meine Fortschritte berichten.

LG Anne



 
    top
offline barbara  

514 Beiträge

A - Schladming
Beitrag Re: Laktoseintoleranz  21.02.2011 • 13:07


Hallo Anne!

Wie gehts dir mit der Laktoseintoleranz? Konntest du deine Ernährung schon umstellen?

Da es mittlerweile schon fast jeden 4. Bürger betrifft, ist es auch nicht mehr so schwer das Richtige zu essen. Es gibt ja Milch, Butter und Käse bereits lactosefrei zu kaufen.
Man muß nur zukünftig mit Brille einkaufen gehen zwinkern und lesen, lesen, lesen,... Milchzucker ist nämlich in fast alles Gewürzen enthalten.

Bei uns gibt es einen sehr guten Versandhandel, wo man Gewürze und Lebensmittel bestellen kann - melde dich!

Liebe Grüsse Barbara
 
    top
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Laktoseintoleranz  24.02.2011 • 09:42


Danke Barbara,

mir geht es mit der Laktoseintoleranz eingentlich ganz gut. Zu Hause komme ich mit den laktosefreien Produkten gut klar, und wenn ich irgendwo eingeladen bin oder in einem Restaurant hab ich meine Laktase-Tabletten dabei. Ich war da zuerst sehr skeptisch, aber ich hab es getestet und keinerlei Nebenwirkungen festgestellt. Und die sind ja auch wirklich nur für den Notfall.
Da ich zu Hause fast ausschließlich mit frischen Zutaten und ohne "M***i-fix" koche habe ich auch mit dem Kleingedruckten keine Probleme.
Vielen Dank für dein Angebot mit dem Versandhandel, aber mit unserem Reformhaus um die Ecke komme ich ganz gut klar. Und im Supermarkt werden die Regale mit den Lactosefreien Produkten immer länger.

Bei mir war das mit der Lactose nur leider noch nicht alles, denn ich habe manchmal nach dem Essen immer noch starke Blähungen und Durchfall, obwohl alles lactosefrei war. Da bin ich grade dran, der Ursache auf die Spur zu kommen. Ich tippe auf bestimmte Nahrungsmittelallergien (wurden z.T. schon nachgewiesen). Muss ich irgendwann nochmal zum Arzt, aber da möchte ich warten, bis die bei uns kursierende Grippe- und Magen-Darm-Welle vorüber ist... breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe. Werde im Bedarfsfall gerne nochmal darauf zurückkommen.

LG Anne



 
    top
offline barbara  

514 Beiträge

A - Schladming
Beitrag Re: Laktoseintoleranz  26.02.2011 • 21:54


Hallo Anne,
freue mich für dich, dass du so gut zurecht kommst damit.
Bei uns im TV lief letzte Woche ein Beitrag einer Mutter, die ebenfalls
mit diesem Problem zu tun hatte, die hatte dann die Idee eine Plattform
im Internet zu eröffnen, wo man die von ihr getesteten Rezepte nachkochen kann.
Die Adresse lautet http://www.mitohnekochen.at - ich hoffe, das es stimmt,
sonst kann ich es gerne noch mal eruieren.

Liebe Grüsse Barbara
 
    top
offline Anne  

399 Beiträge

D - BW
Beitrag Re: Laktoseintoleranz  27.02.2011 • 10:57


Hallo Barbara,

danke für den Tipp mit der Internetadresse. Das sieht ja richtig interessant aus. Da werde ich bestimmt öfter mal drin schmökern. Ist auch einen gute Idee, wenn man mal nicht weiß, was man kochen soll. Es ist alles so schön bebildert. glücklich

Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

LG Anne



 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 16 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Petra71 (46), Jeana (55)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden