Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » ST 02/12: genußvoll essen

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Susan  

202 Beiträge
Beitrag ST 02/12: genußvoll essen  24.05.2013 • 10:37


Hallo Ihr,

momentan beschäftigt mich ein Thema aus ST 02 und 12: die Aufforderung zum genußvollen Essen.

Ich dachte, diesen Punkt "gemeistert" zu haben, bis ich vor ein paar Wochen ST 12 bearbeitete. Aufgabe dort war es (unter Anderem), die Gefühle zu einer Mahlzeit aufzuschreiben und zu betrachten. Dabei habe ich festgestellt, daß das Genießen wohl garnicht so einfach ist!

Den ersten Bissen genieße ich in vollen Zügen. Vorfreude, Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen der Textur. Für diesen Bissen nehme ich mir Zeit, ihn nehme ich voll und ganz wahr. Diese Konzentration auf das Essen hält dann noch für ein bis zwei weitere Bissen an. Und dann beginnen meine Gedanken abzuschweifen. Ich fange ein Gespräch mit meinem Schatz an. Oder plane meine Freizeit. Oder denke über Probleme nach, die ich auf der Arbeit zu lösen habe. Oder...

Ergebnis: der Rest der Mahlzeit verschwindet fast unbemerkt in meinem Magen.

Momentan bin ich sehr unsicher, ob ich daran etwas ändern will. Ob nicht im Grunde "Mahlzeit genießen" bei den meisten Menschen ungefähr so aussieht, und ich mich von der Aufforderung, die ganze Mahlzeit zu genießen, nur verunsichern lasse.

Wie erlebt Ihr das?

Liebe Grüße,

"Susan"



Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt.
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: ST 02/12: genußvoll essen  24.05.2013 • 15:10


Hallo Susan,
bei uns ist das ähnlich und ich will daran nichts ändern.
Wir sitzen morgens beim Frühstück zusammen und reden darüber, was am Tag passiert... Termine, etc... und abends möchte ich auch erfahren, was in der Schule passiert ist oder ähnliches. Es ist unsere gemeinsame Familienzeit.
Dennoch rieche ich erst einmal "was es zu essen gibt". Die Kinder fandens am Anfang schon lustig, machen aber manchmal mit. Selbst von denen kam dann eine Meinung wie: "es riecht anders als es schmeckt..."

Während des Zuhörens, schmecke ich aber sehr wohl alles gut und versuche auch so lange wie möglich zu kauen. Ich habe (früher) immer sehr schnell gegessen und viel zu wenig gekaut.

Es geht doch im Grunde genommen darum, es wahrzunehmen, dass man isst und was man isst und nicht abgelenkt irgendetwas reinschiebt.

Auch genieße ich die letzten "Bissen" oder Löffel/Gabeln vom Teller richtig bewusst und fühle in mich hinein... war das lecker, bist du satt? Meist warte ich immer noch erst einmal einige Zeit ab und frage mich noch einmal, merke aber dann: Ich würde noch etwas essen wollen, aber nur weil es so lecker ist, nicht weil ich wirklich Hunger.

Wenn ich alleine esse, versuche ich dann wirklich jeden Bissen bewusst und genussvoll wahrzunehmen und zu essen.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 8 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden