Forum  Suchen
81.070 Beiträge in 7.363 Themen (ø 15 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Lektion 1/2016

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Regina1  

783 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Lektion 1/2016  21.04.2016 • 08:56


Gestern Abend habe ich mich mit Lektion 1 befasst und für mich rausgefiltert, kleine Schritte zur Veränderung zu gehen, mit Zeit dazu zu lassen, die Dinge zu ändern. Entspannt an die Umstellung ran zu gehen, OHNE Dogmen, ohne 1427 Zettel ausfüllen und und und........

Für die erste Lektion werde ich meine Trinkmenge im Auge behalten.

- eine kleine Flasche Wasser in der Handtasche für unterwegs.....
- Für jede Tasse Kaffee 1 Glas Wasser
- Trinkmenge auf Arbeit gleich im Ganzen bereitstellen
- dasselbe fürs WE zu Hause

Zusätzlich zählt natürlich weiterhin die Achtsamkeit, mich satt zu essen, jedoch nicht mehr überessen
und möglichst keine ZW-Mahlzeit



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline BigMama  

846 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Lektion 1/2016  21.04.2016 • 12:07


ja, ich hab auch immer eine Flasche im Auto... und trink an jeder roten Ampel (Obwohl ich sehr oft mit dem Rad fahre...
im Büro nehme ich mir vor, bis zur Mittag s- Pause eine Flasche (0,75) leer zu trinken, bis Feierabend die zweite...



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline kiry  

175 Beiträge
Beitrag Re: Lektion 1/2016  21.04.2016 • 13:31


Ich mach mit beim Wassertrinken.

Vor den Kindern gelang mir das ganz wunderbar. Aber wenn man so in der Versorgungsrolle ist, dann vergisst man sich selbst schon mal.

Wasser marsch!

2x meinen Wasserkrug füllen und 1 kleine Flasche für unterwegs gleich morgens bereitstellen.

Trinke morgens übrigens gerne 1 Glas heißes Wasser. Das tut gut. breites Grinsen
 
    top
offline peros  

520 Beiträge
Beitrag Re: Lektion 1/2016  21.04.2016 • 20:58


breites Grinsen Trinkmenge! Super da mach ich natürlich mit. Zum Glück schaff ich das normalerweise leicht. Ausgenommen, wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin. Also: Wasserflasche einpacken! Das nehme ich mir vor.
Viel Erfolg bei euren Vorsätzen, die ich super finde.
 
    top
offline Regina1  

783 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Lektion 1/2016  22.01.2018 • 11:59


Lektion 1 in 2018:

Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes: ist mir bewusst und steht im TB
Ziele: stehen ebenfalls im TB

Trinmenge: schwankt zwischen so gut wie gar nichts und 2 Liter. Auf Arbeit klappt es am besten. 2 Liter sind mein Ziel:
- Immer 0,5 L-Flasche Wasser in der Handtasche mit nehmen für unterwegs
- Auf Arbeit steht immer meine Teekanne auf dem Schreibtisch....das klappt
- Am WE übersehe ich regelmäßig meine Teekanne zu Hause .... deshalb werde ich mir eine zeitlang gelbe Klebezettel hinkleben, die mich an das Trinken erinnern.

Die Positivkette:
- max. Kalrienaufnahme definiert und somit auch ein Kaloriendefizit
- meine Bewegung erweitert auf Wassergymnastik und von Stadt aus zu Fuß zum Arbeitsplatz

mal sehen, wie sich das auswirkt.



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline amynona  

747 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Lektion 1/2016  22.01.2018 • 14:32


Witzig, das ist genau wie bei mir.

An Arbeitstagen schaffe ich die 2 Liter locker. Da trinke ich am Arbeitsplatz schon alleine 1,5 Liter. Plus ein bis zwei Milchkaffee in den Pausen.
Zu Hause dann meist nicht viel, aber besser als gar nichts.

Wenn ich am Wochenende zu Hause bin, trinke ich fast nichts und muss mich oft zwingen, wenigstens einen Liter zu schaffen.

Merkwürdig, oder?



Der schwierigste Weg, den ein Mensch zurückzulegen hat, ist der zwischen Vorsatz und Ausführung.

 
    top
offline Regina1  

783 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Lektion 1/2016  22.01.2018 • 15:00


Ja.....ich denke, zu Hause fehlt die Routine .......

ich probiers jetzt erst mal mit den gelben Klebezettel und hoffe, dass das dann besser klappt glücklich



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline amynona  

747 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Lektion 1/2016  23.01.2018 • 11:00


Ich stelle mir sogar eine volle Kanne Tee hin. Gleich schon morgens und eine Tasse ist immer voll eingeschenkt.
Und was ist?
Ich bin zu "beschäftigt", um zu trinken... zwinkern



Der schwierigste Weg, den ein Mensch zurückzulegen hat, ist der zwischen Vorsatz und Ausführung.

 
    top
offline Regina1  

783 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Lektion 1/2016  23.01.2018 • 13:55


breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline BigMama  

846 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Lektion 1/2016  24.01.2018 • 11:52


ja, die erste Lektion hab ich jetzt auch wieder und war überrascht, dass ich ja noch viiieeel mehr trinken müsste.
Ich schließe mich an: In der Arbeit hab ich meine Routine, nach bestimmten Tätigkeiten etwas zu trinken und bis 12.00 Uhr sollte die Kanne Tee oder die Flasche Wasser leer sein, was gegen 10.00 Uhr kontrolliert wird, ob es denn passt...
Zu Hause überrascht öh Trinken?
Obwohl ich mir jetzt schon wieder angewöhne direkt morgens noch vor dem Aufstehen ein großes Glas Wasser zu trinken.

Oft habe ich dann Sonntagsabends Durst. Mein sicheres Zeichen, dass es über das Wochenende zu wenig war. Dann hau ich meist 1/2 Liter weg...

Ich muss mir da auch mal was überlegen wie es zu Hause besser klappt. Beim Aufstehen und Zubettgehen sind schon zwei große Gläser also + 0,5 Liter.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Regina1  

783 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Lektion 1/2016  25.01.2018 • 08:03


Es ist wirklich ein Phänomen.

Gestern an meinem freien Tag habe ich gleich morgens eine Kanne Tee gekocht und wie Du Amynona gleich eine Tasse eingegossen. Erst kurz vor Mittag habe ich diese Tasse dann getrunken. Als ich das Haus verließ, war immer noch eine Tasse voll übrig nunja nunja



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 12 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden