Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Das Trainingsprogramm » Wochenpläne

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Regina1  

647 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Wochenpläne  29.04.2016 • 06:58


Guten Morgen,

wer von euch arbeitet mit Essenswochenplänen?

Ich habe gestern meinen Wochenplan erstellt und dabei festgetellt, dass es ganz schön mühsam ist, die Rezepte raus zu suchen. Da wird ja noch eine ganze Weile dauern, bis man ein Grundreportoire hat...so wie man das so kennt.

Arbeitet ihr mit Karteikarten, Software, Bücher.......?



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Wochenpläne  29.04.2016 • 13:14


ich helfe mir oft mit Rezepten von der Brigi...e-Diät, da hab ich ein uraltes Buch mit leckeren Rezepten Tagesplänen und auch vielen Tipps.

Die heutigen Rezepte aus der Zeitschrift schmecken mir nicht ganz so oder haben "merkwürdige" Zutaten. Auch hab ich so kleine Kärtchen, weis gar nicht mehr vorher...

Aber die Arbeit bleibt eigentlich, denn wir wollen ja gerade nicht nach vorgesetzten Plänen leben. Also muss man sich seine eigenen Pläne machen. Ich setz mich meist am Wochenende hin. Die Kinder können sich dann etwas wünschen was mal wieder gekocht werden soll und ich versuche dann mir für mittags im Büro daraus etwas "zu basteln", bzw. die Anfertigung für mich fettärmer zu gestalten...
Da hat sich leider nichts geändert.

Gestern gabs es z. B. Nudeln - einfach nur mit einem Löffel Pesto.
Aus den restlichen Nudeln hab ich mir für heute Mittag einen Salat gemacht.
ne Handvoll Nudeln ( 70 Gramm gekocht), 1 Möhre klein geraspelt - (können auch zwei sein), Gewürzgurke dazu -mir reicht eine ca. 8 cm. (können auch 5 Cornichons sein...
Salz, Pfeffer oder rosenpaprika oder Cayenne... etwas Gurkenwasser, 5 TL Salatcreme fettreduziert.
erfrischend und macht satt.
laut dem Rezept dürften es auch noch 50 Gramm Nudeln mehr sein, dafür dann aber auch zwei Tomaten mit rein schnippeln...

Manchmal mach ich mir auch die "große Portion" und ess an zwei Tagen davon... wenn es mir die Kinder nicht wegessen. Den essen die nämlich auch gerne weil keine Erbsen drin sind.

Aber wenn ich nicht mit Plänen arbeiten würde... würde es nur immer etwas auf die schnelle geben: Sahnesaucen, Fertigsachen, Frittieren... etc....
NEIN - DANKE, da setz ich mich gerne hin und plane ... je nach Angeboten



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline kiry  

175 Beiträge
Beitrag Re: Wochenpläne  29.04.2016 • 13:29


Ich bin da auch noch am experimentieren.

Wenn ich einen Plan mache dann mit Zettel und Stift, altomodisch.
Rezepte schreib ich dann das Kochbuch mit Seite dazu oder wo ich es eben habe, Link am PC.

Drucke mir nicht alles aus wegen der Zettelwirtschaft.

Ist sehr ausbaufähig.

Planen tu ich leider noch nicht immer, meistens wenn ich die Gemüsekiste bestelle. Da schau ich was drin ist und was ich daraus zaubern kann und ergänze dann den Einkauf.

Bei uns gibt es zurzeit nichts ausgefallenes wegen der kleinen Kinder, so viel Zeit zum Kochen bleibt da nicht. Deswegen auch kaum Rezepte breites Grinsen

Bei den "modernen" Rezepten nervt mich auch manchmal dass man "merkwürdige" Zutaten braucht die es bei uns zum Teil gar nicht gibt oder nur eine kleine Menge und der Rest bleibt wieder übrig....

Ich übe nämlich gerade nichts vergammeln zu lassen...
 
    top
offline Regina1  

647 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Wochenpläne  29.04.2016 • 16:02


Danke für euren Antworten glücklich

Leider habt ihr auch keine Idee, wie es keine Arbeit macht breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen

Ich hab ihn auch mit Zettel und Stift gemacht. Dann ging die Sucherei lo....Chefkoch...
Kochbücher...abgespeicherte Rezepte ......also das war richtig nervig.....

@kiry....die Ausdruckerei und Zettelwirtschaft hab ich auch schon oft praktiziert und
keine Lust mehr darauf.....

@Petra...wenn ich wüsste, wo das Brigitte Buch abgeblieben ist zwinkern Irgendwo in den
Tiefen wird es verborgen sein...wegeschmissen hab ich es bestimmt nicht....

Ich glaube, ich lege mir einen Karteikasten an...hab ich iwo in den schlanktipps gelesen.
Mit der Zeit hat man dann einen Grundstock und man hat schnellen Zugriff verliebt

Aufwändig kochen tu ich nur am WE. Unter der Woche mache ich auch einfache, schnelle
Gerichte....



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline Sabine  

660 Beiträge

D - Freiburg
Beitrag Re: Wochenpläne  01.05.2016 • 17:29


Das ist so ein Thema für sich.. ich mache Keine, da ich vieles gar nicht essen kann, also ein sehr eingeschränktes Repertoire habe.. Ich konzentriere mich mehr auf das drum herum, langsam essen, hinsetzen beim Essen nunja und genug trinken.. bei mir ist es weniger das Was als das wieviel cool
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Wochenpläne  03.05.2016 • 12:55


Ich hab an der Seite vom Küchenschrank eine Folie... Klebetafel ? oder wie man das nennt?
Ich schreib da immer mit Kreide drauf, was ich gekauft habe, oder was aus dem Tiefkühler muss und bastel daraus die Essen für ca. eine Woche - kombiniert mit den Wünschen der Kiddies.

Ansonsten auch altmodisch mit Einkaufszettel, den ich allerdings im öfter mit dem Handy mache - dazu oft eine zweite Liste was ich mit den Zutaten alles kochen wollte. Manchmal hab ich das nämlich wieder vergessen - altwerd.

aber ich stöber gern in Kochbüchern - und wir haben eine Menge davon, um mir Ideen zu suchen oder altvergessenes (ich habe als Kind Eier in Senfsoße gerne gegessen)...

An so eine Gemüsekiste hatte ich auch schon öfter gedacht, weil da oft Gemüse drin sind, die man sich vielleicht nicht selber kauft und so eher probieren würde... aber sie ist noch zu teuer... gegen Gemüse im Angebot... aber ich hab hier gelernt mutiger zu sein und einfach mal etwas zu kaufen und auszuprobieren. Mangold, Rübstiel, Brokkoli, Paqchoi, Fenchel (und frischen Parmesan) kenn ich als Kind nicht... jetzt weiß ich es ist lecker.



Liebe Grüße, Petra
 
    top
offline Regina1  

647 Beiträge

D - Saarland
Beitrag Re: Wochenpläne  03.05.2016 • 13:08


Das mit dem Aufschreiben der Nahrungsmittel, die da sind und weg müssen...find ich auch eine gute Idee....Gibt hier im Netz auch Seiten, wo man nur die Zutaten eingibt...und dann bekommt man Vorschläge mit Rezepten.....



Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Hoffen auf ein Wunder ;-)
 
    top
offline BigMama  

811 Beiträge

D - Wuppertal
Beitrag Re: Wochenpläne  04.05.2016 • 15:19


ja manchmal kommt auch etwas Gescheites dabei raus...

Mir gings eher darum, dass in den letzten Ecken der Tiefkühltruhe sich gerne etwas manchmal lange aufhält, weil man es dann schon wieder neu gekauft hatte... das möchte ich nicht mehr.

die nächsten Tage sind einfach: Grillen was das Zeug hält... Fisch, Steaks, Burger und viel Gemüse



Liebe Grüße, Petra
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 13 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden